New Zealand · 1 Days · 3 Moments · October 2017

Reifenwechsel


4 October 2017

Es war ein wunderschöner Morgen, wir hatten in James super geschlafen.. Und dann kam jemand zu unserem Van und sagte uns: "Achja bevor ich es vergesse. Ich wollte euch noch sagen, dass ihr hinten rechts einen platten Reifen habt. Falls ihr es noch nicht bemerkt habt." - Na toll! Auch über WhatsApp wurde uns das schon geschrieben, wie wir feststellten, sobald das Handy an war. Also hieß es: aufstehen und Reifen wechseln. Bei Motu Trails ist man ja nie alleine und so kam es, dass die beiden Franzosen Benjamin und Théo uns kurzer Hand ihre Hilfe angeboten haben, als sie unseren Reifen ebenfalls registrierten. Gemeinsam wurde herausgefunden, wo der Ersatzreifen genau ist und vor allem, wie wir ihn unter dem Auto raus bekommen. 😁 Da hat dann auch Patrick (deutsch) unsere Truppe registriert und ebenfalls seine Hilfe angeboten. Sie haben uns freundlicherweise dabei geholfen, eine geeignete Stelle für den Wagenheber zu finden. Ab da war dann aber Frauenpower angesagt. 👷‍♀️
Mimmi und ich haben natürlich selbst Hand angelegt. Der Ersatzreifen hat sich allerdings als nicht so bombastisch rausgestellt. Als Ersatz reicht er völlig aus, um damit zur nächsten Werkstatt zu kommen, aber um damit auf Reisen zu gehen.. Eher nicht. Deshalb haben wir zwei Tage darauf einen Spaziergang, mit unsrem 'flat tyre' neben uns her rollend, zur bereits bekannten Werkstatt gemacht und für $80 einen neuen aufgezogen bekommen. Dieser wurde dann wieder zurück zu Motu Trails gerollt. Es hielt auch noch ein Polizist mit seinem Auto an, um uns zu fragen, wo wir denn hin müssten und ob er uns kurz mitnehmen solle. Wir hatten es aber nicht mehr weit und haben deshalb dankend abgelehnt. Schwupps die wupps haben wir den Ersatzreifen dann wieder durch unseren neuen ersetzt und ihn wieder unter das Auto verfrachtet. (Bist du jetzt stolz Papa? 😉😁🖤)
Am Nachmittag wurde der neue Reifen dann gleich auf dem Weg nach Kawerau (ca 1h Fahrt) eingeweiht. Zusammen mit den Jungs, Alex und Pauline und anderen Franzosen ging es zu den kostenlosen Hot Water Pools. Quasi ein Freibad mit mehren Schwimmbecken, die alle schön warm sind. 😊 Wir waren die meiste Zeit in einem, das 38,6°C warm war. 🏊🏼‍♀️👌🏼