Italy · 5 Days · 5 Moments · August 2018

Italia del nord


13 August 2018

Von Genau ging‘s in die Modemetropole 👔👒👛MILANO! Nachdem Sonntag war, waren alle Autohäuser geschlossen. Kurzerhand mussten wir umdisponieren, parkten sich in ein Park&Ride und fuhren mit der Metro rein. Christopher von Luxury Suits erwartete uns bereits und zeigte uns unser Zimmer - richtig luxury 💎 Wir machten gleich noch eine 🚌tour und bummelten durch die Stadt. Geshoppt wurde nichts 🙅🏽‍♀️Ohne einer großzügigen Kreditkarten geht hier eher nichts. Darum kauften wir lieber Antipasti. Heute früh machten wir noch die zweite 🚌tour, erkundeten noch die Stadt und nach einem leckerem Mittagessen - Pizza und Safran-Risotto - gab‘s noch einen Cappuchino, und danach ging die Heimreise los 🚙💨 Fazit: Ein weiterer cooler Roadtrip geht zu Ende, knapp 2000km machten wir in 6 Tagen. Viele schöne italienische Orte wurden besichtigt, da wir wieder einen straffen Zeitplan hatten 😁Mit ein paar kg mehr auf den Rippen, freuen wir uns aber schon auf daheim 😊 Neue Lage bezüglich Ankuft daheim ?

11 August 2018

CINQUE TERRE 🛶 5 🎣dörfer an der italienischen Riviera. Wir hatten mit einem Menschenanstrum gerechnet.. doch das wurde übertroffen! Wir besuchten unter anderem Vernazza und Riomaggiore. An diesem beiden Orten hielten sich die Maßen begrenzt. Unser Mittagessen war natürlich mit 🐟und der Ausblick war einmalig! Also auf alle Fälle einen Ausflug wert, DOCH besser mit dem ⛴, weil dort der Einblick in die Buchten, zu den Häusern besser ist und den ganzen Touris entkommt man somit (ein wenig). Danach ging‘s von Levanto weiter nach Genua. Eine kleine, feine Stadt - dachten wir - heute haben wir uns eindeutig ein wenig bei allem verschätzt - denn Genua ist alles andere als klein und fein. Der Verkehr ist zirka so .. 🚕🚙🚌🏍🛵🚘 und überall Baustellen, doch wir erreichten das 🏨 und den Parkplatz. Nach einer Erkundungstour in der Stadt, ging‘s noch in den Jaccuzi, bevor wir am Hafen eine 🍕genossen. Ein 🍦 und ein Spaziergang am Hafen rundeten den Tag ab. Diese Stadt gefällt uns wirklich 👍

10 August 2018

Ein chilliger Tag geht zu Ende 😎Heute haben wir Pisa (ein obligatorisches 📸 wurde zu Freuden vom Alex gemacht #instahusband), danach ging‘s weiter nach Lucca 🏛Ein nettes, italienisches Örtchen. Wo man gemütlich durch die Gassen schlendern und sich ein Gelato gönnen kann. Leckere italienische Köstlichkeiten wurden gekauft und zu Mittag waren wir in einem Local Food Market essen 🌿 Den Nachmittag verbrachten wir am Strand. Eine Low-Budget Variante wurde gewählt 🙏🏼Der Strand war nicht sehr sauber, Meer war eher dreckig.. ABER keine Leute, weil sich die einen halben Meter weiter fast gestapelt aufeinander gelegt haben 🤦🏽‍♀️ Wir hatten Hunde um uns rum, was uns (ja auch Alex mochte die Hunde!) deutlich lieber war. Unser selbstgebastelter „Sonnenschirm“ ⛱ hat uns ein nettes Schattenplätzchen bescherrt - Not macht erfinderisch. Abendgegessen wurde im Hotel, mit Hafenblick ⛴⚓️und jetzt genießen wir noch unser Corona am Balkon 🍻

9 August 2018

Heute ging es in der Früh nach FLORENZ 🇮🇹 Dort angekommen, machten gleich - wie kann es anders sein? - eine 🚌tour. Mit Sonnencreme ausgestattet (aus Fehlern lernt man!) - ließen wir uns die italienische ☀️auf den Kopf scheinen. Beim Piazzale Michelangelo stiegen wir aus und genossen den wunderbaren Ausblick über die Stadt 🏛 Die Mittagspause wurde in alter Tradition im Hard Rock Cafe verbracht (Nein! Ich hab mir kein Leiberl gekauft ☝🏼Ein Charm reicht 😜). Wir beendeten unser Tour dann frühzeitig wegen der Hitze 🔥 Nach einem Power-Nap meinerseits (Alex hielt - gott sei dank! - durch) sind wir in Livorno angekommen. Ein Parkplatz - Zitat Alex: „Der is net soweit weg. Da gema a paar Minuten.“ - iiirgendwo außerhalb, beschwerte uns einen weiteren Fußmarsch in der prallen Hitze 🌞 Das Hotel liegt jedoch direkt am Hafen und war die Mühe wert. Nach einem Spaziergang am Hafen, gab es zum Abendessen ein leckeres Thunfisch-Steak 🐟auch wenn die Gastfreundlichkeit mal wieder im Minusbereic

8 August 2018

Gestern begann unser Roadtrip 🚗💨nach ITALY 🇮🇹 Wir legten einen Zwischenstopp in Bardolino am Gardasee ein und genossen einen „kleinen“ Snack zwischendurch mit einem traumhaften Ausblick 💦 Danach ging‘s auch schon weiter nach VERONA 🏛 Nach der langen Autofahrt beschlossen wir gleich eine 🚌tour zu machen. Wir erkundeten die Umgebung rund um Verona. Bei gefühlten 50 Grad brauchten wir eine Abkühlung und mit Blick auf die Arena di Verona genossen wir unsere kühlen Getränke 🥤 Unser Hotelzimmer erinnert eher an eine Gemeinschaftswohnung 😅doch wir haben ein eigenes Bad und das Zimmer ist sehr schön 😊 und die Lage einfach ein Traum! Vor dem Abendessen machten wir mit dem 🚌 noch die Altstadtrundfahrt und besuchten die Casa di Guiletta (Foto gemacht und weg von der Menschenmasse!). Im Liston da Barca gönnten wir uns ein Flascherl Wein 🍷und für Alex gab‘s 🍕und für mich 🍝 #klassiker Zum Abschluss (weil wir sogute Gäste waren 😜) gab‘s einen selbstgemachten Limoncello 🍋