United Arab Emirates · 7 Days · 22 Moments · December 2017

Reise nach Bangladesch


10 December 2017

Die größte Verspätungen gibt es dann am Schluss der Reise. Nach Köln komme ich nicht mehr und nach Frankfurt auch erst nach langem warten ...
Wir verlassen Dhaka bei strömendem Regen und steigen um in Dubai bei strahlendem Sonnenschein.

9 December 2017

... Blick in das Treppenhaus eines sehr modernen Hotels ...
Gegensätze in Dhaka. Arbeiten an der Stromleitung ...
Eine Brücke über den Golf von Bengalen gibt es noch nicht, deshalb müssen wir mit der Fähre übersetzen. Einige Impressionen bei der Überfahrt in Richtung Dhaka ...
Völlig ungewöhnlich um diese Jahreszeit, aber es regnet in Strömen ...

8 December 2017

Wasser überall, aber kein Trinkwasser!
Mein Lieblingsplatz im Hotel, aber in die Hängematte habe ich mich nicht getraut ...

7 December 2017

Unsere Hoteltür bei Nacht. Sicherer geht es nicht!
Heute geht es in Sunderbans (Mangovenwälder)
Leben auf dem Wasser
In den Sundarbans ...
Süßwasserspeicher mit Dämmen für ein Dorf, das durch einen Taifun vernichtet wurde

6 December 2017

Das wertvolle Trinkwasser wird acht Kilometer mit dem Boot nach Hause gebracht.
Ebbe und Flut wie in der Nordsee.
Die Frauen besorgen das Trinkwasser für die ganze Familie. Die Behälter wiegen voll etwa 17 kg.

5 December 2017

Sonnenuntergang in den Sunderbans
Die Teestube auf dem Weg ...
Von Dhaka in den Süden Bangladeschs. 40 Minuten Flug anstelle sechs Stunden Autofahrt. Polizistinnen am Flughafen ...

4 December 2017

Dort wird die Weihnachtsdekoration vorbereitet. Wirkt irgendwie fremd in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Inzwischen habe ich erfahren, dass der Fotograf Frank Schulze schon ins Projektgebiet vorgefahren ist
Nach stundenlangem Warten auf dem Frankfurter Flughafen wegen Schneefalls, hebt der A380 nach vierstündiger Verspätung ab. Der Anschlussflug nach Dhaka ist weg und ich darf ins Flughafenhotel.