Russia, Germany · 8 Days · 31 Moments · May 2017

Mädels in Moskau


31 May 2017

Wieder mal ein hoppeliger Flug und wir waren froh, endlich im Landeanflug zu sein. Doch kurz vorm Aufsetzen auf die Landebahn startet der Pilot nochmal durch wegen 'unknown reasons' ... kein schönes Gefühl. Der zweite Versuch klappte dann aber. Fühlt sich gut an, wieder auf dem Boden zu sein ;) Schade, ging alles viel zu schnell vorbei. Moskau hat mich sehr beeindruckt, mit Architektur und Schrift sprachlos gemacht, mir ein neues Lieblingsgericht geschenkt und uns um viele Erfahrungen reicher gemacht. Dem kann ich nur zustimmen, tolle Stadt.
Leider hat die Post am Flughafen bereits geschlossen, somit können wir keine Postkarten mehr abschicken ... sehr traurig 😕. Denn geschrieben sind sie alle ...
... und den Skulpturen-Park haben wir dann doch noch gefunden ... ausgediente Denkmäler und Skulpturen.
Zum Abschluss noch einmal Kunst, dieses Mal ging's in die Neue Tretjakow-Galerie. Und weil heute Mittwoch ist, war der Besuch sogar kostenfrei ✌️

30 May 2017

Unseren letzten Abend haben wir gemütlich ausklingen lassen mit einem Spaziergang durch das ehemalige Schokoladenfabrikgelände Roter Oktober und mit Cocktails bei toller Sicht auf den Kreml ... Zum Glück hab ich noch ein Durchkuckbild gefunden 😉
Das Spielkind Kirsten wollte unbedingt in das größte Kinder-Kaufhaus Europas (Detskij), mit der weltgrößten Lego-Rakete und einer bemerkenswerten Aussichtsplattform. Leider gab es keine Durchguckbilder 😐.
Das schöne Wetter muss genossen werden ... auf in den Gorki Park, Moskau's Kultur- und Erholungspark. Es war der erste und einzige Vergnügungspark der Sowjetunion. Ganz nett hier ...
Heute nun endlich der Kreml-Besuch ... und leider ziemlich enttäuschend. Von innen sieht er dann nicht mehr ganz so beindruckend aus wie von außen. Die Kapellen sind ziemlich mau, lediglich die Besichtignug des Glockenturms "Iwan der Große" war großartig mit einer schönen Sicht über das Kreml-Gelände und der Stadt. Wenigstens mussten wir nicht anstehen ...
Für Frühstück zu spät dran, also auf ins GUM in die 'Kantine' Stolovaya 57. Gutes Essen zum kleinen Preis, trotz GUM.

29 May 2017

Bar Strelka mit sehr gutem Essen und sehr guten Cocktails besucht, zusammen mit einem russischen Kollegen. Danach fantastische Sicht auf den beleuchteten Kreml, Spaziergang durch den Alexandergarten und über den Roten Platz bei Nacht zurück ins Hostel.
Wann habt ihr zum letzten Mal einen Strauß Maiglöckchen bekommen? Hier gibt es die kleinen Sträuße von älteren Damen an der Straße zu kaufen. Ich hab uns eins für unser Hostelzimmer gegönnt und es riecht gleich ganz anders ;)
Nach unserer Untergrund Tour wollten wir eigentlich noch Busfahren. Aber es hat geregnet und so haben wir in einer Shopping Mall geschlendert und Süßigkeiten gekauft... OK, in den Nachrichten heißt es: Hurrikan in Moskau. Wir waren friedfertig bummeln und haben nichts mitbekommen. Es geht uns also gut ✌️
Nachdem das Wetter für heute nicht so gut vorhergesagt war, starteten wir unsere Metro-Tour und es war sehr beeindruckend. Es heißt zwar, dass man die Bahnhöfe nicht fotografieren darf, aber seit neuesten gibt es sogar Selfie-Spots. Und damit alle ein wenig russisch lernen, hier die besuchten Stationen (damit ihr sie im Metro-Plan auch wiederfinden könnt 😉: Комсомольская Проспект Мира Новослободская Белорусская Киевская Смоленская Арбатская Площадь Революции Маяковская Viel Spaß beim Erraten 😂

28 May 2017

Nun sitzen wir tatsächlich im Bolshoi-Theater und die Plätze sind sehr gut. Wir wissen nicht mehr, wie viele verschiedene Stücke wir anschauen, aber das 1. war schonmal ein guter Start ✌️. Das 2. war das beste, obwohl mir (Katrin) die Musik beim 3. am besten gefallen hat. Ein sehr schöner Abend mit einer sehr tollen Frau 😍.
Heute ist der Abend der Abende ... Kirsten führt mich ins Bolshoi-Theater aus ... natürlich elegant gekleidet (auch ich trage ein Kleid 😵). Davor noch chic essen im Restaurant Dr. Zhivago. Allerdings war es nicht so gut wie erhoffet (und es lag nicht am Essen). Schade ... Ich bin sehr aufs Bolshoi gespannt ...
Als sehenswert wird in jedem Reiseführer die historische Toilette des GUM (einst größtes Kaufhaus Europa) erwähnt. Wir haben uns den Eingangsbereich angeschaut. Aber 2,50€ für aufs Klo gehen war uns dann doch zu teuer. Das investieren wir lieber in Eis, welches angeblich seit Jahrzehnten mit der gleichen Rezeptur gemacht wird.
HopOn- HopOff wurde als gute Tour beschrieben und wir hatten die Karten schon online gekauft... Joa, ist OK, aber so gut sieht man im Verkehr feststeckend aus den roten Doppeldecker Bus auch nicht ... und man steht wirklich ständig. Morgen nehmen wir die 2. Linie ✌️
Veloparade auf einer sonst von Stau geplagten 6-spurigen Straße ... anlässlich der Initiative "Zur Arbeit mit dem Fahrrad” ... und wir waren live dabei 👍 Anscheinend dürfen Musiker in den Metro-Stationen auf gekennzeichneten Flächen ihre Qualitäten beweisen ... dieser war sehr gut.
Frühstück im Coffeemania mit sündhaft teuren Kaffee, Egg Benedikt und für Kirsten endlich Kaviar ✌️. Sehr guter Service und nach jedem Essen Zahnstocher ... I like 👍

27 May 2017

Wieder eine hidden Bar (Republic) besucht und lecker Cocktails geschlürft. Netter Abend mit den russischen Kollegen ... danach noch ein kleiner Snack 😵
Borsch und Plemini wie von Großmutter... Lecker war es und wir sind gestärkt für die nächste hidden door
Eine Bootsfahrt die ist lustig... Endlich haben wir mit Sicherheit eine der sieben Schwestern (Stalins Hochhäuser) gesehen. Sind fröhlich die Moskwa entlang geschippert und haben die Sonne genossen. Moscow. River trip #izistory https://izi.travel/browse/1ae22d12-b95e-4252-8f4a-81022b727c8d?lang=en
Heute endlich mal ausgeschlafen 😉. Nach einem kurzen Frühstück gegen halb 11 haben wir uns zu Fuß Richtung Roten Platz aufgemacht ... eigentlicher Plan war der Kreml-Besuch, aber diesen hatten auch Tausende andere Menschen. Machen wir also wannanders ... Daher waren wir lieber shoppen, also Kirsten 😁. Danach gestärkt mit Blinys und jetzt kurz ausruhen für die spätere Bootsfahrt auf der Moskwa.

26 May 2017

Erste hidden Bar (Bar Chainaya) besucht und sehr gute Cocktails getrunken. Als Normalsterblicher würde man diese Bar nicht finden, übler Hinterhof mit Ratten und Eingang mit Metalltür und Klingel ... aber wir waren ja in guter Begleitung
Weil sich Katrin ja vor der Kunst drückt, bin ich heute morgen allein zur Tretjakow Galerie. Und war schwer beeindruckt und auch erschlagen von den 100.000 Kunstwerken...
Die letzten Stunden im Office, danach endlich Freizeit ✌️.

25 May 2017

Abschlussessen mit den Kollegen ...
Marina unser Guide, hatte uns in ein Kaufhaus zum Essen geschickt. Keine Ahnung was das grüne Getränk war. Aber der Bliny war lecker ;)
Free Walking Tour... Musste noch schnell meine Sonnenbrille holen, weil es so warm war. Jetzt stehen wir Klatsch nass im GUM, weil uns ein Gewitter überrascht hat...
Das Finden der Unterkunft war eine kleine Herausforderung, aber letztendlich waren wir erfolgreich. Das Zimmer ist sehr überschaubar, aber dafür günstig 😄. Ich muss heute leider noch arbeiten, aber Kirsten macht Moskau bereits unsicher ✌️.

24 May 2017

Ich war ja schon ein bisschen aufgeregt alleine in ein Land zu reisen, in dem ich nicht mal die Schrift lesen kann. Hat alles gut geklappt und bin auch vom Flughafen abgeholt worden ;)