Czech Republic · 2 Days · 4 Moments · December 2016

Jahreswechsel in Prag


1 January 2017

Als ich um zehn das Fitnessstudio betrat, hing über Prag noch eine Nebelschicht. Nachdem ich mich zum ersten Mal in diesem Jahr ausgepowert hatte , hieß es schnell unter die Dusche damit wir anschließend noch mal im Hotel frühstücken könnten. Gegen halb eins hieß es dann mal wieder "byebye". Wir hatten in der kurzen Zeit jede Menge Spaß in einer wunderschönen Stadt mit sehr netten Menschen. Als wir uns auf den Heimweg machten, zeigte sich die Stadt dann auch nochmal von ihrer schönsten Seite.

31 December 2016

Wenige Minuten von unserem Hotel entfernt gab es ein kleinen Pub nachdem mir gegen halb neun langweilig wurde (und nur Blödsinn im Kopf hatte) machten wir uns auf den Weg dorthin. Wir bekamen sogar noch einen Platz. Wir aßen eine Kleinigkeit und tranken dazu Wein 🍷 und Bier 🍻 sowie andere leckere und weniger ( Bananenschnsps, würde ich nicht empfehlen) so tolle Sache. Auf zwölf Uhr bestellten wir eine Flasche Sekt 🥂, welche wir zum anstoßen mit nach draußen nahmen. Auch meinen in der Kneipe zuvor errungen grünen Luftballon 🎈 nahm ich natürlich mit. Es war ein etwas anderes Sylvester, wir hatten jedoch viel Spaß. Wir hoffen ihr hattet alle auch so einen tollen Abend und natürlich alles Gute für 2017
Die Nacht im Hotel war angenehm unser Zimmer befindet sich im siebten Stockwerk. Von dort aus ging es für mich an morgen direkt in den neunten Stock um etwas Sport zu machen und dabei die Aussicht auf Prag zu genießen. Das Frühstück erhielten wir anschließend im zweiten Stockwerk. Die Auswahl war gut und das Personal freundlich. Nachdem Frühstück zogen wir uns sehr dick an und machten uns zu Fuß auf den Weg in die Stadt. Wir kamen an wunderschönen Plätzchen vorbei und genossen den Tag. Wir schlenderten über den Weihnachtsmarkt und kauften uns auf Grund der eisigen Kälte noch jeweils eine.Mütze und für Robi einen Schal. Der Nachmittag neigte sich auch schon dem Ende und wir beschlossen uns noch die Karlsbrücke anzuschauen und von dort mit der Metro zum Hotel zu fahren. Nachdem wir die Brücke endlich gefunden und und überquert hatten mussten wir leider feststellen, dass sich dort keine Station befand. So beschlossen wir auch den Rückweg zu Fuß zu gehen.

30 December 2016

Endlich angekommen. Unsere Fahrt nach Prag dauerte leider etwas länger als geplant, da Robert in Bayern an der Raststätte einem tschechischen Pärchen geholfen hat das Auto zu überbrücken. So kamen wir erst um acht in Prag an. Nachdem wir unser Zimmer begutachtet hatten ging es gleich ins Restaurant um etwas zu essen Nach dem Essen wollte ich mir das Fitnessstudio anschauen, damit ich weiß wo ich morgen früh hin muss. Mit großem Entsetzen musste ich feststellen, das dieser morgen erst um neun Uhr öffnet. Für mich Frühaufsteher natürlich ein Weltuntergang, dem entsprechend war meine Stimmung natürlich auch auf dem Tiefpunkt....