Germany, Spain · 8 Days · 13 Moments · May 2017

Robi & Kathi entdecken Fuerteventura


22 May 2017

Gestern mussten wir dann leider auch schon wieder Abschied von der Insel nehmen. Wir machten noch ein paar Fotos mit Traudi zur Erinnerung und unser Flieger startete pünktlich um 17:35 Uhr, leider mussten wir über ein Gewitter fliegen was für mich schon wieder der Horror war. Um 21:30 Uhr landete unser Flieger in Baden und wir führen nach Hause. Es war ein schöner Urlaub, man sollte jedoch immer beachten das es sehr windig auf dieser Insel ist im Juli die surf WM ist und man daher wenn man nicht teilnimmt nicht unbedingt hin sollte. Des weiteren ist es am Morgen und am Abend fast immer bewölkt ⛅️.
Es ist so weit, heute heißt es wieder Abschied nehmen von der Insel. Ich stand extra früh auf in der Hoffnung am Strand nochmal einen schönen Sonnenaufgang zusehen. In der Küche wartete jedoch eine Überraschung auf mich, eine Kakerlake! Da ich unbedingt zum Sonnenaufgang wollte Konnte ich mich darum nicht kümmern. Ich sollte Robi jedoch wecken bevor ich los ging, das tat ich auch und informierte ihn über den "Gast". Mit diesen Worten machte ich mich auf den Weg und überließ die zwei ihrem Schicksal 😂. Als ich wieder kam berichtete Robi mir, das unsere Gast wahrscheinlich gegangen ist, ganz sicher war er sich jedoch nicht. Nach dem Frühstück packten wir die Koffer und checkten aus. Wir gingen noch kurz zum Supermarkt um die Ecke und warten jetzt auf unseren Bus zum Flughafen.

21 May 2017

Wir fuhren mit dem Auto zum Markt in Costa Calma, dort durften wir erleben, wie etliche Afrikaner versuchten den Touristen gefälschte Sachen zu verkaufen alles natürlich zum Sonderpreis. Als wir genug hatten gaben wir das Auto ab und liefen am Strand entlang Richtung Hotel. Wir machten in einer Strandbar eine Pause um etwas zu trinken und zu essen. Der Sangria machte sich in der Hitze doch etwas bemerkbar. Das Essen war echt lecker, auch wenn ich die Kakerlake auf der Toilette nicht sehr toll fand... Den restlichen Tag verbrachten wir am Pool. Nach dem Abendessen saßen wir ebenfalls eine Weile am Pool und unterhielten uns mit einem Deutschen Ehepaar.
Der Sonntag begann mit einem schönen Sonnenaufgang. Wir haben gemütlich gefrühstückt und machen uns demnächst auf den Weg zu einem Markt in Costa Calma. Bis spätestens 14:00 Uhr müssen wir diese kleine Blechbüchse mit Vier Rädern wieder abgeben. Anschließend werden wir am Strand entlang zu unserem Hotel laufen.

20 May 2017

Den Samstagnachmittag verbrachten wir am Hotelpool.... Zuvor waren wir noch eine kleine Runde spazieren. Da wir unseren Mietwagen am Sonntag abgehen müssen, beschlossen wir nach dem Essen noch auf die andere Seite der Insel zu fahren und hoffentlich dort einen schönen Sonnenuntergang zu sehen. Leider ließen das die Wollen nicht zu. Auf dem Rückweg zum Hotel deckten wir uns jedoch beim hippen Dino (Supermarkt) erneut mit Getränken für die letzten Tage ein.

19 May 2017

Heute fuhren wir in den Norden der Insel. Unsere erste Station war La Oliva dort gab es einen Markt und eine schöne Kirche. Von dort aus ging es weiter nach El Cotillo dort aßen wir zu Mittag (war leider nicht so lecker aber günstig) und schauten uns die Altstadt sowie den Hafen an. Die Häuser waren alle winzig und die Straßen sehr schmal. Unser letzter Halt war eigentlich Corallejo der Hafen war schön alles andere war jedoch nur auf dem Tourismus ausgelegt. Da wir auf dem Weg dort hin noch ein kleines Dorf mit vielen Bars und Cafés gesehen hatten führen wir dort nochmals hin. Hier gab es für mich sogar Café mit Sojamilch für drei Café zahlten wir 5,40€ das sind Preise... anschließend führen wir zurück ins Hotel. Das Abendessen war diesmal unter dem Morto spanische Nacht weshalb es für alle Sngria und Livemusik gab.

18 May 2017

Heute haben wir uns die Mitte ( Tarajalejo, Pájara, Betancuria, Ajuy, Antigua, Las Playitas, Gran Tarajal, Punta de la Entallada und vieles mehr) der Insel angeschaut. Einen schwarzen Strand in einem Fischerdorf an dem es super leckere Tapas gab. Einen neuen Bikini haben wir mir in Las Playitas gekauft, im diesem Ort wird ausschließlich Sport gemacht 😬 Der Leuchtturm mit einer tollen Aussicht wenn man von dem starken Wind absieht, war der letzte Punkt auf unserer Tagesordnung. Zum Abendessen sind wir uns Hotel zurück gefahren und anschließend in Costa calma in eine Cocktailbar in der es Livemusik gab.
Heute haben wir uns die Mitte der Insel angeschaut. Einen schwarzen Strand in einem Fischerdorf an dem es super leckere Tapas gab. Einen neuen Bikini haben wir mir gekauft, ein Leuchtturm mit einer tollen Aussicht wenn man von dem starken Wind ansieht. Zum Abendessen sind wir uns Hotel zurück gefahren und anschließend in Costa calma in eine Cocktailbar in der es Livemusik gab.

17 May 2017

Der Weg zum Mietwagen Betrug laut Maps 52 Minuten zu Fuß. Dort angekommen erhielten wir einen kleinen silbernen Skoda...welcher wie sich später herausstellte nicht unbedingt für die Straßen (sind oft nur aus Schotter) hier auf der Insel geeignet ist. Wir fuhren die Städte im Süden der Insel an und aßen in am Hafen in einem kleinen Restaurant zu Mittag frische gerillte Miesmuscheln mit Knoblauch.
Nachdem der Fitnessraum ja nicht so toll ist und auch recht spät erst öffnet, entschloss ich mich dazu am Strand joggen zu gehen. Und kam dadurch in den Genuss den Sonnenaufgang zu sehen. 😍 Den gestrigen Abend ließen wir nach dem Essen mit einem Spaziergang (mit Shopping) und einem Getränk im Hotel ausklingen.

16 May 2017

Ja was gibt es über den ersten Tag auf Fuerteventura zu erzählen: Wir begannen mit dem Frühstück das bis auf den Kaffee auch echt gut war jede Menge Obst und auch guter Tee zur Auswahl. Nach dem Frühstück ging ich eine Stunde in den Fitnessraum der auch für spanische Verhältnisse etwas zu wünschen übrig lässt (Wasser tropft von der Deck in einen großen Eimer und an anderen Stellen fällt der Putz herunter. Nachdem ich dann auch geduscht war und wir feststellen mussten das bei Robi jetzt auch noch die Hose gerissen ist gingen wir zum Strand. Der Strand ist wunderschön wir haben ganz viele kleine Schnecken gesehen, auch sehr große Krebse sowie total süße Backenhöhrnchen die sich sogar füttern lassen. Um die Mittagszeit machten wir in einer Strandbar eine kleine Pause und ich trank meinen ersten Sangria dieses Jahr 🤗. Den restlichen Nachmittag verbrachten wir am Pool. Der steile Weg führt zu unserem Bungalow wo wir gestern unsere Koffer hochschleppen mussten...

15 May 2017

Passend zum Abendessen sind wir im Hotel angekommen. Der Herr von TUI hatte uns zuerst in ein anderes Hotel gegenüber verwiesen dort erhielten wir auch ein begrüßungsgetränk stellte sich erst danach heraus das wir falsch sind... Unser Bungalow ist sehr geräumig und hat zwei Terrassen. Nachdem wir uns alles angeschaut hatten gingen wir direkt ins Restaurant, es gibt immer wechselndes Buffet. Nach dem Essen machte wir uns auf den Weg zum nächsten Supermarkt um uns mit Getränken einzudecken. Anbei noch ein Bild vom Flughafen und dem tollen Koffer.
Diesmal haben wir uns selbst übertroffen und hatten das erste Hindernis am Check in, es ist Blau eckig und 14 kg schwer. Robis Koffer geht an der Naht auf und darf so nicht in den Flieger. Also flitze ich kurzerhand los um ein Kofferband zu kaufen und mir beim Flughfebpersonal Klebeband auszuleihen. Nachdem der Koffer damit beklebt war könnten wir einchecken. Bei der Personenkontrolle wurde bei mir wieder ein sprengstofftest gemacht und die Tasche zweimal durchgeschoben, anschließend wurde sie noch ausgeräumt.... Gleich geht es los 🤗