New Zealand · 58 Days · 24 Moments · January 2018

New Zealand


1 March 2018

Heute waren wir am Cape Palliser und haben uns den Leuchtturm am südlichsten Punkt der nordinsel angeschaut! Am Strand haben wir dann sogar Robben in freier Wildbahn gesehen 😍 Danach sind wir noch eine Weile Auto gefahren und jetzt chillen wir auf einem Campingplatz und sitzen am Lagerfeuer und machen selbstgemachtes Stockbrot mit Nutella und Butter, man gönnt sich ja sonst nix 🔥 morgen geht es dann endlich nach Wellington. Die Fähre auf die Südinsel haben wir jetzt für Sonntag früh gebucht, dann setzen wir endlich über!

27 February 2018

Der letzte Tag von unserer Tour war nochmal hart. Eigentlich wollten wir unsere Wanderung erst am mittwoch beenden aber da wir so viel Zeit hatten, entschieden wir uns am Dienstag zur nächsten Hütte zu gehen zu der wir nur zwei Stunden gebraucht haben und dann haben wir Pause gemacht. Die Hütte an sich war mega geil! Danach sind wir weiter und haben 15km in knapp 4h durchgezogen, bei regen und Wind. Waren wir doch lieber mal auf der Hütte geblieben.. naja dafür hatten wir dann 37.000 Schritte auf unserem Zähler auch nicht schlecht. Völlig fertig am Parkplatz angekommen haben wir uns umgezogen, sind nach Ohakune gefahren und haben uns ne geile Pizza gegönnt und danach ging es auf nen Campingplatz mit ner heißen Dusche 😍👍🏼 alles in allem war die Wanderung eine sehr interessante Erfahrung aber Mega anstrengend und wir haben leider viele Blasen davon getragen..

26 February 2018

Heute früh ging es für uns früh los. Wir hatten den Wecker auf viertel nach 6 gestellt, aber nachdem der erste auf der Hütte um 5 Uhr ausgestanden war und das erste mal die Teekanne und die Wasserpumpe betätigt hatte, wurden die Hüttengäste allmählich auch wach. Nachdem wir zusammen gepackt hatten, gingen wir um halb 7 im dunklen Nebel und Nieselregen los. Auf der Hütte hatten wir ein Par deutsche kennengelernt mit denen wir den Trip gegangen sind. Der Aufstieg war anstrengend, das crossing auf der Spitze jedoch der Höhepunkt. Und zwar nicht wegen der atemberaubenden Aussicht, sondern wegen starkem Eiswind bei gefühlten Minuesgraden. Das erleichtertere den Trip nicht unbedingt. Nach einem Anstieg auf Geröll erreichten wir endlich die Emerald Lakes und haben wenigstens bisschen was gesehen. Weiter unten wurde die Landschaft dann auch wieder heller. Wir hatten das Gefühl wir gehen auf dem Mond spazieren. Gegen 11 erreichten wir die nächste Hütte und kochten uns was und chillten !

25 February 2018

Heute ging unsere Wanderung endlich los! Wir sind extra früh aufgestanden und losgelaufen, um genug Zeit zu haben um auf die erste Hütte zu kommen. Leider war der erste Teil der Strecke eher unspektakulär und wir waren schon gehen halb 11 an der Hütte. Wir überlegten, ob wir weitergehen sollen jedoch sind auf den anderen Hütten auch nur begrenzte Plätze frei, deshalb entschieden wir den Tag auf der ersten Hütte zu bleiben und uns einen schönen ruhigen Tag zu machen. Nur leider zieht sich der Tag ziemlich und ich kann es kaum erwarten hier morgen früh aufzubrechen und weiterzukommen und endlich was vom Tongariro zu erleben!

21 February 2018

Die letzten Tage sind wieder wie im Flug vergangen.. wir haben unsere Tongariro Northern a Curcuit Tour auf Sonntag verschieben müssen, weil Anfang der Woche ein Zyklon über die Nord und Südinsel gezogen ist, wir sind zum Glück verschont geblieben und sind ans Meer Richtung Gisborne gefahren. Gestern haben wir unser Auto in die Werkstatt gebracht und ein paar Mankos beseitigen lassen und jetzt warten wir eigentlich nur noch drauf, dass die vier Tages Tour endlich losgeht und wir nicht dauernd nur Zeit rumschlagen müssen.

14 February 2018

Die letzten Tage waren wir wieder ein bisschen unterwegs. Wir waren in Raglan, bei den Bridal-veil-Wasserfällen und sind über unseren Lieblingscampingplatz in Whakamaru, an dem wir zwei Obdachlose Kätzchen gefüttert und gefunden haben, wieder nach Taupo gefahren. Dort haben wir einen kleinen Spaziergang an den Hula Falls gemacht, der leider nicht so spannend war und abends haben wir ein Deutsch-Französisches Pärchen kennengelernt und den Abend mit Ihnen verbracht. Heute ging es dann wieder Richtung Rotangs, Richtung Omanawa Falls, aber die waren leider so überlaufen sodass wir uns doch für Baden und Eisessen in Tauranga entschieden haben. Unseren Tongariro Trip müssten wir leider ein paar Tage nach hinten verschieben, da der Zyklon Gita im Anmarsch ist.. jetzt heißt es noch ne Woche Zeit rumschlagen.. juhu naja mal sehen was wir machen, wahrscheinlich bringen wir unsere Alice in die Werkstatt und lassen die gute alte mal wieder durchchecken. Good night 🌙

12 February 2018

Gestern sind wir bei Wind und Wetter und Regen in Strömen zu den Wairere Falls gefahren und sind drei Stunden hoch und runter gewandert. Zum Glück haben wir uns vorgestern in Hamilton noch Wanderschuhe gekauft, die waren es echt wert! Zum ersten Lookout haben wir es geschafft aber den zweiten haben wir bei dem Strömungen nicht mehr gefunden leider, also sind wir nach 1 1/2h wieder umgekehrt und zurück zum Parkplatz gelaufen. Danach haben wir uns einen sehr schönen Campingplatz rausgesucht, jedoch hat es durchgehend geregnet, auch die ganze Nacht durch. Heute früh sind wir dann los und haben uns auf den Weg zu einer kleinen Wanderung entlang der Blue Springs gemacht. Der Weg war es auf jeden Fall wert. Jetzt sind wir wieder auf dem Campingplatz von gestern und genießen den Ausblick auf den See bei gutem Wetter und Sonnenschein ☀️

10 February 2018

Die letzten Tage waren wir wieder viel unterwegs.. wir sind zu den Marokopa Falls gefahren und danach weiter nach Hamilton, wo wir uns heute neue Wanderschuhe für unsere Trip gekauft haben. Morgen wollen wir sie dann mal einlaufen und wieder einen Track gehen. Bilder sagen mehr als tausend Worte, also in dem Sinne..

7 February 2018

Die letzten Tage haben wir recht viel auf den Straßen und in unserer Alice verbracht. Heute sind wir einen vier stündigen Loop Track auf dem Mt Taranki gegangen. Haben schon mal ein bisschen trainiert für unser anstehenden Tongariro Curcuit. Danach haben wir uns auf einer Hütte gestärkt und sind wieder ins Tal gefahren um dort einkaufen zu fahren und auf einem recht chilliest Campingplatz am Meer leckere Burger zu machen. 😊 Danach wurde nur noch gechillt und der schönen Sonnenuntergang angeschaut.

4 February 2018

Gestern haben wir am Vormittag eine kleine Wanderung auf den Manuwatu Gorge Track gemacht und unseren Rucksack schon einmal mitgenommen, um uns aufs Tongariro Crossing vorzubereiten. Danach sind wir durch das Land Richtung Norden gefahren zum River Anuin, an dem Herr der Ringe gedreht wurde. Sehr verlassene Gegend, aber der Fluss und die Schlucht waren beeindruckend. Abends ging es dann auf einen nahegelegen Campingplatz direkt am Fluss. Es wurde schon ziemlich frisch und somit haben wir uns nach Bier und Wein in unserem fahrbaren Häuschen verkrochen. Die Nacht war sehr kalt, aber heute morgen war das Wetter wieder besser. Nach einem Kaffee am Campingplatz ging es Richtung Ohakune, zum Bikes ausleihen. Wir haben eine 17km Tour gemacht und ich musste leider schnell feststellen, dass Mountain Biken doch nicht so leicht ist, wie gedacht 🙈 nachmittags sind wir dann auf einen sehr sehr schönen Campingplatz aufgebrochen und da sitzen wir jetzt am Lagerfeuer, nach dem Essen und dem Spor

1 February 2018

Nach zwei wunderschönen Tagen in Taupo ging es für unser weiter auf einen Campingplatz im Landesinneren direkt an einem Fluss gelegen. War ein sehr schöner Zwischenstopp. Heute früh sind wir dann nach Napier aufgebrochen. Nachdem wir angekommen sind, haben wir uns die Stadt und die Küste ein wenig angeschaut und eine Starbucks Kaffeepause eingelegt. Danach ging es weiter zu den Cape Kidnappers (Steilküste). Wir machten uns auf den Weg, merkten jedoch ziemlich schnell, dass wir für die Route nicht gerüstet waren und kehrten um. 18km in Birkenstock und mit nem Beutel mussten wirklich nicht sein 😅 Danach haben wir uns einen schönen Campingplatz ausgesucht und jetzt sitzen wir in Kairakau direkt am Strand und lassen uns vom Wind munter halten 😂. Wo es morgen hingeht, wissen wir noch nicht, denn wir sitzen mal wieder in einem Funkloch. Zu guter letzt, heute haben wir festgestellt, dass Neuseeland Rentnerland ist. Egal auf welchem Campingplatz wir stehen, junge Leute begegnen uns selte

29 January 2018

Nach einer Nacht auf dem Campingplatz am Fluss mit ätzenden Dixie Klos sind wir zu unserer Kayak Tour nach Acacai Bay aufgebrochen. 4h im Wasser ging es zu einer Heiligstätte der Maori. Danach sind wir auf einem schönen Campingplatz direkt am See eingekehrt und genießen jetzt den wunderschönen Sonnenuntergang. Der erste seitdem wir in Neuseeland sind wohlgemerkt 🤗

27 January 2018

Die letzten Tage habe ich es etwas verplant unsere Erlebnisse aufzuschreiben. Nach der Cathedral Cove ging es für uns nach Touranga. Dort haben wir eine Nacht auf einem bezahlten und eine Nacht auf einem freien Parkplatz verbracht. Tagsüber war ein Surfer Wettkampft am Strand von Tauranga und der Strand war ein Traum und das Wellenbaden hat richtig Spaß gemacht 😍 Die zweite Nacht dort war ein bissi unheimlich, da dauernd einheimische gekommen sind und ziemliche Assis waren. Am nächsten Tag ging es nach einem Mc Donalds Frühstück nach Rotorua. Dort haben wir uns einen Kaffee geholt und die süße Innenstadt ein einig angeschaut. (Erste Anzeichen von Schwefelgestank lagen in der Luft, könnte keiner Ahnen, dass das noch schlimmer werden könnte 🤢) Danach sind wir nach Wai O Tapu zu den Thermalquellen gefahren und haben uns die heißen Quellen angeschaut. Aber es hat ordentlich nach Schwefel gestunken 😐 Nachmittags sind wir dann Richtung Taupo aufgebrochen.

25 January 2018

Heute haben wir unseren Weg zum Hot Water Beach (Badepause mit Riesenwellen) und dann nach Hahei zur Cathedral Cove fortgesetzt. Es war richtig heiss und überlaufen dort, was sehr schade war aber wir sind trotzdem ne gute halbe Stunde runter zur Cove gelaufen und haben uns den Stand und die Felsen angeschaut. Sehr schön, trotz Menschenmengen 🙈 danach sind wir auf einem Campingplatz am Strand eingekehrt und haben erstmal gekocht und ein Rentnerpaar kennengelernt. Morgen geht es ab nach Tauranga, endlich duschen 🚿 😅

23 January 2018

Am Dienstag sind wir zur Zeitüberbrückung zum Hanua Fall gefahren. Wir dachten, wir machen gemütlich eine Rundwanderung zum Wasserfall. Im Endeffekt sind wir drei Stunden auf und ab in einer Art Regenwald gelaufen und haben geschwitzt wie noch was. Am Wasserfall waren wir dann im Endeffekt 5 Minuten 🤦🏼‍♀️ Danach waren wir so durch, da haben wir uns erstmal in nem Irish Pub nen geilen Burger und Cider gegönnt. 😋👍🏼 Danach sind wir das letzte mal auf einen bezahlten Camp Ground gefahren, denn gestern kam endlich unser Self Contained Zertifikat an und wir konnten die erste Nacht legal auf einem öffentlichen Platz schlafen 😍👌🏽

21 January 2018

Heute sind wir von Vögelgezwitscher und Grillenzirpen bei Sonnenschein aufgewacht. Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es für aus zuerst auf den Lookout, wo wir eine mega schöne Aussicht auf den Black Beach hatten und danach sind wir zu den angepriesenen Caves gelaufen, die waren jedoch nicht so spektakulär. Komplett verschwitzt sind wir dann im kühlen Meer und bei Wellengang Baden gegangen ☀️ Danach haben wir einen ruhigen Nachmittag gehabt, gekocht und abends nochmal einen kleinen Strandspaziergang gemacht. Morgen geht es dann wieder zurück Richtung Auckland, raus aus dem Funkloch hier. Denn 4G ist nicht gleich 4G.

20 January 2018

Heute ging unser Trip endlich weiter. In der Früh, nachdem wir das Auto gepackt haben und unsere Unterkunft bezahlt haben, ging es für uns über eine sehr heikle und steinige Schotterstrecke nach Whatipu. Der Strand ist richtig schön! Schwarzer Sand, viele Felsbrocken mit Blick auf die Steilküste Neuseelands und einem sehr angenehmen Campingplatz für nur 7,50$ pro Person/ Nacht. Leider müssen wir uns immer noch mit dem scheiss Transferwise rumärgern, aber wir hoffen das klärt sich bald. Heute ist die erste Nacht, die wir in unserer Alice schlafen. ☀️

19 January 2018

Nach einer Woche Stress in Auckland geht es ab heute endlich wieder bergauf. Wir mussten unser erstes Auto verkaufen, da es nicht self contained war. Leider haben wir viel Verlust gemacht, aber das verdrängen wir jetzt einfach wieder. Gestern haben wir dann unsere Alice gekauft, von zwei Engländern mit denen wir in Onehunga nen Kaffee getrunken haben. Heute hat sie dann endlich das Selbstversorgungs Zertifikat bekommen, welches hier für Camping Plätze in Neuseeland erforderlich ist. Mittags haben wir eine der leckersten Pizza seit langem gegessen und danach waren wir noch bisschen im Westfield shoppen, um unser Auto einzurichten. Morgen geht es von unserem Airbnb, wo wir jetzt eine Woche lang waren an den Strand von Waitoho. Hoffentlich spielt das Wetter mit ☀️

8 January 2018

Frisch gestärkt nach einem Frühstück und dem Wäsche machen, haben wir uns auf den Weg zur Bank gemacht um endlich Geld auf unser Konto einzahlen zu können und danach ging es direkt in die Stadt nach Britomart. Von dort aus sind wir hoch auf den Sky Tower gefahren und hatten einen wunderschönen Blick über ganz Auckland. Es hat heute 26 Grad und keine einzige Wolke am Himmel! ☀️ Oben haben wir uns dann einen leckeren Milchshake geholt. Danach ging es für uns an den Hafen. Die Sonne stand schon ziemlich hoch zur Mittagszeit also haben wir beschlossen, einen kleinen Kehrein in einem leckeren Burger Laden zu machen. Mit vollen Bäuchen haben wir uns dann Richtung Queen Street gemacht und sind noch durch ein paar Läden geschlendert. Jetzt sitzen wir im Zug zurück nach Onehunga und freuen uns nur noch auf unser Bett😊

7 January 2018

Heute war der erste sonnige Tag seit langem! Wir haben uns mittags aufgemacht zum one tree hill Hügel und hatten einen Blick über ganz Auckland! Danach sind wir beim Mecci eingekehrt und haben uns frisch gestärkt für unsere Auto Besichtigung. Und wir haben uns heute für unseren Campervan entschieden 😊 Abends haben wir gemütlich gegessen und den Tag ausklingen lassen 🥂

6 January 2018

Heute sind wir schon sehr früh wach gewesen und haben uns gleich auf den Weg nach Newmarket gemacht um uns eine SIM Karte fürs Handy zu holen. Danach sind wir eine lange Strecke durch Auckland gelaufen, bis zum Hafen über die Innenstadt wieder zurück nach Newmarket und von dort ging es dann zurück nach Onehunga. Wir hatten ein richtig leckeres Mittagessen! Sushi rolls und Fabi hatte einen sehr geilen Burger 😋Vollkommen fertig liegen wir jetzt, genervt von der Vodafone App im Bett und lassen gemütlich den Tag ausklingen, denn wir haben sturmfrei, da unsere Hosts über das Wochenende weggefahren sind.

3 January 2018

Heute sind wir in Auckland Onehunga bei unserer Airbnb Unterkunft mit dem Taxi vom Flughafen angekommen. Das Wetter ist ein Traum! Nachdem wir uns frisch gemacht haben, sind wir ein bisschen durch da Ortszentrum geschlendert und haben uns ein bisschen orientiert. Nach einem gescheiten Essen nach dem langen Flug haben wir uns dann Richtung Bett aufgemacht und haben erstmal so weit es geht unseren Jetlag ausgeschlafen 😴
Heute geht es endlich los nach Neuseeland. Vor uns liegen ein 6 Stunden Flug nach Dubai und anschließend der 16h Flug direkt nach Auckland. Mir ging es beim ersten Flug leider nicht so gut aber das hat sich nach unserem Aufenthalt in Dubai zum Glück einigermaßen gelegt. Nach über 25h Reise waren wir dann froh, gut und sicher in Auckland zu landen!