Germany, Belgium, France · 14 Days · 26 Moments · September 2017

Mit dem Womo nach Frankreich 2


16 September 2017

Strandtag mit Markus. Stina hat sich wieder vor Freude im Sand gewälzt 😂 Nachmittags springen wir noch in den Pool, Ebba testet auch das Wasser. Sie planscht mit der Hand und Stina ruft immet wieder "ohhh, ähh" Ebba bekommt richtige Lachanfälle. Dort dreht Stina nochmal richtig auf und ist für alle Leute eine Freude und löst mit ihrer Energie Erstaunen aus. Und sie traut sich allein die Rutsche runter! 3 Mal darf sie, 2mal mehr mogelt sie. Sie kommt zum Handtuch und sagt, sie sei 5mal allein gerutscht und jetzt ist's genug 🤣 Viel Sonne, 22 grad. Abends noch ein Spaziergang durch die Stadt und etwas am Strand lang. Stinas Akku ist leer, sie ärgert Ebba in der Karre, fällt oft hin, stößt etwas um. Das Abendprogramm ist vllt. über den ganzen Campingplatz zu hören gewesen,oje... 😵 beide schlafen schnell ein. Ich reiß mir nen Wein auf und wir schauen wie viele fortgeschrittene Camper unsere Serie im Womo und Essen Eis und Schokolade nach dem wir noch aufgeräumt haben. Wir sind platt.
Strandtag mit Markus. Stina hat sich wieder vor Freude im Sand gewälzt 😂 Nachmittags springen wir noch in den Pool, Ebba testet auch das Wasser. Sie planscht mit der Hand und Stina ruft immet wieder "ohhh, ähh" Ebba bekommt richtige Lachanfälle. Dort dreht Stina nochmal richtig auf und ist für alle Leute eine Freude und löst mit ihrer Energie Erstaunen aus. Viel Sonne, 22 grad. Abends noch ein Spaziergang durch die Stadt und etwas am Strand lang. Stinas Akku ist leer, sie ärgert Ebba in der Karre, fällt oft hin, stößt etwas um. Das Abendprogramm ist vllt. über den ganzen Campingplatz zu hören gewesen,oje... 😵 beide schlafen schnell ein. Ich reiß mir nen Wein auf und wir schauen wie viele fortgeschrittene Camper unsere Serie im Womo und Essen Eis und Schokolade nach dem wir noch aufgeräumt haben. Wir sind platt.

15 September 2017

Wir kuscheln alle länger im Bett. Dann basteln wir eine Muschelkette. Ebba spürt die Nacht auch und schläft nochmal. Markus fährt in die Stadt holt Geld und erkundet wo wir eine Tour machen können. Derweil stecken Stina und ich die Füße in den Pool und testen die Temperatur. Es ist okay, es ist bedeckt und 20grad. Recht frisch. Wir haben Riesenspaß auf der Wasserrutsche. Markus und Ebba kommen nach. Wir hängen im Hallenbad rum,bis wir frieren. Dann essen wir Milchreis und satteln die Räder. Am Canal du midi geht's nicht lang. Wir fahren nach Vias Plage und Agde. Kinder sind sehr geduldig und müde. Ebba ist etwas abgeschaltet, Backenzähne oben kommen und es ist sicher alles viel was sie erlebt... Die Tour dauert länger. Ich friere. Ich kaufe noch allein etwas Lebensmittel ein und wir essen spät Brotzeit. Kinder schlafen um kurz nach neun 😅 und wir schauen sneeky Pete 😬 Ich bin sooo müde! Stina ist sehr viel am Erzählen, sie läuft hier allein zum Spielplatz und zu einem Groschenpferd.

14 September 2017

Reisetag. Richtung Agde, wir packen und sind um 12:30 auf Strecke. Es regnet etwas, wir fahren in die sonne. Um 15:30 sind wir auf dem Helios Platz 150m vom Meer entfernt. Wir suchen unseren Platz und spüren die anstrengende Nacht. Huttopia fühlte sich so heimisch an, hier ist es anders. M und ich haben beide immer den ersten Tag ein komisches Gefühl und wollen wieder weg. Der Platz ist aber sehr passend für uns, und sooo nah am Meer!!! Da geht's noch hin Muscheln sammeln! Dann koche ich uns eine Fetagemüsepfanne mit Reis. Ebba schläft schlecht ein. Stina und ich gehen duschen. Huttopia ist schöner, aber es ist okay! Wir haben wieder eine harte Nacht, Ebba weint viel und will nur bei mir sein, wacht von meiner Brust immer wieder auf. Irgendwann schläft sie in ihrem Bett besser weiter.

13 September 2017

Wir machen einen Strandtag. Vorher waschen wir Wäsche und spülen ab. Wir packen die Karre und zu gehen etwas weiter wo etwas Sand zum Spielen ist und schön flaches Wasser. Auf dem Weg müssen wir an einem Automaten halten, in den Stina 2€ steckt, die sie gefunden hat. Eine sehr hochwertige 😋, aufblasbare schlange mit Pandakopf (passt ja gut fürs Wasser) steckt in einer Plastikkugel! "Bäri" ist nun nach Dini (seither nicht mehr interessant) und den Muschis 😂 von der Elbe der nächste Passagier... Wir haben uns in der Wolle, da Markus zuständig ist sich aber in meinen Augen nicht ausreichend kümmert. Vergisst Hüte und Sonnencreme...meine Hormone drehen etwas durch. Ich trauere doch etwas um die Stillzeit. Ich hänge so an Ebba. Ich und Stina schwimmen in der Ardèche! Bis zum anderen Ufer. Wir genießen die Stunden im Schatten am Wasser. Später mache ich einen Riesentopf Maccharonie mit Tomatensauce. Alle Kinder werden gesäubert. Stina ist lange wach und Ebba auch. Bis 22Uhr!

12 September 2017

Wir laufen über die Brücke 3km zur alten Burg, . In der Sonne ist es ziemlich warm, Ebba schläft in der Bauchtrage. Dort oben gibt es vielleicht ein Gespenst...wir treffen dort Marta mit ihren Eltern vom Campingplatz, sie hilft suchen in den Gassen dort. Es versteckt sich leider sehr gut. Wir entdecken einen Kuriositätenladen mit Skeletten von Fischen und anderen Meerestieren. Stina möchte unbedingt etwas kaufen für ihr Taschengeld, es findet sich für 50ct aber leider nichts dort. Das Eis zum Mittagessen bezahlen aber wir. Auf dem Rückweg ernten wir einen Mandelbaum und nehmen noch ein paar Früchte mit, die Stina uns dann am Womo aufschlägt. Ich koche uns zu 15Uhr dann das Mittagessen 😎 es gibt sehr gute Kürbissuppe. Später hüpft Stina nochmal in den kühlen Poll zusammen mit Marta, die zwar gestern noch Fieber hatte, aber heute wieder fit ist. Markus ist mit dem Rad los und Stina wird von Marta zum Erdbeereis am Zelt eingeladen. Und auf den Spielplatz gehen die zwei auch noch!
Wir machen einen Strandtag. Vorher waschen wir Wäsche und spülen ab. Wir packen die Karre und zu gehen etwas weiter wo etwas Sand zum Spielen ist und schön flaches Wasser. Auf dem Weg müssen wir an einem Automaten halten, in den Stina 2€ steckt, die sie gefunden hat. Eine sehr hochwertige 😋, aufblasbare schlange mit Pandakopf (passt ja gut fürs Wasser) steckt in einer Plastikkugel! "Bäri" ist nun nach Dini (seither nicht mehr interessant) und den Muschis 😂 von der Elbe der nächste Passagier... Wir haben uns in der Wolle, da Markus zuständig ist sich aber in meinen Augen nicht ausreichend kümmert. Vergisst Hüte und Sonnencreme...meine Hormone drehen etwas durch. Ich trauere doch etwas um die Stillzeit. Ich hänge so an Ebba. Ich und Stina schwimmen in der Ardèche! Bis zum anderen Ufer. Wir genießen die Stunden im Schatten am Wasser.
Wir laufen über die Brücke 3km zur alten Burg, . In der Sonne ist es ziemlich warm, Ebba schläft in der Bauchtrage. Dort oben gibt es vielleicht ein Gespenst...wir treffen dort Marta mit ihren Eltern vom Campingplatz, sie hilft suchen in den Gassen dort. Es versteckt sich leider sehr gut. Wir entdecken einen Kuriositätenladen mit Skeletten von Fischen und anderen Meerestieren. Stina möchte unbedingt etwas kaufen für ihr Taschengeld, es findet sich für 50ct aber leider nichts dort. Das Eis zum Mittagessen bezahlen aber wir. Auf dem Rückweg ernten wir einen Mandelbaum und nehmen noch ein paar Früchte mit, die Stina uns dann am Womo aufschlägt. Ich koche uns zu 15Uhr dann das Mittagessen 😎 es gibt sehr gute Kürbissuppe. Später hüpft Stina nochmal in den kühlen Poll zusammen mit Marta, die zwar gestern noch Fieber hatte, aber heute wieder fit ist. Markus ist mit dem Rad los und Stina wird von Marta zum Erdbeereis am Zelt eingeladen. Und auf den Spielplatz gehen die zwei auch noch!

11 September 2017

Wir fahren einkaufen. Ebba hat Fieber und hängt durch. Sie bekommt Backenzähne. Stina fährt selbst mit dem Rad. Es ist ziemlich aufregend auf der schnellen Straße und sie schafft beide Wege. In dem Laden möchte sie auch etwas kaufen, wir bleiben konsequent. Kekse kann sie aussuchen. Wir kommen alle heile an.
Wir waschen Wäsche und fahren einkaufen. Ebba hat Fieber und hängt durch. Sie bekommt Backenzähne. Stina fährt selbst mit dem Rad. Es ist ziemlich aufregend auf der schnellen Straße und sie schafft beide Wege. In dem Laden möchte sie auch etwas kaufen, wir bleiben konsequent. Kekse kann sie aussuchen. Wir kommen alle heile an.

10 September 2017

Wir tuen nichts. Wir holen Baguettes im Dorf, waschen Wäsche und Geschirr. Wir warten auf die Wärme. Stina spielt in einem Spielhaus mit sich ganz allein. Wir essen dort Nudeln, während Markus mit Ebba im Womo kuschelt und versucht zu schlafen. Es wird schön warm und die Wolken ziehen weiter. Bis der Himmel nur noch blau ist. Der Wind ist stark. Stina testet den Pool. Sie quiekt dabei wie ein Schweinchen. Es ist ziemlich kalt. Wir müssen umparken, da wir irrtümlich auf einem vergebenen Platz stehen. Den anderen störts nicht. Trotzdem. Wir stehen gleich am Spielplatz! Stina braucht Konstanz. Sie ist sehr aufgedreht Abends entdecken wir das Dorf und Essen auf dem süßen Marktplatz super gute Crepes und eine mega leckere Pizza. Ebba und ich stillen, von nun an, ab. Es fällt mir nicht leicht. Aber es ist die beste Gelegenheit. Sie lässt sich von Markus gut ins Bett bringen ohne Milch. Sobald sie mich aber sieht, weint sie und möchte zu mir...Ich bin nicht sicher ob ich das durchhalte 😥

8 September 2017

Es ist wunderschön. Überall Musik. Leider auch Regen und ungemütlich. Wir picknicken und rennen durch die langen Gänge. Wir sehen das kleine Trianon. Wir latschen ohne Ende, sind total müde von den zwei Tagen. Stina schläft in der Karre ein. Wir gehen auf dem Campingplatz Pizza essen. Stina ißt von ihrer kaum etwas. Essen ist nicht so einfach. Alle gehen duschen und durch den strömenden Regen rein ins Womo fallen wir in einen tiefen Schlaf mit der Hoffnung auf wärmeres Wetter am nächsten Ferienziel.
Stina spielt morgens mit zwei Freiburger Jungs, die wir im Restaurant beobachtet haben zwischen den Hütten. Wir machen klar Schiff. Um 11:30 geht's los Richtung Süden auf der A6. 13:30 gibt's zu Mittag Fangen spielen auf dem Rastplatz und Gnocchi mit Sau leckerer Sauce, Stina nölt. Sie ist ziemlich fertig von all den Eindrücken und unsere Nerven sind auch blank. Leider. Es regnet. Wir fahren um 15:00 weiter. Ebba schläft nochmal. Stina auch. Bis 17:00Uhr. Der Rastplatz ist nett, mit einem Naturpfad. Wir spielen Verstecken und bewegen uns. Um 19:00 gehts dann weiter. Stina hört Hörspiele. Wir fahren durch. Kurz vor halb zwölf kommen wir in St Martin d'Ardeche an.

7 September 2017

Wir machen einen Spaziergang. Es wird knapp, zwei Minuten vor zehn kommen wir auf unserem Campingplatz an. Markus trägt beide Kinder. Morgen steht Versailles auf dem Programm...
Mit der Karre geht's um 10 los zum Schloss. Fahrradständer sind üppig. Unser Babytransporter passt gerade so in den Aufzug für die Garderobe... Stina hatte Stress mit ihrem Eifelturm, dass der nicht mit kann weil keine Metallgegenstände rein dürfen. Die Frau am Eingang tastet nur kurz ihren Rucksack und Stina "da ist Metall drin"! Sie war so aufgeregt und pegelt schnell hoch. Wir sind leider auch müde und nicht sehr geduldig. Im Schloss ist es stickig. Die vielen Gemälde findet Stina sehr spannend, viele Szenen möchte sie erklärt haben. Leider verstehen wir französisch nicht. Das schloss ist riesig. Wir gehen gegen 14:30 in den Garten. Markus hat seine Karte verbummelt. Er bekommt ein Bändchen und können rein.
Mit der Bahn nach Paris zum Eifekturm und endlang der Seine bis zum Place de Concord. Im Park am Louvre gegessen wo wir zuletzt mit Gunar waren. Unsere Füße sind schwer und wir fahren von dort zu Gunar nach Pantin. Anna und er warten auf uns. Wir holen Süßes und trinken Kaffee. Anna ist müde, Stina möchte mit ihren Sachen spielen und Ebba will krabbeln.

6 September 2017

Ankunft versaille Huttopia am Mittwoch Nachmittag. Angenehmes Wetter, Stina testet den recht frischen Pool. Wir essen Spätzle und ruhen uns aus.

5 September 2017

Nocheinmal zum Soielplatz. Der Dom mit Doppelkarre wird uns zu wild. Wir reduzieren. C. und ich gehen zum Yoga. Danach holen wir lecker Sushi. Es ist 19:30 und wir legen ab, Richtung Paris erste Etappe...
Wir frühstücken Müsli am großen Tisch das erste Mal drinnen. Dann schauen wir uns Christianes Wohnung an und ihr Bad ;) und gehen bis mitags auf den Spielplatz. Dann geht's lecker Mittagessen bei natuerlichlecker. Ebba schläft. Wir sitzen draußen und es ist köstlich! Danach gibt es besonderes Eis, für Kinder, die kein Mittagessen mochten...

4 September 2017

Nach einer einem gemeinsamen Strandbesuch und einem Picknick, fahren wir Richtung Osnabrück. Wir fahren durch nach Köln Südstadt. Der erste Ambigo Parkplatz ist nah am Güterzuggleis, aber der 2. ist netter. 500m von Christianes Wohnung weg. Es ist 1:30Uhr.
Sand und Wasserburg. Steine sammeln. Leider finden wir keine Muscheln. Wir malen ein Pferd in den Sand und kaufen ein Dino im Ei. Der wird im Wasser gebrütet. Markus wäscht ab und Ebba schläft in ihrer Höhle.
Das erste Frühstück draußen. Die Sonne schon da, es wird warm! Ab an den Strand!

3 September 2017

Elbinsel Krautsand. Spontan die Nacht gebucht. 20Grad Sonne. Tip von Mel. Am Strand, geduscht. Kartoffeln mit Erbsen und Möhren. Warme Dusche. Ebba gebadet.
Spielplatz bei Michael und Melanie
Melanies Geburtstag. Um 19:30 Uhr angekommen. Wir wussten ja, Kaffeezeit schaffen wir nicht ganz...
Frühstück mit Family. Ebba schlief bis 9:10. Dann musste ich sie wecken. Hunger!