Germany, Italy, Japan · 11 Days · 17 Moments · April 2017

Heike + Jens BIG in Japan


5 May 2017

Der Abspann wird zum Intro Japan ist wunderbar. Nirgendwo habe wir mehr Leute gesehen, die so freundlich, hilfsbereit und voller Hingabe sind. Achtung, Respekt und Wertschätzung werden hier ganz groß geschrieben. Lasst euch nicht abhalten, Japan allein zu bereisen. Ok, die Hotelzimmer sind klein und haben meist keine Schränke und das Toiletten Papier ist dünn. Aber kulinarisch habe ich selten ähnliches gesehen. Man kommt mit 5€ zum essen weg oder mit 100€. Es wird kein Trinkgeld erwartet, und viele kleine Geschäfte haben rund um die Uhr auf, bieten auch Speisen und Getränke an. Ausserdem hat jedes Hotel einen Wasserkocher. Lasst eure Zahnbürste und Rasierer zu Hause, steht in jedem Zimmer. Nicht Auto fahren zu müssen und trotzdem überall hinzu kommen, ein Traum. Habt ihr die Bahn verpasst, in ein paar Minuten kommt die nächste. Von Kyoto nach Tokio ging alle 10 Minuten ein Shinkansen für 1600 Leute Nach Kyoto und Osaka folgte der Transfer nach Tokio und am nächsten Tag der​ Rückflug

2 May 2017

Kyoto FUSKIMI INARI Tempel Kaiserpalast Cable car Bahn

1 May 2017

Osaka Wir mussten auf Osaka statt Kyoto ausweichen, da dort kaum bezahlbare Hotel während der goldenen Woche zu finden waren. Oder nur Love Hotel s, da war mir nicht klar, ob die Preise pro Nacht oder Stunde waren. Dann fahren wir eben die halbe Stunde rüber mit Keihan Touristen Ticket (1000¥ für 2 Tage). Allerdings fährt die Bahn nicht an Bahnhof von Osaka los. Die Gegend um den Bahnhof Osaka Station ist unterlagert mit einer viel Zahl von Geschäften. In Sinbajashi findet man die feinen Adressen, wenn man da möchte.
Fahrt nach Osaka. Wirft mit dem Bus von Fuji Q Highland nach Gotemba und dann im Shinkansen Hikari mit 287 km/h. Zugfahrt ca 100€ pro Person.

30 April 2017

Am Vorabend des Kampftages der Werktätigen noch auf den mt. Tenjo mit der Seilbahn gefahren, schöner Blick. Nach dem Aufstehen um 5h ein Bad 🛁 genommen und dann um 6h zur Pagode gelaufen. Nochmal zum See gefahren und auf den Mount Tenjo. Schöner Blick Softeis in 20 Geschmacksrichtungen, wird gefroren in eine Maschine gepackt und kommt dann zweistreifig in eine Waffel, irre

29 April 2017

Fahrrad Tour um den Kawaguchiko See und den Saiko See. Japanisches Reiter-Bogenschießen-Turnier zu Pferd in alten Rüstungen

28 April 2017

Sushi aus dem Supermarkt, nicht schlecht.
Von yokohama nach Fujikyu. 4 mal umsteigen für 130 km. Aber es lohnt sich, der Blick auf den Berg ist unbeschreiblich. Hotel Mystays ist ein Tip, wenn man bereit ist 110€ pro Nacht auszugeben. Yokohama war schon na am Kapsel Hotel.

27 April 2017

Heute in Tsurumi Tempel angesehen, dann ein Nickerchen und ein Besuch von Chinatown in Yokohama

26 April 2017

Best Western in Yokohama sehr klein, kein Schrank und es kann sich nur einer ausserhalb vom Bett aufhalten
Nach der Ankunft mit dem Bus 31 nach Tokyo (1000¥) und dann für 490¥ nach Yokohama.
Eindrücke von Yokohama

25 April 2017

Essen beim Japaner in Rom
Next destination
Abflug von Frankfurt, fast pünktlich
We are leaving the capital of Bratwurst ERFURT

24 April 2017

Der Abspann wird zum Intro Japan ist wunderbar. Nirgendwo habe wir mehr Leute gesehen, die so freundlich, hilfsbereit und voller Hingabe sind. Achtung, Respekt und Wertschätzung werden hier ganz groß geschrieben. Lasst euch nicht abhalten, Japan allein zu bereisen. Ok, die Hotelzimmer sind klein und haben meist keine Schränke und das Toiletten Papier ist dünn. Aber kulinarisch habe ich selten ähnliches gesehen. Man kommt mit 5€ zum essen weg oder mit 100€. Es wird kein Trinkgeld erwartet, und viele kleine Geschäfte haben rund um die Uhr auf, bieten auch Speisen und Getränke an. Ausserdem hat jedes Hotel einen Wasserkocher. Lasst eure Zahnbürste und Rasierer zu Hause, steht in jedem Zimmer. Nicht Auto fahren zu müssen und trotzdem überall hinzu kommen, ein Traum. Habt ihr die Bahn verpasst, in ein paar Minuten kommt die nächste. Von Kyoto nach Tokio ging alle 10 Minuten ein Shinkansen für 1600 Menschen. Der Fuji hat uns sehr beeindruckt. Boardingpässe und eingecheckt