Switzerland, Mexico · 36 Days · 38 Moments · October 2017

Laura's Tour durch México, Mexiko


4 December 2017

Zum Glück war ich in Cancun nur für einen Tag, denn es gefiel mir gar nicht. Cancun wirkt künstlich und gar nicht wie Mexiko. Das Hostel war aber eindrücklich, neu und sauber.

3 December 2017

Palenque ist eine historische Stadt und die Pyramiden sind unglaublich eindrücklich. Auf dem Rundgang traf ich viele Schüler, die mit den Touristen ihr Englisch üben wollten /sollten. Ich habe mich mehrmals ihren Fragen gestellt. Auch der Lehrer war sehr happy, denn es hatte an diesem Tag ausgesprochen wenige Touristen.

2 December 2017

Agua "Azul"

1 December 2017

Laura und Luca :)

30 November 2017

Impressions of beautiful san cristobal
Chamula (more pictures and explanation to come)

29 November 2017

Canyon tour (more pictures and explanation to come)

27 November 2017

San Cristóbal de las Casas

25 November 2017

Den letzten gemeinsamen Abend verbrachten wir zurück in Guadalajara und am Morgen gings zu den berühmten Tortas zum Frühstück.

24 November 2017

Mit dem Bus ging es weiter nach Guanajuato. Ein toller und langer Tag in der schönen Stadt. Etwas zu viel Mezcal, Tequila und Party am Abend...

23 November 2017

Sehr früh morgens gingen wir mit dem Taxi los zu Sotano de las Golondrinas. Das ist ein Loch, bei dem sie nicht mal wissen wie tief es ist. Tausende von Vögel gehen abends rein und morgens wieder raus. Raus kommen sie, indem sie kreisend raus fliegen. Ein Spektakel. Der "Lärm" der Vögel ist unglaublich. Da sie ab Sonnenaufgang kommen könnten, muss man früh da sein. Die Vögel kamen dann aber erst rund 3 Stunden später raus. Es hat sich aber gelohnt.

22 November 2017

An diesem Tag haben wir im Hostel Agustin aus Argentinien (Cancun) kennen. Mit ihn und unserem Fahrer gingen wir zu in den "The Sculpture garden of Edward James" und nach Xilitla

21 November 2017

Noch am Abend nahmen wir den Bus nach Ciudad Valles im Staat San Luis Potosi. Wir nehmen uns einen Taxifahrer für den ganzen Tag und fahren von einem Wasserfall zum Anderen. Wunderschöne Nationalpärke und tolle Kanufahrt.

20 November 2017

In Guadalajara lebt meine liebe Mexikanische Schwester Chitza. Sie war meine Gastschwester auf meiner UWP-Tour. Am ersten Tag nahm sie mich in das ca. 1,5 Stunden von Guadalajara entfernte Tequila. Ich wusste nicht mal, dass es das gibt. Natürlich besuchten wir eine Tequila Destillierie und tranken leckeren Tequila. Auch lernt man hier, wie man Tequila trinken kann, ohne das Brennen im Hals. Schlucken vor dem Trinken und dann sofort durch den Mund ausatmen. ¡Salut!

19 November 2017

Vom mini Flughafen in Puerto Escondido in die zweitgrösste Stadt Mexikos: Guadalajara.
Puerto Escondido = Sonne, Strand und Party.

17 November 2017

Ich ging früh ins Bett, denn heute hatte ich meine erste Surflektion. Morgens um 7.30 traf ich meinen Surflehrer - eigentlich viel zu früh für mich. Aber es hat Spass gemacht, obwohl sehr streng und ich definitiv kein Surftalent.

16 November 2017

Das Hostel hier in Puerto Escondido ist einfach Ferien pur. Der Pool ist das Herzstück und in der Bar ist ab 6 Uhr Party angesagt. Am Abend gingen wir in die Lagunr Manialteoec. Da gibt es so viele Plankton, dass sie leuchten, wenn sie unsere Haut berühren. In voller Düsterheit konnten wir schwimmen. Wie in Avatar, unglaublich eindrücklich und nicht fotografierbar.

15 November 2017

Mit dem Nachtbus fuhren wir von Oaxaca nach Puerto Escondido. Ich hatte spontan entschieden, dass ich jetzt zuerst warm und Strand möchte und erst später nach Chiapas reise. Ich konnte sogar schlafen im Bus :) In Puerto Escondido machten wir (mit Sabrina und Marina aus Österreich) dann auch gleich einen Tag am Strand. Wunderschöne Wellen, Sonnenuntergang und frische Kokosnuss.

14 November 2017

Ein wunderschöner Ausflug am letzten Tag in Oaxaca zu den Nahe gelegenen Zapoteken-Ruinen von Monte Alban. Eindrückliche Nachbauten und Geschichte. Danach noch auf ein letztes Essen mit Dan (China) im Markt von Oaxaca. Mit vegetarischer Torta mit Kürbisblüten.

13 November 2017

Ich traf im Hostel zwei Mädels aus Australien und Niklas aus Hamburg und sie wollten auch zum Hierve el Aqua gehen. Also machten wir uns am morgen auf. Mit dem Bus ging es ca 1 Stunde nach Mitla und dann auf der Ladefläche eines kleinen Vans über die Berge nochmals eine Stunde zu den versteinerten Wasserfällen. Das Wasser kommt von einer Quelle und war erfrischend, vor allem auch weil es draussen eher frisch war, der Himmel bedeckt und windig. Das erlaubte aber auch eine angenehme Kurzwanderung um die Wasserfälle rum. Mega eindrücklich.

12 November 2017

Oaxaca ist eine wunderschöne "Magic" Stadt. Schöne Plätze, Kultur in den Strassen und Aussicht aus dem Stadtmuseum.

11 November 2017

Meine erste Stadt auf meiner echten Backpack-Tour ist Oaxaca südlich von Mexiko Stadt im gleichnamigen Staat. Ich wohnte im tollen Iguana Hostel mit cooler Dachterasse und offenen Leuten. Ausflüge machte ich nie alleine.

10 November 2017

Zum ersten Mal entschied ich mich für eine Stadtrundfahrt mit einem Touribus mit Doppelstöcker. Und es war für das grosse Mexiko City echt eine super Entscheidung. Statt mit dem Taxi im Stau zu stecken, hatte ich gleich noch Erklärungen zum Quartier. Die Altstadt ist schön aber voll.

9 November 2017

Schlendern durch das schöne Stadtquartier Coyoacan mit einem kulinarischen Abstecher auf den lokalen Markt. Tostada de Pulpo und riesigem Papaya-Juice.
Meinen ersten Tourismustag in Mexiko Stadt startete ich im Museum und ehemaligen Zuhause von Frieda Kahlo. Was für eine starke Frau und talentierte Malerin.

8 November 2017

7 November 2017

Letzter toller Abend mit Host"mum" Clara. Super Gespräche und wunderbares Essen.
Tour durch die Geschichte von Mexiko und vom Staat Nuevo Leon. Mit Mittagessen dazwischen mit Marisol in einer französischen Crèperie (inkl. Smalltalk mit Manager).

6 November 2017

Monterrey hat viel zu bieten und an diesem Montag war ich den ganzen Tag draussen in der Sonne in der Stadt. Highlights waren das Antike Viertel (farbig mit tollen Bars und Restaurants), die Fahrt auf dem Kanal Santa Lucia und die Kathedrale.

5 November 2017

Wandertag in den Bergen von Monterrey. Was für ein herrlicher Tag und für eine schöne Aussicht.

4 November 2017

Up with People Show "The Journey" in Monterrey with some awesome alumni.
Mini-Reunion mit Marisol, selbst aus Momterrey und Michael, derzeit im Staff für Admissions bei UWP.

3 November 2017

Ein Tag mit dem Cast A 2017

2 November 2017

Lukas zu überraschen war ein erstes grosses Highlight meiner Reise. Ich flog am Donnerstag von Mexiko nach Monterrey und wartete in einem Einkaufszentrum auf Lukas' Gastmutter (Clara, ein Schatz) und ihn. Sie waren noch im Kino. Als sie fertig waren wartete ich beim Eingang, sie kamen daher und da stand ich. 😂 Lukas wusste kurz nicht was los war und mir kamen die Tränen vor Freude 😂. Als ich ihm dann noch sagte, dass ich bei Clara und ihm wohnen werde für ein paar Tage war er mega happy.

1 November 2017

Mein erster richtiger Tag in Mexiko ist gleich der "Dia de Muertos" - bei uns Allerheiligen und Allerseelen. In Mexiko verbinden sich hier zwei wundervolle Kulturen, jene der Katholiken und jener der Aszteken. Nach mexikanischer Art ist der Tod etwas Gutes, schönes und wird farbenfroh gefeiert. Eindrücklich, wie die Verbundenheit mit den Toten zelebriert wird. Es macht uns unserer Vergänglichkeit bewusst. Ich wohne in der "Mar de la Tranquilidad", der ruhigen Strasse in Naucalpan gleich ausserhalb von Mexiko City. Ich musste den Namen gestern dem Taxifahrer so oft wiederholen, dass ich die Adresse wohl nie mehr vergessen werde. Ich fühl mich hier schon wie zu Hause, denn ich war hier schon vor 7 Jahren, bei meiner letzten Reise in Mexiko zu Besuch. Damals hätte ich wohl nicht gedacht, dass ich so schnell wieder zurück kommen werde, heute fühlt es sich richtig an. Foto 5 zeigt noch die Takis - scharfe Mais-Chips mit chilli und Limetten. Soooo Mexiko und sooo köstlich.

31 October 2017

Travel Day Nr. 1: Auf nach Mexiko. Ich hatte lange darauf gewartet und doch gings nun irgendwie schnell. Die Reise war lange doch ich hatte auch ganz schön viel Platz im Flugzeug. Am Abend kam ich dann bei meiner Gastfamilie in Mexiko City todmüde aber sicher an.