Turkey · 13 Days · 57 Moments · October 2013

Günther Busetti

Lykische Küste entdecken und entspannen


16 October 2013

Spa & Wellness im Euphoria Zum Abschuss unseres Urlaubs im Euphoria Hotel Tekirova genießen wir das Spa & Wellness Center im Euphoria. Das Hotel bietet eine aktive und unterhaltsame Atmosphäre, in der Sie Ihren Körper und Seele im Wellness-Center mit Alternativen wie Massage und Hautpflege, Hand-und Fußpflege-Behandlungen, Haar-Styling und Sport im Fitness-Center, entspannen können. Wir haben uns für eine Oberkörper Massage entschieden (zeitgerecht vorher an der Rezeption anmelden).

15 October 2013

Zwei weitere Tipps nähe Antalya Wir haben Perge und Aspendos leider nicht besuchen können, wären aber gerne hingefahren!
Aspendos - eines der best erhaltenen Theatergebäude der Antike Es liegt 50km östlich von Antalya und ist absolut sehenswert. In diesem römischen Theater, dass das besterhaltenen dieser Art ist, wird heute nur noch eine Veranstaltung abgehalten, das "Aspendos Opern und Ballett Festival" das im Juni stattfindet. Es bot rund 15.000 - 20.000 Menschen Platz und die Größe ist einfach gewaltig. Lustiges Detail: in den höheren Rängen kann man auf einigen Sitzplätzen noch eingravierte Namen erkennen - Abonnenten! Auch die Akustik soll phänomenal sein; die Schauspieler und Musiker benötigten keine Mikros und Lautsprecher! In der Unterstadt kann man auch umher spazieren, in der noch einige Überreste eines Aquäduktes, eine 32m lange Wand eines Tempels und anderes gut erhalten sind.
Perge - mit dem größten Stadion der Antike Am Weg dorthin müsste man leider durch Antalya durch, immer auf der Hauptstraße entlang und Hinweis Richtung Aspendos folgen. Perge (Pergai, Pergae) liegt 18km nordöstlich von Antalya in der Nähe des kleinen Dorfes Aksu auf einen steilen Hügel des Aksu Cayi. Aspendos zählte in der Antike zu den größten griechischen Städten an der anatolischen Südküste. Hier ist nicht das Theater jedoch aber das Stadion das am besten erhaltene in der Türkei. Das Stadion entstand im zweiten Jahrhundert und ist sagenhafte 234m lang und 34m breit. Sie wurde auch für Gladiatorenkämpfe genutzt.

14 October 2013

Türkischer Abend im Euphoria ...... geboten wurde hier alles was dazugehört. Bilder sagen mehr als Tausend Worte.
Ausflug nach Kas - kleine Stadt am Meer! Kas liegt nahe der Südspitze Lykiens südöstlich von Fethiye und ist ein wunderbarer Kleinod malerisch am Meer gelegen mit alten Stadtkern. Am Ende der Hauptgasse steht auf einem Podest ein lykischer Sarkopharg aus dem 4. Jh. vor Chr. Vorbei an den resten der Stadtmauer gibt es zahlreiche Relikte wie das gut erhaltene antike Theater zu besichtigen. Außerdem sind an dem die Stadt im Nordosten umgebenden Felsen Kammergräber zu sehen (Abends sogar beleuchtet). Badesachen nicht vergessen, denn an der engsten Stelle beim Übergang zur Halbinsel sind an beiden Seiten öffentlich zugängliche Strände. Die Halbinsel selbst sollte man unbedingt umrunden!

13 October 2013

Baden wo es noch erlaubt ist: Cleopatra Teich Für ca. 10€ kann man im Cleopatra Teich baden gehen, der mit 36° warmen Thermalwasser gefüllt ist. Im Teich liegen alte Steine aus Marmor und gestürzte Säulen.
Entstehung!? Die Sinterkalke (Travertin) kommen von Quellen die große Mengen an Laziumbikarbonat enthalten und 34°-35° warm sind. Sobald dies an die Erdoberfläche gelangt wandelt sich der gelöste Kalk um und das entstandene Kalziumkarbonat lagert sich als grauweißer Kalkfilm ab! Verzweigt sich der Wasserlauf entstehen Becken und Terrassen! Voila!
Pamukkale - Travertinkaskaden vom Feinsten Wie ein Gletscher sieht Pamukkale aus und wird oft Baumwollschloss oder Watteschloss genannt, trotz der harten Kalksinterterrassen! Das Naturphänomen ist touristisch sehr bekannt und daher musste auch eingegriffen werden in die dadurch auftretenden Umweltprobleme. Die vielen Hotels, die wie Pilze rund um Pamukkale entstanden sind heute wieder abgerissen, da sie durch den Wasserverbrauch, den Aufbau auf den Terassen stoppten! Wegen der Erhaltung des Naturschauspiels ist das Baden und Betreten nicht mehr erlaubt! Betreten darf man lediglich künstliche Terassen - einen Nachbau aus Beton! Also: nicht täuschen lassen.
Pamukkale Wer auch heute noch einen langen Ausflug machen und das Auto so richtig strapazieren möchte hat die Möglichkeit nach Pamukkale zu fahren. Wir wollten diesen Ausflug gerne machen, haben dann aber doch wegen der Entfernung gekniffen. Im Nachhinein betrachtet wäre ein Inlandflug eine Lösung gewesen. Mit dem Auto sind es immerhin fasst 300 km bis dort hin. Da die Autobahn sehr gut ist schafft man das in 4 Stunden. Die Variante mit dem Flieger würde € 180.- kosten.

12 October 2013

Die Flammen von Chimaira Im südlichen Teil des Nationalparks "Olimpos Beydaglari Milli Parki", der gleich hinter unserem Hotel beginnt, kann man ein naturlandschaftliches Phänomen beobachten: die ewige Flamme von Chimaira! Die Chimäre war ein Feuer speiendes Ungeheuer der griechischen Mythologie. Seit der Antike brennen hier an fast 20 Stellen, die methanhaltige Erdgas-Austritte aufweisen, Flammen. - daher bitte Taschenlampe für den 1km langen Aufstieg über Steintreppen mitnehmen und nur Abends gehen. Man muss auch keine Sorge haben hier alleine unterwegs zu sein. Die Anfahrt kommt einem zwar Elend lange vor und die Strassen sind im letzten Bereich steinig aber das muss man einfach gesehen haben. Eintritt 5TL Die Einheimischen kommen hier übrigens immer mit Essen her und Grillen! :) Eine nette Idee!
Die Ruinen von Olympos Bevor man zu den ewigen Flammen geht, schadet es nicht, das Gebiet des früheren Olympos zu erkunden!
Reptilienpark in Tekirova Wer total auf Krokodile, Schlangen, Schildkröten, Leguane, Eidechsen, Skorpione und Spinnen steht und noch dazu einen Faible für Heilpflanzen, Kakteen und exotische Bäume hat, ist hier genau richtig! Seit 2005 gibt es den Ekopark Tekirova! Der Eintrittspreis von € 15.- pro Person dient auch der Versorgung der Tiere und der Erhaltung des Parks. Die Leute hier sind sehr auf diese Touristengelder angewiesen. Vom Hotel sind es ca. 3km zu Fuß (Abzweigung direkt bei der Brücke in Tekirova) oder man fährt bequem mit Auto oder Dolmus.

11 October 2013

Essen auf der sogenannten Fisch Terrasse! Essen kann man hier übrigens sehr gut bei Korsan Kalkan Fish Terrace in der Nähe vom Hafen. Wir haben Goldbrasse gegessen.
Das Insider Fischerdorf Kalkan Kalkan ist ein Fischerort der noch immer recht geheim ist und ein beliebtes Ziel bei Individualreisenden in dem vorallem in den Sommermonaten das Leben erwacht. Der Ort besteht aus vielen weißen Häusern die sich entlang des Hanges schmiegen. Unterwegs wie schon des öfteren eine Ziegenherde mitten auf der Strasse.
Schildkröten Fan? Hier herrscht striktes Bauverbot zum Schutz der Schildkröten, die hier nachts oft ihre Eier ablegen. Der Strand ist daher zum Schutz nachts gesperrt. Ob man jedoch wirklich unter Tag eine entdeckt, sei dahingestellt. Wir hatten jedenfalls nicht das Glück.
Patara Plaji - Strand oder Wüste? Wir haben den Pataja Sandstrand besucht: ca.15km lang, und oft mehr als 200m breit. Die Natur kann hier ihren freien Lauf nehmen, was man an den schönen Sanddünen sieht. Vom Parkplatz aus ist der Strand über einen Holzsteg in nur 5 Gehminuten zu erreichen. Wer mag bringt seine eigenen Sachen wie Luftmatratzen mit, oder borgt eine der Liegen plus Schirm gegen Gebühr aus.
Ausflug nach Patara Die Anfahrtszeit ist etwas länger als gestern, und beträgt ca. 3 Stunden für 175km. Besser wäre doch auch hier, wieder wo zu übernachten.

10 October 2013

Bootsfahrt zur "Sunken City" - das lykische Atlantis Die versunkene Stadt auf Kekova liegt auf der Nordseite der Insel. Die teilweise versunkenen Ruinen sind Überreste der antiken Stadt "Dolikhiste". Die teilweise 2000 Jahre alten Räume und Mauerzüge liegen bis zu 3 Meter unter Wasser. Im 2. Jahrhundert n. Chr. wurde der Ort durch ein Erdbeben zerstört, er wurde jedoch wieder aufgebaut - später aber verlassen. Ein weiteres Beben (vermutlich im 10. Jahrhundert) führte dazu, dass die Ruinen heute größtenteils unter Wasser liegen. (genügend Zeit einplanen)
Los geht's von Ücagiz Von Ücagiz aus, gibt es viele Bootsanbieter, mit denen man Bootsrundfahrten zur Insel Kekova machen kann! Ücagiz ist ein winziges Fischerdörfchen genau gegenüber der Insel, es liegt in der geschützten Tristomas-Bucht. Die Anfahrt ist jedoch etwas abenteuerlich, da extrem kurvig und beim Hafen selbst sehr enge Strassen. Parken kann man in Ücagiz für 7TL. Für die Bootsfahrt sollte man dann eher ein privates Fischerboot vorziehen das man für 40 Euro bekommt was aber denn Vorteil hat, dass du gleich ablegen und auch selbst die Route bestimmen kannst. Ausflugsboote muss man mit dem ganzen Schnick Schnack buchen und kommt mit € 60.- halbtags sogar teurer aber mit Mittagessen.
Kuppelbasilika des heiligen Nikolaus Nikolaus wurde wegen seiner Mildtätigkeit und Beliebtheit unmittelbar nach seinem Tod heilig gesprochen. Der Reliquienwahn der Italiener bzw. Europäer, lies die Gebeine von Nikolaus nach Bari überführen. Auf der Hinterseite der Basilika kann man das Auto bequem auf einen großen Parkplatz für 4 TL parken. Der Eintritt in das Gelände kostet dann 15 TL. Sollte man sich unbedingt ansehen - mit viel liebe renoviert und sehr beeindruckend.
Myra Ruinen und woher kommt eigentlich Nikolaus? Myra ist eine antike Stadt die beim heutigen Demre liegt. Frei Parken kann man 50m davor. Der Eintritt kostet 15 TL. Bekannt ist Myra als Wallfahrtsort wegen des von dort stammenden Nikolaus von Myra - von ihm kommt der Feiertag am 6.Dezember! Laut Wikipedia soll Nikolaus mit 19 Jahren von seinem Onkel, ebenfalls mit Namen Nikolaus und Bischof von Myra, zum Priester geweiht worden sein und dann als Abt des Klosters Sion in der Nähe von Myra gelebt haben. Besonders beeindruckend fanden wir die Felsengräber.
Küstenstraße und kleine Buchten bei Finike Bekannt ist Finike ja eigentlich durch die vielen Orangenplantagen, die sehr große Gebiete innerhalb dieses Landstriches entlang dem Meer und der Hauptverbindungsstraße D400 einnimmt. Wir sind hier entlang gefahren und waren begeistert von der tollen Küstenstraße mit seinen vielen kleinen Buchten und dem schillernden Meerwasser.
Anfahrt nach Finike und Umgebung Wer einen Ausflug nach Finike und Umgebung plant sollte ein bis eineinhalb Stunden einrechnen. Die Entfernung von Tekirova aus beträgt ca. 60km.

9 October 2013

Wie man es besser machen kann! Wir haben direkt bei der Sakklikent Schlucht einen Baumhaus-Anbieter entdeckt. In den Baumhäusern kann man übernachten. Das hätten wir am Liebsten gemacht. Sehr günstig und naturverbunden - eine Nacht in der "Wildnis" sozusagen!
Pinara - wer noch Lust hat Wer am Rückweg noch Lust hat, bei Pinara stehen zu bleiben, den erwartet folgendes: Über 900 wabenartig angelegte Felsengräber und monolithische Hausgräber. Das Königsgrab mit Relief im Inneren ist besonders imposant! Wir müssen uns nach diesem Tag aber eingestehen - das war einfach zu viel zugemutet und so sind wir dann spätabends erst wieder im Hotel aufgetaucht.
Ölüdeniz - der berühmteste Strand der Türkei Probieren wir doch mal einen anderen Strand aus: die geschützte Strandlagune im Inneren der Bucht von Belcegiz! Mitten im Schutzgebiet liegt dieser feinsandige Küstenstreifen vor bewaldeter Landschaft und mit türkisfarbenem Wasser - wirklich toll! In der Hochsaison ist dieser Strand extrem überlaufen aber im Oktober war es halbwegs erträglich. Man sollte sich auch bewusst sein, dass sich die Türken diesen Touristenmagneten auch teuer bezahlen lassen. So ist alles verstellt mit Liegen und Schirmen damit man gar keine andere Möglichkeit hat als dieses Equipment zu mieten. Hier gilt dann Einheitspreis € 5.- pro Stück - kein handeln möglich. Fazit: Muss nicht sein.
Weiter geht's zur antiken Stadt Tlos Diese Ruinen liegen oberhalb des Xanthostal. Hier gibt es eine Mischung aus lykischen, griechischen, römischen und byzantinischen Ruinen zu sehen. Die Aussicht die man von hier hat ist einfach fantastisch. Man sollte gutes Schuhwerk tragen, da man cirka 1 Std. nach oben wandern muss um alle Gräber zu besichtigen. Der Eintritt kostet ca. 2€ aber es zahlt sich auf jeden Fall aus.
Authentisch essen im Kayıp Cennet Restaurant! Zu deutsch bedeutet Kayıp Cennet: Paradies. Nur 5min von der Schlucht und den Touristenfallen-Restaurants entfernt, liegt dieses authentische Restaurant mit hervorragendem Essen. Das die heimischen Busfahrer immer hier essen und nicht am Schlucht Eingang, sollte bereits alles sagen! Man sitzt auf einem hölzernen Steg mit Pölstern direkt über dem Fluss. Die Atmosphäre ist einfach ein Wahnsinn und auch das Essen, besonders die Forellen sind zu empfehlen. Typisch sind hier "Gözleme" - gefüllte Fladen & frische Forellen aus der nahegelegenen Zucht.
Schlucht von Saklikent Die Schlucht von Saklikent entlang des Esen Cay (Eisenfluss) führt durch eine tief eingeschnittene, enge Klamm. Die Klamm ist 22km lang und bis zu 300m hoch und manchmal ist sie kaum breiter als 2m; dadurch gehört sie auch zu den eindruckvollsten Schluchten der Türkei. Wir sind über einen Holzsteg entlang der Felswände und des tosenden Wildbachs gewandert, bis man nach 1,30h ein schattiges Tal mit Forellenrestaurants und Picknickplätzen erreicht. Die Schlucht ist herrlich kühl, das Wasser ziemlich frisch. Man sollte sich auch ein Getränk und Rutschfeste Schuhe mitnehmen sowie ein Plastiksackerl zum Schutz der Kamera. Badehose ist auch ein muss, da man mitunter komplett nass wird ( Wasserfall usw. ) und zeitweise bis zu den Hüften im Wasser entlang gehen muss.
Anfahrt nach Saklikent Die Hinfahrt von unserem Hotel dauerte ca. 3 Stunden für 194km über die Küstenstraße D4000. Da heißt es unbedingt sehr früh aufbrechen um den Morgenverkehr entsprechend zu umgehen. Die Straße ist neu und sehr breit aber man sollte aus Sicherheitsgründen nie mehr als 100 fahren da oftmals plötzlich am Rand Löcher auftauchen können. Für Landstraßen mein Tipp so vorsichtig wie nur möglich - uns sind des öfteren Ziegenherden vor das Auto gelaufen

8 October 2013

Bootsfahrt zu den Düden Wasserfällen Ein Muss ist die Bootsfahrt von Antalya Hafen zu den Düden Wasserfällen! Wir suchen uns ein Piratenboot aus und nach kurzer Verhandlung einigen wir uns auf 5 Euro für 2 Personen. Kaum eingestiegen ging es dann gleich los - ein sehr schönen Panorama! Es lohnt sich alleine wegen der Sicht vom Meer zum Festland.
Authenitsches Hamam Erlebnis mitten in Antalya Das Sefa Hamami ist ein wunderschönes Dampfbad aus dem 15.Jhdt. Es befindet sich mitten in der Altstadt und ist täglich von 9.00-23.00 Uhr geöffnet. Das Bad ist nicht sehr überlaufen, auch Einheimische gehen hier hin! Alles war sehr sauber und die Masseure, Schrubber, Einseifer usw. arbeiteten sehr professionell und achteten auf die Privatsphäre der Kunden. Die Behandlung mit Schrubben, Bad und Ölmassage kostet nur 55 TL, das sind ca. €23. Normalerweise baden Männer und Frauen getrennt, als Pärchen kann man jedoch gemeinsam baden! Nach dem Waschen und der Öl-Massage (die man unbedingt mit buchen sollte!) wird man behutsam in drei Handtücher eingewickelt und zum Ausklang mit Tee und Früchten verwöhnt!
Tekeli Mehmet Pasa Moschee Sehenswürdigkeiten in der Altstadt sind die Tekeli Mehmet Pasa Moschee sowie das Festungstor mit Uhrturm am verkehrsreichen Hauptplatz sowie das gleich in der nähe gelegene Kesik Minare.
Antalya Altstadt mit Basar Über eine steile Steinstiege kommt man vom Hafen aus in die Altstadt. An der Achitektur und den liebevoll gestalteten Vorgärten kann man sich garnicht genug sattsehen. Im Basar sind die Preise jedoch eher hoch - trotz handeln! Der Standplatz dürfte hier den Händlern einiges kosten, was sich wiederum auf die Preise auswirkt. Es gibt tolle Teppichläden, Gewürze und viele andere Dinge!
Marmorportal - Hadrian's Tor Besucher und Einheimische laufen auf dem Weg ins Kaleiçi-Viertel durch das Marmorportal. Erbaut wurde es 130 nach Christus zu Ehren von Kaiser Hadrian, der damals die Stadt besuchte.
Karaalioğlu Park und Hidirlik Turm Einen unbeschwerten Spaziergang kann man hervorragend im Karaalioğlu Park machen. Der Park liegt gleich neben der Altstadt ober den Stadtmauern mit herrlichen Blick auf das Meer und kann ohne Probleme zu Fuß erreicht werden. Wir haben die kleinen Lokale oberhalb der Stadtmauer mit sehr guter aber teurer Küche sowie die Aussicht am Schönsten gefunden!
Der Hafen und das Teehaus Nach der Restaurierung des Hafenviertels unterhalb der ummauerten Altstadt konzentriert sich der Touristenbetrieb mit Gaststätten, Biergärten, Boutiquen und Basarläden auf den reizvollen alten Hafen und seine nächste Umgebung. Tipp: unbedingt das über den Hafen gelegene Teehaus besuchen - tolle Aussicht und sehr guter türkischer Tee um 3 TL. Wir haben hier unseren Besuch der Stadt ausklingen lassen!
Parken in Antalya Die Anfahrt (ca. 75 km) unter der Woche ist kein Problem und auch wenig Verkehr und eine sehr komfortable breite Strasse. Kurz vor dem Wasserpark an der linken Straßenseite gelegen sollte man rechts in den bewachten Parkplatz BEACH Park einparken. Das Tagesticket kostet hier nur unglaubliche 4 TL also nicht einmal 1,50.- Euro. Hier einfach Dolmus oder Taxi herunterwinken und ins sehr lebhafte Zentrum fahren (ca. 10 min).Der Taxler gibt sich mit 10 TL zufrieden.
Mietwagen Service in Tekirova Wir haben den Wagen direkt in Tekirova bei "Serese Rent a Car" gemietet, da das Hotel den doppelten Preis bei gleicher Regelung verlangt hat - also aufpassen!! Der Kleinwagen kostet mit einem Leistungspaket "Vollkasko ohne Selbstbeteiligung - inkl. Glas- und Reifenschäden" und mit der Tankregelung: Vollgetankt übernehmen, vollgetankt zurückgeben pro Tag in der Nachsaison € 35.-.pro Tag - also sehr günstig wenn da nicht die Horrorpreise für den Sprit (ca. € 1,85.- / Liter) wären. Auszahlen tut es sich aber trotzdem allemal, da das Land so viel Schönes zu bieten hat!

7 October 2013

Der Dolmus Bus Für die Anfahrt (ca. 5 km nach Phaselis) konnten wir ebenfalls mit dem Dolmus Bus fahren! Angehalten wird der Bus einfach, indem man ihn mit ausgestreckter Hand (Handrücken nach oben zeigend) zum Bremsen bittet. Man kann alle 5-10min mit einem Bus rechnen - wirklich toll!
Abendessen im Olivia Restaurant Dieses a la carte Restaurant, das sich im wunderschönen Garten des Euphoria Tekirova befindet, bietet verschiedene und schmackhafte Alternativen der mediterranen Küche zum Abendessen an bestimmten Tagen der Woche gegen Voranmeldung an. Hier ist eine Aufzahlung so wie bei den anderen Restaurants nicht nötig! Achtung - der Ober versucht allerdings den Gast einen teuren Wein aufzuschwatzen, welcher dann getrennt bezahlt werden muss. Ist aber wirklich nicht nötig, da der Hauswein hervorragend mundet! Das Essen hat uns sehr gut geschmeckt!
Ausflug zu den Ruinen der altlykischen Hafenstadt Phaselis! Phaselis war einfach traumhaft! In einem Pinienwald am Hafen kann man die Zeit bis 114 nach Christus zurückdrehen und die gut erhaltene altlykische Hafenstadt besichtigen. Der Eintritt beträgt hier 8 Lira also umgerechnet etwas mehr als 3 Euro. Geheimtipp der Heimischen: Am besten man nimmt auch gleich seine Badesachen mit den die Bucht ist einzigartig schön und baden ist hier auch erlaubt! Wir hatten leider keine mit, aber jetzt sind wir schlauer!

6 October 2013

Wer es würzig mag - das Mexikanische Fuego Restaurant! Dieses Restaurant können wir empfehlen für Gäste, die ein Abendessen mit würzigen speisealternativen der Mexikanischen Küche bevorzugen! Ich persönlich bin nicht so der würzige Fan - wer es liebt ist hier aber genau richtig.
Wochenmarkt im Ort Tekirova! Tekirova cirka 1km von unserem Hotel entfernt bietet wöchentlich immer am Samstag einen Kleider, Gemüse und Fischmarkt. Wir haben einfach einen Dolmus (ein Sammelbus für bis zu 22 Personen) vor unserem Hotel angehalten und sind für 1 Lira zum Wochenmarkt mitgefahren - ein Erlebnis! Feilschen ist hier Pflicht und wenn man es schaft 50% unter dem verlangten Preis zu bleiben hat man gut gekauft. Die Ware sollte man aber vor dem Kauf genau unter die Lupe nehmen. Der Markt war toll, wir sind an beiden Samstagen hingefahren!

5 October 2013

Das Mongolian BBQ Restaurant Dieses Restaurant besitzt eine mystische Atmosphäre mit Blick zum Mittelmeer und zu den 3 Inseln und bietet an bestimmten Tagen der Woche schmackhafte Gerichte der Mongolischen Küche. Wir haben ganz verschiedene leckerer Vorspeisen probiert und auch die Hauptspeisen haben sehr gut geschmeckt.
Ein schneller Snack? Ab zum "Food Court" Das Restaurant befindet sich nahe am Strand und wird den ganzen Tag Ihr Lieblings-Ort für leichte Gerichte so wie Simit und Käse, Toast, Döner, Pizza und türkische Pizza, gebackene Kartoffeln und Waffel sein. Und da gibt es dann auch noch das kleine Bistro direkt an unserer Strandpromenade mit kleinen Köstlichkeiten, Getränken und leckeren Eis ab 13.30h
Ausflug mit dem Kanu und schnorcheln in der nächsten Bucht! Heute haben wir Kanus ausgeliehen und sind eine Runde im Meer zur Nachbarbucht etwa 40 min entfernt gepaddelt! Unterwegs konnten wir auch eine ca. 80 cm große Meeresschildkröte beim Auftauchen beobachten - ein besonderes Erlebnis! Das Wasser in dieser Bucht ist um einiges wärmer als das offene Meer. Beim Schnorcheln im kristallklaren Wasser konnten wir die Unterwasserwelt bestaunen - allerdings kein Vergleich zur Unterwasserwelt in Ägypten.

4 October 2013

Ausflug für Schnorchler! Das Tauchboot fährt täglich zu den beiden Inseln in Sichtweite unseres Ufers und kostet für 4 Stunden Ausflug ca. € 20.- je nach Verhandlungsgeschick. Ein lohnendes Ziel für Schnorchler und Taucher.
Nicht vergessen: Hamam buchen Wer vorhat, das historische Hamam in Antalya "Sefa Hamami" zu besuchen, sollte gleich heute einen Termin über die Hotelrezeption buchen lassen. Wir haben uns gleich zwei Plätze für den 6. Tag unseres Urlaubes buchen lassen.
Essen im Anchor Fish Restaurant Innerhalb der Clubanlage gibt es 8 verschiedene Restaurants. Für jeden Geschmack ist etwas dabei - von Türkisch bis zu internationalen Speisen! Man sollte das Angebot unbedingt in Anspruch nehmen und jede Küche einmal probieren. Die Restaurants sollte man am Vormittag an einem eigenen Bereich an der Rezeption buchen - der Aufpreis pro Person von € 7,50 zahlt sich allemal aus. Das Anchor Fish Restaurant direkt am Meer ist ein a la carte Restaurant. Es werden verschiedene Sorten von schmackhaften Meeresfrüchten, Fisch und Vorspeisen angeboten. Wir können Fischsuppe, Antipasti sowie Goldbrase und Seezunge absolut empfehlen!
Die Neptune's Pool Bar An dieser Bar treffen sich Entspannung und Vergnügung mit faszinierender Natur, Meer und Poolblick. Mit vielfältigen Sorten von heißen sowie kalten Getränken und geschmackvollen Cocktails, steht Ihnen diese Bar für amüsante Stunden tagsüber und auch abends mit live Musikacts zur Verfügung.
Der Strand und ein Sonnenaufgang um 06:52h Wir haben uns den Sonnenaufgang einmal um 6:52 Uhr nicht entgehen lassen! Wunderschön in der ruhigen Bucht! Besonders gefallen haben uns auch die Kojen am Strand die man für € 35.- pro Tag mieten konnte. An besonders heißen Tagen sind die Kojen im Schatten unter den Kieferbäumen sehr zu empfehlen.
Eine Wasserpfeife? Ein türkisches Muss. In dieser geruhsamen Ecke, die sich in der grünen Gartenlandschaft befindet, können Sie verschiedene Sorten von Wasserpfeife genießen. Probiert unbedingt die Sorten Apfel, Pfirsich und Erdbeere.
Die Gartenlandschaft - etwas besonderes ! Das 5* Hotel liegt ruhig und toll eingebettet in einer weitläufigen, wunderschönen und sehr gepflegten Gartenanlage. Der Granatapfel ist bereits im Reifestadium und wurde uns bei diversen Ausflügen als Saft zum Kauf angeboten - sollte man unbedigt kosten! Die Orangenernte hingegen erfolgt erst Mitte Januar.
Sport & Spaß im Euphoria Hotel Es gibt drei Wasserrutschen: einen Twister, ein Rohr und eine Spiral Rutsche. Am Strand gibt es auch die Möglichkeit zu vielen Wassersportarten. - Banane ( € 25.- ) - Wasserski ( € 35.- ) - Ringo - Fallschirmsegeln ( € 50. bei Tandem € 60.- ) - Jet-Ski ( € 35.- ) - Kanu ( gratis ) - Tretboot ( gratis ) Man sollte in jedem Fall handeln.... Ermäßigung von € 10.- ist immer drinnen. Für die Nutzung der Segelgruppe (Katamaran, Laser, Windsurf) ist jedoch eine Bescheinigung notwendig ist aber ebenfalls gratis.
Ein teures 5* Hotel? - Nein ein Restplatz Schnäppchen! Wir haben uns für das 5* Hotel Euphoria Tekirova entschieden, weil es einerseits toll gelegen ist und nicht weit entfernt vom Flughafen und weil wir ein tolles Angebot bei restplatzboerse.at bekommen haben. Für 800€ All-Inclusive mit Flug von Österreich, haben wir wirklich ein geniales Angebot erwischt. Wir hatten eine Garden Club Suite die keine Wünsche offen gelassen hat. Sehr ruhig gelegen mit Blick auf das Meer und die Gartenlandschaft.