Germany, Svalbard · 44 Days · 12 Moments · January 2018

Survival-Training Spitzbergen


1 March 2018

Sind nur die ersten Bilder. Weitere folgen. Jedenfalls ein unvergesslicher Tagestrip. 😍

28 February 2018

Morgen am Abreisetag steht mir das Highlight der Woche bevor. Mit ausgeliehenen Schneemobilen fahren wir Richtung Ostküste mit der Möglichkeit Eisbären zu sehen ( 6h Scootern😍😍)
Hier versucht ein Amerikaner etwas essbares anzubauen. Bei Perma- Frostboden wächst kein Gemüse 🤣 Könnte auch ne neumoderne Drogenküche sein oder Hanfanbau 😎
Nach 2 Tagen Regen konnte ich endlich wieder mich länger draußen aufhalten. Bei schlechtem Wetter ist man hier oben echt aufgeschmissen😩

24 February 2018

Nette hinmelsbeleuchtung🙃

23 February 2018

Erste Wanderung heute Nach 500 Höhenmeter mussten wir leider umdrehen. Einer Wanderin war es zu windig und zu kalt Nebenbei muss einer Wanderung immer 1 Gewehr zur Sicherheit mitgenommen werden. Eisbären sind hier die größte Gefahr der Menschen
Morgenimprressionen ausm Zimmerfenster 😁

22 February 2018

Nach einer holprigen Anreise, konnte ich den bestmöglichen Start auf Longjärbjen mit erleben. Warum erfahrt ihr gleich 😉 Wie schon beschrieben hatte ich nur einen 45 minütigen Zwischenaufenthalt auf dem Osloer Flughafen. Abzüglich einer verspätungszeit von 30 min bleib da nicht mehr viel übrig 😅 Von Gate zu Gate sprinten ist wie nen lebender Hindernislauf, dessen Menschen die Pylonen darstellen. 😅 Ich weiß nicht wie es Norwegian Air geschafft hat aber mein Gepäck hat anscheinend Beine bekommen und es auch rechtzeitig in den Anschlussflug geschafft. Großes Lob an Norwegian Air !!!!!!👍👍 Und kostenloses Internet im Flieger 😉 Und jetzt kommt erst das Highlight. Nach einem netten Empfang von 2 Deutschen Studenten gab es Bier und richtig krasse Nordlichter zu sehen. Und das an meinen ersten Tag 😍😍 ( Bilder Folgen ) Klasse Start
Ankommen werde ich heut Abend um 19:45 Uhr mit kurzen Zwischenstopp (45 min) in Oslo.
Es geht mal wieder auf Reisen. Zwar nur ne Woche aber sicherlich ein Abenteuer der besonderen Art. Warum diese Reise so speziell ist? Vielleicht weil momentan noch die Dunkelheit auf Spitzbergen überwiegt, oder eine Wanderung nur mit Schusswaffen unternommen werden darf. Vielleicht aber weil es mehr Eisbären als Menschen auf der Insel Leben oder die karge Weiße Landschaft überzeugt. Ich werde sehen und ich werde berichten! Ich bin jedenfalls bereit und freu mich sehr 😍

17 January 2018

16 January 2018

Its coming Soon.....