Vietnam, Philippines · 8 Days · 4 Moments · November 2017

Jakob's Tour durch Philippines


13 November 2017

Kleines Update von mindoro! Hier gibt es nicht so super viel zu erzählen. Es wird nur entspannt! Mir geht es wieder fast normal. War heute Schnorcheln an einem sehr sehr schönen Strand und hab meinen ersten Gin Tonic seit meiner Genesung getrunken! Folgende Fische hab ich gesehen (siehe Schaubild). Haben festgestellt, dass Pizza das leider einzig gut essbare hier ist. Außer Wasserspinat mit ner Tonne Knoblauch, das geht aber auch nicht täglich. Haben auch eine recht produktive Songwriting Session eingeschoben. Jetzt verzieh ich mich in meine Hütte unter mein Moskito netz. Zwischendurch gibt es immer wieder Stromausfälle und das Wasser hört auf aber daran hat man sich gewöhnt und es wird schnell behoben.

8 November 2017

Die letzten Tage in Manila waren nun leider nicht so angenehm. Ich konnte aufgrund des Fiebers und Magen Darm nur auf dem Hotelzimmer bleiben und schlafen und schwitzen. Ein Konzert wurde glücklicherweise aufgrund eines Taifuns abgesagt. Die Stadt hat allerdings auch einen schwierigen Eindruck hinterlassen. Der Verkehr ist ein schier unlösbares Problem, dazu sieht man den Leuten die schlechte Ernährung an, es wird fast nur fast Food gegessen. Teilweise betreibt Mac Donalds sogar die schulkantinen. Mir war das zu krass auf Dauer und meinem Magen wohl auch. Es gibt schöne Bars und spannende Leute aber tagsüber ist es wahnsinnig schwierig sich effizient durch die Stadt zu bewegen. Wir haben allerdings auch nur die Stadt(teile)Makati, Quezon City und intra muros gesehen. Heute sind wir ganz früh nach batangas gefahren und von dort aus nach mindoro, eine vorgelagerte Insel vor Manila. Hier verbringen wir die nächsten 6 Tage und können komplett entspannen

7 November 2017

Heute das erste Konzert in Quezon village an der new era Highschool gespielt. Komplett andere Nummer als in Vietnam, mit moshpits und Securities . Die Schüler sind hier viel selbstbewusster und körperlicher. Es ist wahnsinnig heiß und Konzerte spielen verlangt einem körperlich ganz schön was ab. Das gleiche Programm steht jetzt auch die nächsten drei Tage in Folge an.

6 November 2017

Sind heute gut auf den Philippinen angekommen, haben super gegessen und etliche Biers getrunken. Manila ist wahnsinnig spannend. Die Stadt ist in mehrere kleine Städte aufgeteilt. Wir wohnen in Makati City, neben uns ist bel air. Eine Mischung aus Business und Rotlicht Distrikt. Haben über unseren Tontechniker einen Club Betreiber kennengelernt der uns herumgeführt hat. Seit neuestem wird das Rauchen auf der Straße mit 4 Monaten Haft bestraft. Die Straße runter gibt es schöne Bars aber auch Lady und Midget boxing... vor dem Eingang jeder Bank steht eine schwer bewaffneter Security Mann. Morgen spielen wir tagsüber an einer staatlichen Schule, ich bin schon sehr gespannt!