Germany · 4 Days · 6 Moments · December 2017

Maria - Felicitas's Urlaub in Germany


3 January 2018

2 January 2018

2.Januar 2018 Heute sind wir Richtung Nordsee gefahren, nach Friedrichstadt, auch Klein Amsterdam genannt und das zurecht. Es regnet nicht mehr so viel und der Wind ist zwar eisig, aber nicht mehr so heftig. Hin und wieder scheint sogar die Sonne ☀️ . Allerdings schwimmen wir mehr auf dem Stellplatz als dass wir stehen … Ein kleiner Spaziergang durch dies Städtchen und die Einkehr in das einzig offene Café haben uns von einer hübschen Idylle überzeugt! Hier gibt es eine Moschee 🕌, eine Synagoge, eine evangelische und eine katholische Kirche, eine Remonstranten Kirche, eine Mennoniten Kirche und das Museum „Alte Münze“. Also eine Weltstadt 😉😀 s. Stadtplan.

31 December 2017

Dauerregen!!! Nach getaner Pflicht (Ent— und Versorgen) haben wir uns auf den Weg zum Mittagessen 🥙 im Fee (Eckernförder Highlight) gemacht. Für mich gab es Gulaschsuppe, für Vati wie gestern Käsekuchen 😉😊. Anschließend sind wir, wie gestern, über die Promenade zurück zum Womo und hatten definitiv das Gefühl für heute genug feuchte Frischluft gehabt zu haben 😉😖

30 December 2017

Fortsetzung zum 30. Dezember 2017 Heute Mittag sind wir zu einem kleinen Bistro gestartet, dass uns Ulmon als Highlight empfahl und das war es auch!!! Anschließend sind wir die Strandpromenade entlang zum Womo zurück. Dann waren wir super stolz dem Wetter getrotzt zu haben!!!... Nachher werden wir den reservierten Tisch im „A Tavola“ zum Abendessen aufsuchen 😉😀😘😘😘
Am Donnerstag, den 28. Dezember sind wir um 14:00Uhr gestartet. Da es schon zu spät war, um bis nach Friedrichstadt zu fahren, sind wir nach Stade gestartet. Erst haben wir allerdings bei Martin das Weihnachten übriggebliebene Fleisch vorbeigebracht, in dem Glauben, dass der Abstecher wohl auf dem Weg liegt. Weit gefehlt: das Navi führte uns nach Nienburg zurück und dann über Verden gen Norden... In Stade haben wir wieder auf dem, von uns so geschätzten Stellplatz „Schiffertorsstraße“, übernachtet. Am Freitag sind wir weiter nach Eckernförde. Hier haben wir, wie vergangenes Jahr, auf dem tollen Stellplatz Am Noor einen Stellplatz gesucht. Beide Plätze waren sehr! gut besucht! In Eckernförde sind wir erstmal geblieben: Freitagabend haben wir schließlich, nachdem wir keinen gemütlichen Platz für einen Nachmittagskaffee gefunden hatten, einen kleinen Tisch an der Tür von „A Tavola“ in der alten Bauschule bekommen, denn, wie vergangenes Jahr, waren alle Restaurants überbelegt...