Germany, Denmark · 11 Days · 3 Moments · July 2017

Hamburg/ Sylt/ Aarhus/ Kiel


8 August 2017

31 July 2017

Aarhus, mit Mama und Papa. Ich hatte ab 9.00 Uhr wieder Pause, habe mich aber erstmal ins Bett gelegt da ich noch ein wenig mit der Umstellung meiner Arbeitszeit zu kämpfen habe. Um 12.00 Uhr habe wir in Aarhus angelegt und Mama und Papa haben schon gewartet. Wir sind dann in die Stadt Glasuren und haben Kaffee getrunken. Es ist sehr angenehm mal jemand anderes als die ganzen Schiffs Kollegen um sich herum zu haben!!! Um 14.00 Uhr musste ich dann leider schon wieder arbeiten. Aber ich habe es ja bald geschafft, nur noch 44 Tage und der Rest von heute !!!

30 July 2017

MS Europa meets Sansibar ⚓️🛳🌊🍾🍸🍹🎈✨🎤🏝🎆🎇 Ab Nachmittags war das Schiff komplett voll mit 400 Gästen. Am Pool auf Deck 8 wurde eine Bühne aufgebaut und wir haben auf dem kompletten Deck verschiedene Büfetts aufgebaut. Diese wurden dann ab 19.30 Uhr eröffnet. Ich habe am Anfang bei der Austern uns Hummer Station geholfen und bin später am Schokoladenbrunnen gestanden. Ein paar Stars und Sternchen waren auch dabei, leider habe ich es nicht geschafft ein Foto mit Günther Jauch zu machen. Nach Feierabend sind wir mit dem Tender an Land und haben es uns bei Gosch gemütlich gemacht. Ich glaube ich bin irgendwann um 3.30 Uhr in meinem Bett gelegen.

29 July 2017

MS Europa meets Sansibar. Mit Beginn dieser Reise bin ich leider endlich auf der Patisserie. Eigentlich wollte ich unbedingt auf diesen Posten, leider habe ich aber die schickt erwischt in der man richtig bescheidene Arbeitszeiten hat und auch immer allein in der Küche ist. Mein Tag sieht so aus, das ich um 6.00 Uhr beginne und bis 9.00 Uhr arbeite, dann habe ich bis 14.00 Uhr Pause und arbeite dann wieder bis 21.30 Uhr. Eigentlich wäre es echt toll, ich arbeite aber leider immer alleine, und alle anderen sind dann da wenn ich Pause habe!! Das ist überhaupt gar nicht mein Fall, die Arbeit ist ja kein Problem, Patisserie kann ich ja! Ich hoffe das sie für nächste Reise einen neuen für die Pati finden und ich wieder in die Küche komme und normal arbeite. Noch dazu bin ich wirklich fertig mittlerweile, jetzt fahre ich knapp 4 Monate und das Aufstehen jeden Morgen ist die Hölle..... So genug geheult, ansonsten war das Sylt Event sehr stressig, aber auch echt toll.