France · 8 Days · 82 Moments · June 2016

Kenneth Buwing

GER➡️FRA➡️ESP AZN TOUR


11 June 2016

Wir haben es geschafft. Wie sagt man so schön. Home is where the dom is!
8:50 sind wir da.

10 June 2016

Falls dem Fahrer müde wie haben wir etwas zum aufheitern
Verfrühte Abreise. Schweren Herzens verlassen wir San Sebastian. Unsere Körper schaffen nicht noch einen Tag hier😂 Spaß!! Wir werden in der Heimat gebraucht. Läuft halt auch nichts ohne uns. Bilder von der Rückfahrt kommen.
Frühstück
Nightlife von Biarritz erforschen. Hendricks Tonic. Ganz gut jausa

9 June 2016

Doch noch Nudeln gefunden.
Heute gibt es Hack
Die Treppen sind geschafft jetzt wieder zurück in die Suite.
Schöne Kirche
Essen ist einfach viel günstiger da mussten wir Zuschlagen. Alles zusammen 30 Euro
Super hier. Der Weg zur Promenade mussten wir mit 400 Treppen bestreiten. Zum Glück nur bergab. Aber nachher müssen wir auch wieder zurück. Das wird ein Spaß😂
Wie immer erst Zelt aufbauen😳 Eh was ist den das??? Wir haben uns gedacht die letzten Nächte werden wir mal so richtig in Saus und Braus leben. Deswegen gibt es jetzt einen Trailer. Hauptbeweggrund ist eigentlich das es die nächsten zwei Tage nicht so optimales Camping Wetter gibt. Jetzt geht es erstmal an den Strand und holen uns die Bräune.
San Sebastian du bist so schön
Wir sind schon wieder auf Achse. Der Duftbaum ist Ready, der Arm der aus dem Fenster hängt ist eingecremt und die Frisur sitzt. SAN SEBASTIAN WIR KOMMEN
Guten Morgen aus den Pyrenäen. Geweckt werden von den Vögeln, sagt der ein oder andere bestimmt, hört sich garnicht so schlimm an. Aber wenn das schon um 6:30 ist und man den ein oder anderen Wein zu viel getrunken hat gibt es echt besseres😂 Heute ist wieder Reisetag. Es geht endlich nach San Sebastian Dieser Trip zeigt eindeutig, man sieht mehr von der Welt wenn man nichts plant und einfach mal macht.
Keine Ahnung was hier schreiben soll aber das war einfach lustig

8 June 2016

Abend essen a La carte. Nudeln mit Soße und Oliven fürs Auge. #machsbestedraus
Kenny hatte Hunger
Mega Boom americano
St. Jean de luz wie immer ein schöne Stadt. Bier ist allerdings teuer. Für 3 Bier 12 Euro. Wenigstens lecker
Aus irgendeinem Grund könnte das Bild vom rafften nicht geladen werden. Aber hier sind wir kurz vor dem Start in den Pyrenäen. Hat richtig Spaß gemacht. Der Fluss war zwar für unsere Ansprüche etwas zu langsam aber ein Sprung von einem 16 Meter Felsen ins Wasser hat alles entschädigt. Natürlich war unser "lifeguard" wieder dabei und hat uns sicher durch die Tour gebracht. 😂
Bis es mit raften los geht vertreiben wir uns die Zeit ein bisschen auf dem platzeigenen Spielplatz.
Lieber etwas zu viel als zu wenig
Ein neuer Campingplatz ein neuer Tag. Mitten in den Pyrenäen. Sonne knallt nur so. Müssen uns eventuell eincremen.
14 Uhr geht es los.
Die Pyrenäen kommen immer näher
Pommes als Snack und Baguette mit Brie. SUPER
Hygiene ist wichtig☝️☝
Erstmal Frühstück. Kaffee und Poridge. Hier sind die Chefes aus Alemannia.
Ein einsamer Angler der bei tatsächlich ruhiger See seine drei Ruten ausgeworfen hat. Der Tag startet sehr neblig, feucht und etwas kalt. Musste mir ein T-shirt anziehen.

7 June 2016

Noch nicht in San Sebastian (ESP) aber der Sangria schmeckt.
Leider haben wir es nicht geschafft unseren Tag richtig hochzuladen. Von daher eine kleine Auflistung Morgens schwimmen in Biarritz Mittags Snack und dann wieder ins Wasser. Allerdings am Campingplatz eigenen Strand mit lifeguard Abends essen mit den Bois Danach in die Bar löten
Aus irgendeinem Grund könnte das Bild vom rafften nicht geladen werden. Aber hier sind wir kurz vor dem Start in den Pyrenäen. Hat richtig Spaß gemacht. Der Fluss war zwar für unsere Ansprüche etwas zu langsam aber ein Sprung von einem 16 Meter Felsen ins Wasser hat alles entschädigt. Natürlich war unser "lifeguard" wieder dabei und hat uns sicher durch die Tour gebracht. 😂
Am Strand gab es sogar lifeguards. Also waren wir zu jeder Zeit sicher 😅😇
Nach einem kleinen Snack in der downtown Biarritz, sind wir dann zurück zu unserem Zelt. Kurz nochmal neu eingecremt und dann wieder ab in den neo. Haben uns dann am Campingplatz eigenen Strand an den monströsen Wellen versucht. Unlösbare Aufgaben standen uns bevor. Wurden ganz gut durchgewaschen und haben einiges an Wasser schlucken müssen. Spaß hatten wir dennoch. Vor allem Schadenfreude👻 wir versuchten uns auch im bodyboarden. Das hat nicht ganz so gut geklappt.
Heute waren wir morgens schon früh auf und haben die ersten Wellen gecatched. Zumindest haben wir es auf eigene Faust versucht. Hat super funktioniert trotz der viel größeren Wellen und mehr Strömung als am Vortag.
Gerade gab es etwas sehr leckeres zu essen. Vielen Dank an Lucas unseren Grillmeister. Ohne Ihn hätte es nicht geschmeckt.

6 June 2016

Haben genug kleine Snacks dabei.
Es hat zwar nur etwas geregnet aber wir dachten uns wir brauchen jetzt ein kleines Vordach. Handwerklich haben wir zum Glück nicht zwei linke Hände. Jetzt regnet es nicht mehr.
Nationalsport Boule. Die haben Spaß
Erstmal ein Käffchen mit dem Thomas. Ihm gehört die Surf Schule in Biarritz. 15 Uhr und er hat schon zwei Flaschen Wein getrunken. Hat er uns zumindest erzählt😂
Es war super lustig. Hatten alle sehr viel Spaß und gestanden haben wir auch alle auf dem Brett. 🌊🏄🏼🏄🏽
Die Bois sind aufgeregt. Gleich lernen wir Thomas kennen, unseren Surf Lehrer. Er sagt er kann englisch. Hoffentlich versteht er Spaß. Wir sind nämlich lustig
Aktuell ist das noch unser Frühstück. Poridge und Kaffee. Wir werden heute mal etwas Obst und andere Dinge holen. Camping ist Hammer

5 June 2016

Wichtig!!!! Fotos vom Essen
Wow.
Part 3
Part 2
Part 1 Umzug in Biarritz. Wir bekommen auch noch raus um was es da ging. Wir haben es. Es wurden die glorreichen Zwanziger zelebriert ☝️
Entspannen am Stadtstrand Level Hund
Schöner Stadtstrand
Biarritz downtown
Ein Traum wird wahr. Noch sind die Wellen nicht ganz so gut. Aber für uns hat es gereicht.
Never Change a Running System. Erst Aufbau dann Bier
Super Campingplatz in biarritz gefunden. Direkt am Atlantik. Der gepflasterte Kreisel hat uns etwas irritiert. 🤔 aber die Leute sind ganz nett hier.
Immer wieder.
Das selbstgemachte beef jerky kommt sehr gut an bei den Jungs. Ein guter Snack für zwischendurch.
On the road again. Heute steht Biarritz auf dem Plan. Wir lieben Autofahrten. Das ist immer so bequem. Waren sehr schnell was zusammenpacken anging. Zu schnell um Fotos zu machen. #baldhabenwirunsereersteeigenesendungaufrtl #AZNontour
Sonnenaufgang ist natürlich nicht ganz so schön wie der Untergang. Der erste Abend war sehr lustig und tiefsinnig. Erkenntnis aus dem Nachtleben auf einem Campingplatz: Die Franzosen können scheinbar guten Wein machen vertragen ihn aber nicht so gut😂

4 June 2016

Sonnenuntergang auf der größten Düne Europas
Kaffeeeeeee
Kunst kommt auch nicht zu kurz bei uns. Verrückt
Richtig schön hier. Promenade von Arcachon
Wie zur Schulzeit. Porz51 🚍🚌🚀🚀🚀
Urlaubserlebnis Nummer eins. Auf den Bus warten. Dann in die Stadt. Wir haben Hunger 🍗🍖🍤🍳🍝🍕🌮🌯🍻🍻🍻
Kurze Katzenwäsche und dann ab in die Stadt
Erste Welle gecatched
Suuuupper
Wichtigste Regel beim campen! ERST Zelt aufbauen. Dann trinken. Grüße nach Hause.
Angekommen. Erste Amtshandlung: Zelt aufbauen
Gleich da. Wir freuen uns wie kleine Kinder. Nach 14 Stunden im Auto zusammen, sind wir im Kopf sicherlich mit einem 6 jährigen zu vergleichen!😂#loco
Für Verpflegung wurde natürlich gesorgt. Nur das beste aus der Heimat❤️
Erste halbwegs richtige Mahlzeit. Französisches Baguette hab ich mir besser vorgestellt. Ist ja auch nur von der Tanke. Wir sind noch gut drauf!
LAMBDA ZETTA NY Wir sind über all.
Safety first. Wichtig ist der Arm in der Schlinge ☝️
Und täglich grüßt das Murmeltier
Erstmal Kaffee. Wie zu erwarten nicht der beste den wir je getrunken haben. Aber er erfüllt seinen Zweck
HELP! Autobahn gesperrt. Navi hat uns einmal im Kreis geführt. Leider nicht nur 10 Kilometer sondern 150 Kilometer. Frankreich du bist jetzt schon meine Perle.
Immer noch am fahren. Aber Frankreich ist schon cool

3 June 2016

Abfahrt 19:30 in Deutschland. Bullshit playlist ist an. Alle gut drauf auf geht's. #gerfraesp #ersterurlaub