France, Spain, Portugal · 17 Days · 5 Moments · August 2018

Lena’s & Tina’s kleine Europareise


30 August 2018

Da Porto hauptsächlich bekannt für seinen Portwein ist, ging es für uns auch gleich erstmal zu einem Portwein Tasting🍷 (Weingut Ramos Pinto) Leider ist der Wein nicht ganz so unser Geschmack, in Porto gehört das aber einfach dazu. Über die Dom Luis Brücke (gleicher Architekt wie vom Eifelturm) ging es zum anderen Ufer des Flusses Douro, der entlang Porto fließt, von wo man eine tolle Aussicht auf die Altstadt in Porto hat! Auch hier gab es wieder viele kleine Gassen mit schön aussehenden Häusern. Außerdem gab es einen kleinen Foodmarket, auf dem wir wieder etwas geschlemmt haben😋 unter Anderem hatten wir einen so leckeren schokokuchen, dass wir gleich noch ein Stück für den nächsten Tag mitgenommen haben🙊 In Porto hatten wir dann auch leider unsere letzten Strandtage, die wir nochmal voll genossen haben☀️ Da wir aber am Atlantik waren, war das Wasser zum Baden echt zu kalt und wir haben uns nur mal kurz drin abgekühlt. zum Abschluss haben wir uns den Sonnenuntergang am Strand anges

24 August 2018

Olá! Lissabon hat es uns mit seinen vielen kleinen Gassen, den schönen Fliesenwänden an den Häuser und dem besten Gebäck (Pastel de Nata) sehr angetan. Da Lissabon auf mehreren Hügeln liegt, war es durchaus anstrengend die Stadt zu Fuß zu erkunden, dafür hatten wir dann den ein oder anderen tollen Ausblick über die Stadt. Da Lissabon selbst nur einen Mini-Strand hat, haben wir einen Ausflug nach Cascais gemacht- ein kleinerer schöner Ort, mit tollen Badebuchten. An einem anderen Tag sind wir nach Sintra gefahren und haben uns dort einen schönen, verwinkelten Park mit Palast angesehen. Für die Pastel de nata (Blätterteig mit einer Art Pudding gefüllt) ging es noch nach Belém, zu der Bäckerei, wo sie ursprünglich herkommen. Das warten dort hat sich defintiv gelohnt😋 in Lissabon haben wir auch den bis jetzt besten Eisladen (Santini) entdeckt, mit Sorten wie Mousse au chocolat oder Himbeer-Passionsfrucht😍! Super lecker🍦

19 August 2018

Weiter gehts gleich mit Valencia. Am ersten Tag war auch direkt mein Geburtstag 🎁 und so ging es erstmal die Stadt erkunden, es gibt viele tolle Gassen und die Gebäude sind architektonisch einfach wunderschön! Nachmittags ging es dann Paella essen, wir haben uns für die mit Meeresfrüchten entscheiden und gegen die klassische mit Kaninchen.🙊 Am nächsten Tag ging es dann an den Strand, wo wir den ganzen Tag in der Sonne gebrutzelt haben. Das Meer war angenehm warm und bat trotzdem die nötige Erfrischung, auch der Strand war schön groß und super weitläufig. Unseren vorletzten Tag verbrachten wir wieder in der Stadt, wir haben uns die „City of Arts and Science“ angeschaut und anschließend sind wir durch den Park, der die Stadt halb umkreist, spazieren gegangen und waren noch ein leckeres Eis essen. Zwischen durch gab es eine Erdmandelmilch, ziemlich süß aber lecker. Den letzten Tag ging es wieder an den Strand.🏖 vorher haben wir noch ausgiebig im Café Dulce de Leche gefrühstückt😋🍰🥪

18 August 2018

¡Hola 🇪🇸 Wir melden uns auch mal wieder, leider hatten wir in Valencia nicht so tolles Internet🤷🏽‍♀️ Auf dem Weg nach Valencia hatten wir einen kleinen Zwischenstopp in Barcelona und den haben wir gut genutzt. Zuerst haben wir unser Gepäck aufgegeben und dann ging es in den Park Güell. Von diesem hatten wir eine wunderschöne Aussicht über ganz Barcelona und auch der Park war sehr schön angelegt und war einfach riesig. Weiter ging es in die Stadt, einmal über den “La Rambla” und dort haben wir dann auch gegessen. Wir sind noch runter bis ans Meer, wo uns dann auf gefallen ist, wie spät wir eigentlich dran waren. Also ab in die Metro einmal über den Bahnhof zur Gepäckaufbewahrung gelaufen und wieder zurück zum Gleis. Grade so bekommen, haben wir uns dann schön verschwitzt auf die Weiterfahrt nach Valencia begeben. 🚉

14 August 2018

Hallo ihr, unsere ersten 5 Tage in Marseille sind schon rum!Marseille hat einen sehr schönen, großen Hafen, wo man sogar direkt frischen Fisch kaufen kann. Am ersten Tag sind wir durch die Stadt geschlendert und haben einige Plätze erkundet. Shoppen kann man hier auch ganz gut🙆🏼‍♀️ und leckeres Eis gibt es auch. Tina hatte Himbeer und Nutella Eis und ich Rocher und Spekulatius😋 der Strand in der Stadt ist leider sehr klein und daher total voll, daher waren wir nur den einen Vormittag dort. Außerdem wurde das Wasser mit der Zeit relativ dreckig. Abends waren wir dann noch in dem „Künstler-viertel“ von Marseille unterwegs, wo so gut wie jede Wand besprüht war- aber mit schönen Motiven. Am Donnerstag ging es dann in den Nationalpark Calanques- wandern bei 30 grad. Es hat sich aber sowas von gelohnt, wir hatten eine super Aussicht und konnten uns zwischendurch in den Buchten abkühlen. An unserem letzten Tag ging es zur Basilika Notre Dame, von wo wir einen Ausblick über ganz Marseille h