Thailand, Germany · 20 Days · 21 Moments · October 2017

Julia's & Jan's Abenteuer in Thailand


17 November 2017

Nach drei ereignisreichen Wochen sind wir bei kuscheligen 5 Grad wieder in Bremen angekommen, wo wir bereits freudig erwartet und mit Blümchen empfangen wurden 💐☺️ Nach einer überschwänglichen Begrüßung ging es dann ab nach Hause zu den ebenfalls wartenden Miezen. Hier dominierte zwar vorerst die typische Nichtachtung, diese ließ sich jedoch mit ein paar Leckerlies schnell beseitigen 🐶 Außerdem wartete ein lecker gefüllter Kühlschrank auf uns, so dass wir morgen früh gemütlich Frühstücken können und die nächsten Tage versorgt sind☕️ Kaputt vom langen Flug freuen wir uns nun auf unser warmes Bett und eine hoffentlich erholsame Nacht, bevor der Arbeitsalltag uns am Montag wieder voll in Beschlag nimmt und Weihnachten quasi vor der Tür steht und das Jahr sich dem Ende neigt 🎄🎅 🙈 Gleichzeitig heißt das aber auch: Neues Jahr, neue Journi 👏🏻 Wohin die nächste Reise geht steht derzeit noch in den Sternen ✨ die Liste ist jedoch lang! 😎

17 November 2017

16 November 2017

Wehmut macht sich breit... der letzte Tag im Paradies ist fast um und morgen früh geht der Flieger zurück ins kalte Deutschland. Nach einem leckeren letzten Abendessen lassen wir bei einem Glas Wein die letzten drei Wochen Revue passieren. Wir haben so viele tolle Orte, Tempel, Landschaften und Inseln gesehen, viele neue Aktivitäten ausprobiert, tolle Menschen kennengelernt und viel über die Kultur dieses großartigen Landes erfahren, in das wir uns absolut verliebt haben. Auch wenn die Bräune viel zu schnell verblassen wird, so bleiben die Erinnerungen für immer im Herzen.

15 November 2017

Am heutigen Tag war der Aktivitätsgrad wieder eher mittelmäßig 🤤 wir sind zwar etwas früher aufgestanden, allerdings mit der Intention einen ruhigen Platz in Alleinlage am Strand zu ergattern, um dort entspannt weiter zu dösen 😴 Zwischendurch haben wir uns im Pool erfrischt oder sind im Meer auf Erkundungstour gegangen. Nachdem wir in den ganzen drei Wochen eigentlich keinen wilden und gefährlichen Tieren begegnet sind, hatten wir heute dann das volle Programm 😱 Zuerst konnten wir im Meer gerade noch so der Begegnung mit einer Würfelqualle entgehen, danach wäre Jan fast in einen Seeigel getreten und zu guter Letzt hat sich eine Schlange aus der Palme auf Julias Liege fallen lassen 😣 🐍 Zur Erholung vom Nichtstun sind wir dann am Nachmittag in ein Massagestudio getigert, wo wir seeehr kräftig durchgeknetet wurden. Mit Entspannung hatte das zwar nicht viel gemein, aber alles ist gelockert 💆🏼💪🏻 Zum Abschluss des Tages gab es heute ein wirklich tolles großes Seafood-Barbecue im

14 November 2017

Auch heute haben wir die meiste Zeit des Tage am Strand verbracht und uns die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Gelegentlich sind wir in den Pool gehüpft oder haben die Füße ins Badewannen-warme Meer gehalten. Vor dem Abendessen haben wir noch eine Runde Tischtennis gespielt und uns dann in der Bar ein Glas Wein gegönnt, da der Himmel sich plötzlich ziemlich dunkel zugezogen hat und wir das erste mal in der Zeit hier ein richtiges Gewitter miterlebt haben. Im Restaurant war es allerdings toll den Blitzen zuzuschauen, während wir ein tolles Menü genossen haben. Da das Unwetter weiter anhält können wir heute leider wieder nicht zum Nacht-Markt. Morgen früh soll aber wieder alles gut sein, also gehen wir heute mal zeitig schlafen. ☀️🌈

13 November 2017

Am heutigen Tag waren wir relativ faul. Nach dem Frühstück haben wir uns an den Strand gelegt und bis zum Nachmittag dort verharrt, zwischendurch haben wir uns mal im Pool erfrischt oder uns ein Kaltgetränk gegönnt 🍻🍹 Gegen späten Nachmittag haben wir uns dann frisch gemacht und sind mit dem hoteleigenen Shuttle den Hügel runter zur Promenade gefahren, an der wir unseren Cash-Bestand auffüllen und ein paar Dinge im Supermarkt einkaufen wollten. Hier haben wir dann noch eine wilde kreativ probiert, die überraschend lecker war: Hotdogbrötchen mit Sticky-Rice und Kokoseis 🍙🍦 klingt komisch, war aber wirklich gut!😄 Am Abend gab es dann ein thailändisches Buffet mit Live-Musik und traditionellem Tanz im Strandrestaurant 🍽🍷
Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel wurden wir um 11 Uhr von unserem bestellten Fahrer abgeholt, der uns zum letzten Ziel unserer Reise in das Hotel auf Phuket gebracht hat. Auch hier wurden wir, wie überall, sehr herzlich empfangen und konnten direkt unser Zimmer beziehen, das alle Erwartungen übertroffen hat. Sogar einen Jacuzzi haben wir auf dem Balkon 👏🏻 Nach anfänglichen Probleme mit Riesenameisen, die nach unserer Beschwerde jedoch prompt von einer hochmotivierten Dame getötet wurden, können wir nun auch entspannt auf dem Balkon sitzen 🙈😄 Nachdem wir unsere Sachen ausgepackt haben, sind wir dann erst einmal losgezogen, um die weitläufige Anlage zu erkunden und einen kleinen Mittagssnack einzunehmen. Anschließend ging es noch zwei Stündchen zum entspannen an den Strand und gleich machen wir uns langsam für das Abendessen hübsch, auf das wir schon sehr gespannt sind🍷🍽 Vielleicht schauen wir uns danach noch einmal an der Promenade um ☺️

11 November 2017

Am letzten Tag in Khao Lak hat Jule ihren Surfkurs bzw. Ihren Einzelunterricht absolviert. Mit Erfolg, denn nach anfänglichen Trockenübungen an Land konnte Sie später tatsächlich einige Wellen auf dem Brett stehen 🏄🏼‍♀️🌊 Im Anschluss haben wir uns ein Mittagessen an der Beachbar gegönnt und den Rest des Tages an unserem Pool verbracht. Am Abend gab es dann noch ein paar Cocktails, mit 4 netten Deutschen, die wir auf der Rundreise kennenlernt haben. 🍹 Heute nach dem Frühstück sind unsere 5 Tage in Khao Lak bereits um und wir werden von einem Fahrer in unser letztes Hotel auf Phuket gebracht.

10 November 2017

Wie fast jeden Tag starteten wir auch heute wieder früh und wurden um 8:30 am Hotel abgeholt zu einer weiteren Tour, die wir gestern bei Gero (einem vor 20 Jahren ausgewanderten Deutschen) gebucht haben, der auch schon unsere Tour auf die Surin Inseln organisiert hat. Heute war Gero allerdings selbst der Guide unserer kleinen 6-köpfigen Gruppe. Nach einer einstündigen Fahrt erreichten wir das Pier in der Phang Nga Bucht von wo es mit dem Longtailboot weiter ging durch die engen Mangrovenkanäle bis zum berühmten James Bond Felsen, welcher in Wirklichkeit jedoch viel kleiner und unbeeindruckender ist als erwartet. Im Anschluss aßen wir fantastische selbstgemachte Nudelsuppe in einem einheimischen Restaurant. Danach besuchten wir noch einen Wasserfall im Dschungel mit kostenlosem Fisch-Spa sowie ein Höhlenkloster, das in den Berg hinein gebaut wurde. Für morgen steht dann endlich mal wieder Entspannung auf dem Programm, bzw. für Jule ihr Surfkurs 🏄 Nicht dass es noch langweilig wird

9 November 2017

Heute haben wir einen großartigen Ausflug zu den Surin Inseln, einer Inselgruppe die sich ca. 50 km vom Festland entfernt befindet, unternommen. Um 7:30 wurden wir von einem kleinen Shuttlebus am Hotel abgeholt und zum 1 Std. entfernten Pier gebracht, von wo wir auf ein Speedboot umgestiegen sind. Nach einer weiteren Stunde in der wir quasi über das Wasser schwebten, erreichten wir unseren ersten Schnorchelstop. Also Flossen an und raus aus dem Boot 🏊‍♀️🐠🐟🐡 Nach 45 Minuten ging es weiter zum nächsten Spot und im Anschluss gab es ein Mittagessen auf der wohl schönsten Inseln, die wir je gesehen haben. Nach dem dritten und letzten Schnorchel-Stop in “Nemos Paradise” ging es dann leider schon zurück Richtung Festland, um rechtzeitig vor Einbruch der Dunkelheit zurück zu sein. Beeindruckt von diesem tollen Erlebnis werden wir heute nur noch gemütlich Essen und das Erlebte auf uns wirken lassen 🍷🍽

8 November 2017

Der heutige Tag sollte ganz unter dem Motto “Entspannung” stehen😄... Das geplante Ausschlafen war allerdings um 6:30 beendet, da die Sonne ins Zimmer schien und Jule schlagartig wach war, mit dem Bedürfnis sofort in den Tag zu starten. Also saßen wir um 7:30 am Frühstückstisch mit Blick aufs Meer. Danach sind wir ein bisschen am Strand entlang spaziert und haben im Schatten der Palmen das grandiose Wetter genossen, bis gegen Mittag der Drang nach Aktion wieder durchgekommen ist. Also haben wir uns spontan ein Surfbrett gemietet und uns im Wellenreiten versucht. Jule hat dabei Blut geleckt und will am Freitag einen Surf-Kurs machen 🏄 Jan favorisiert allerdings sich das Spektakel vom Strand aus anzuschauen😏 Heute Abend hat es tatsächlich mal kurz geregnet, was eigentlich ganz schön war😄 Für morgen haben wir einen Tagesausflug mit dem Speedboot zu den Surin-Inseln gebucht, um dort zu Schnorcheln und mit Glück vielen tolle Fischen, Schildkröten und ggf. Manta-Rochen zu begegne

7 November 2017

Wir sind im Paradies angekommen! 🏖 Nach der doch relativ anstrengend und eindrucksvollen Rundreise haben wir uns riesig gefreut heute endlich in den Pool springen und das Meer genießen zu können. Schon bei der Landung in Phuket wurden wir von strahlendem Sonnenschein und unserem Fahrer empfangen, der uns in unser Hotel in Khao Lak gebracht hat. Das Hotel ist wirklich großartig und hat alle Erwartungen übertroffen. Nach einem gemütlichen Dinner halten wir nun noch einmal die Füße in unseren Pool und werden morgen ausschlafen und den Tag am Strand verbringen.

6 November 2017

Nach einem tollen gemeinsamen Abschlussessen mit unserer Reisegruppe und unserem Guide Gang heißt es nun: Bye Bye Norden - Next Stop Khao Lak 🏖 Und vor allem: endlich ausschlafen! 😄
Der heutige Tag begann mit dem Besuch des Elefanten-Altersheimes, da wir uns gegen den typischen Touri-Nepp mit Elefanten-Reiten etc. entschieden haben. Das hat sich definitiv gelohnt, denn so hatten wir ausreichend Gelegenheit und Ruhe die Dickhäuter mit Bananen zu füttern 🍌 😃 Nachdem wir in einer Orchideenfarm Mittag gegessen haben sind wir zum Tempel Wat Phra That Doi Suthep gefahren, der seeehr weit oben auf einem Berg liegt und von dem man einen fantastischen Blick auf Chiang Mai hat. Leider war es heute jedoch sehr diesig. Dort oben sind wir dann auf einen Jeep umgestiegen, der uns in ein abgelegenes Bergdorf gebracht hat in dem wir einen schönen Wasserfall sehen konnten. Heute Abend steht noch ein Abschiedsdinner mit unserer Reisegruppe an, bevor die Rundreise morgen endet und sich die Wege trennen. Für uns geht es morgen früh weiter nach Khao Lak ✈️😎 Nach einer Woche im Landesinneren freuen wir uns schon sehr an die Küste zu kommen 🏖

5 November 2017

Gestern ging es mal wieder früh los. Bevor wir mit dem Bus durch die Berge Richtung Chiang Mai gefahren sind haben wir uns noch den besonders schönen weißen Tempel in Chiang Rai angeschaut. Links und rechts zum Teil nur von Dschungel umgeben machten wir nach knapp zwei Stunden einen zweiten Stop bei ein paar heißen Quellen am Wegesrand, die von den Einheimischen zum Eierkocher umfunktioniert wurden 😄 Dann ging die wilde Fahrt weiter zu einigen Silber-, Seide- und Edelsteinmanufakturen. Das hätte man auch gut auslassen können, hat man dann aber mal mitgemacht. Den Abend haben wir auf eigene Faust auf dem Nachtmarkt verbracht und dort leckere Dinge probiert und ein paar Souvenirs gekauft. Heute geht es zuerst wieder in einen Tempel und dann zum Elefanten-Camp und einer Orchideenfarm 🐘 🌸

4 November 2017

Nach einer abenteuerlichen Nacht in unserer Riverlodge in Lampang, die wir mit einigen Geckos teilen mussten, haben wir in der Morgendämmerung am Fluss im Dschungel unser Frühstück genossen. Unser erster Stop auf halber Strecke Richtung Chiang Rai war der Ort Phayo mit seinem großen See. Hier hatten wir Gelegenheit etwas zu spazieren und die Delikatesse „Lebenden Garnelensalat“ zu probieren. Wenn man dabei nicht schnell genug war landete die Garnele entweder gar nicht erst im Mund oder wenn man nicht zum Kauen gekommen ist lebendig im Bauch 😄 Danach ging es weiter zu unserem heutigen Ziel, dem goldene Dreieck, an dem sich die Länder Thailand, Laos und Myanmar treffen. Hier haben wir eine Bootsfahrt mit einem Longtailboot unternommen und schnell zwei weitere Stempel in unserem Reisepass gesammelt und Reisschnaps mit Cobra probiert 🐍 🇲🇲🇱🇦☺️ Nun fahren wir zurück nach Chiang Rai, wo wir die Nacht verbringen und uns morgen den weißen Tempel anschauen bevor es weiter nach Chiang M

3 November 2017

Heute Vormittag haben wir zuerst das Morgenritual einer thailändischen Grundschule besucht und im Anschluss die Ruinen von Sukhothai besichtigt wobei uns die Sonne ganz schön auf den Pelz schien. Je weiter wir Richtung den Norden kommen umso höher klettert auch das Thermometer ☀️ Nach einem leckeren Mittagessen ging die Fahrt weiter gen Norden mit dem Ziel “Lampang”. Bevor wir hier unser nächstes Hotel beziehen konnten, haben wir auf dem Weg noch einen weiteren Tempel besucht. Vor dem traditionellen thailändischen Abendessen hat unser Guide Gang mit uns einige Laternen in den Himmel aufsteigen lassen und etwas Feuerwerk gemacht anlässlich des heute stattfinden Lichterfestes 🎆 Dabei haben wir auch das erste mal Glühwürmchen gesehen 👏🏻 Morgen früh klingelt bereits um 5:15 der Wecker und es geht in Richtung „Goldenes Dreieck“ wo sich Thailand, Laos und Myanmar treffen. Dort ist eine Bootsfahrt auf dem Mekong geplant und es gibt zwei weitere Stempel im Reisepass ☺️

2 November 2017

Heute war der erste Tag unserer Rundreise und es ging schon früh morgens mit dem Bus los in Richtung Ayutthaya. Unsere Reisegruppe, die aus ca. 20 Personen und unserem Guide „Gang“ besteht, haben wir für gut befunden, so dass wir am ersten Tag schon viel Spaß zusammen hatten. Nach der Besichtigung der Ruinen ging es zu einem von Affen besetzten Felsen, die sich doch als ziemlich garstig erwiesen. Daher entfiel die Option einen Hausaffen mitzunehmen🙉😏 Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es zu unserer nächsten Station der Provinz „Phitsanulok“. Hier haben wir spontan entschieden den Abend mit unserer Reisegruppe zu verbringen und sind per Fahrrad-Rikscha zu einem „Erlebnis-Restaurant“ mit Spinat-Fangen gefahren. Details dazu später 😂 Vorher konnten wir auf dem Markt noch leckere Insekten probieren...Yammi! Morgen geht es wieder früh los in Richtung Sukothai und am morgigen Abend haben wir das Glück das alljährliche Lichterfest am ersten Vollmond nach der Regenzeit mitzuerleb

1 November 2017

Nachdem wir uns am Morgen mit viiielen Anderen durch den Großen Palast gequetscht haben und diesen nicht wirklich genießen konnten, haben wir danach einen Abstecher zum What Saket (dem Tempel des goldenen Berges) gemacht. Dieser war nicht ansatzweise so überlaufen und nach dem Überwinden einiger Stufen wirklich sehr schön. Im Anschluss musste an unserem letzten Tag in Bangkok natürlich auch noch ein bisschen geshoppt werden. Glücklicherweise hat Jan seine Sonnenbrille Zuhause vergessen, so dass es tatsächlich einen triftigen Grund gab, um eine Mall aufzusuchen. Den Abend ausklingen lassen haben wir dann im 49. Stock einer der grandiosen Rooftop-Bars Bangkoks mit einem leckeren Cocktail 🍹 Morgen werden wir schon früh am Hotel abgeholt und starten unsere Rundreise Richtung Norden mit dem ersten Stop in der ehemaligen siamesischen Hauptstadt Ayutthaya.
Nachdem wir unser Hotel in aller Frühe um 8:00 Uhr erreicht haben, machten sich nach dem Frühstück doch die Anzeichen eines Jetlags bemerkbar, so dass wir uns dazu entschieden uns noch zwei Stündchen Schlaf zu gönnen, bevor wir uns in die quirlige Stadt Bangkok wagen ☺️ Gegen Mittag brachen wir dann auf Richtung China Town, vorbei am Grand Palace und diversen kleineren Tempeln. Für den Abend hatten wir bereits im Voraus eine Fahrradtour bei Nacht gebucht. Kan unser Guide war wirklich großartig und hat uns abseits der Hauptstraßen einen tollen Einblick in das Thailändische Treiben bei Nacht ermöglicht. So haben wir unter anderem die Tempel What Pho und What Arun fast alleine in prachtvoller Beleuchtung besichtigt. Außerdem haben wir thailändische Spezialitäten gekostet, den Blumenmarkt besucht und gelernt wie man Lotusblüten faltet 😄 Morgen wollen wir früh aufbrechen, um den großen Palast zu besichtigen. Außerdem ist für den Abend ein Besuch in der Skybar geplant 🍹

29 October 2017

Nach einem tollen Wochenende in der Heimat sitzen wir nun auf gepackten Koffern und freuen uns, dass es morgen endlich los geht. Bereits vor unserer Reise haben wir heute schon viele wunderbare Überraschungen bekommen, die die Vorfreude noch größer werden lassen 😍