Europe · 18 Days · 23 Moments · September 2017

J+L+M in Norwegen


20 September 2017

An der ziemlich stürmischen Ostsee wurde heute Früh noch ausreichend Frischluft getankt für die kommendem Stunden im Auto. 💨🌊 Von Rostock gings über Berlin und Leipzig in Richtung Nürnberg, wo wir uns wieder ein beschauliches Plätzchen zum Übernachten suchen werden (nachdem uns der Benzindunst und das hypnotische Brummen des Kühl-LKWs am Autohof Northeim bei der Fahrt nach Norwegen so schön in den Schlaf gelullt haben, wirds wohl auch heute wieder ein ähnlich stilles Örtchen werden 😬)

19 September 2017

Schweren, schweren Herzens haben wir heute Skandinavien verlassen 😢😩💔 in der Früh hab ich noch eine Ehren-Laufrunde mit Molly in Göteborg gedreht 🏃🏼‍♀️ (und hin und wieder kurz die Augen zugemacht und mir heimlich gedacht ich würd hier jeden Tag entlang laufen und den anderen Läufern "Hej hej!" zurufen ☺️) Über die Øresundbrücke gings nach Dänemark und von dort mit der Fähre nach Rostock, wo wir uns für die heutige Nacht in beinahe selbstgeißelnder Manier ins Epizentrum deutscher Campingkultur begaben 😬🤦🏼‍♀️

18 September 2017

Weil wir so gut in der Zeit liegen, haben wir uns kurzerhand entschlossen über Schweden heim zu fahren 🇸🇪 (und die Lena vielleicht dort zu vergessen 🙄😁) und man glaubt es kaum: wir hatten einen durchwegs sonnigen Tag ☀️😍 Auf dem Weg hierher sind wir zuuufällig über das Norwegian Outlet gestolpert 🤗🛍 Weihnachtsgeschenke für dieses Jahr sind damit erledigt 👍🏻😁
Heute stand Business am Programm... und offensichtlich heißt das in Norwegen: Bootfahren, Bier trinken und Barbecue mit beeindruckenden und wahnsinnig netten Veteranen, vielen tollen Geschichten und hübschen Urlaubsflirts für Molly! 😊👍🏻 ich mag die Norweger 🇳🇴 ❤️

16 September 2017

Die Zivilisation hat uns wieder! Gestern sind wir bei traumhaften Wetter (ja es gibt anscheinend auch Sonne in diesem Land ☀️) in der Hauptstadt angekommen. Jojo war völlig aus dem Häuschen weil man rund um Oslo 110 km/h (!!!) auf den Schnellstraßen fahren durfte - hui! Heute stand das obligatorische bummeln und "Woah schau, da is a cooles Gebäude!" auf dem Programm. 2 dieser coolen Gebäude entpuppten sich als die Oper (auf deren Dach man rauf gehen kann) und - upsi 😁 - das königliche Schloss 👑 naja, man könnts ja auch fast mit Schloss Ebenzweier verwechseln 😄 ein bissi shoppen waren wir auch - ich konnte Jojo einfach nicht davon abhalten 😫😱 meine kleine Shoppingqueen 😉 Highlight waren aber eindeutig die Mathallen - ein kulinarisches Wunderland in einer alten Fabrikshalle, wo man sich durch allerlei Köstlichkeiten durch probieren kann 🤤

14 September 2017

Also schön langsam werd ich heiser vor lauter "Aaaahs" und "Oooohs" und "whoaaas" 😳 auf unserem Weg nach Oslo sind wir auf das Örtchen (eher eine winziges Hütten-Konglomerat) Høvringen gestoßen. Es liegt auf einem Fjell (ich glaub das is so was wie eine Hochebene) im Rondane Nationalpark. Inmitten dieses Farbenspiels der Flechten und Bodendecker campieren wir heute 😍 einfach woooaaahhh! ❤️

13 September 2017

Jetzt gehts einmal quer durchs Land von Ålesund nach Oslo, wo wir am Samstag unser Bobil parken möchten. Natürlich nehmen wir noch ein paar hübsche Fleckchen mit - zB die Trollstigen, Alptraum jeden Autofahrers, atemberaubendes Erlebnis für jeden Beifahrer 😁 also während Jojo sich fluchend und mit Schweißausbrüchen raufgequält hat, kam ich in den Genuss einer unbeschreiblichen Aussicht, zu der sich glücklicherweise auch noch ein Regenbogen gesellte 🌈😍 oben könnte auch Jojo die umwerfende Aussicht über die weltberühmte Straße in das dahinter liegende Tal bewundern. 😊
Um mal wieder ein bisschen Zivilisationsluft zu schnuppern, haben wir das Hafenstädtchen Ålesund besucht - eine Hochburg des Jugendstils. Leider hat das einen traurigen Hintergrund: Anfang des 20. Jahrhunderts ist Ålesund fast komplett abgebrannt. 🔥 Man hat die Stadt jedoch umgehend neu gebaut und das im damals üblichen Jugendstil. (Ja wir informieren uns auch über die Orte, die wir besuchen 😉) den schönsten Blick über die Stadt hat man vom Fjellstua - das is sowas wie der Mönchsberg von Ålesund 😄 Die Selfies mit Molly müssen wir noch üben 😜 Achja, und ich hab 4 Wollgeschäfte im Umkreis von 300m gefunden!!! 😍 Hab ich schon erwähnt, dass ich dieses Land liebe?! ❤️

12 September 2017

Bevor wir uns heute auf den Weg nach Ålesund gemacht haben, sind wir am Vormittag noch zum Storsætervossen gewandert. Ja gut, das ist mittlerweile der 725. Wasserfall auf unserer Reise, aber hinter dem konnte man durchgehen! 😁 das war schon ziemlich cool 😊 beim Abstieg wurden Jojo und Molly Opfer einer Flauschattacke 🐑 einige Schäfchen waren not so amused, dass ein Wölfchen durch ihre Weide spaziert... aber mein invincible Viking warrior hat unser Mädi tapfer verteidigt 😍

11 September 2017

Nachdem wir gestern eine kleine gemütliche Wanderung zum Gytrifossen am Fuße des Jostedalsbreen gemacht haben, gings heute auf in den Geirangerfjord, an dessen Ende wir heute Nacht bleiben. Auf der Fähre dorthin hatten wir einen großartigen Blick auf den UNESCO Fjord 😍 Molly war der Star bei den Asiaten auf der Fähre, die ihre Selfie-Sticks zwischen Fjord und Wauz hin und her schwenkten 📸 🐕 Eine Frau ist sogar in Tränen ausgebrochen als sie Molly ein Leckerli geben durfte und sie ihr dabei die Hand abgeschleckt hat 😂

9 September 2017

Jojo hat heute festgestellt, dass auch er - the invincible viking warrior king - Muskelkater bekommen kann 😂😆 drum kam ein Fahrtag uns allen ganz gelegen. Von Flåm gings in halsbrecherischen einspurigen Serpentinen (Hut ab vor meinem grandiosen Bobil-Fahrer 😘) rauf aufs Aurlandsfjellet und weiter auf dem Snøvegn durch eine Landschaft, die so atemberaubend schön war und irgendwie gar nicht von dieser Welt zu sein schien ❤️ weiter fuhren über Lærdal, den Sognefjord und Skei nach Olden. Schafe und Kühe auf den Straßen sind hier offensichtlich ganz normal 😊 bald haben wir auch schon die ersten Gletscherzungen des Jostedalsbreen Nasjonalpark gesehen, wo wir heute Abend unser Lager aufgeschlagen haben (am Fuße des Briksdalsbreen) 🏕🏔

8 September 2017

Kaum in Flåm angekommen, haben wir die Rucksäcke gepackt und sind zur Flåmbahn marschiert, die uns rauf ins Örtchen Myrdal gebracht hat 🚞 die Fahrt mit dem historischen Zug über die steilste Bahnstrecke Europas war echt schon ein Erlebnis - aber nichts im Vergleich zu der 21km langen Wanderung zurück nach Flåm, die danach anstand. Durch ein mystisches, fast unberührtes Tal gings die knapp 900 Höhenmeter wieder runter, vorbei an unzähligen Wasserfälle, gigantischen Felsformationen und - Achtung - einem Vorarlberger Ziegenhirten 🐐😂 bei dem haben wir gleich mal ein Stunderl Pause gemacht, Kaffee mit Ziegenmilch getrunken, Ziegenmilch Pancakes gegessen (mit Bringebær Marmelade) und Ziegenkäse verkostet - alles selbstgemacht von seiner Frau, einer Schweizer Sennerin. Auf dem weiteren Weg ins Tal haben wir festgestellt, dass Molly keine dunklen Tunnel mag (was ich mit einer blutigen Hand bezahlt hab), sehr wohl aber Mäuse fast ins Jenseits befördern kann - den Rest erledigt das Herrli 😬?
Ziemlich früh sind wir heute nach Flåm aufgebrochen damit wir den Tag noch für eine Wanderung nutzen können. Aber schon die Fahrt in das 400-Seelen-Örtchen war schon wieder ein Erlebnis! 😄 Kreisverkehre im Tunnel 😳 riesige Brücken und unzählige Wasserfälle... die Straße war diesmal etwas besser ausgebaut - dementsprechend entspannt war Jojo heute auch 😜

7 September 2017

Weil wir ja noch viel vorhaben, haben wir heute mal ein paar Meter gemacht. Von Jørpeland gings über Sand, Røldal und Skare nach Odda. Eigentlich wäre Eidford mit dem Vøringsfossen (Europas höchster Wasserfall) unser Ziel gewesen, aber die Straßen waren dann doch recht mühsam zu fahren und wir haben in Ringøy unser Nachtlager aufgeschlagen, wo wir einen wirklich hübschen, beschaulichen Platz am Ufer der Eidfjords gefunden haben 😊 auf der Fahrt haben wir 2 Fjordpferde getroffen (Ferdi und Fjordi) und haben festgestellt, dass die wahren Helden unserer Zeit die LKW Fahrer Norwegens sind 😳🚛

6 September 2017

Die erste große Wanderung liegt hinter uns und es war atemberaubend!!! Der Preikestolen ist wirklich imposant und sch...-hoch 😳 dass da nicht mehr passiert wundert mich - vor allem angesichts der Menschenmassen, die da raufpilgern und glauben Sandalen und ein Selfie-Stick sind adäquate Bergausrüstung... es sind doch 2 Stunden rauf und teilweise auf blankem Fels, wo's daneben ein paar hundert Meter senkrecht in die Tiefe geht. Molly hat dort oben eine Vorliebe für chinesisches Essen entwickelt 😄 🍣🍜🍚 fast gäbs jetzt ein paar Asiaten weniger 🙄

5 September 2017

Stavanger war wirklich einen Abstecher wert! Ein überschauliches hübsches Städtchen mit einer unerwarteten Farbenpracht, die dem triesten norwegischen Wetter zu trotzen scheint 😊 Molly hat ein paar Schafe gehütet und einige Artgenossen getroffen - wir waren keine 24h hier und haben 2 Eurasier und 2 weitere Eurasier-Besitzer getroffen... 😃

4 September 2017

Gestern gings nach Stavanger und allein der Trip war schon atemberaubend schön 😍 die Landschaft ist wirklich beeindruckend und die größeren E-Straßen sind auch mit dem Bobil gut befahrbar. Molly hat nach gefühlten 1000 Stunden Fahrzeit protestiert und wollte auch mal vorne sitzen 😄 Heute regnet's 🌧 deshalb machen wir ein bisschen Sightseeing in der Hauptstadt von Rogaland. Am Abend brechen wir Richtung Preikestolen zur ersten großen Wanderung auf. Hoffentlich wird das Wetter morgen besser 😊
Meer und Molly haben sich noch nicht so ganz angefreundet 😄 scheint ihr etwas zu salzig zu sein... und alles riecht komisch und ist sandig und überhaupt! Aber hübsch ist es hier trotzdem 😊🌲🌊☀️

3 September 2017

Nach stundenlanger, qualvoller und strapaziöser Überfährt auf einem stinkenden, schwankenden lautem Ungetüm begleitet von tosendem, ohrenbetäubendem Lärm und paniert mit einer feuchten Salzkruste erreichen wir ENDLICH das Festland 😌😓 nachdem der Hund verzollt ist, verfahren wir uns gleich mal auf einen Radweg (Ich glaub Jojo hat das mit den schmalen Straßen etwas zu wörtlich genommen 😄)... kurze Fahrt noch zu einem Campingplatz Nähe Kristiansand und los geht das Abenteuer Norwegen 🇳🇴
Kurzer Stop in Flensburg - die Stadt mit den geschmackvollsten Straßennamen Deutschlands 😁
Morgenstimmung irgendwo im nirgendwo zwischen Harz und Weserbergland 🛣🚍 es schläft sich ganz wunderbar in unserem Bobil!!! 😌

2 September 2017

Kurz mal Beine vertreten im Wald 😊🌲🌲🌲
Wölfchen verstaut - ab die Post! 🇳🇴😊