Europe · 104 Days · 41 Moments · September 2017

Auslandssemester in Dublin (2017)


22 December 2017

Welcome home 😍🛩 Heute morgen habe ich im Studentenwohnheim ausgecheckt und bin in den Flieger nach Deutschland gestiegen. Der Flug war einer der verrücktesten Flüge, die ich bisher erlebt habe! Es war den ganzen Tag super nebelig, grau und verregnet, aber über den Wolken total klar und sonnig. Bei der Landung haben wir den Boden erst aus wenigen hundert Metern sehen können. 😮 Respekt an den Piloten! In Köln-Bonn wurde ich dann von Joana abgeholt und wir haben am nächsten Tag den Bielefelder Weihnachtsmarkt besucht. 😍 Es ist schön wieder Zuhause zu sein! Im Gegensatz zu meiner letzten, langen Reise habe ich mich diesmal wirklich auf meinen Alltag gefreut. Mein Auslandssemester in Dublin war schön, ich habe tolle Leute kennengelernt und viel gesehen, aber gerade während der letzten Wochen - ungemütliches Wetter, letzten Wochen des Semesters, kleines Zimmer im Studentenwohnheim - und mit Blick auf die anstehende Weihnachtszeit, wurde es Zeit zurück zu kommen.

20 December 2017

Happy birthday to me 🤗🍻🎉🎉🎈🎁 In kleinem Kreis - viele Studenten sind bereits abgereist - habe ich in meinen Geburtstag gefeiert! Antonia und Marie sind zum Kochen vorbei gekommen und danach sind wir ins Arthurs, um uns mit dem Rest der Gruppe zu treffen. Da der Pub schon geschlossen hatte, ging es weiter ins FitzSimons. Bei irischer live Musik und dem ein oder anderen Guinness haben wir uns über die Erfahrungen der letzten Monate unterhalten. 🍻 Der Musiker hat mir um 12 den nächsten Song gewidmet und ich konnte entgegen meiner Erwartung das ein oder andere Geschenk auspacken! 😍🎁 Danke für eure Mühe, Mädels! 😍 Nachdem wir das Fotobuch bewundert haben, ging es weiter in die Temple Bar, die ich mir bisher für einen besonderen Abend aufbewahrt hatte! Auf der Straße hat mich Ceasar herausgefordert eine Krawatte zu binden. Nachts haben wir dann noch Burger gegessen, uns von den Mädels verabschiedet. 😢 Danach sind Julia und ich mit der Rikscha ins Studentenwohnheim gefahren.

18 December 2017

Christmas shopping @Grafton Street 🎄🎁 Ich bin heute möglichst früh zur Grafton Street, um die Menschenmassen so gut wie eben möglich zu umgehen. Auf dem Weg, habe ich bei der Post gehalten und einige Klamotten - beispielsweise meine fette Winterjacke - per Post nach Hause geschickt. So habe ich hoffentlich genug Platz in meinem Rucksack für die Weihnachtsgeschenke geschaffen! Ob der Plan auf geht wird sich die Tage beim Packen zeigen. 😄 Bei überraschend schönem Wetter ist es mir gelungen, alle meine Geschenkideen umzusetzen. 😍🎅🏻 Morgen verlässt der erste meiner Mitbewohner unser Apartment und entsprechend werden wir heute Abend noch unseren Gemeinschaftsraum entmüllen und putzen! 🤢😷

15 December 2017

Work is done. Winter semester is over !!! 🎉🎓 Heute endet offiziell das Wintersemester an der Dublin Business School. Ich habe bereits seit ein paar Tagen alle meinen Prüfungen hinter mir und der Stress der letzten Wochen - die vielen Gruppenarbeiten waren für mich insgesamt eher eine zusätzliche Belastung als eine Entlastung - fällt von den Schultern. 😍 Heute waren wir zum Abschluss in der Market bar essen! Jetzt habe ich noch ein paar letzte Tage in Dublin, um mir vielleicht noch das ein oder andere anzugucken, anzufangen zu packen (es wird eine Herausforderung alle meine Sachen wieder nach Deutschland zu bekommen), meinen Geburtstag zu planen und mich gedanklich wieder auf Deutschland umzustellen. Gerade mit Blick auf die letzten Wochen, freue ich mich dann aber doch überraschend stark auf zu Hause! Mein Auslandssemester in Dublin war eine tolle Erfahrung und es gibt nichts, was ich bereue, aber jetzt wird es Zeit wieder zurück zu kommen!! Eigentlich ja ein sehr schönes Gefühl..

11 December 2017

Project Management - Project Managers are problem solver 🎓📚 Nach der gestrigen Klausur in Math & Statistics haben wir heute unsere Hausarbeit in Project Planning & Control fertiggestellt. Aufgabe war es einen Projekt Plan für ein 3 jähriges Bau-Projekt zu entwickeln (Relocation of DBS to a greenfield site outside the city center). 👷🏼 Schwerpunkt war es key issues eines solchen Projektes zu identifizieren und Lösungsansätze zu formulieren. Außerdem mussten wir einen Risk Log und eine Work breakdown structure erarbeiten. Morgen wird unsere Hausarbeit zusammen mit einem individuellen Teil über unsere Gruppenarbeit in einer 10-minütigen Präsentation vorgestellt und eingereicht!

6 December 2017

Weiter ging es mit dem Pendant zu meiner Wirtschaftspsychologie Vorlesung in Deutschland: Consumer behavior! 🎓📚 Ich bin ganz froh dieses Modul hier in Irland belegt zu haben. Psychologie interessiert mich jetzt eher weniger und so hatte ich in der Ausgestaltung hier in Irland wenigstens einen sehr engen Bezug zum Thema Sales. Rückblickend eines der unspektakulärsten Module dieses Semester: sympathischer Prof + verständliche und meist selbsterklärende Themen + vergleichsweise freigestellte Themenwahl für eine Hausarbeit + eigene Gruppe = solide Hausarbeit! Neue Erkenntnisse? Naja! 😄😄 Zusätzlich hatten wir unsere Präsentation und Verhandlung in Enterprise & Communications. Die Präsentation lief gut. In der Verhandlung hat der Prof definitiv versucht es uns unnötig schwer zu machen - auf englisch dann doch noch eine Herausforderung. Sollte aber passen. 🤗

30 November 2017

Report on PLOC: Manager Interview Guinness Storehouse 📚🎓 Die erste Hausarbeit ist fertig!! Als Gruppe haben wir die vier Bereiche: Management function, roles and skills / strategic management process / performance management und uncertain environment basierend auf unserem Interview mit dem Guinness Storehouse Manager nicht nur theoretisch beleuchtet. Unser Projekt in Management hat wirklich Spaß gemacht und die Gruppenarbeit hat so gut geklappt, wie in keinem anderen meiner Module. Entsprechend haben wir den Großteil der Arbeit auch als Gruppe erledigt (über 17 Stunden Gruppenmeetings am Ende). Den heutigen Tag haben wir investiert, um unsere einzelnen Teile zusammen zu fügen. Ziel war es trotz Aufgabenteilung ein rundes Gesamtergebnis zu schaffen - ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. 😍

25 November 2017

Darf ich vorstellen? Das wohl coolste Apartment Dublins zur Zeit. 😎 Anlässlich Andi‘s Geburtstag gestern ist uns endlich mal ein vollständiges Gruppenfoto mit der gesamten WG gelungen. Von links nach rechts: Mikel, Julia, Andrès, Andi, Ceasar und ich! Die sympathischen Chaoten sind mir in kurzer Zeit alle auf ihre Art und Weise ans Herz gewachsen. ☺️

23 November 2017

Business Report: Enterprise and Communication (Sales) 🎓 Heute habe ich den Business Report unserer Gruppenarbeit (so mehr oder weniger) in Enterprise and Communication for Sales in Druckauftrag gegeben und binden lassen. Aufgabe in diesem Modul war es eine Markteintrittsstrategie für ein beliebiges existierendes Produkt in den irischen Markt zu entwickeln. Die für mich größte Herausforderung war dabei die realistische Einschätzung und detaillierte Umsetzung der Strategie durch die verschiedensten Bereiche. Neben Fragen der Vertriebsstruktur haben wir von passenden Marketingansätze (bestmöglich visualisiert mit Photoshop), über unseren Sales forecast bis hin zu einer eigenen Homepage immer wieder konzipiert und weit möglichst umgesetzt! Jetzt steht der Business Report und wir werden in den nächsten Wochen unseren entsprechend Sales pitch und die anschließende Verhandlung mit unserem Vertriebspartner vorbereiten. ☺️👍🏻

20 November 2017

Meeting im Guinness Storehouse 🎓 Mit Abschluss der Reading Week habe ich beschlossen, mich die nächste Zeit ausschließlich aufs Studium zu konzentrieren. 🤓 Entsprechend ruhig und arbeitsintensiv waren die letzten Tage. Trotzdem ist einiges spannendes passiert: Mit meiner Gruppe im Modul Management hatten wir beispielsweise unser Meeting mit dem Visitor Experience Manager des Guinness Storehouse. In 2,5 Stunden wurden all unsere Fragen ausführlichst beantwortet und diskutiert. Sehr erfolgreich! An Informationen für unsere Hausarbeit mangelt es bestimmt nicht mehr. In anderen Modulen haben wir in Gruppentreffen weiter an den Hausarbeiten gearbeitet und beispielsweise die Grundstrukturen für unseren Project Plan erarbeitet (Brainstorming hat überraschend gut funktioniert). Ich habe mir überlegt, dass ich immer wenn ich eine Arbeit in den kommenden Tagen fertigstelle, Ausschnitte und ein Fazit zu meinen persönlichen Herausforderungen, hier schreiben werden. ☺️

14 November 2017

Airbnb EMEA HQ 👔 Heute Nachmittag habe ich mit der Business Society den Firmensitz von Airbnb hier in Dublin besucht. Nach einer Führung und einigen Information zur zukünftigen Vision von Airbnb haben wir einige Vorträge gehört: Je zwei Mitarbeiter haben uns über den Customer Service von Airbnb (CX), die Unternehmensstruktur und über die Trust and Safety Ansätze informiert. Super informative Veranstaltung. 👍🏻 Die Räumlichkeiten und dessen Funktionalität waren wie erwartet super schön. Insgesamt eine geniale Arbeitsatmosphäre. Airbnb präsentiert sich als äußerst attraktiver Arbeitgeber. Passend zu den offenen “Büros” wird beispielsweise das Hop-Desking gelebt: kein Mitarbeiter am Standort in Dublin (egal in welcher Position) besitzt einen festen Arbeitsplatz! Besonders spannend fand ich, dass bei Airbnb der CX nicht nur durch eine Rechtsabteilung für den Fall der Fälle, sondern auf der anderen Seite auch durch eine Love-Abteilung ❤️ unterstützt wird!

8 November 2017

Weitere Fotos von gestern und Kaffee und Kuchen in Cahersiveen ☕️ Vorab: Das heutige Titelbild ist noch von gestern. Habe ich eben erst zwischen den ganzen anderen Fotos entdeckt und der Beitrag von gestern ist schon voll. 😅🙈 Trifft sich aber ganz gut, heute war das Wetter nämlich super trostlos und grau. 🌧 Eigentlich hatten wir vor den gesamten Ring of Kerry zu fahren, wir haben aber schnell gemerkt, dass das heute - gerade nach gestern - keinen Sinn macht. Ich würde den Ring of Kerry als sehr ähnlich beschreiben, nur etwas weitläufiger. Also haben wir uns nur kurz Valencia Island angesehen und auf dem Rückweg gemütlich Kaffee getrunken. ☺️ Ein ruhiger Nachmittag in der Unterkunft tut uns aber sowieso ganz gut, wir müssen ja morgen früh raus und das Auto zurück nach Dublin bringen. 👋🏻🚙 Heute Abend wird dann noch ein letztes Mal in unserem Airbnb gekocht!

7 November 2017

An Chonair (410 meters above sea level) ⛰ Im Anschluss sind wir den Connor Pass weiter im Inneren der Halbinsel zurück in Richtung Festland gefahren. Nachdem wir erst am Aussichtspunkt vorbei gefahren sind, mussten wir ein Stück rückwärts den Berg wieder rauf fahren. 🤦🏼‍♂️ Von dort oben hat sich die Halbinsel nochmal von einer ganz anderen Seite gezeigt. Ein eigentlich alberner Schnappschuss wurde zum Foto des Tages. 😅 Unsere heutige Rundtour ging weiter nach Tralee (der nördliche Fuß der Halbinsel). Dort haben wir uns in einem Café erholt und für unser Abendessen eingekauft. Pünktlich zum Anbruch der Dunkelheit sind wir in der Unterkunft angekommen. 👍🏻
Slea head drive around Dingle Peninsula 🚙 Nach dem Frühstück sind wir gemütlich gegen 10:30 in unser Auto gehüpft und zum Slea Head gefahren! Entlang kleiner, verschlungener Straßen, die vom Regen der letzten Tage teils noch unter Wasser standen, haben wir uns die Küste vorgearbeitet. Die Strecke ist eine der populärsten Abschnitte des Wild Atlantic Way entlang der gesamten Westküste. Durch ein verschlafenes irisches Farmer-Dörfchen ging es zum nächsten - das Meer an unserer Seite! Für die wirklich traumhafte Landschaft waren super wenige Touristen hier (dafür umso mehr Schafe). 🐑 Angekommen am Head hat ein Farmer einen Wandertrack entlang der Küste mitten durch seine Schafsweide geöffnet (Spenden waren freiwillig) - Dunmore war einer der schönsten Orte, den ich in Irland bisher gesehen habe. 😍
Our next days Airbnb - waking up with this view! 🏕 Heute morgen hat sich bestätigt, was wir gestern Abend bereits vermutet haben. Das Airbnb ist ein absoluter Glücksgriff!! 😍 Dadurch, dass ich auf der Schlafcoach im Wohnzimmer schlafe, wurde ich heute mit wunderschönen Blick über den Garten von der Sonne geweckt: Etwas ab vom Schuss am Fuß der Dingel Halbinsel, umgeben von Bergen und mit Blick auf die Bucht. Super viel Platz und süß eingerichtet. Dadurch, dass wir hier zu dritt sind, zahlen wir weniger als im Hostel. Unsere Hosts sind super lieb, haben uns gestern in Ruhe alles erklärt und uns einige Lebensmittel da gelassen. Es stehen sogar frische Blumen auf dem Tisch. 🌷

6 November 2017

Road-Trip Day 1 🚙 Heute morgen früh raus und nach dem Frühstück mit dem Taxi zum Flughafen: unser Auto für die nächsten Tage abholen - das Auto ist viel besser als erwartet! 😍 Danach raus aus Dublin und nach Killarney. Nachdem wir uns mit einer leckeren, heißen Suppe in der Innenstadt gestärkt haben, blieben wenige Stunden bis zum Sonnenuntergang um den National Park zu erkunden. Der National Park ist abgesehen von einer Straße durch die Mitte super unberührt. Durch den starken Wind zwischen den Bergen, entstanden sogar Wellen auf dem See! 😯 Es war heute sehr grau und verregnet, hat aber irgendwie Spaß gemacht mal eine etwas rauere Seite eines Nationalpark zu erleben. Abends sind wir im Dunkeln eine Stunde weiter in Richtung Dingle Halbinsel zu unserem Airbnb gefahren. War garnicht einfach die Unterkunft ohne genaue Adresse im Dunkeln zu finden! 😄 Wir sind gespannt wie es hier genau aussieht, wenn wir morgen aufwachen und etwas sehen können. Die Unterkunft ist auf jeden Fall top

5 November 2017

Irgendwie habe ich mir heute gedacht, dass ich nicht immer nur Momente verfassen sollte, wenn ich mir irgendetwas besonderes anschaue. Das erweckt ja den Eindruck, ich würde mein Studium nicht ernst nehmen. 😅👆🏻🎓 Heute haben ich von 11:00 bis 18:00 mit meiner Gruppe an unserer Projektarbeit gearbeitet. Nachmittags mit Kaffee im Container vor der Windmill. Am späten Nachmittag mit Motivations-Bier in der Study Area im Studentenwohnheim. Fordernd und ungewohnt sich komplett selbstständig in Gruppen zu organisieren. Teilweise unbefriedigend auf Rückmeldung warten zu müssen, bevor produktiv gearbeitet werden kann. Heute aber sehr viel geschafft. 💪🏻 So schläfst es sich gut! Die heiße Phase steht vor der Tür! 🔥 Morgen startet dann glücklicherweise der Trip auf die Dingle Halbinsel und zum Ring of Kerry. Bis Donnerstag bin ich mit den Mädels aus Nürnberg unterwegs. Freue mich darauf in meiner freien Woche noch etwas mehr von Irland zu sehen!!

4 November 2017

Greystones to Bray walk 🚞 + Beginn der Reading Week 📚 Heute hatte ich genug davon mein Knie zu schonen und bin mit Antonia, Marie und deren Besuch nach Greystones gefahren (etwa 40km südlich von Dublin). Von dort sind wir 7km entlang der Küste zurück in Richtung Dublin nach Bray gelaufen und haben uns da wieder in den Zug gesetzt! Bray ist ein hübsches Städtchen mit schöner Strandpromenade (für Irland). Das Besondere an der Wanderung sind die Bahngleise direkt am Meer, die sich immer wieder mit Hilfe kleiner Tunnel ihren Weg durch die “Berge” bahnen. Abends haben wir uns mit dem Rest unserer Truppe getroffen und auf die kommende Woche (Reading week) und die unterschiedlichsten Reisepläne angestoßen. 🍻 Es ist leider noch unklar, ob es gelingt bis Montag ein Auto zu organisieren. Die meisten Verlassen das Land für ein paar Tage. Ich möchte hier bleiben. Große weitere Reisepläne waren mir zu teuer und ich möchte nach dem Auslandssemester möglichst viel von Irland gesehen haben.

30 October 2017

Was macht ein Auslandssemester wirklich besonders? Gutes Essen und gute Gesellschaft! 🍔🤝 Das habe ich heute mal wieder extrem zu spüren bekommen. Mein Tag war super unspektakulär und unter normalen Umständen hätte ich heute niemals einen Blogeintrag geschrieben: Es hat den Tag über geregnet und ich bin Zuhause geblieben, um mein Knie zu schonen. Ich hatte vor das ein oder andere für die Uni zu erledigen, habe aber schnell festgestellt, dass es eigentlich nicht wirklich etwas zu tun gibt - in jedem Modul läuft es nach Plan. Ich hatte insgesamt heute das Gefühl, dass der Tag irgendwie garnicht richtig losgeht. An solchen Tagen hinterfragt man automatisch die Entscheidung ins Ausland gegangen zu sein. Heute Abend habe ich dann mit meinen Mitbewohnern im Apartment gekocht und gegessen. Im Anschluss haben wir “Who am I?” gespielt und uns einige Stunden verquatscht. Das sind die Erfahrungen, die ein Auslandssemester aus machen!! An heute Abend werde ich mich gerne erinnern. 😍

26 October 2017

Old Library at Trinity College 📚 Aktuell besuchen mich meine Eltern in Dublin. Gestern Abend waren wir zusammen im Porterhouse essen. Heute haben wir dann nach der Uni gemeinsam die old library am Trinity College besichtig. Interessante Einblicke in die Geschichte des Book of Kells und eine ganz besondere Atmosphäre im Long Room durch die Masse an dort gespeichertem Wissen waren die Highlights in der Old Library. Meiner Meinung nach rechtfertigt das aber nicht ganz den recht hohen Eintrittspreis. Im Anschluss waren wir zusammen in der Market Bar essen! Ein wirklich schönes, überraschend preiswertes Restaurant, welches wir zufällig entdeckt haben. Morgen werden ich meinen Eltern nach dem gemeinsamen Frühstück das Dublin Castle, Christ Church, St. Patricks und den Phoenix Park zeigen, bevor die Beiden am Samstag wieder nach Deutschland fliegen! Vielen Dank für den tollen Besuch. Ich habe mich gefreut euch mal wieder zu sehen und hoffe, dass ihr eine schöne Zeit in Dublin hattet! ☺️

25 October 2017

Start up summit at DBS 🤓 Nach meiner Vorlesung heute morgen, habe ich den jährlichen business summit der business society besucht - 4 Start ups haben ihre Geschäftsmodelle und Strategien für die nächsten Schritte vorgestellt (inklusive kostenloser Pizza 🍕). Dabei wurden immer wieder Herausforderungen als Start up thematisiert. Die Leidenschaft der meist noch jungen “CEOs” während ihrer Präsentationen war förmlich ansteckend. Ich persönlich glaube, dass die Start up Zeit eine der aufregendsten Phasen eines Unternehmens darstellt. Wenn ich Investor wäre und mich für ein start up hätte entscheiden müssen, würde ich ab heute die App bamboo unterstützen! Bamboo ermöglicht es den Bestell- und Bezahlungsprozess in Cafés vorzeitig abzuwickeln. Gerade während der Mittagszeit können so Warteschlangen umgangen werden. Es gibt echtzeit Updates über den Bestellprozess, Informationen über Cafés und Restaurants in der Nähe und ein Belohnungssystem für treue Kunden. Bisher leider nur in Dublin! ?

22 October 2017

Giants Causeway 🏞 Mit einem Teil unserer Gruppe bin ich heute zum Giants Causeway gefahren. Die eigentlich von uns gebuchte Tour wurde Mitten in der Nacht abgesagt. Glücklicherweise konnte ich über das Hostel spontan Plätze in einer anderen Tour organisieren. ☺️ Die Fahrt zum Giants Causeway an der Nordspitze Irlands war länger als erwartet. Vorbei am Carrickfergus Castle, welches damals zum Schutz des Seeweges in die Bucht vor Belfast errichtet wurde, ging es fast 3 Stunden entlang der Küste. Belohnt wurden wir vom Wetter! Gerade die erste Stunde unserer Wanderung am Causeway war super schön! Viel beeindruckender als die zugegebenermaßen wirklich einzigartigen Stein Formationen auf dem Boden, fand ich die massive Bergkette, die den Causeway direkt am Meer einschließt! Die Fahrt hat sich mehr als gelohnt! Abends ging es dann mit dem Bus zurück nach Dublin. ☺️ Die Belastungen der letzten Tage machen meinem rechten Knie zu schaffen. Ich hoffe, dass der Schmerz die Tage nachlässt! 💊

21 October 2017

Wochenende in Belfast 🤗 Am Freitag sind wir nach der Uni mit dem Bus nach Belfast - die Hauptstadt Nordirlands (UK) - gefahren. Abends im Hostel angekommen war der erste Eindruck sehr bescheiden: das Hostel war wirklich nicht schön, es hat geregnet und wir mussten Bargeld auftreiben, um eine Deposit zu hinterlegen, weil wir unangekündigt als Gruppe aufgetaucht sind. Abends waren wir alle zusammen essen und später im Pub! Das Hostel-Frühstück am nächsten Morgen war überraschend gut. Wir haben uns entschieden die Stadt mit einer Hop-on Hop-off Bustour zu erkunden. Plötzlicher Platzregen auf dem „Sonnendeck“ bei voller Fahrt haben trotz Regenschutz die Fahrt frühzeitig beendet! 😄 War aber super lustig. Später kam die Sonne raus und ich habe die Chance genutzt das Titanic Centre im Hafenviertel zu besuchen - mein persönlicher Höhepunkt in Belfast! Gruppenfoto von links nach rechts: Lisa, Marie, Julia, Antonia, Sören, Jana, Ich, Sandro, Annika, Niklas, Kai 📷👋🏻

15 October 2017

Die Ruhe vor dem Sturm 🤗 Nach einer Pub Tour am Freitag Abend und dem entsprechend ruhigen Folgetag, bin ich heute mit Julia und Marie mit dem Bus ein wenig aus der eigentlichen Stadt heraus in den Vorort Clontarf gefahren. Von dort sind wir zu Fuß weiter auf die nur wenige hundert Meter breite, etwa 5km lange Insel North Bull in der Dublin Bucht gelaufen. Bei typisch grauem irischem Wetter haben wir den Nachmittag am Strand verbracht. Geregnet hat es nur leicht auf dem Rückweg. ☺️ Mit frei gepustetem Kopf sind wir am frühen Abend mit dem Bus zurück gefahren. However: heute Abend hat dann die irische Regierung - mit Blick auf den morgen früh über Irland ziehenden Hurricane Ophelia - beschlossen alle Schulen und Universitäten morgen zu schließen. Die sozialen Netzwerke spielen verrückt. Wir sind gespannt was uns morgen früh erwartet!! 🙈

8 October 2017

Tagestour durch die Wicklow Mountains (inklusive Glendalough) bis nach Kilkenny 🚌 Heute morgen bin ich mit meinem Freundeskreis der DBS über Wild Rover Tours in die Wicklow Mountains gefahren. Auf dem Weg haben wir zunächst die Mountain Sheep Farm von Richard Collins besucht. Dort wurde uns die Schafszucht in den Bergen erklärt. Mit Hilfe der irischen Border Collie‘s (die intelligentesten Hunde der Welt) wandern die Farmer mehrfach im Jahr mit der gesamten Herde durch die Berge. Ich war beeindruckt davon, wie gut die Hund gehört haben! ☺️ Angekommen im Tal Glendalough (value of the two lakes) hatten wir 2,5 Stunden Zeit zu wandern. Die Klostersiedlung Glendalough ist unter anderm für ihren 33 Meter hohen Rundturm bekannt! Abends ging es in das für Hurley bekannte Städtchen Kilkenny - ein sehr gelungener Tag! ☺️ Leider habe ich mich die letzten Tage erkältet. Hoffe ich mache die Woche nicht schlapp!

5 October 2017

Studienupdate: die Richtung ist klar! 🎓 Die dritte Studienwoche neigt sich dem Ende zu. Mittlerweile wurde in allen Modulen die genaue Anforderung der anstehenden Gruppenarbeit bekannt gegeben. Gruppen wurden gebildet (ich habe mich darum bemüht internationale Gruppen zu bilden) und in ersten Kick-off Meetings habe wir in den Teams neben der Uni erste Arbeitsziele und grobe Zeitpläne erarbeitet. Parallel haben sich an der DBS diverse Societies vorgestellt. Ich werde in der Business Society versuchen möglichst viel zu Netzwerken, eventuell neue Sponsoren an Land zu ziehen und weitere Kontakte zu knüpfen. Ein erstes größeres Event wird wohl ein Start-up Summit in den kommenden Wochen seien. Zusätzlich versuche ich Kontakt zu irischen Sportvereinen aufzunehmen und ein Gaelic Football Team der DBS auf die Beine zu stellen!

30 September 2017

Zwischenstopp in Galway 🎻 Die holprige und äußerst kurvige Busfahrt entlang der Küste Irlands hat in Galway ihren Tribut gefordert. Joana ist das Ganze leider nicht so richtig gut bekommen und der Plan die Innenstadt Galway’s zu erkunden, war nur begrenzt möglich. ☺️ Wir haben uns in den nächsten Park gelegt und uns zunächst ein wenig ausgeruht, bevor es mehr oder weniger bei Kräften mit vielen Fotos und tollen Erinnerungen an einen wirklich schönen Tag zurück nach Dublin ging! Die nächsten Tage werden etwas ruhiger werden. Joana bleibt noch bitte Mitte nächster Woche und für mich geht es ab Montag wieder zur DBS.
Tagestour an die Westküste 🚌 Heute sind wir mit Wild Rover Tours quer durch Irland an die Westküste gefahren. Bei überraschend gutem Wetter ging es über Wiesen und Hügel vorbei an Kirchen, Ruinen, Sheep-Bridges und Fairy-Trees (irische Kultur 🤔😅) bis an die Attraktion unserer Tagestour: die Cliffs of Moher. Mit einer Höhe von 214m (an der höchsten Stelle) sehr beeindruckend. Für mich gerade bei oftmals fehlender Absicherung die neue Definition von “Steilklippe”. 🙈 Unsere Tagestour hat uns danach in den National Park Burren geführt. Die 1.500 Hektar große Fläche entlang der Küste, hat ihren besonderen Charakter dem Fakt zu verdanken, dass sie lange unter der Meeresoberfläche lag und durch eine schlagartige Eruption vor tausenden von Jahren an die Oberfläche gedrückt wurde! Offensichtlich hat uns unser super sympathischer Tourguide nicht mit Streber-Wissen verschont. 😄 Zum Abschluss hat uns der Bus nach sehr holpriger Fahrt 1,5 Stunden in Galway abgesetzt.

28 September 2017

Dublin zu zweit = 2x so schön! 😍 Seit gestern Abend ist Joana zu Besuch! 🤗 Heute nach der Uni haben wir in einem meiner Lieblings Cafés - dem dwarf jar coffee - direkt am Liffey gegessen. Danach wurden meine Fähigkeiten als Stadtführer auf die Probe gestellt. Ich glaube ich bin an noch keinem Tag so viel gelaufen, wie heute! An einem Tag sind wir alle Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt Dublins abgelaufen (von den Docks - bis zum Phoenix Park). Morgen möchten wir nach meinen Vorlesungen bei hoffentlich sonnigem Wetter hoch an die Küste und am Wochenende steht ein Tagesausflug an die Westküste & Galway auf dem Plan! ☺️

24 September 2017

Ruhiges Wochenende im Studentenwohnheim 😴 Sprich: Kochen, Ordnung schaffen, Waschen und ab ins Gym... 🤗💪🏻 Ich wohne jetzt seit ein paar Wochen mit zwei Spaniern, einem Schweden und zwei weiteren Deutschen in Apartment 52 im Erdgeschoss des Gebäude D des Studentenwohnheim BinaryHub Dublin. Zeit für ein erstes Fazit: Das gesamte Studentenwohnheim ist extrem modern und sauber: Sämtliche Türen lassen sich mit elektronischen Schlüsseln öffnen und die Waschmaschinen übers Handy starten. Das Fitnessstudio ist klein, hält aber, was es verspricht. Dafür, dass hier hunderte von Studenten untergebracht sind, ist es in den Zimmern ruhig. Die Stimmung bei uns im Apartment ist super! Andere Nationen scheinen teils zwar ein etwas anderes Gefühl für Sauberkeit zu haben, aber trotz der bereits stattgefundenen ein oder anderen Party hält sich insgesamt alles in Grenzen. Ich fühle mich super wohl in meinem Studentenwohnheim. Die teurere Variante war also schlussendlich die richtige Entscheidung. ☺️

22 September 2017

Culture Night in Dublin 🎉 Nach einem ruhigen Unitag begann das Wochenende direkt mit einem großen Event: Die Innenstadt war gestopft voll und neben der so schon beeindruckenden Fülle an Bars wurden die Straßen mit Street Food und Musik gefüllt. Los ging es für mich um 5 Uhr mit einem Kaffee im Dublin Castle. Auf der Hauptbühne begann die Culture Night mit einem bunten Programm aus Musik, Theater, Comedy und Poetry - begleitet durch ein Live Orchester und moderiert vom Radiosender RTE. Im Anschluss hat es mich an die Bratwurstbude auf dem Streetfood-Markt vor der Christ Church Kathedrale verschlagen. Zum Abschluss haben wir dann den Liffey überquert und uns eine Feuershow auf dem Smithfield Square angesehen.

21 September 2017

Statusupdate und Fotos der letzten Tage ☺️ Mittlerweile liegen die ersten Vorlesungen in all meinen Modulen hinter mir und ich kann etwa einschätzen, was mich an der DBS erwartet. Zudem kenne ich die verschiedenen Standorte der DBS in Dublin und habe mich ins Intranet/Bib-System eingearbeitet. Es ist ein gutes Gefühl sich langsam aber sicher wieder mit neuem Stoff zu beschäftigen und ich bin mit meiner Modulwahl weitestgehend sehr zufrieden - jetzt warte ich nur noch auf das Learning Agreement! 🤗 Das Englisch-Niveau variiert von Dozent zu Dozent. Man kann sich definitiv nicht erlauben - wie vielleicht mal in Deutschland - nur mit einem Ohr zuzuhören, da man ansonsten schnell den Faden verliert. Verständnisschwierigkeiten, aufgrund der englischen Sprache, hatte ich aber noch nicht! Ich bin gespannt, inwieweit sich das Englisch in den ersten Tests bemerkbar macht. Die Fotos sind primär auf dem Weg zwischen DBS und Wohnung entstanden!

18 September 2017

Mein erster, richtiger Tag an der Dublin Business School: Spannende Ansätze und Stundenplan auf dem Handy! Heute hatte ich meine ersten Vorlesungen in Maths and Statistics for Business, Consumer Analysis/Behavior und Management! Der Aufbau der Vorlesungen unterscheidet sich von dem in Deutschland insofern elementar, als dass nicht auf eine abschließende Klausur hingearbeitet wird, sondern die Studienleistung immer wieder durch kleinere Leistungsnachweise festgehalten und in Summe bewertet wird. So sollen wir in unserer Management Vorlesung neben dem Frontalunterricht beispielsweise in Gruppenarbeit Kontakt mit einem beliebigen Manager aus vorzugsweise Dublin aufnehmen und in Rücksprache mit diesem baldige Projekte bearbeiten. Bewertet wird dabei auch wie wir unsere eigene Teamarbeit koordinieren und dokumentieren. Spannender Ansatz! Ich bin gespannt, was mich in den anderen Vorlesungen in den kommenden Tagen erwartet. ☺️ Meine Pause habe ich im St. Stephen's Green verbracht. 😍

17 September 2017

Phoenix Park 🌳 Das trockene und sonnige Wetter hat mich heute Nachmittag in den Phoenix Park gelockt. Ehrlich gesagt habe ich mich vorher nicht groß schlau gemacht und wusste nicht, dass mich neben der Residenz des irischen Präsidenten, ein über 62m hoher Obelisk, diverse Sportanlagen für die unterschiedlichsten Sportarten und eine zahme Hirschherde erwartet. Ganz abgesehen von der wirklich schönen Parkanlage (Wiesen, Wälder und Berge). Die Parkanlage wird oft als größte Europas bezeichnet und bei einem Blick auf die Karte wird man schnell auf den großen "grünen Fleck" aufmerksam. Heute Abend habe ich dann die Aufzeichnung des heute im Croke Park stattgefunden All-Ireland Football Final Dublin gegen Mayo angesehen. 🏐 Der Endstand 1-17:1-16 verrät nur annähernd was für ein spannendes Finale hier heut stattgefunden hat! Auch wenn ich die Regel nicht so richtig detailliert verstanden habe, hat mich die Geschwindigkeit des Spiels absolut begeistert! Glückwunsch Dublin. ☺️💪🏻

16 September 2017

Das Guinness Storehouse in Dublin 🍻 Wohl eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Dublins ist das Guinness Storehouse wenige Minuten oberhalb unserer Unterkunft. Das Museum erzählt die Erfolgsgeschichte von Guinness und erklärt den gesamten Prozess des Bier-Brauens. Mit Ceasar aus Schweden (Links) und Andi (Mitte) habe ich Dieses heute besucht. Ich bin immer vorsichtig was meine Erwartungen bei bekannten Sehenswürdigkeiten angeht, aber ich war absolut begeistert! Auf 6 Etagen (angelehnt an das größte Guinness Glas der Welt) wird chronologisch der brewery process visuell und sound technisch sehr beeindruckend dargestellt. Gerade der Kontrast der alten Brauereigebäude und Maschinen und der hochmodernen Ausstattung ist beeindruckend. Ausgeschmückt mit einer authentischen Markenpräsentation, einem "Bierquiz", der Verkostung neuer Marken, irischer Livemusik und vielem mehr. Zum Abschluss wurde das selbst gezapfte Guinness mit Blick über Dublin getrunken. Ein absolutes MUST DO in Dublin

14 September 2017

Registration abgeschlossen ☺️🎓 Heute morgen um 10 ging es für mich in die Dublin Business School. Während die anderen Studenten um 1 Uhr ihre Registrierung und das Einführungsprogramm erfolgreich abgeschlossen hatten, habe ich bis 6 Uhr Abends in Rücksprache mit dem Head Programm Coordinator meine Modul Abstimmung vorgenommen. Die Kommunikation zwischen meiner Hochschule in Deutschland und der DBS ist nicht glatt gelaufen und so musste ich mich heute selbst darum kümmern, dass meine Module den Ansprüchen des Studiums in Deutschland genügen und mir meine Credits angerechnet werden können. Leider war es auf Grund von Überschneidungen im Stundenplan nicht möglich meine Module eins zu eins zu übertragen. Glücklicherweise haben wir eine Lösung für das Problem gefunden. In den kommenden Tagen erhalte ich eine Bestätigung für die vorgenommenen Veränderungen meiner Modulwahl! ☺️ Ab heute bin ich also offiziell Student an der Dublin Business School. ☺️

13 September 2017

Tagesausflug zur Halbinsel Howth 20km nördlich der Innenstadt 🏝 Heute morgen bin ich mit einigen anderen DBS Studenten mit dem Zug ins Fischerdörfchen Howth auf die gleichnamige Halbinsel im Norden der Dublin Bucht gefahren. Von dort aus haben wir bei strahlendem Sonnenschein einen 3 stündigen Cliff Walk gemacht. Das schöne Wetter hat wohl auch ein paar Delphine angelockt. Wirklich gesehen habe ich die aber leider nicht. Auf etwa der Hälfte haben wir alle einmal kurz den A**** nass bekommen. 😂😂☔️ Zurück im Fischerdorf haben wir uns mit frischen Fish & Chips gestärkt und sind gemütlich mit dem Zug zurück gefahren.

12 September 2017

Dublin Harbour 🚢 Die letzten Tage habe ich es nie weiter als bis in die Innenstadt geschafft. Heute habe ich mir dann den Hafen und Umgebung angesehen. Sogar das Wetter hat überraschender Weise einigermaßen mitgespielt: Es hat bis 15:00 kein einziges Mal geregnet! 😮

11 September 2017

Pubs & Bars in Dublin! Eigentlich wollte ich den heutigen Tag nutzen, um meine Module mit der DBS abzustimmen. Dieser Plan hat sich allerdings als absolut erfolglos herausgestellt. Die DBS ist bei weitem nicht so organisiert, wie man es von einer Universität in Deutschland erwarten würde. 🙄 Entsprechend macht es noch überhaupt keinen Sinn sich um irgendeine Form der Planung zu bemühen. Ich werde die Registrierung Ende dieser Woche abwarten müssen. 😐 Abends haben sich dann in einer Gruppe deutscher Studenten spontan einige Leute gefunden, die Lust haben zu Beginn der Woche die Pubs & Bars in Dublin zu erkunden. Wahnsinn wie viele Bars es in Dublin auf engstem Raum gibt! So haben wir heute Abend 4 verschiedene Bars besucht und die Stadt bei Nacht erlebt. Zufälligerweise war heute "Black Monday" (der erste Tag am College vieler irischer Studenten). Entsprechend viel gab es zu sehen. ☺️

10 September 2017

Verregnete Touri-Tour durch Dublin. 🌧🌤 Nach einem gemütlichen Morgen im Café, den unvermeidbaren ersten Einkäufen im Supermarkt und einem gemeinsamen Kochen und Mittagessen mit meinen beiden spanischen Mitbewohnern, habe ich heute auf eigene Faust die Innenstadt erkundet. Besonderheit: Alle halbe Stunde habe ich mich vor dem nächsten Schauer in irgendeinem Hauseingang in Sicherheit gebracht! 😄😄 Danach kam aber meist direkt wieder die Sonne durch: Inselwetter. Ziel für heute: erste Eindrücke zu den wohl touristisch bekanntesten Ecken sammeln: O'Connell Street & Temple Bar! Jetzt sitze ich im Eingangs Bereich des Hostels von meinem Arbeits- und Studienkollegen Janik, der heute angereist ist.

9 September 2017

Abschied und Einzug geschafft! ☺️👋🏻 Es geht wieder los. 😍 Heute Abend bin ich von Bremen nach Dublin geflogen. Nach ausgiebigen Sicherheitscheck und fast 2 Stunden in der Plastikbüchse von Ryanair dann doch sicher gelandet! Eingecheckt in Apartment 52.5 der Binary Hub im Stadtkern. Die Zimmer sind klein, aber super modern und funktional eingerichtet! Perfekt für meine 3 Monate Studentendasein. In der Binary Hub werden immer 5 Einzelzimmer als Apartment mit gemeinsamen Wohn-/Esszimmer zusammengefasst. Und aktuell leben hier wohl an die 700 Studenten. 😮 Ich bin gespannt, wen ich die kommenden Tage so kennenlernen werde. Morgen werde ich dann bei Licht die Gegend erkunden und mir vielleicht schon ein paar Kleinigkeiten zum Einrichten meines Zimmers besorgen. Möglichst früh, damit sich das auch lohnt. 😄 Ich fühle mich schon jetzt super wohl und freue mich auf die anstehenden Herausforderungen! P.S. Ihr könnt mir gerne Post an meine Postbox schicken ✌🏻