New Zealand · 22 Days · 18 Moments · February 2019

Lydrich’s New Zealand Journey


26 February 2019

Heute hieß es Abschied nehmen von Queenstown und auf zum MILFORD SOUND. Die südliche Fjordlandschaft Neuseelands besticht mit einmaligen Ausblicken über engen tiefe Schluchten, tosende Flüsse, unzähligen Wasserfällen, weißblauen Gletschern und alten, flechtenbewachsenen Baumriesen.

23 February 2019

Ein wirklich unvergessliches Erlebnis erwartete uns heute. Nach der Erkundung zu Fuß um den LAKE PUKAKI und am Fuße des MOUNT COOK/ AORAKI, hieß es es ab in die Luft und mit dem Helikopter über die Berge! Die Aussichten waren unglaublich. Zwischen Berggipfeln, Gletschern und den Wolken hatten uns die höchsten Gipfel des Landes völlig In ihren Bann. Gekrönt wurde das ganze noch mit einer Landung auf einem Schneefeld in über 3000m Höhe. A truly unforgettable experience awaited us today. After exploring on foot around the LAKE PUKAKI and at the beginning of MOUNT COOK / AORAKI, it was called off in the air and by helicopter over the mountains! The views were incredible. Between mountain peaks, glaciers and the clouds, the highest peaks in the country completely captivated us. The whole thing was crowned with a landing on a snowfield at over 3000m altitude.

22 February 2019

Nach dem Meer zog es uns ins Landesinnere der Südinsel. Hier türmen sich große Berge auf. Eine außergewöhnliche Felsformation findet sich nach dem Arthur’s Pass, genannt CASTLE HILL. Der Blick erinnert tatsächlich etwas an die Ruinen einer Burg. Man kann die Türme erklimmen und eine grandiose Aussicht genießen. Weiter ging es zum LAKE TEKAPO. Hier findet man eine kleine Kirche, die Church of the Good Shepherd, vor einem atemberaubenden Bergpanorama. After the sea, we moved into the interior of the South Island. Big mountains pile up here. An extraordinary rock formation can be found after Arthur's Pass, called CASTLE HILL. The view is actually reminiscent of the ruins of a castle. You can climb up the towers and enjoy a magnificent view. We went on to the LAKE TEKAPO. Here you will find a small church, the Church of the Good Shepherd, in front of a breathtaking mountain panorama.

21 February 2019

KAIKOURA ist die Stadt der Pottwale. Diese faszinierenden Geschöpfe leben normalerweise nicht in Nähe von Küsten, doch die steil abfallenden Unterwasserhänge ermöglichen einer Population hier das Leben. Sie sind die größten Predatoren unseres Planeten und erreichen Längen von bis zu 18 Metern. Zu anderen Jahreszeiten gibt es noch viele weitere Arten zu entdecken. Auch Albatrosse und Delfine kreuzen einem hier den Weg. KAIKOURA is the city of sperm whales. These fascinating creatures usually do not live close to shores, but the steeply sloping underwater slopes allow a population to live here. They are the largest predators of our planet and reach lengths of up to 18 meters. At other times of the year there are many more species to discover. Albatrosses and dolphins also cross the path here.

20 February 2019

Auf dem Weg nach KAIKOURA führt die Küstenstraße vorbei an steinigen Stränden, massiven Felsen und lauten Pelzrobbenkolonien. In der Nähe von POINT OHAU lohnte ein kurzer Stop, um dem munteren Treiben zwischen den Felsen zuzusehen. Auch die bekannte Paua-Muschel lässt sich zwischen den Felsen finden. On the way to KAIKOURA, the coastal road passes stony beaches, massive rocks and noisy fur seal colonies. Near POINT OHAU, a short stop was worth the effort to watch the buzz of activity among the rocks. Even the famous paua mussel can be found between the rocks.

19 February 2019

Heute hieß es Abschied nehmen vom Norden und willkommen im Süden! Auf der anderen Seite erwartete uns MARLBOROUGH, eine Region die berühmt für seine außergewöhnlichen Weine ist. Auch die Schafzucht ist hier eine große wirtschaftliche Einnahmequelle. Nach der Verkostung einiger toller Weine ging es in unsere Unterkunft auf einem kleinen Weingut mit toller Aussicht auf die Berge. Today we said goodbye to the north and welcome to the south! On the other island, MARLBOROUGH, a region famous for its exceptional wines, was waiting for us. Sheep farming is also a major source of income here. After tasting some great wines, we went to our accommodation on a small winery with great views of the mountains.

18 February 2019

Die Hauptstadt Neuseelands sollte unser letzter Stopp auf der Nordinsel sein. WELLINGTON ist Dreh- und Angelpunkt zwischen der Nord- und Südinsel & hat, trotz gerade einmal 190.000 Einwohnern, viel zu bieten. Ein Spaziergang am Hafen entlang zeigt, wie alt und neu hier in Einklang gebracht werden. Das Leben in der Innenstadt pulsiert förmlich. Auch für Kunst und Kulturliebhaber hat die Stadt eine Menge auf Lager, im TE PAPA befasst man sich mit der Geschichte und Kultur des Landes und wechselnde Ausstellungen bieten immer neue Möglichkeit für Wissbegierige. The capital of New Zealand was our last stop on the North Island. WELLINGTON is the hub between the North and South Islands and has a lot to offer despite just 190,000 inhabitants. A walk along the harbor shows how old and new are reconciled here and the life in the city center pulsates. The city also has a lot to offer for art and culture lovers, the TE PAPA deals with the history and culture of the country.

17 February 2019

An den Stränden der Westküste war Entspannung angesagt. OPUNAKE fasziniert mit seinen steilen Klippen, die von pechschwarzen Sandstränden unterbrochen werden. Diese Farbe ist auf die vulkanischen Gesteine zurückzuführen. Weiter Richtung Süden nimmt die Breite der Strände zu, der Sand wird heller. Am HOKIO BEACH war dann eine Essenspause angesagt. Trotz der Möglichkeit, den Strand zu befahren, sind es vom Auto noch einige hundert Meter bis zum Wasser. The beaches of the west coast invited us to relax. OPUNAKE fascinates with precipitous cliffs, that are interrupted by pitch-black sandy beaches. This color is due to the volcanic rocks. Further south, the width of the beaches increases and the sand gets lighter. We took a lunch break at the HOKIO BEACH. Despite being able to drive on the beach, the car was still a few hundred meters to the water.

16 February 2019

Über den FORGOTTEN WORLD HIGHWAY fuhren wir Richtung MOUNT TARANAKI. Ein weiterer erloschener Vulkan Neuseelands, der als Filmkulisse in der Hobbit zu sehen ist. Auf dem Weg nach Wellington gen Süden entspannten wir an Neuseelands weiten Stränden. We drove over the FORGOTTEN WORLD HIGHWAY towards MOUNT TARANAKI. Another extinct volcano in New Zealand, which can be seen as a film backdrop in the Hobbit. On the way to Wellington we relaxed on New Zealand's wide beaches.

15 February 2019

Der TONGARIRO Alpine Crosswalk ist eine der beliebtesten Tageswanderungen Neuseelands und definitiv ein absoluter landschaftlicher Höhepunkt der Nordinsel. Man erklimmt mehrere Vulkane, beim Abstieg bestechen drei Bergseen mit ihren verschiedenen Blautönen und ein riesiger pechschwarzer Vulkanschlund erfüllt einen mit Ehrfurcht vor der Naturgewalt. Die Abhänge sind von erkalteten Lavaströmen überzogen und tragen zu der unwirklichen Szenerie bei. Kein Wunder, dass hier der Schicksalsberg aus DHDR seine Filmvorlage fand.🌋 The TONGARIRO Alpine Crosswalk is one of New Zealand’s most frequent day hikes and an absolutely incredible scenic highlight on the North Island. You can see different colored lakes, a pitch black volcano throat and solidified lava. We had to conquer Mount Doom from LotR.🌋

14 February 2019

WHITE ISLAND Tour- heute führte uns unsere Route auf die White Island, diese liegt ca. 50km vor Neuseeland mitten im Meer. Diese Insel ist der momentan noch einzig aktive Vulkan Neuseelands. Ausgestattet mit Helmen und Gasmasken wanderten wir über Vulkangestein, Asche und schauten in den Tiefen Schlund des Kraters. Zum Schluss schwammen wir noch eine kleine Weile zur Abkühlung im Meer direkt vor der Vulkaninsel. WHITE ISLAND Tour - Today our route took us to the White Island, which is about 50km off New Zealand’s coast. This island is the only active volcano at the moment in New Zealand. Equipped with helmets and gas masks we hiked over volcanic rocks, ashes and looked into the deep gullet of the crater. Finally, we swam a little while to cool off in the sea directly in front of the volcanic island.

13 February 2019

WAITOMO, ist eine kleine Stadt in Neuseeland, die bekannt für ihre vielen Höhlen ist. Glowworm, Ruakuri & Aranui Cave waren ohne Probleme zu Fuß zu erkunden. Wir (Lydi& Diddi) wagten die Black Abyss Tour. Diese begann mit einer Abseilaktion in ein 35m tiefes schwarzes Loch, gefolgt von Ziplining durch die Höhle und Rafting. Das Highlight war das Schwimmen im Dunkeln unter abertausenden von Glühwürmchen. Der Ausgang lag hinter zwei Wasserfällen, die es zu erklimmen gab. Danach besuchten wir noch eine Kiwi Auffangstation. WAITOMO, is a small town in New Zealand known for its many caves. Glowworm, Ruakuri & Aranui Caves were easy to explore. We (Lydi & Diddi) dared the Black Abyss Tour. The tour started with a descent into a 35m deep black hole, followed by ziplining through the cave and rafting. The highlight was swimming in the dark among thousands of fireflies. The exit out of the cave was hidden behind two waterfalls we had to climb up. After that we visited a Kiwi Sanctuary.

12 February 2019

Neuseeland wurde zu weiten Teilen durch vulkanische Aktivitäten geformt. Hinweise hierauf lassen sich auf der gesamten Nordinsel finden. Ein Beispiel hierfür bietet WAI’O TAPU. Beim Betreten eines geothermischen Parks liegt der Geruch von faulen Eiern in der Luft und überall dampft und brodelt es. Schwefel zeichnet überall seine gelben Spuren und das Wasser ist bunt gefärbt von den verschiedensten Metallen. New Zealand was partly created through volcanic activity. You can find many clues to this circumstance on the northern island. An example for this is WAI’O TAPU. Entering a geothermal park you won’t miss the smell of rotten eggs. There is steam in the air. Sulfur is painting the stones with yellow color and the water has the brightest colors caused by different metals.

11 February 2019

Die Coromandel Peninsula bildet südlich von Auckland eine große natürliche Bucht aus. Unsere Übernachtung am Hahei Beach ermöglichte es uns, morgens zu Fuß zur CATHEDRAL COVE zu starten. Hierbei handelt es sich um eine außergewöhnliche Felsformation, bei der die Gezeiten einen höhlenartigen Durchgang zum benachbarten Strand geschaffen haben. Ebenfalls in der Nähe findet sich der HOT WATER BEACH. Hier dringt bei Ebbe nach kurzem graben warmes Wasser an die Oberfläche. The Coromandel Peninsula forms a large natural bay south of Auckland. Our overnight stay at the Hahei Beach, made it possible for us to walk to the CATHEDRAL COVE. This is an extraordinary rock formation, where the tides have created a cave-like passage to the neighboring beach. Close to find is the HOT WATER BEACH. During the tide warm water comes to the surface after digging a small hole.

10 February 2019

Vom 90-Mile-Beach führte unsere Route wieder zurück Richtung Süden. Einen Zwischenstopp legten wir im WAIPOUA FOREST ein. Mit dem TANE MAHUTA beherbergt der Waipoua Forest den ältesten Kauribaum der Welt. Dieser wird auf mindestens 2000 Jahre geschätzt und gehört zu einer Fichtenart, die ursprünglich in weiten Teilen Asien zu finden war, inzwischen jedoch nur noch in Neuseeland existiert. Unsere Fahrt führte uns schließlich noch durch Auckland bis hin zur Coromandel Peninsula.🌲 From the 90-mile beach our route led back south. We made a stopover in the WAIPOUA FOREST. With the TANE MAHUTA, this forest is home to the oldest kauri tree in the world. This is estimated to be at least 2000 years old and belongs to a spruce species that was originally found in large parts of Asia, but now exists only in New Zealand. Our journey eventually took us through Auckland to the Coromandel Peninsula. 🌲

9 February 2019

Der nördlichste zugängliche Punkt Neuseelands heißt CAPE REINGA. Dieser erwartete uns mit seiner atemberaubenden Schönheit. Die Küsten sind gesäumt mit weißen Stränden, die sich mit schroffen Felsen abwechseln. Das Meer ist wild und trägt mit seinen verschiedene Blautönen ebenfalls zur Schönheit des Ortes bei. Nur wenige Kilometer entfernt befindet sich die höchste SANDDÜNE des Landes, die sich majestätisch von der umliegenden Landschaft abhebt. Der 90-MILE-BEACh erstreckt sich die gesamte Westküste hinunter. The northernmost accessible point in New Zealand is named CAPE REINGA. The coasts are lined with white beaches that alternate with rugged rocks. The sea is wild and contributes to the beauty of the place with its different shades of blue. Only a few kilometers away is the highest sand dune in the country, which stands out majestically from the surrounding landscape. The 90-MILE-BEACH stretches down the entire west coast.

8 February 2019

Von Auckland aus führte unsere Reise in den Norden der Insel. Über unzählige Serpentinen schlängelte sich unser Auto Richtung WHANGAREI. Dort bestaunten wir die imposanten WHANGAREI FALLS. Hier stürzt sich der Fluss über die Felsen mehrere Meter in die Tiefe. Weiter ging es zu den ABBEY CAVES, einem Höhlensystem ganz in der Nähe. Gegen Abend erreichten wir MATAPOURI, wo uns ein überwältigenden schöner, beinahe menschenleerer Strand erwartete. Nach einer kurzen Kletterpartie ergab sich die Möglichkeit in den MERMAID POOLS neben den hereinbrechenden Wellen zu baden. Our journey took us from Auckland to the north of the island over countless of serpentines towards WHANGAREI. There we marveled at the imposing WHANGAREI FALLS. On we went to the ABBEY CAVES, a cave system very close by. Towards the evening we reached MATAPOURI, where a beautiful almost deserted beach awaited us. After a short climb we had the opportunity to swim in the MERMAID POOLS next to the breaking ocean waves.

7 February 2019

Willkommen in Neuseeland! 🇦🇺 Noch mit den langen Flügen in den Knochen war Bewegung gefordert. Es stand die Erkundung von AUCKLAND zu Fuß an. Nachdem wir den Ausblick vom höchsten Gebäude des Landes, dem SKY TOWER, über die Stadt genossen, ging es weiter durch die Innenstadt. Über mehrere Parkanlagen ging es schließlich zum MOUNT EDEN, einem seit langem erloschenen Vulkan. Hier kann man einen einmaligen Blick über das Umland ergattern. Welcome to New Zealand!🇦🇺 After our long journey to NZ, we planed to visit AUCKLAND. Our first stop was the SKY TOWER, New Zealand’s highest building - from where you get a nice view over the town. Afterwards we walked downtown and past many parks up to Mount Eden. MOUNT EDEN is an extinct volcano you get a nice view over the landscape.