South Korea, Philippines · 1 Days · 4 Moments · December 2016

It's more fun in the Philippines!


16 December 2016

Im Regen kam die letzte Station: das "Boot", der "Kutter" oder was auch immer. Auf der Holzplanke ging es hoch. Ein Bambusrohr konnte zum Festhalten genutzt werden... Zu guter letzt hatten wir auch noch die Premiumplätze ganz vorne. Diese Plätze plus Regen, Wind und Wellen -> pitschnass! Ein bisschen konnten wir lachen ;) frisch geduscht darf nun der Urlaub anfangen! Wir haben es geschafft, Malapascua wir sind da 😊 🌴 - Bitte alle für uns aufessen.. bis 18 Uhr hat es heute geregnet :/
Nach unserem Flug von Manila nach Cebu ging es mit dem Bus weiter (AC versteht sich!). Also per Uber zum Bus Terminal, dort erstmal zum Supermarkt gelaufen und mit Wasser und Waffeln eingedeckt (und mit Bargeld, denn auf Malapascua gibt es keine Automaten). 5,5h bummelten wir dann herum auf mehr oder weniger vorhandenen Straßen. Mit unseren zwei Handgepäckrucksäcken nahmen wir 3 Sitzplätze ein. Wenn sich dann zwischendurch eine Pinay zu uns gesetzt hat hieß es für mich : Füße hoch und im Schneidersitz sitzen. Ein bisschen Schlag gab es jedoch ;) - haha, im Flugzeug war es unfassbar. Auf einmal hatte die Stewardess angesagt gehabt, dass sie nun ein Lied singen wird. Also nahm sie das Mikro und trällerte "Last Christmas", wo sind wir gelandet??
Ein bisschen wohlfühlen im neuen Abenteuer! Wir haben uns aus Seoul ein Stück Cheese Cake ausm Bene mitgenommen und Manila Airport dann verspeist :) Haha, der Käsekuchen war auch schuld daran, dass unser Rucksack beim Security aufgemacht werden musste. Wir hatten das Plastikmesser vergessen 🙈. Schlussendlich durften wir aber auch das mitnehmen ;) Bei Timo im Hintergrund sehr ihr einen... Staubsauger!!! Die Pinoys checken hier alle Staubsauger ein (natürlich so eingepackt, dass man ihn noch komplett erkennt ;)) und es war nicht nur dieser eine Staubsauger... - frisch und kalt schmeckt er definitiv besser! Aber was soll man machen?

15 December 2016

Los geht's! Auf, auf nach Manila. 6 Stunden Aufenthalt und dann geht es um 7 Uhr weiter nach Cebu. Aber hah, da sind wir noch nicht am ersten Ziel angekommen. Wenn alles nach Plan läuft (Flug, Flug, Bus, Fähre, Jeepney/Fuß) sind wir Freitag Abend auf Malapascua Island in unserer Unterkunft angekommen. Die Zeitverschiebung ist jetzt übrigens +7 Stunden von euch aus. Bitte Daumen drücken! Den Plan zu den Unterkünften hab ich nämlich rausgesucht. Hoffen wir mal, dass mir kein Fehler unterlaufen ist ;) - im Flieger riechst nach komischem, zu würzigem Essen, na das kann ja was werden.. und Timo schläft schon. Hat der ein Glück!