Europe, North America · 13 Days · 32 Moments · July 2017

Roadtrip - Philadelphia-Washington


4 August 2017

Tag 12 Abreisetag Philli to Frankfurt So ...wieder sind 2 spannende Wochen rum!! Wieder mal viel erlebt, Neues gesehen, gegessen, gelernt!! Aber wie immer gilt: nach der Reise ist vor der Reise! See you­čĹŹ­čĆ╗ ***Ende dieser Reise****

3 August 2017

Tag 11 Kent Island Heute haben wir einfach gefaulenzt!! War spitze!!! Koffer sind schonmal gepackt morgen gehts nach Hause...­čÖł­čśę

2 August 2017

Tag 10 Rehoboth Beach Heute sind wir zur K├╝ste raus gefahren nach Rehoboth Beach ein Urlaubsort der Amerikaner an der K├╝ste Delawares. Bei bestem Wetter sind wir den Boardwalk entlanggeschlendert, haben Eis gegessen, sind am Strand spaziert und durch die kleinen L├Ąden der Stadt gebummelt! Bevor es wieder nach Hause ging gab es noch Abendessen bei TGI Friday!

1 August 2017

Tag 9 Stevensville Chesapeake Bay Nachdem wir in der letzten Woche in Philadelphia und Washington DC insgesamt 98 km gelaufen sind haben wir heute mal die F├╝├če hochgelegt! Wir sind nach einem g├Âttlichen Fr├╝hst├╝ck bei Cracker Barrel in ein kleines Naturschutzgebiet gefahren, haben eine kleine Wanderung zum Strand gemacht, uns ein Schattenpl├Ątzchen gesucht und in Ruhe gelesen und die Natur genossen!

31 July 2017

Tag 8 Washington nach Stevensville Heute haben wir bei strahlendem Sonnenschein Washington verlassen. Unsere Zeit in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten ist leider vorbei und es beginnt die letzte Etappe unserer Reise! Nach einem Zwischenstopp in Georgetown und am Sandy Point State Park sind wir in unserem Hotel an der Chesapeake Bay angekommen!

30 July 2017

...und weil es so sch├Ân war sind wir nach dem Abendessen direkt nochmal los geradelt! Tolle Stimmung...!Einmalig sch├Âne Atmosph├Ąre!
Erfrischt sind wir dann den kompletten Park zur├╝ck geradelt bis zum Capitol! Bisschen wie bei der Tour de France...­čśé
Direkt hinter dem riesengro├čen Obelisk findet man das National World War 2 Memorial ...ein wirklich sch├Âner Platz mit einem bei diesem hei├čen Tag extrem erfrischend aussehenden Brunnen...darf man nicht rein mit den F├╝├čen...w├Ąre respektlos ...is ja ein Kriegsdenkmal...also lieber' Wassereis gekauft! Erfrischt auch!
Tag 7 Washington DC Heute morgen, der erste Blick aus dem Fenster: Endlich wieder Sonnenschein, blauer Himmel-kein W├Âlkchen zu sehen! Deshalb, schnell fr├╝hst├╝cken und los geht's! Diesmal haben wir uns die 24h Bikeflatrate geg├Ânnt und k├Ânnen jetzt den ganzen Tag ├╝berall in Washington Fahrr├Ąder leihen oder zur├╝ck geben! Super praktisch! Vorbei am wei├čen Haus war unser erstes Ziel war das Washington Monument, der wei├če Obelisk ist gr├Â├čer aus wir dachten - knapp 170 m hoch! Weiter geht's entlang des Reflecting Pools zum Lincoln Memorial...hier gibt es Sehensw├╝rdigkeiten am laufenden Kilometer...h├Ątten wir die Fahrr├Ąder nicht!! Was w├╝rden uns die Socken qualmen?! Das Lincoln Memorial ist ├╝brigens auch ein Riesen Tempel, mein lieber Scholli....sind wir rein und haben Abraham aus seinem gro├čen Marmorsessel besucht!!Danach ging es weiter zum Nationalfriedhof, auf dem nicht nur Tausende Veteranen begraben sind sonder auch J.F. Kennedy!

29 July 2017

National Museum of Natural History
Tag 6 Washington DC Heute morgen pr├Ąsentiert sich Washington zwar immer noch nicht freundlich aber wenigstens um einiges trockener! Die Zeit zwischen den gelegentlichen Schauern haben wir genutzt um uns einige Sehensw├╝rdigkeiten anzuschauen!Das Wei├če Haus und die wichtigsten Regierungsgeb├Ąude geh├Âren dazu!Die ├╝brige Zeit haben wir heute in zwei Museen verbracht!Als erstes besuchten wir das National Museum of Natural History und anschlie├čend das National Museum of American History! Nach diesen sehr interessanten aber auch knalle vollen Museen sind wir ├╝ber das Hard Rock Caf├ę und den White House Gift Shop nach Hause geschlendert! Abendessen gab's wieder im Commissary, mit anschlie├čendem Eis bei Docezza!

28 July 2017

Tag 5 Washington DC Da die Wetterfee heute mit dem Finger auf dem Gewitterkn├Âpfchen eingeratzt sein muss ­čś┤erschien uns die Shopping Mall als trockenster und einladendster Ort f├╝r heute! Gesagt getan...waren wir halt bummeln-auch mal sch├Ân­čĹŹ­čĆ╗ Au├čerdem verhei├čt der Gl├╝ckskeks beim Asiarestaurant nur Gutes...was will man mehr!

27 July 2017

Tag 4 Great Falls Bye bye Philadelphia- Hello Washington DC! Gestern haben wir unsere Sachen gepackt und unser Auto beim Vermieter abgeholt! Ein unspritziger Nissan Versa (nicht zu empfehlen­čśő) bring uns die n├Ąchsten 10 Tage hoffentlich sicher ├╝berall hin! Da wir den Tag nicht nur mit den 250 km Fahrt zwischen den zwei St├Ądten verbringen wollten haben wir ungef├Ąhr 50 km vor Washington einen Stop eingelegt und zwar am Great Falls Nationalpark! Nach 3 Tagen Grosstadt tut so ein " Wandertag" in der Natur echt gut! Am wundersch├Ânen Potomac River, der die Grenze der Staaten Maryland und Virginia bildet, sind wir also den Nachmittag ├╝ber verschiedene Wege gewandert und haben neben Grauh├Ârnchen, Rehen und Salamandern auch die beeindruckenden Great Falls gesehen!

26 July 2017

Tag 3 Philadelphia Den letzten Tag in Philadelphia haben wir gem├╝tlich angehen lassen...nach dem Fr├╝hst├╝ck sind wir nochmal durch die Stadtteile, die wir noch nicht gesehen haben spaziert. Die South Street mit den Magical Gardens, die Harbourfront und die Antique Row! Am Nachmittag hatten wir die Qual der Wahl in den Reading Terminal Markets...hier sieht alles so lecker aus...wir haben uns f├╝r Dinics entschieden und zum Nachtisch eine Mint Chocolate Chip Icecream! Morgen werden wir dann unseren Mietwagen bei Hertz abholen, unsere Zeit in Philly ist schon um! Aber: super Stadt-hat uns sehr gefallen -wir hatten drei klasse Tage hier!­čĹŹ­čĆ╗

25 July 2017

Am sp├Ąten Nachmittag gings dann zur├╝ck und nach einem kleinen Shoppingbummel durch die Chestnut Street sind wir zu Steve's Prince of Steak und haben uns ein g├Âttliches Philli Cheeseburger Steak bestellt...soviel zum Thema Kalorien abstrampeln ­čśť LECKER!!!
Gegen Nachmittag erreichten wir dann unser Ziel, das Philadelphia Museum of Art. Von hier hat man einen grandiosen Blick auf die Stadt und den hat jeder schon gesehen, der die Rocky Filme mit Sylvester Stallone kennt! Denn die Treppen zum Museum ist Rocky in einer der bekanntesten Szenen hoch gelaufen um dort oben die Arme hochzurei├čen...und das machen hier t├Ąglich viele Touristen und Rocky Fans...so auch wir! ­čśî
...vorbei an der Boathouse Row. Hier stehen seit ├╝ber 100 Jahren 15 Ruderclubs und deren Clubh├Ąuser. Jedes einzelne sieht wundersch├Ân aus und hat seine eigene Geschichte.
Tag 2 Philadelphia Heute morgen haben wir es uns erst mal mit einem absolut leckeren Fr├╝hst├╝ck so richtig gut gehen lassen! Um die Kalorien wieder abzustrampeln haben wir uns zwei Leihfahrr├Ąder geschnappt und sind Richtung Schuylkill River losgeradelt...

24 July 2017

Am Abend ging's nochmal raus zum Rittenberg Square um die Ecke ... Gegessen haben wir in der Foodery! Warum gibt's sowas nicht bei uns: eine 13 m lange K├╝hlschrankkette gef├╝llt mit 200 Sorten Bier aus aller Welt! Dazu leckere Sandwiches-was will man mehr?! Als sich am Himmel ein paar Wolken zu einem ziemlich grauen Unwetter zusammen zogen sind wir lieber schnell gefl├╝chtet um nicht wieder nass zu werden wie gestern Abend! War'ne gute IdeeÔŤł
Am sp├Ąten Nachmittag waren wir dann noch im Liberty Bell Center, was eine gute Entscheidung war, war die Schlange vor der ber├╝hmten Unabh├Ąngigkeitsglocke am Morgen mindestens dreimal so lang­čĹŹ­čĆ╗ Mittlerweile waren wir seit ca 6 Stunden unterwegs, die Socken und auch wir qualmten und es war Zeit f├╝r eine kleine Pause im Hotel...
Angekommen an der Liberty Hall k├Ânnten wir hier an einer kurzen F├╝hrung teilnehmen-sehr interessant! De Liberty Hall ist das ehemalige Parlamentsgeb├Ąude von Pensylvania und hier wurde 1776 die Unabh├Ąngigkeitserkl├Ąrung sowie 1787 die Verfassung der Vereinigten Staaten unterschrieben. Ein sehr geschichtstr├Ąchtiger Ort der heute zum UNESCO Weltkulturerbe z├Ąhlt.
Und weiter ging es vorbei am Haus von Betsy Ross - hier w├╝rde die allererste Amerikanische Flagge gen├Ąht...damals noch mit den Sternen im Kreis, es gab ja noch nicht so viele US Staaten wie heute, vorbei am Grab von Benjamin Franklin zur├╝ck zur Independence Hall f├╝r die wir uns am Morgen Tickets zur Besichtigung gesichert hatten!
Besonders gut gefallen hat uns die Elfreth's Alley : "The nation's oldest residential street," eine der ├Ąltesten Wohngegenden der USA geht zur├╝ck auf das Jahr 1736. In dieser urigen kleinen Stra├če stehen ca 30 wundersch├Âne alte H├Ąuser, die bis heute bewohnt sind. Einfach toll anzusehen!
Weiter geht's vorbei an der Independence Hall-hier schauen wir sp├Ąter nochmal vorbei, morgens ist es dort viel zu ├╝berf├╝llt...an der ersten und zweiten Bank Amerikas, durch Parks & an Denkm├Ąlern vorbei...das alles bei knackigen 28 Grad Celsius ne super Sonnenschein!ԜǴŞĆ
Auf dem Weg Richtung altem Stadtzentrum kreuzte unser Weg Chinatown...Zack: verstehste keine Schilder mehr und kannst nix mehr lesen...­čśť
Den n├Ąchsten Halt haben wir bei den Reading Terminal Markets eingelegt-einer riesigen Markthalle in der man neben allen m├Âglichen Lebensmittel auch super leckere kleine Marktrestaurants findet in denen frisch gekocht und angeboten wird! Genau nach unserem Geschmack...hier werden wir bestimmt nochmal auf eine kulinarische Kleinigkeit vorbeischauen...
Tag 1 Philadelphia Es hatte die ganze Nacht geregnet und der Blick aus dem Fenster kurz nach dem Aufstehen: Wolken! Na dann mal langsam Fertig machen und r├╝ber zum Starbucks Fr├╝hst├╝cken...wir treten aus dem Hotel und: Sonne!!!ԜǴŞĆ Das ist' n klasse Gef├╝hl oder?! Also keine Zeit verlieren und direkt nach dem Fr├╝hst├╝ck los: unser Ziel heute die komplette Old City und alles was auf dem Weg dorthin liegt! Eins kann ich schonmal verraten: insgesamt haben wir 16,8 Tageskilometer gelaufen­č嬭čĆ╝ Unser erster Stopp war die City Hall - das Rathaus der Stadt Philadelphia.

23 July 2017

Nach 8,5 Stunden Flug sind wir gut in Philli gelandet! Nach einer kurzen Taxifahrt haben wir in unser Hotel Sonesta Rittenhouse Square mitten im Stadtzentrum eingecheckt! Das Wetter: wolkig aber warm...kann besser werden-soll es auch! Ein erster Erkundungsgang endet fast schon traditionell im Hard Rock Caf├ę-wo wir unser erstes Philli Cheese Steak gegessen haben! Auf dem Heimweg wurden wir dann nochmal richtig vom Wolkenbruch ├╝berrascht ...­čśő Unser erster Eindruck von Philadelphia: eine typische amerikanische Grosstadt mit riesigen Hochhausschluchten in denen man sich ameisig klein f├╝hlt...gelegen am Wasser mit sch├Ânen Uferpromenaden... hier und da versteckt sich ein sch├Ânes altes Geb├Ąude zwischen der modernen Skyline! Wir werden in den n├Ąchsten drei Tage versuchen die sch├Ânsten Hotspots, leckersten Restaurants, interessantesten Ecken und gem├╝tlichsten Kaffees von Philli zu entdecken!
Kurze Beobachtung aus dem Flieger: Menschenskinder...die Lufthansa schenkt mal aus! Also ich bin ja mit meiner kalten Cola ohne Eis lecker zufrieden aber eine Reihe vor mir...leckomio! Zum Start mal zwei Prosecco:"St├Â├čchen"fl├Âtet es von vorne­čÖł, bei der n├Ąchsten Runde mal locker nen Scotch On the Rocks und f├╝r die Dame nen Gin Tonic...zum Essen jeder 2 Dosen Warsteiner und bevor das Licht gedimmt wird jeder noch'n kleinen Cognac! Was sagt man dazu?! Schon'n ordentlicher Schnitt nach gut 2 Stunden Flug! Sind noch 6 Stunden Flugzeit ├╝brig...da geht noch was! Na denn ma PROST!­čśő­čąéach und : "St├Â├čchen!"
Eingecheckt ­čŤź Kann los gehn'....

22 July 2017

Morgen geht's los....nach der Reise ist vor der Reise und deshalb sind die Koffer gepackt...wir sind mal wieder startklar! In den n├Ąchsten zwei Wochen werden wir in Philadelphia und Washington DC Stadtluft schnuppern, sowie die wundersch├Âne Chesapeake Bay erkunden... Es kann los gehn ­čŤź