Europe, Asia, Australia and Oceania · 203 Days · 138 Moments · May 2017

Joy & Micha reisen zum anderen Ende der Welt


7 December 2017

Omarama - Tekapo - Timaru Ab in den Mt. Cook Nationalpark und an den Lake Tekapo. Ein schöneres Blau haben wir bisher noch nicht gefunden. Die ganzen Stauseen und die Kanalsysteme zu den Kraftwerken leuchten in diesem schönen Blau. Die Sonne brennt auch wieder, wie im australischen Outback.

6 December 2017

Brighton - Dunedin - Shag Point - Moeraki Boulders - Omarama Der Nikolaus hat uns besucht ;) ... Auch wenn uns das Wetter keine Weihnachtsstimmung vermitteln kann. Wir haben schon wieder 27°C und Sonnenschein. Auf dem Weg zu den Moeraki Boulders haben wir einen kleinen Zwischenstop eingelegt um einen Kaka und zwei Taheke (Vögel) zu beobachten. Auch diese beiden gibt es wohl nur hier zu sehen. Jetzt geht es wieder ins Inland, in Richtung Mt.Cook.

4 December 2017

Curio Bay - Purakaunui Falls - Kaka Point - Nugget Point - Brighton Weiter geht es die Küste entlang in Richtung Dunedin. Unser Highlight heute war sicher der Nugget Point mit fast unzählbar vielen Robben, die entweder an der Küste rumlagen, im Wasser spielten oder pfeilschnell hin und her schwammen und wie Delphine sprangen. Vor dem Parkplatz, im Meer war auch noch ein Vogelfelsen, auf dem Royal Spoonbills nisteten. Bisher hatten wir eher die mit dem gelben Schnäbeln gesehen.

3 December 2017

Lumsden - Invercargill - Stirling Point - Waipapa Point - Curio Bay / Petrified Forrest Heute ging es an der Südküste entlang. Am Leuchtturm von Waipapa haben wir Seelöwen beobachten können. Für den versteinerten Wald am Curio Bay hatten wir die beste Zeit abgepasst ... abends und bei Ebbe. Und kaum waren wir auf dem Weg zum Wasser, läuft uns auch schon ein Pinguin über den Weg. Ich habe noch bestimmt 2 Stunden auf den Felsen gesessen, aber es war der einzige an diesem Abend. Auf dem Weg hatte ich mich über die Schnittmuster in den Hecken gewundert... später aber die dazugehörige Heckenschere gefunden. "Hecken" findet man überall in Neuseeland. Jedes Grundstück, jede Farm und auch viele Wiesen werden von Hecken eingezäunt. Die Hecken sind allerdings einige Meter hoch und oft auch Meter breit. Häufig sind diese aus großen Nadelbäumen, Pappeln, oder auch gemischt.

2 December 2017

Fergburger 😍 Wir werden dich vermissen 😂
Te Anau - Queenstown - Lumsden (Autotausch in Queenstown) und wo sind wir gelandet!? ... natürlich bei Fergburger ... zwei Burger, ne Riesen Brezel, nen Kaffee und nen Eis. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob Joy da was gedreht hat ;) Naja, das Auto ist somit mal wieder geputzt, getankt, die Gasflasche voll (!) Wir hatten schon Angst diese wegen ein, zwei Tagen wechseln zu müssen. Wir verlieren zwar auch ca. einen halben Tag, den können wir aber in den nächsten Tagen wieder rausholen und haben notfalls auch noch einen Tag Reserve. Jetzt stehen wir mitten in Lumsden, am alten Bahnhof. Da hier keine Bahn mehr fährt, wurde der historische Bahnhof zum Free Camping umfunktioniert - nette Idee ;) Im Wartebereich gibt es jetzt eine Campingküche, die Wohnmobile parken links und rechts vom Bahnsteig und auf dem überdachten Bahnsteig stehen Picknickbänke. Neben uns steht ein alter Personenwagen mit Lok, hinter uns ein alter Güterzug. Hier ist jetzt sicher mehr los, als zu früheren Stosszeiten.

1 December 2017

Milford Sound - Te Anau Die Tour hat sich gelohnt, eine wunderschöne Strecke mit dem WoMo, wenn auch hinzu mit Reisebussen überfüllt. Aber es gibt ja auch Punkte, wo diese nicht hinkommen und wir hatten eine späte Bootstour gebucht, die dann kaum besucht war. Auf dem Rückweg nach Te Anau hatten wir auch die Strasse fast für uns. Auf der Bootstour über den Milford Sound hatten wir super Wetter, wunderschöne Berge, ein paar Robben, blaue Enten und die ersten Pinguine in Neuseeland. Auf der Milford Road haben wir ein paar Tuis und dutzende Keas beobachten können. Unsere Antenne am Auto scheint ihnen geschmeckt zu haben - sieht irgendwie anders aus das Ding ;) Da aber nicht alles glatt laufen kann, sitzen wir jetzt grad in Te Anau fest. Auf halbem Weg kam die Motor-Kontrollleuchte und wir bekommen hoffentlich in den nächsten Stunden ein Austauschwagen. Ich kenne das ja schon von Island :( Zumindest kann ich grad mal ein paar Bilder hochladen und schreiben.

30 November 2017

Queenstown - Te Anau - Milford Sound Ab ins Fjordland und in die "richtigen" Berge. In Te Anau ging es Abends mit dem Boot zur Glühwürmchen-Höhle. Eine schöne Tour bei Sonnenuntergang über den See und wirklich beeindruckende Glühwürmchen in der absolut dunklen Höhle. Am Morgen ging es dann weiter zum nächsten Bootstrip ... Nature Cruise auf dem Milford Sound. ... Aber Joy guckt schon, ob wir nicht irgendwie noch mal in Queenstown, bei Fergburger vorbeikommen ;) Hier sieht mittlerweile alles nach Weihnachten aus. Aber die Weihnachtsbäume treiben grad erst so richtig ;) und bei 26°C ist einem nicht wirklich danach.

29 November 2017

Queenstown Fergburger, Fergbaker und Mrs.Ferg Icecream... alles probiert ;) Die Burger gehören halt zu den weltbesten, aber machen auch Bauchweh wenn man zu viele davon isst ;) Am Vormittag haben wir noch einmal einen Ausflug mit dem Jetboot gemacht, diesmal ein bisschen mehr auf Action ausgelegt. Aber auch hier war die Landschaft atemberaubend. Szenen aus Herr der Ringe und Mission Impossible 6 wurden hier gedreht.

27 November 2017

Greymouth - Hokitika - Franz Josef Gletscher - Fox Gletscher - Lake Matheson - Queenstown (West Coast Highway) Im Kiwi-Center darf man nicht fotografieren, aber das grössere Problem ist zur Zeit der Empfang. Meist haben wir nur in den Ortschaften Netz und dort oft nur so naja ;) Da wir aber an schöneren Stellen schlafen wollen, bleibt das Update hier aus und wir sitzen Abends mit einer Flasche Wein (und ohne Handy) am Fluss. Hätten wir heute nicht so einen Heißhunger auf Burger (Fergeburger) gehabt und würde die Zeit nicht langsam knapp, würden wir noch ein, zwei Tage an der Küste baden und in den Bergen wandern. Unsere Reiseplanung (die wir eben auf Stand gebracht haben) lässt uns aber nur noch einen Puffertag. Für Morgen haben wir schon eine Tour gebucht und eine zweite am Abend auf dem Programm.

26 November 2017

Westport - Cape Foulwind - Punakaiki Pancake Rocks - Greymouth

24 November 2017

Abel Tasman National Park Kajak Tour von Kaiteriteri

23 November 2017

Cape Farewell - Golden Bay - Pupu Springs - Kaiteriteri Die Fahrt an der Küste entlang ist schon atemberaubend. Der Weg über die Berge macht dann zumindest mir als Fahrer Spass. Eigentlich geht es hier eine Stunde lang nur durch Kurven, Geraden gibt es keine. ;) Die Quellen muss man auch gesehen haben, aus Europa kenne ich so etwas nicht. Ganz interessant ist auch der Wikipediaeintrag dazu: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Te_Waikoropupū_Springs Jetzt stehen wir mal wieder auf dem Campingplatz um Morgen früh schnell bei unserer Tour sein zu können. Es geht mit dem Kayak die Küste der Tasman Bay entlang.
Wharariki Beach / Cape Farewell Kleiner Spaziergang zu einem der schönsten Strände der Südinsel Neuseelands. Auf dem Weg dort hin ging es über verschiedene Farmen und durch die Schafherden. Am Strand selbst warteten die Robben auf uns. Erst zwei im Wasser, dann zwei weitere am Strand.

21 November 2017

Reise zur Südinsel Wir konnten uns zwar nicht mehr daran erinnern, aber irgendwie haben wir anscheinend die Fähre mit Luxus Lounge gebucht 😅 Deshalb verging die Reise mit mindestens fünf Gängen und kostenlosen Getränken aller Art sehr schnell! Nur die anschliessenden Magenschmerzen waren nach monatelanger Diätkost etwas nervig 😂 Ansonsten haben wir noch einen grossen Schwarm Delfine gesehen, die das Schiff eine kurze Zeit begleiteten und im Fahrwasser im die Wette sprangen. Die Robbe hatten wir schon morgens an unserem Schlafplatz gesehen. Jetzt sind wir erst mal gemütlich im Norden der Südinsel unterwegs und schlafen heute fast ganz oben an der Spitze.

19 November 2017

Lake Taupo / Tongariro Nationalpark - Pipiriki Von den Vulkanen ging es noch einmal in den Regenwald im Südwesten der Nordinsel. Fast eine Stunde mit dem Auto ab von den grösseren Strassen, ging es dann noch eine weitere Stunde mit dem Jetboot flussaufwärts. Hier wollte die Regierung vor 100 Jahren die Gegend erschließen und eine Strasse bauen. Die zwei Brücken wurden fertig gestellt, die Strasse und andere Brücken jedoch nicht. Jetzt haben die Anwohner eine Attraktion mit der sie ihr Geld verdienen können, die "Bridge to Nowhere". Die Tour war super, auch wenn wir uns ein bisschen mehr Aktion mit dem Jetboot erhofft hatten. Heute sind wir auch schon auf dem Weg nach Wellington, wo wir auch ziemlich bald auf die Fähre müssen. Hier auf der Nordinsel ist glaub jede zweite Brücke eine "One Lane Bridge". Ich bin mal gespannt, ob wir auf der Südinsel überhaupt mehrspurige Brücken finden.

18 November 2017

17 November 2017

Cape Egmont - Tongariro Nationalpark - Lake Taupo Vom Kap ging es über den Forgotten World Highway in Richtung Tongariro und Lake Taupo. Dort sind wir zu den Maori Carvings gesegelt, wobei wir völlig durchnässt zurück kamen. Am Abend haben wir uns also wieder einen Campingplatz gesucht um unsere Sachen zu trocknen. Außerdem ist es im Nationalpark noch recht kalt und wir brauchten auch eine Heizung zum schlafen. Für den Tongariro werden durchweg Minusgrade angegeben. Jetzt machen wir uns auf den Weg in Richtung Süden. Einen kleinen Abstecher mit Bootstour haben wir noch auf dem Weg in Richtung Wellington gebucht und wissen daher schon das wir heute Nachmittag kein Empfang mehr haben werden ;)

15 November 2017

Mokau - Cape Egmont Heut war eher ein Katertag. Wie man an den Bildern sehen kann, sind wir ein kleines Stück rechts um den Mt. Taranaki herumgefahren. Laufen waren wir aber nur am Three Sisters Beach und Elephant Rock. Und ein bisschen im Supermarkt in New Plymouth. -》gibt's bei euch auch Lindt Schoki Goldreentiere zu kaufen?

14 November 2017

Gute Nacht War ein schöner Abend am "Strand" mit Ausblick auf das Meer und den Mt. Taranaki. Zu späterer Stunde war der Berg noch besser zu sehen. Vor allem auch die schneebedeckte Spitze. Nachts war dann auch noch der Himmel frei und alles voller Sterne und ein paar Sternschnuppen.
Taupo - Wai-O-Tapu Thermal Wonderland - Mokau Heut sind wir früh raus um den Lady Knox Geysir zu sehen. Dieser bricht jeden Tag um 10:15 Uhr aus. (Naja ... dazu wird halt mit ein bisschen Chemie nachgeholfen) Nebendran gibt's dann auch noch ein paar heisse Quellen, Mudpools usw. ... die 10.000 Schritte haben wir heute also locker geschafft. Auf dem Weg zum Mt. Taranaki wollte Joy ihr Mittagsschlaf halten. Die Gelegenheit für ein paar Fotos und eine Runde Catan am See.

11 November 2017

Whatakane - East Cape - Gisborne - Taupo Die letzten 2, 3 Tage war das Wetter nicht so besonders und Joy war etwas angeschlagen. Wir haben es daher etwas ruhiger angehen lassen und sind eine grosse Runde zum East Cape gefahren. Teilweise waren die Strassen wegen umgestürzter Bäume kaum passierbar.

10 November 2017

Rotorua ... Geysire, Schlammpools und heisse Quellen. Im Te Puia kann man fast alles sehen, nur die Kiwis wollten sich nicht zeigen. Die Geothermal Landschaft ist gigantisch. Hunderte dampfender Löcher, Schlamm der blubbert, heisse Sitzbänke und viele kleine Geysire gibt's auf dem Spaziergang über das Gelände zu sehen. Das erste Kiwi-Haus auf unserem Weg (Aufzucht oder Pflegestationen). Leider haben die Kiwis geschlafen und waren nur über die Kamera im Nest zu sehen. Dann war auch hier vieles zur Maori Kultur zu sehen. Eine Show hatten wir ja schon vor ein paar Tagen - haben wir uns also gespart. Auch gekocht hat Joy dann im Wohnmobil und nicht für hundert Dollar im Heiss-Wasserloch. Ausserdem findet sich auf dem Gelände eine Schule der Maori-Schnitzkunst. Am Abend ging es dann mit der Gondel auf den Hausberg und mit einem "Kart/Schlitten" (LugeRide) wieder hinunter.

9 November 2017

Waiomu - Hobbiton - Rotorua Schön war es im Auenland 😍

8 November 2017

Miranda - Coromandel Peninsula - Hot Water Beach - Waiomu Heute gab es schon einmal einen Vorgeschmack auf die heissen Quellen, die uns in den nächsten Tagen erwarten. Am Hot Water Beach kann man sich eine eigene heisse Quelle buddeln. Dazu kann man überall Schaufeln kaufen oder leihen. Dort wo der Dampf am Strand aufsteigt, ist man an der richtigen Stelle. Das über 60 Grad heisse Wasser kommt aus dem Boden und vermischt sich dann mit dem Meerwasser zu einer angenehmen Badetemperatur, wenn man es richtig macht. Ansonsten verbrennt man sich halt etwas. 😂 Den Rest des Tages haben wir die Coromandel Halbinsel erkundet. Grün und schön 😍

7 November 2017

Ruawai - Kauri-Museum von Matakohe - Kaiwaka: Käseshop - Tölpelkolonie @ Muriwai Beach - Miranda Heute waren wir vormittags im Kauri Museum, wo es nochmal viele Infos zur Besiedelungsgeschichte Neuseelands und zu den riesigen Kauri Bäumen gab. Anschliessend waren wir im Paradies, äh Käseladen. Endlich wieder richtiges Brot (zumindest Pumpernikel) und 3 Sorten europäischen Käse. Wir freuen uns schon auf unser morgiges Pfannenraclette! Das Problem mit dem Brot ist echt fies. Überall gibt es nur Toastbrot, auch wenn es wie Brot aussieht, ist es Toast. Und überall diese Deutschen die den Brot-Quetsch-Test machen 😅 Die Tölpel waren sehr lustig anzusehen. Sie leben ihr ganzes Leben mit dem selben Partner und wechseln sich bei der Nestpflege ab. Ab und zu verpassen sie sich gegeseitig Kopfmassagen. Jöh 😍

6 November 2017

Wolleys Bay - Kawakawa Hundertwasser Toilette - Paihia Bay of Islands - Waitangi Treaty Grounds - Arai Te Uru Lookout - Tane Mahuta - Ruawai Neuseeland ist sooo schön!

5 November 2017

Mangawhai Heads Beach - Woolleys Bay Unsere erste gemeinsame Wanderung in Neuseeland 😊 Alles ist unbeschreiblich grün und gefällt uns sehr!

4 November 2017

Whangaparaoa - Mangawhai Heads Beach Heute haben wir erst mal gemütlich unseren neuen Camper eingerichtet, bis wir mittags plötzlich keinen Strom mehr hatten. Wir haben dann entschieden, die Nacht auf einem Campingplatz mit Strom zu verbringen, einmal durchzuladen, und hoffen, dass die Batterien anschließend wieder ausreichend funktionieren. Auch haben wir wieder ein paar Kleinigkeiten eingekauft: eine zweite Bettdecke, ein paar zusätzliche Kissen, den gewohnten Badezimmerteppich und diverse Kochutensilien.

2 November 2017

Auckland / neuer Camper Gestern waren wir noch einmal in der Stadt unterwegs. Die Bilder aus dem Tower sind wegen dem Glas leider etwas blaustichig. Heute haben wir unser neues Auto abgeholt und stehen zum Einräumen erst einmal auf einer kleinen Halbinsel nördlich von Auckland. Wir haben wieder einen Sprinter. Dieser hat einen besseren Schnitt, das Bett ist grösser, aber er ist auch deutlich älter - eben genau das was wir gemietet haben, um ein bisschen zu sparen ;)

1 November 2017

Auckland / Neuseeland Mittlerweile sind wir auch schon in Auckland, haben neue SIM Karten, Bargeld, und eine kleine Wohnung mit allem Drum und Dran.

31 October 2017

Sydney Unsere Australien Rundreise ist nun beendet und wir waren ein letztes mal mit Helmut in der Stadt. Das Wohnmobil hat nun ca. 25500 km mehr auf der Uhr ;) Das Hotel direkt am Airport war nicht schlecht, jeder von uns beiden hatte sein eigenes Doppelbett.

28 October 2017

Sydney Nun beenden wir langsam unsere Australien Rundreise. Wir sind jetzt wieder bei Lida und Helmut und haben zum Auto aufräumen und packen den letzten Campingplatz hier gebucht. Dienstag geht es noch einmal für eine Nacht ins Hotel und am Mittwoch ab nach Neuseeland.

27 October 2017

Blue Mountains Nationalpark

25 October 2017

Towong - Kosciuszko Nationalpark - Canberra - Murramarang Nationalpark - Blue Mountains Nationalpark

23 October 2017

Australische Alpen (Gippsland Lakes - Omeo - Bright - Towong) Gestern haben wir die australischen Alpen in Victoria durchquert. Natürlich mit dem Wohnmobil 😂 Schöne Aussichten, kurvige Strassen und der erste Schnee, den wir hier in Australien anfassen konnten. Es ist ja auch immer ein bisschen witzig in der Nicht-Saison durch Skigebiete und nahezu ausgestorbene Ski-Touristendörfer zu fahren. Heute ging es wandern im Mount Buffalo NP. Die Wanderung ging drei Stunden und führte über ein Plateau und mehrere Bergkämme hinweg bis zum Aussichtspunkt und wieder zurück. Das Wetter war nach langer Zeit wieder richtig schön und wir hatten einen sehr tollen Tag.

21 October 2017

Melbourne - Phillip Island - Willson's Promontory Nationalpark - Gippsland Lakes

19 October 2017

Tasmania Arboretum - Melbourne

18 October 2017

Bay of Fires - Tamar Valley/River - Launceston - Latrobe

17 October 2017

Freycinet NP - Bay of Fires

15 October 2017

Dunalley - Freycinet Nationalpark Heute waren wir noch einmal bei den Tasmanischen Teufeln zu Besuch und auch in einem Känguru Streichel- und Füttergehege. Nach einem weiteren Cubed Kaffee sind wir ein Stück nach Norden gefahren, um morgen den Freycinet Nationalpark zu erkunden. Nachts am Lagerfeuer raschelte es ringsum, wir bekamen Besuch von ein paar Possums.

14 October 2017

Tasman Peninsula: Eaglehawk Neck / Pirates Bay Lookout - Port Arthur - Dunalley Heute morgen waren wir erst einmal in der Cubed Espresso Bar, bei Fabienne & Laurie den besten Kaffee Australiens probieren. (Fabienne stammt aus Lörrach und ist vor ein paar Jahren nach einer Reise mit Chantal hier hängen geblieben) Anschliessend gab es Mittag in Devils Kitchen, ein paar Lookouts und ein bisschen australische Geschichte in Port Arthur. Hier steht eine der geschützten Sträflingsanstalten Tasmaniens. Kurz bevor wir wieder zu unserem gestrigen Schlafplatz zurück sind, haben wir unseren ersten (lebenden) Tasmanischen Teufel und einen Quoll gesehen. Das Wetter wird, wie man auf den Bildern sieht, immer besser. Dienstag hoffen wir auf 28°C

13 October 2017

Mount Field Nationalpark - Hobart - Dunalley Richtiges Aprilwetter hier. Wobei es heute überwiegend sonnig war. Ein, Zwei kleine Regenschauer und ein kleiner "Schneesturm" auf dem Mt Wellington und das war es auch schon. Da wir heute eine neue Regenjacke für Joy und zwei Regenhosen gekauft haben, wird dies wohl der letzte Regen gewesen sein ;)

12 October 2017

Mount Field Nationalpark Lady Baron & Russel Falls

11 October 2017

Lake King Wiiliam - Lake St. Clair - Mount Field NP Heute waren wir am Lake St. Clair wandern. Langweilig wird uns das Wandern irgendwie nicht, denn jedesmal sehen wir neue Sachen. Heute zum Beispiel einen Vogel mit rosa Bauch. Tasmaniem erinnert uns bisher an Norwegen und Schottland, weil es wunderschön grün und bergig und voller Schafe ist. Natürlich gibt es trotzdem auch die typisch australische Tierwelt.

10 October 2017

Tasmanien: Cradle Mountain NP - Zeehan - Strahan - Queenstown - Lake King William

9 October 2017

Cradle Mountain Nationalpark Heute waren wir ein bisschen wandern. Erst 3h um einen See und dann noch einmal 3h über die Berge. Erst hat es kräftig geregnet, später kamen Wind und Graupelschauer dazu. Zwischendurch konnten wir aber auch mal die Kamera raus holen. Nachdem ich überlegt habe, wo sich die Wombats verstecken könnten, saßen bestimmt 20 vor mir. Später hüpfte mir auf dem Campingplatz noch ein Wallaby über den Weg.

8 October 2017

Tasmanien: Devenport - Sheffield - Cradle Mountain Nationalpark Luxuskabine schön und gut, aber die Nacht war sehr kurz 😎 Als erstes waren wir mal wieder frisches Obst und Gemüse einkaufen. (Das darf man wegen den Quarantäne-Bestimmungen nicht mitbringen, aber das kannten wir ja schon von den letzten 3 Inlandsgrenzen.) Joy hat heute einen "kurzen" Mittagsschlaf gebraucht und ich hab mich derweil in Sheffield umgesehen. Die komplette Stadt ist eine Galerie. Die Dampflok fährt nur einen Tag im Monat (heute), der Kaffee in der Stadt war gut und die Hundeshow langweilig 😉 Nur der Friseur hatte heute (am Sonntag) leider geschlossen, sonst hätte ich noch eine halbe Stunde länger ausgehalten. 🙊 Jetzt sind wir aber auch schon wieder im Cradle Mt. NP und haben den morgigen Tag organisiert ... Campingplatz (wir haben Minusgrade in der Nacht und müssen heizen), Shuttlebus und ein Besuch beim Teufel 😂

7 October 2017

Tschüss Victoria
Melbourne St. Kilda

5 October 2017

Melbourne 2. Teil

4 October 2017

Melbourne 1. Teil

2 October 2017

Great Ocean Road - Vögel und Landschaft

1 October 2017

Great Ocean Road - 12 Apostels and more Wirklich schöne Küste mit atemberaubender Aussicht! Sehr windig und das Wetter wechselhaft wie im April in Deutschland.
Das hätte mir ja mal einer früher sagen können 😂 Aber tatsächlich kam mir heut ein Geisterfahrer, auf einer vom Gegenverkehr abgetrennten Spur entgegen.

30 September 2017

Panmure - Port Campbell (Beginn der Great Ocean Road) Heute waren wir shoppen: Lebensmittel, Gas, Diesel und ein neues Handy... So langsam lässt uns hier die Technik im Stich. Der Laptop, den wir zum Bilder sichern dabei haben, spinnt auch schon rum 😐 Aber naja das gehört wohl auch dazu. Nachmittags sind wir dann auf die Great Ocean Road gefahren. Es ist eine seeeehr beliebte Touristenstrecke. Ein Touribus nach dem anderen und alle quetschen sich auf die Lookouts... Wir vermissen das einsame Westautralien schon etwas 😉 Trotzdem sind die Aussichtspunkte wirklich sehr schön, wie man auf den Bildern sehen kann.

29 September 2017

Halls Gap / Grampians Nationalpark - Panmure Heute waren wir noch einmal in den Bergen unterwegs. Die erste Wanderung war abgesehen vom Regen noch richtig gut. Bei der zweiten haben wir dann feststellen müssen, dass hier Ferien sind. Nachdem die eh schon arg schmalen Strassen komplett zugeparkt waren, haben wir uns am späteren Nachmittag wieder auf den Weg Richtung Küste gemacht. Hier geht es dann Morgen über die Great Ocean Road in Richtung Melbourne.

28 September 2017

Coonawarra - Mt. Gambier - Port Macdonnell - Halls Gap / Grampians Nationalpark Die neuen Bettdecken sind super warm ;) nur hat uns der Wind letzte Nacht so durchgeschüttelt das ich fast seekrank wurde. Die Pinguine in Port Macdonnell haben sich leider nicht mehr gezeigt, aber wir haben ja noch ein paar Möglichkeiten. Jetzt haben wir einen Abstecher in die Berge gemacht. Auf unserem Abendspaziergang haben wir hunderte Kängurus und Kakadus gesehen. Dabei auch die ersten boxenden Kängurus :) und eines der bedrohten Rock Wallabies aus nächster Nähe.

26 September 2017

Pinks Beach - Naracoorte Caves Nationalpark - Coonawarra Heute waren wir in den Höhlen vom Naracoorte NP unterwegs. Das besondere an den Höhlen: sie liegen knapp unter der Oberfläche und auf Grund diverser Durchbrüche sind hier viele Tiere und vor allem Urtiere hineingefallen. Ausserdem leben Fledermäuse in den Höhlen, die wir über Infrarot-Kameras beobachten konnten. Den Tag haben wir mit Helen, John und ein paar Flaschen Wein am Lagerfeuer beendet. Da wir für die Nacht eine Heizung brauchen, sind wir doch wieder auf einem Campingplatz mit Strom. Morgen werden wir erst einmal ein paar zusätzliche Bettdecken kaufen.

25 September 2017

Murray Bridge - Salt Creek (Coorong Nationalpark) - Pinks Beach Heut waren wir ein bisschen im Nationalpark wandern. Anfangs hatten wir uns auf eine der grössten Pelikankolonien in Australien gefreut. Diese war aber auf einer vorgelagerten Insel nur mit den Fernglas zu sehen. Die zweite Wanderung war dann einiges schöner, unbekannte Pflanzen, schwarze Schwäne, rote und blaue Zaunkönige, ein Hase und ein paar Tannenzapfenechsen. Jetzt schlafen wir mit Wellenrauschen gleich hinter der Düne. Gute Nacht 😁

24 September 2017

Adelaide - Barossa Valley (Kaiserstuhl Conservation Park) - Hahndorf - Murray Bridge Heute waren hier sämtliche Oltimer in den Adelaide Hills unterwegs. Schon gleich vor dem Campingplatz sassen die Anwohner an der Strasse und winkten den Autos zu. In den Adelaide Hills und im Barossa Valley wird hauptsächlich Wein angebaut. Die Region erinnert ein bisschen an englische Häuschen und an das Rheintal. Hahndorf ist am südlichen Ende der Region ein Little Germany in Australia 😊

21 September 2017

Cleve - Port Augusta - Adelaide Thanks to Sheila and Goeff for the amazing two days! Nach einer interessanten, kleinen Wanderung mit Geoff und einem gemeinsamen Mittagessen haben wir Cleve wieder verlassen und gestern kurz vor Port Augusta geschlafen. Heute morgen sind wir im Botanischen Garten von Port Augusta und zum Flinders Lookout gewandert. Eigentlich nicht ganz so spannend, wäre nicht unter einer kleinen Hütte zur Vogelbeobachtung eine Schlange aufgetaucht. Diese war vielleicht 20 bis 40 cm von uns entfernt. Wenn auch ein Lattenrost dazwischen war, wird einem dabei schon anders 😁 Soweit wir das einschätzen können, war es eine "Death Adder". Jetzt stehen wir in Adelaide auf dem Campingplatz und haben mal wieder alles an Wäsche gewaschen. Gute Nacht zusammen

20 September 2017

Ceduna - Cleve Nachdem wir heute Vormittag zunächst im Lincoln Nationalpark gelaufen sind, fuhren wir nach den üblichen Besorgungen von Lebensmitteln, Diesel und Wasser nach Cleve. Dort besuchen wir Sheila und Geoff, die wir in Singapur kennengelernt hatten. Sie besitzen eine Farm mit ca. 60 Millionen Quadratmetern Nutzfläche. Hier werden vor allem Raps, Erbsen, Linsen und Weizen angebaut und nach Ernte über Port Lincoln exportiert. Der Anbau gestaltet sich wahrscheinlich etwas schwieriger als in Deutschland, da jährlich nur ca 400mm Regen fällt. Trotzdem wird nicht bewässert, aber fleissig mit allem möglichen Zeugs besprüht - gegen Käfer und Krankheiten usw. Vier Personen arbeiten auf der Farm und sehr viele, sehr moderne Maschinen. So haben wir heute Nachmittag beide erstmals in einem (überdimensionalen) Mähdrescher und einer Roadtrain-Zugmaschine gesessen. Wir verbringen einen, vielleicht auch zwei Tage auf der Farm und geniessen die Gesellschaft und das leckere Essen.

18 September 2017

Eucla - Ceduna Die ersten Stunden heute Vormittag war kein Baum zu sehen: Weite Ebenen mit maximal 50cm hohen Büschen, manchmal auch gar kein Bewuchs. Wie gestern Nachmittag schon, waren ein paar Echsen zu sehen, die über die Strasse krabbeln. Ansonsten sieht man leider sehr viele tote Kängurus und Raubvögel beim Mittagsmahl. Später waren wir dann an der Küste "Südkaper" (Glattwale) beobachten. Die Wale kommen im Winter/Frühling vom Südpol hoch in den Süden von Australien, um dort zu kalben. Heute waren ca. 20m vor der Steilküste vier Walmamis mit ihren Kälbern zu sehen. Die Wale bleiben so dicht am Ufer, um ihre Kälber vor Feinden zu schützen, bis sie groß genug sind. Jetzt kommen wir langsam wieder in dichter besiedelte Regionen mit Landwirtschaft und vor allem Tankstellen ;)

17 September 2017

Norseman - Eucla

16 September 2017

Hyden - Southern Cross - Coolgardie - Boulder - Lake Lefroy - Norseman Die Wheatbelt Region haben wir jetzt wieder verlassen. Wir sind den Golden Pipeline Trail (neben einer insgesamt gut 600km langen Trinkwasserpipeline) ostwärts bis zu den Goldfields gefolgt. Die "Super Pit" Goldmine ist der grösste Tagebau Australiens und die viertgrößte ihrer Art weltweit. Auf den Bildern sehen die Transporter dennoch recht klein aus. Vielleicht auch weil die Grube mittlerweile gut 400m tief ist. Die Gegend der Goldfields ist "versalzen". Daher sind wir auch wieder an einigen Salzseen vorbeigekommen. Der morgige Tag wird spannend: knapp 700km Fahrstrecke, so gut wie keine Kurven und Höhenunterschiede 😂 Auf in die Nullarbor-Ebene.

15 September 2017

Wave Rock & Hippos Yawn Heute morgen haben wir spontan beschlossen, die Südküste vorerst zu verlassen und doch noch einmal zurück ins Landesinnere zu fahren. Zwei Gründe: Der vielfotografierte Wave Rock und die durchaus wärmeren Temperaturen.. 😉 Es hat nachts fast wieder Temperaturen um den Gefrierpunkt und wir haben ja keine Heizung ohne mindestens 35 Dollar dafür auszugeben. Der Stein war tatsächlich sehr imposant, aber auch ziemlich rutschig, was wir beim Foto-Posen schnell gemerkt haben. Die Hose ist jetzt wohl durchgerutscht 😂 Am Wave Rock haben wir auch noch einen schönen Spaziergang zum Hippos Yawn gemacht. Dieser Stein soll laut Name an ein gähnendes Nielpferd erinnern. Durch den (sich lohnenden) Umweg hinken wir unserer Zeitplanung jetzt ca. zwei Tage hinterher, aber das lösen wir bestimmt irgendwie. Dafür geht es dann morgen durch die "Goldfields" und wir hoffen genug zu finden, um nicht mehr arbeiten gehen zu müssen. 😋

13 September 2017

Cape Leeuwin - Gloucester Tree - Valley of the Giants - Elephant Rocks - Torndirrup Nationalpark Wir sind jetzt in den Wäldern, Weinanbaugebieten und an der Küste Südwest Australiens unterwegs. Auf einen 53m hohen Baum zu klettern kann ganz schön anstrengend sein und gibt Muskelkater ;) Auf den Wiesen und im Wald blüht jetzt alles Mögliche und die Umgebung wirkt auch einiges feuchter. Beeindruckend waren z.B. tausende blühender Einblätter im Wald, der dazu noch im Wasser zu stehen schien. Vor ein paar km sind wir an einer Rotwildfarm vorbei. Auf einer der Wiesen standen bestimmt 500 Rehe.

12 September 2017

Bunbury - Busselton - Cape Naturaliste - Mammuth Cave - Cape Leeuwin

11 September 2017

Perth Kings Park Wildflower Festival Känguruh Steak und Sushi

9 September 2017

Perth - Happy Birthday 😊
Yanchep Nationalpark

8 September 2017

Kalbarri NP - Geraldon - Cliffs Head - Cervantes - Pinnacles NP - Yanchep NP

6 September 2017

Kalbarri Nationalpark Heute hatten wir den ersten Regen seit Sydney. Zum Glück wussten wir, dass die Regenjacken ganz zu unterst verpackt waren ;) Also konnten wir wie geplant ein paar Rundwege durch den Nationalpark laufen. Mittlerweile sind wir auch im Frühling angekommen und alles mögliche blüht.

5 September 2017

Monkey Mia - Kalbarry NP

4 September 2017

Francois Peron Nationalpark Kleiner Ausflug mit nem 4WD.

3 September 2017

Harmelin Pool - Shell Beach - Denham

2 September 2017

Coral Bay (Schnorcheln ... mal wieder)

1 September 2017

NW Coastal Hwy (Quobba Blow Holes und Carnarvon) Heute mussten wir öfter mal bremsen. Ein Emu wollte noch schnell vor uns über die Strasse laufen und ein Adler in uns hineinfliegen. Joy hat an den Blow Holes dann doch noch einen großen Waran entdeckt.

31 August 2017

Exmouth - Coral Bay - NW Coastal Hwy Mal wieder ein paar Stunden am Strand und Schnorcheln. Dort wo sich das Wasser dunkel färbt, beginnt das Korallenriff. Irgendwie muss während des Schnorcheln's ne Zeitumstellung gewesen sein 😂 Am Highway waren mal wieder hunderte bunte Vögel zu sehen, die in Schwärmen dich die Gegend geflogen sind.

30 August 2017

Exmouth (Ningaloo Riff / Cape Range NP) Von Broome nach Exmouth haben wir ein paar Tage gebraucht. Wir waren hier und dort mal am Strand, aber baden können wir erst hier wieder. Nach einer kleinen Wanderung waren wir heute vom Strand aus Schnorcheln. Gestern haben wir noch ein bisschen über der Reiseplanung gesessen und die freien Tage (bis auf 9) endgültig verplant. Es geht jetzt noch ein bisschen weiter als gedacht ;)

27 August 2017

Eighty Mile Beach WA - Exmouth

26 August 2017

Willare - Broome Cable Beach

25 August 2017

Fitzroy Crossing - Geiki George - Willare

24 August 2017

Kununurra - Mary River - Fitzroy Crossing

23 August 2017

Katherine - Kununurra

22 August 2017

Katherine Ich war grad noch ein bisschen spielen. Bin zwar noch nicht zufrieden mit den Bildern, muss noch ein bisschen üben, aber so schlafen wir fast jede Nacht. Gute Nacht
Darwin - Litchfield Nationalpark - Katherine Ab in den Süden! Es ist zu heiss im Norden 😂 Ab jetzt geht es endlich Richtung Westküste wieder südwärts. Die Westküste soll ja noch schöner sein, als die Ostküste und wir sind gespannt. Morgen überqueren wir die Grenze zwischen den Northern Territories und Western Australia. Dafür mussten wir heute unser sämtliches Gemüse vorkochen und das Obst schälen und einfrieren. Mal sehn, ob sie uns reinlassen!

21 August 2017

Und noch ein paar Landschaften
Einfach mal so zwischendurch ein paar Fotos
Ein paar schräge Vögel

20 August 2017

Mindil Beach Sunset Market (Darwin)

19 August 2017

Darwin Wir sind heute morgen durch die Stadt geschlendert und ruhen uns jetzt ein bisschen aus. Wir haben uns für die nächsten 3 Nächte einen Campingplatz in der Stadt gesucht und die Klimaanlage läuft ;)

17 August 2017

Kakadu Nationalpark 5 Uhr morgens sind wir raus, um den Sonnenaufgang über dem Nationalpark und dem Yellow Water zu sehen. Die Aussicht war fantastisch. Krokodile, die den Fisch in die Luft schmeissen und hinterherspringen, Wallabys, Wildschweine und tausende Vögel. Nachmittags haben wir den Nadab Lookout erwandert und uns die Rock Art (bis zu 2000 Jahre alte Felszeichnungen) angesehen. Den Tag beenden wir auf dem Campingplatz am Crocodile Crossing.

16 August 2017

Pine Creek - Kakadu Nationalpark

15 August 2017

Mataranka - Katherine - Pine Creek In Mataranka waren wir heute morgen erst einmal in diesem natürlichen Pool schwimmen. Aus den beiden Quellen im Ort strömen täglich ca. 30 Mio Liter Frischwasser mit 32 - 34 °C

14 August 2017

The Pebbles - Daily Waters - Mataranka Heute sind wir wieder viel gefahren. Wir spüren deutlich den Anstieg der tropischen Temperaturen auf jetzt ca. 35 Grad. Ansonsten geht es uns gut und wir freuen uns schon auf die nächsten Nationalparks! Telefon und Internet funktioniert hier mancherorts über Schüsseln .... Handy in die Schale vor der Schüssel legen und schon funktioniert es.

13 August 2017

going troppo! (Alice Springs - The Pebbles) Heute ging es weiter in den Norden. Noch einmal eine Teilstrecke, die wir auf dem Weg ins Red-Center schon einmal gefahren sind. Auch den Schlafplatz an den Pebbles hatten wir letzten Sonntag schon einmal. Ab Morgen erkunden wir dann wieder Neuland. Auch wenn noch einmal ordentlich km vor uns liegen.

12 August 2017

Uluru - Kings Canyon (Watarrka NP) - Alice Springs Wir haben mal wieder Internet. Allerdings ist auch nicht so viel passiert. Wir haben bei 30°C den RIM Walk um den Kings Canyon gemeistert und sind jetzt zurück in Alice Springs.

10 August 2017

Uluru (Ayers Rock) Sunrise, Base Walk und Kata-Tjuta (The Olgas)

9 August 2017

Uluru-Kata-Tjuta-Nationalpark

8 August 2017

Alice Springs - Richtung Uluru

7 August 2017

The Pebbles (Tennant Creek) - Alice Springs

6 August 2017

Mount Isa - The Pebbles (Tennant Creek)

4 August 2017

Greenvale - Mount Isa Die letzten Tage waren wir landeinwärts unterwegs und hatten keinen Telefonempfang mehr. Seit heute haben wir daher Telstra Prepaid Sim Karten. Bilder gibt's auch nicht so viele, da die meisten noch in der GoPro stecken.

3 August 2017

Kuranda - Greenvale Eigentlich nur auf dem "Rückweg", aus der Region Cairns, waren wir noch einmal auf dem Markt in Kuranda und im Mount Hypipamee Nationalpark. Geweckt wurden wir mal wieder von noch nicht definierten Papageien (da war mal wieder ein neuer dabei). Im Nationalpark hatten wir ein bisschen Glück. Erst ist uns ein Ameisen- oder Schnabeligel über den Weg gelaufen, dann haben wir auch noch ein Cassowarie auf dem Parkplatz gesehen. (Population in Australien ca. 1000) Mittlerweile haben wir auch die ersten Roadtrains auf der Strasse. Die Kängurus sind kaum noch zu zählen und ab und an sitzt ein riesiger Adler auf den Überresten überfahrener Kängurus. Zum Teil werden die Strassen von riesigen Termitenhaufen in den verschiedensten Farben gesäumt.

2 August 2017

Bilyana - Ma:Mu Tropical Skywalk - Innisfail - Kuranda

1 August 2017

Airlie Beach - Townsville - Bilyana

31 July 2017

Whitsunday Islands

30 July 2017

Airlie Beach

29 July 2017

Eungella Nationalpark - Mackay - Cape Hillsborough Nationalpark - Bloomsbury Kängurus und Currywurst
Eungella Nationalpark Übernachtung im Buschcamp, am Broken River mit Schnabeltieren und Schildkröten.

27 July 2017

Bundaberg - Lake Awoonga - Calliope - Gladstone - Rockhampton Die meisten Vögel aus dem Vogelpark bekommt man auch in freier Natur zu sehen. Nur mit dem Fotografieren ..., erst recht mit nem Handy. Auf dem Wegweiser (Foto) sitzt ein "lachender Hans" oder "laughing kookaburra" ... das "Lachen" müsst ihr euch auf Wikipedia oder YouTube mal anhören. Heute haben wir auch die erste grössere Spinne (5cm) gesehen und ab Rockhampton soll es auch Krokodile geben. Naja, wir fahren erst einmal ins Hinterland um Schnabeltiere zu sehen. So langsam haben wir auch Ecken ohne Inet und ohne Tel. Empfang (nix mehr mit 4G bis in den Regenwald). Morgen gibt's daher vlt. kein Update.

26 July 2017

Lady Elliot Island ist die südlichste Koralleninsel des Great Barrier Reefs. Sie liegt etwa 80km nördlich von Bundaberg und ist ziemlich klein, hat aber eine eigene Landebahn für (kleine) Flugzeuge. Wir hatten einen kurzen sehr spannenden Flug in einem 12 Personen Flugzeug und konnten aus der Luft schon die Wale springen sehen. Auf der Insel gab es dann eine Glasbodenbootsfahrt und ganz viel Schnorcheln. Gesehen haben wir tatsächlich einige Mantarochen und Micha kam dem letzten auch sehr nahe. Dann gab es noch große Meeresschildkröten und ein paar bunte Fische zu sehen. Der Ausflug war jeden Cent wert und unvergesslich schön. 😍

25 July 2017

Hervey Bay - Childers - Bundaberg Heute waren wir im Vogelzoo, das war sehr lustig! Unterwegs haben wir hier hauptsächlich Zuckerrohr Plantagen mit eigenen Gleisanlagen gesehen. Ab und zu kommen dann ein paar Ananas Felder, Passionsfrucht-, Drachenfrucht- und Papaya Plantagen dazwischen. Morgen fliegen wir schon wieder.

24 July 2017

Fraser Island ❤ Heute haben wir einen Ausflug gebucht, da man auf der Insel nur mit 4x4 fahren kann. Fraser Island ist die größte Sandinsel der Welt. Trotzdem gibt es haufenweise Regenwald, kristallklare Süßwasserseen, kleine Flüsse und blaue Lagunen.

23 July 2017

Heute bleiben wir in Hervey Bay, nahe Maryborough. Morgen geht's nach Fraser Island.

22 July 2017

Brisbane - Eumundi Market - Noosa Heads - Noosa Botanical Garden - Maryborough

21 July 2017

Brisbane Erst durften wir nicht mit dem Bus mitfahren, weil der Fahrer keinen Fuffi wechseln wollte. Nachdem wir an der Tanke Geld gewechselt hatten, war im nächsten Bus das Kassen/Ticket System kaputt...free ride 😂 Die Stadt liegt sehr schön an einem Fluss, dort kann man toll spazieren gehen und es gibt sogar ein kostenloses und frei zugängliches Schwimmbad, für das es allerdings aktuell noch zu kalt ist. Wir sind von der City Hall bis zum Kangoroo Point gelaufen und mit der kostenlosen Fähre wieder zurückgefahren. Der Rest des Tages verlief entspannt auf dem Campingplatz mit australischem Afternoon-Tee und der weiteren Reiseplanung.

20 July 2017

McLean - Brisbane Heute waren wir erst mal bei Ikea - ein paar Sachen kaufen, die uns das Leben im Wohnmobil angenehmer machen 😂 Wir haben jetzt diverse Teppiche auf dem morgens eiskalten Fussboden liegen, zwei kuschlige Fliessdecken und ein paar scharfe Messer. Dann ging das Geldausgeben bei Aldi weiter, denn der Kühlschrank war schon wieder leer. Bestens gerüstet fuhren wir dann auf einen Campingplatz mitten in Brisbane, wo wir den Nachmittag mit dem dringend notwendigen Wäschewaschen verbrachten. Jetzt chillen wir mit Stromanschluss (und endlich Heizung!!!) im Camper. Eigentlich wollten wir das kostenfreie "unlimited Wifi" nutzen, aber das ist so langsam, dass man lieber den Computer aus lässt. Wir freuen uns übrigens sehr, dass immer mehr Follower dazukommen! Liebe Grüsse Micha und Joy

19 July 2017

Murwillumbah - Natural Bridge NP - Lamington NP - McLean Heute haben wir zwei kleine Wanderungen in den beiden Nationalparks gemacht und dabei einen Koala in freier Wildbahn entdeckt. Das Wallaby ist wieder mal vor der Kamera geflüchtet. Auf der Fahrt in den Bergen konnte man immer wieder Brisbane sehen. Nur für ein Foto anhalten war nicht drin (Bild mit der Strasse zoomen). Jetzt sind wir müde und genießen den Sonnenuntergang im Wohnmobil.

18 July 2017

Halfway Creek - Byron Bay - Murwillumbah Endlich Känguru Bilder 😂 Nach einer Stunde Fahrt durch dichten Nebel, waren wir an der Küste unterwegs. Byron Bay, eine Touristenhochburg für Surfer, Backpacker und Hippies, war ziemlich überlaufen, deshalb haben wir uns dann am Nachmittag weiter auf den Weg in Richtung Lamington Nationalpark gemacht.

17 July 2017

Macksville - Nambucca Heads - Dorrigo National Park - Coffs Harbour - Halfway Creek Heute Vormittag waren wir in Nambucca Heads am Strand und haben Wale und Delfine vom Kai aus beobachten können. Später haben wir eine wunderschöne Wanderung durch den zum UNESCO Weltnaturerbe gehörenden Dorrigo Nationalpark gemacht.

16 July 2017

Bulahdelah - Bonny Hills - Port Macquarie - Macksville Heute haben wir wieder viele Kangurus gesehen, die neben dem Highway auf Wiesen rumhüpfen, aber aus dem Auto wird das nix mit dem Foto 😊 Die sind einfach zu schnell (oder wahlweise auch Micha mit dem Wohnmobil) Dafür gibts Koala Bilder aus dem Koala Hospital und im ersten richtig schönen australischen Regenwald waren wir auch. Im Wulle (Grüsse an Lia) haben wir uns mit Haushaltswaren eingedeckt und so einige kuriose Sachen gesehen, z.B. luxeriöses Tierfutter in der Kühltheke. Ganz interessant: http://www.faszination-regenwald.de/info-center/pflanzenwelt/wuergefeige.htm

15 July 2017

Sydney - Nelson Bay - Bulahdelah Raus aus der Großstadt. Nachdem wir ein paar Pelikane gesehen hatten, waren auch die ersten Känguru zu sehen. Nur mit dem fotografieren hat es nicht klappen wollen.

14 July 2017

Unser neues Zuhause für die nächsten Monate. Den ersten Tag beenden wir in einer Tiefgarage, irgendwo mitten in Sydney.

13 July 2017

Sydney: Harbour Sightseeing Boat Tour, Harbour Bridge, Queen Victoria Building

12 July 2017

A rainy day in Sydney

11 July 2017

Guten Morgen aus Sydney

10 July 2017

Tschüss Singapur - Hallo Australien 😍
Singapur Chinatown

9 July 2017

Singapur zwei

8 July 2017

Der erste Tag in Singapur

7 July 2017

13 Stunden können sehr lange sein 😅 Eigentlich dauerte die ganze Anreise von Zuhause bis ins Hotel in Singapur etwa 24 Stunden. Mit dem Zug ging es problemlos nach Frankfurt. Dort hatte dann der Flug 45 Minuten Verspätung, warum hat uns keiner gesagt. Wir standen einfach auf dem Rollfeld herum. Der Service war sehr gut, das Essen ok. Schlaf haben wir beide nur wenig bekommen. Die schrecklichsten Turbulenzen kamen nachdem wir Indien überflogen hatten und über dem Meer waren. Leider musste Michas Hand einigen Schaden erleiden 🙄 Nach der Landung liefen wir sehr verwirrt durch den Flughafen, aber haben schlussendlich doch alles ziemlich schnell gefunden. Nachdem das Gepäck sich dann doch als sehr schwer rausgestellt hat, haben wir aber dann beschlossen, das nächste Mal nicht mit der Ubahn, sondern mit dem Taxi zu fahren 😅
Gepäck abgegeben. Es kann losgehen 😊

5 July 2017

Die Taschen sind gepackt und morgen gehts dann wirklich los 😊 Wir sind soooo aufgeregt!

2 July 2017

Abschiedsfrühstück 😢

18 May 2017

Zuhause beginnt alles