Europe · 15 Days · 65 Moments · July 2017

Mit der Jade nach Norwegen, Schottland,Island


28 July 2017

Es wird wieder getendert. Das Schiff liegt so weit draußen, dass das Tenderboot 15 Minuten braucht. Wir sind im ersten Boot und schon um 8 an Land.
Edingburgh. Leider schon die letzte Station auf der Reise.
Hollyrood Palace. Sitz der Königin, wenn sie in Edingburgh ist. Innen kann man die Räume von Maria Stuart bewundern . Und natürlich Speisezimmer, Empfangsräume, .. der Queen.
Das schottische Parlament. 2004 eingeweiht.
Auf der Royal Mile
Wir gehen erstmal rauf zum Castle. Es sind schon die großen Tribünen aufgebaut für das Tatoo Festival in einer Woche. Und alle Zuwege sind mit Panzersperren gesichert.

27 July 2017

Und eine Runde Pitch and Put muss auch noch drin sein, wenn man schon mal in Schottland ist.
Invergordon im schottischen Hochland. Wir fahren nach Dunrobin Castle

26 July 2017

Kirkwall St Magnus Cathedral als Abschluss.
Die italienische Kapelle. Von Kriegsgefangenen im 2. Weltkrieg in ihrer "Freizeit" erbaut. Ansonsten haben sie an den Churchill-Barriers gearbeitet. Einem Damm gegen deutsche U-Boote. Das Wetter ist leider mittlerweile so schlecht, dass man davon nicht viel sehen ja.
Skara Brae. Die 5000 Jahre alte Ansiedlung gilt als die älteste erhaltene Siedlung der Welt.
Orkneys Scotland. Von Kirkwall geht es mit dem Neuwagen zu den Standing Stones oh Stennes, dann zum Ring of Brognar.

25 July 2017

Seetag auf dem Weg zu den Orkneys.

24 July 2017

Zum Abschluss noch ein Wikingerbier.
Vielleicht der Höhepunkt der ganzen Reise. Wale beobachten. Das Wetter ist traumhaft. Wir sehen jede Menge Wale.
Der Botanische Garten. Absolut sehenswert. Ende Juli blühen hier die verschiedensten arktischen Pflanzen gleichzeitig.
Akureyri. Hier wollen wir Whale Watching machen. Akureyri liegt am Ende eines 100km langen Fjord, in dem es viele Wale gibt. Aber zunächst mal etwas Stadtbesichtigung.

23 July 2017

Perla Sieht von außen fast aus wie eine Moschee. Innen ein moderne Gebäude mit Ausstellung über Gletscher. Tolle Aussicht vom Dach aus auf die Stadt.
Nach 256km sind wir zurück in Reykjavik.
Harpa. Der Konzertsaal am Hafen. Alles aus Glas.
Leif Erikson Denkmal vor der Kirche.
Heute schauen wir uns Reykjavik an. Blick von der Kirche auf die Stadt.

22 July 2017

6. STATION: Geothermale Felder
5. STATION: Kedir-Krater Man kann ihn einmal umrunden. Die Farben sind beeindruckend.
4. STATION: Sjaltholt- Kirche. Ältester Bischofssitz auf Island.
3. STATION: Gullfoss. Der "goldene Wasserfall." Einfach nur unbeschreiblich beeindruckend.
2. STATION: Geysir
Island. Ankunft in Reykjavik. Mit einem Leihwagen starten wir die klassische Eintagesrundfagrt, den "Golden Circle"
1. STATION: Thingvellir Ehemaliger Versammlungs- und Gerichtsort der Wikingerstämme auf Island. Liegt direkt auf der Grenze zwischen eurasischen und nordamerikanischer Kontinentalplatte. Die eindrucksvolle Basaltschlucht zeigt es.

21 July 2017

Einstimmung auf Island. Beim Abendbuffet am Ende des des Seetages gibt es Wikinger aus Melonen geschnitzt.

20 July 2017

Am Leuchtturm an der südlichsten Spitze der Insel. Die Puffins in den Felsen sind das absolute Highlight.
Shetland Insel. Wir fahren mit dem Tenderboot an Land nach Lerwick auf dem Mainland, der Hauptinsel. Das Wetter ist leider schlecht. Auf dem Weg zur Leihwagenstation schüttet es.
Jarlshöff. Eine uralte Besiedlung. Beginnend mit 4000 Jahre alten Hütten bis zu den Wikingern. Einfach toll. Und das Wetter spielt auch wieder mit.
Auf dem Weg nach Süden überqueren wir den Flughafen. Da gerade ein Jet startet, ist die Schränke runter. Das gibt es wohl nur auf den Shetlandinseln.

19 July 2017

Ausfahrt durch den Byfjord. Auf dem Weg zu den Shetland- Inseln.
In Bryggen, dem alten Handelszentrum der Hanse in Bergen. UNESCO Weltkulturerbe. Alle Häuser sind aus Holz.
Erste Station ist der Hausberg von Bergen, der Fløyen. Mit der Fløybanen, einer Art Zahnradbahn geht es hinauf.
In der Stadt.
Auf dem Fischmarkt. Neben Fisch aller Art gibt es Elchwurst, Rentierwurst, Walfusch, ...
Oben auf dem Berg. Neben der Aussicht gibt es ein Naherholungsgebiet mit Spielplätzen, Klezterpark, Ziegen, Skiloipen, ... Den Weg nach unten machen wir dann zu Fuß. Ein toller Spaziergang, ca. 45 Minuten.
Tag 4: Bergen. Zweite Station in Norwegen. Das Schiff liegt ganz in der Nähe der Stadt und wir starten direkt um kurz nach 8:00

18 July 2017

Abschied mit Feuerwehrschiff. Mit laufenden Fontänen. Vielleicht ist der Kapitän aus dem Ort. Norweger ist er auf jeden Fall.
Erste Station: Ålesund in Norwegen. Eine für norwegische Verhältnisse mittelgroße Stadt, 40000 Einwohner. Liegt in herrlicher Fjirdlandschaft. Wir beginnen mit dem Aufstieg auf den Hausberg, den Fjellstua. 418 Stufen. Die Aussicht auf die Stadt ist traumhaft. Die Stadt liegt auf mehreren Inseln, die teilweise durch Unterwassertunnel verbunden sind.
Und die obligatorischen Trolle. Ohne die geht es in Norwegen nicht. Der Troll ist der rechte auf dem Bild mit den blonden Haaren.
Hauptsehenswürdigkeit in Ålesund sind die Jugendstilhäuser. Vor 100 Jahren ist die Stadt abgebrannt und wurde dann in Stein (in Norwegen damals unüblich) wieder aufgebaut.
Das Aquarium von Ålesund. Liegt etwas außerhalb. Wir sind mit dem Bus hingefahren. Müssten aber recht lange warten. Fährt nur einmal pro Stunde. Ganz nett, aber man muss es nicht unbedingt gesehen haben. Es gibt viele Aquarien mit allem was so vor Norwegen schwimmt und Seehunde, Otter und Pinguine.

17 July 2017

Seetag auf dem Weg nach Norwegen. Draußen ist es so windig, dass am Nachmittag der Außenrundgang auf Deck 7 geschlossen wird. Also kein Tag am Pool, sondern entspanntes Lesen in der Lounge. Und Bingo. Wir gewinnen leider nichts. Am Abend gehen wir in das chinesische Restaurant. Das Essen ist super. Dann noch Abendprogramm. Die Show im Theater ist eher mäßig. Aber der Pianospieler in der Bar gefällt uns sehr gut (Der ist nicht auf dem Bild, das ist ein anderer Musiker).

16 July 2017

Und nochmal Willkommhöft. Diesmal von der Schiffsperspektive.
Ausfahrt die Elbe entlang. Einfach schön.
Sail Away Party. Wegen Regen vom Pool in die Spinnakker Bar verlegt. Wir warten auf die Abfahrt. So gegen 7 geht es dann auch los. 2h Verspätung. Aber wir sind ja jetzt im Urlsibsmodus.
Einschiffung. Wir sind an Bord. Die Wasservorräte in der Kabine sollten reichen. Und sonst gibt es ja Alternativen
Schluß mi Hamburg. Fahren jetzt zum Parkplatz und von da per Shuttle zur Einschiffung nach Altona.
Schlagermove 2017. Ein Fest für jung und alt!

15 July 2017

Die Stadt ist fest in der Hand des Schlagermove. Dubios verkleidete Gestalten, alle betrunken. Selbst die Limonenjette bleibt nicht verschont.
Wir sind zum Willkomhöft nach Wedel gefahren. Da ist es schön und ruhig. Die erste halbe Stunde will sich kein Schiff blicken lassen, aber dann sehen wir mit der Costs Pacifica und später der Aida Prima gleich 2 richtig große Pötte.
Weitere Impressionen. Hafencity , Speicherstadt, Rathaus
Die Elbphilharmonie. Mit einer langen Rolltreppe geht es auf die Plaza. Der Blick von hier ist toll.
Flohmarkt in St. Pauli. Katrin ist in ihrem Element.
Frühstück im Hotel Auszeit. Die Marmeladenauswahl ist witzig: "Orange trifft Ingwet", "Aprikose küsst Orange", "Brombeer bleibt solo". Das Frühstück insgesamt super.

14 July 2017

Der Michel.
Es regnet. Macht aber nichts.
Abendessen im Portugiesenviertel. Hier gibt es jede Menge portugiesische, brasilianische und italienische Restaurants. Die Fischpfanne war super. Der Rotwein auch.
Erster Blick auf Hamburg. Sind mit der S-BAHN bis Landungsbrücken gefahren. Im Hintergrund die Elbphilarmonie und davor ein alter Segler, die Rickmar Rickmars (oder so ähnlich, sagt Katrin).
Proviant ist bereit. Jamie ahnt schon im Hintergrund, dass er zurück gelassen wird.
Jetzt gehts los. Zunächst mal nach Hamburg. Der echte Start ist er Sonntag. Vorher noch eine kleine Auszeit. Da ist der Name unserer Hotels in Hamburg Programm.