1 Days · 3 Moments · December 2017

22 December 2017

Am Freitag vor Weihnachten waren wir im Hobbiton Movie Set. Für all diejenigen denen das nichts sagt: Hobbiton ist eine Stadt aus den Herr der Ringe Filmen und den Hobbit Filmen. Ich kenne sie erst seit ein paar Jahren, aber ich mag die Der Herr der Ringe - Trilogie inzwischen echt gerne. Vor allem aber Zoey liebt diese Filme und weiß gefühlt alles darüber, weshalb er unbedingt hin wollte. Wir nahmen ihn als Alibi dafür, dass wir alle auch super gerne hin wollten. Naja eigl war er kein Alibi ^^ 😀 Die Tour ist nicht günstig, aber sehr gelungen. Besonders jetzt im Sommer war die perfekte Zeit dafür, weil alle Blumen leuchteten. Man erkennt die Orte von Szenen aus dem Film wieder. Wir hatten eine geführte Führung, haben ganz viele Fotos gemacht und hatten sogar ein Freibier im 'Green Dragon' . Das ist eine Bar/ Kneipe aus dem Film. 😊 Auf dem nächstgelegenen Campingplatz haben wir alle möglichen Leute von Opotiki wieder getroffen. Über zehn Opotikianer in Mata Mata. Das war lustig :D
Übrigens: Die Hobbit Häuser sind fast alle wirklich in die Hügel hinein gebaut worden. Nur ein paar von den über dreißig Häusern wurden mit neuen Rasen und Gräsern bedeckt. Uns wurden lustige Stories vom Dreh der Filme und Bau von Hobbiton erzählt. Hier eine der Stories: Die Kulisse von Hobbiton hat einen kleinen 'See' bzw Teich. Das fand der Regisseur super. Auch als Frösche sich ansiedelten, wirkte das sehr schön natürlich. Das sollte sich aber später zum Problem entwickeln. 😅 Die Frösche hatten Spaß am Dreh und wollten wohl selbst eine Rolle spielen. So quakten sie also immer lauter und lauter vor sich hin, sodass man absolut nicht filmen konnte. Die gesamte Froschfamilie musste eingefangen und woanders ausgesetzt werden. Das tat dem Regisseur aber so leid, dass er sie nach dem Dreh alle wieder zurück gebracht hat und sie nun am Movie Set friedlich weiter leben können. 😅👍🏼