Europe, North America · 17 Days · 97 Moments · February 2019

Ina und B in Florida


9 March 2019

Da sind wir also wieder zu Hause! Ganz schön kalt hier und am meisten vermisse ich wohl die schönen bunten Farben! Auf dem Weg in den Urlaub ist der Jetlag ein Klacks, aber ist man wieder zu Hause, hat man irgendwie keinen Antrieb den Jetlag zu überwinden und gammelt lieber auf der Couch! So kann ich noch ein wenig träumen! Das ist auch schön! Die Koffer sind ausgepackt und die Bude gesaugt. Unsere zwei Miezen sind im Fellwechsel, da sammelt sich einiges! Dies ist der letzte Eintrag in dieses Journi und im Sommer gibt es dann wahrscheinlich ein neues! Ich lasse euch noch noch ein paar Bilder von Nord-Miami hier und sage: Tschüsssssssss! 😘😘😘

8 March 2019

Zu Hause! Couch! Gute Nacht! Morgen noch Bilder von Miami, heute nur 1 noch!
Wir sind in Frankfurt gelandet und hatten richtig Glück! Unsere Koffer kamen sofort, als wir rausgingen stolperten wir direkt in den passenden Bis und der spuckte uns direkt vor der Haltestelle zu unserem Shuttlebus zum Hotel aus! Und auch dieser kam sofort! Jetzt sitzen wir im Auto und es geht in Richtung Köln! Die letzte Etappe unserer Reise! Wir sind völlig fertig! Max. Eine Stunde Schlaf ist nicht sooo viel!! Einige kennen ja schon meine Urlaubsblogs. Hier den habe ich jetzt das erste mal probiert! Wie hat euch das gefallen?! Schreibt mir doch mal eure Meinung dazu!!
Tschüss London!
Uuuhhhhaaaaaa, gäääääähhhnnnnn! Guten Morgen! Eigentlich erst 4 Uhr, aber man hat uns die Zeit geklaut und es sind schon 9 Uhr! Höchstens ne Stunde geschlafen! Das wird noch ein anstrengender Tag! Wir waren gut 2 h schneller und haben mit Rückenwind nur knapp 7 h gebraucht!! Jetzt erst mal nen richtigen Kaffee!

7 March 2019

Ihr Lieben! Wir sitzen schon um Flieger! Ein paar Fotos lasse ich euch auf die Schnelle noch hier! Wir waren nördlich von Miami noch am Strand! Mehr dann, wenn wir wieder zu Hause sind!! Eine letzte „ vernünftige „ Mahlzeit, bevor es in den Flieger ging haben wir auf dem Pier am Strand gegessen! Sehr lecker!! Bis denne, es geht los!!
Die Koffer sind schon wieder gepackt und wir frühstücken jetzt! Um 10 Uhr kommt Udo zur Abnahme und dann geht es auch schon los Richtung Miami. Viel zu schnell ging die Zeit rum! Ich mache euch noch ein paar schöne Fotos und hoffe auf W-LAN am Flughafen!

6 March 2019

Heute sind wir beim Abendessen ein kleines bisschen eskaliert! Wir waren in Ford‘s Garage und haben uns als Vorspeise diese gigantischen Onionrings bestellt. Die hätten alleine schon gereicht, aber wir konnten es ja nicht lassen! Der Laden ist wirklich toll! Alte Fords hängen über der Bar, alte Reifen als Waschbecken, Zapfhähne als Wasserhahn und Türklinke! Die vielen Leute vor der Tür warten alle auf einen Tisch! Wir hatten unseren schon nach 15 Minuten! Jedenfalls ist ein so hohes Auto schon echt ne Herausforderung, wenn man so viel gefuttert hat!
Und last but not least, hier mein Fan Paket! Zwei winzige Leinwände durften mit! Alles andere kostet gleich mehrere Monatsgehälter! Dazu zwei Armbänder und zwei Shirts aus der Kollektion, die bei Bealls zu erwerben sind!! Ich bin selig!! 😍
Bernd: Ich kann auch noch etwas Buntes hinzufügen und ein Foto der Hausmieze, verewigt auf einigen Bildern.
Ich bin ja eigentlich so gar nicht der Typ, der sich in Kunstgalerien rumtreibt, aber diese Künstlerin spricht mir aus der Seele! Ich liebe, liebe, liebe ihre Bilder! Leider ist es drinnen verboten Fotos zu machen, aber draußen in ihrem zauberhaften Garten darf man!!
Und hier an dem Auto sieht man, was bei unserer Kiste fehlt: Die Einstiegshilfe😂🤣😂😎
Und weil das noch nicht reicht, hier noch mehr Fotos!
Heute dann der dritte Anlauf für Matlacha! Und dieses Mal hatten wir dann auch endlich Erfolg! Wer sich jetzt die Fotos anschaut, wird wissen, warum Matlacha nur bei Sonnenschein funktioniert!! Es ist so wundervoll dort und wenn ich könnte, so sollte mein Traumhaus aussehen! Wer da schlechte Laune hat, dem ist nicht mehr zu helfen!! Empfindliche Menschen sollten jetzt eine Sonnenbrille anziehen, bevor sie sich die Bilder anschauen!
Guten Morgen! So, das hier geht an alle, die neidisch sind, dass wir draußen frühstücken und schwimmen können, weil es ja so warm ist: Wir haben 8 Grad und wir genießen unser Frühstück trotzdem draußen und ich war auch schon im Pool! Also, raus mit euch an die frische Luft, ihr Weicheier!! 🤣🤣🤣🤣 OK, die Sonne sollte wenigstens scheinen! 😉🥴

5 March 2019

Kleines Betthupferl! Allerdings ist es hier draußen so kalt geworden, dass einem das klimatisierte Haus richtig warm vorkommt!
Wir waren müde und es war schon 8 Uhr, als wir wieder zu Hause waren. Deshalb gab es nur eine Pizza von Pizza Hut, die wir mit nach Hause genommen haben!
Danach haben wir uns das Viertel noch von der Straßenseite angeschaut! Sehr edle Villen, die Straße wird mit Kameras überwacht. Bei vielen Häusern sieht man nur die lange Einfahrt. Ein paar Fotos haben wir aber im Vorbeifahren doch noch hinbekommen! Wir sind die Strecke 3 mal gefahren dazu, und befürchteten schon, man würde uns gleich verhaften! Is aber nix passiert! Wahnsinn und wir haben eine ganze Weile mit Gaffen verbracht!
Wir fuhren weiter auf der Suche nach Naples Downtown. Gefunden haben wir aber zunächst nur den Strand, der zugegebener Maßen wirklich toll ist. Auch die Sonne ließ sich wieder blicken und wir gingen die Pancakes abtrainieren- zumindest für 1-2 sollte es gereicht haben! Vom Strand aus kann man die Villen der armen Menschen gut sehen, die dort ihr Dasein fristen müssen! 🙈😎
Wie ihr auf dem Foto vom Frühstück sehen konntet, war der Himmel wolkenlos. Also starteten wir unseren zweiten Versuch nach Matlacha. Aber die Wolken waren schneller. Wie eine Armee sammelten sie sich am Himmel. Auf halber Strecke drehten wir um und versuchten der Armee zu entkommen. An jeder Ampel holte die uns wieder ein. Wir führen durch bis nach Everglades City. Dort gab es außer einer recht mondänen City-Hall so gar nichts. Keine Menschen unterwegs und die Häuser sahen oft auch recht unbewohnt aus. Ein komisches Gefühl. Ein paar nette Häuser waren schon dabei aber sonst gab es absolut gar nichts zu sehen. Die größte Attraktion war ein Alligator, den wir neben der Straße gesehen haben. 2-3 m hatte er! Ein stolzer Kerl! Die kleine Schale Cornflakes vom Frühstück war längst verdaut und so fuhren wir in Richtung Naples auf der Suche nach einem ihop. In Naples wurden wir auch fündig und haben uns die Kalorien einverleibt!
Guten Mooooorgen! Frühstück erledigt und bevor die Wolken kommen geht es jetzt auf nach Matlacha!

4 March 2019

Jetzt sitzen wir auf unserer Terrasse und genießen einen Cocktail. Den gibt es in Tüten zu kaufen. Er wird mindestens 8 Stunden im Eisfach gefroren und dann kurz durchgeknetet und ab ins Glas. Gut, es dauert dann noch eine Weile, bevor man ihn trinken kann, aber er schmeckt richtig lecker!! Schade, dass es die nicht bei uns gibt! Ich glaub, wir müssen uns davon noch welche besorgen!! 😂🤤🤤
Als es dann Abend war, standen wir vor der Frage: und was und wo essen wir heute?? Spontan entschieden wir uns für das Olde Fish House auf Matlacha. Es ist, reden wir nicht lange drum herum, eine Bruchbude, aber immer voll und wir haben so gerade noch einen Platz bekommen. Nicht das billigste Essen auf unserer Reise, aber frisch und wirklich lecker! Wie in vielen Restaurants wird hier auch aus Pappschachteln und Baskets gegessen. B hatte ein Fried Snapper-Filet mit Curly fries und ich habe mir den Shrimp-Wrap ausgesucht. Dazu Onion rings und ebenfalls curly fries. Beide war wirklich sehr lecker! Dazu gab es einen ganz speziellen coleslaw! Er war mit Cocosnuss und Ananas. Ich mag diese Kombi sonst so gar nicht, aber dieser hier war der absolute Wahnsinn! So was hab ich noch nie gegessen!! Yummy!!! Unglaublich lecker!!
Das Wetter heute tagsüber war gar nicht so übel. Viele Wolken aber auch viel Sonne. Wir waren heute bis 4 Uhr am Pool und haben gefaulenzt. Muss ja auch mal sein. Dann wollten wir eigentlich nach Matlacha und Pine Island fahren. Sind wir auch, aber es fing an zu regnen. Regen bedeutet hier quasi das totale Erstarren von allem! Die Menschen verschwinden, alles wird dicht gemacht und irgend Jemand knipst auch die Farben aus! Eine Stunde später kam die Sonne dann doch noch mal raus und so sind nicht alle Fotos so blass! Lustig war diese wirklich kleine Bibliothek, die wir am Straßenrand entdeckt haben! Hier auf Pine Island müssen die Fockers leben ( Meine Braut, meine Schwiegereltern und ich)
Guten Morgen Welt! Ein paar Wolken sind heute am Himmel und der Wind soll auf nördliche Richtung drehen. Das heißt, es wird etwas kühler werden! Erst mal gefrühstückt und dann mal gucken, was der Tag bringt!

3 March 2019

Bernd: Und so sieht es nachts hier aus.
Nach nun so vielen Besuchen in den USA gelingt es uns noch immer eine Restaurant- oder Fastfood -Kette zu besuchen, die wir noch nicht auf unserer Liste abgehakt haben . Heute Abend war das Hooters dran. Die wilden Partys dort sind wohl nur besondere Events, aber die legendären Hooter-Girls gibt es!! Ein Job mit nur wenig Zukunft! Denn nach nur wenigen Jahren entspricht man nicht mehr dem Image und wird wohl gefeuert! Die Mädels sind jung, schlank, für amerikanische Verhältnisse knapp bekleidet und haben lange Haare. B hatte chicken wings mit curly fries und ich einen Burger mit Cole slaw. Geschmeckt hat es wirklich gut und zusammen mit je ca. 0,5 l Diet Pepsi waren es 32 Dollar für alles. Wir haben draußen gesessen und wer bei dem letzten Bild genauer hinschaut sieht oben die weißen Klimaanlagen hängen! Es waren 6 Stück für den Aussennereich!! Strom muss sooooo günstig sein! 🤣
Bernd: So sieht es kurz nach Sonnenuntergang an unserem Haus aus.
Kurz danach ging es mit Vollspeed im Zickzack durch die Mangroven. Nur so zur Info: Die Dinger sind zwischen 50-60 km/h schnell. Bei dem Tempo kostet es einige Kraft die Lenkung zu kontrollieren, aber es macht soooo Spaß! Ich weiß nicht mehr genau wo es war- irgendwo hinter der Hell Pickney Bay und kurz vor dem Big Carlos Pass haben wir Delphine gesehen! Wer schon welche gesichtet hat, weiß, wie solche Fotos aussehen. Mal ne Rückenflosse, mal nur bewegtes Wasser! Sie tauchen mal hier und mal dort auf! Echt schwer sie zu knipsen! Wir haben 7 Stück gezählt und zwei von ihnen sorgten doch tatsächlich gerade dafür, dass ihre Art erhalten bleibt! 😜 Wir haben sie eine ganze Weile beobachtet und sind dann mit voller Geschwindigkeit am Strand von Fort Myers vorbeigeflogen! Quer durch die Wellen der anderen Schiffe gesprungen und ordentlich nass geworden-bis auf die Unterhose!! Die ganze Tour war gut 2,5 h lang und ein absolutes Erlebnis!
Dann werde ich euch mal von unserem Blackwater Adventure berichten. Als erstes bekamen wir eine kurze Einweisung, wie unser Boot zu bewegen ist. Rechts das Gas. Nach vorne geht‘s vorwärts, nach hinten den Hebel für Rückwärts. Links der Steuerknüppel fürs lenken. Nach vorne rechts herum und nach hinten links herum. Gar nicht so einfach zu koordinieren, aber es ging. Hingesetzt, es gab nen Schubs und schon trieben wir auf dem Wasser. Es ging langsam los- wohl, um zu testen, ob ich in der Lage bin das Teil zu steuern. Vorbei an den Mangroven und gestrandeten Schiffen. Erwartet nicht zu viel von den Fotos, aber Gegenlichtaufnahmen sind selten so dolle. Und sich selber knipsen will auch nicht so recht hinhauen! und mit den Schwimmwesten sehen wir auch nicht wirklich vorteilhaft aus! 🙈🤣🤣und dazu noch der Weitwinkel der Kamera!🤣🤣 Wir waren übrigens die einzigen und hatten somit eine private Tour! Das alleine war schon genial, aber , es sollte noch viel besser kommen.......
Wir sind zurück, aber jetzt ist erst mal Pool-Time angesagt! Mit dabei unsere Luftmatratze ! So Sweet! Nur kurz:Die Tour war der Hammer!! Mehr dazu später!
Ein Schälchen Cereals und einen Kaffee haben wir bereits drin. Es ist jetzt 7:30h und die Sonne hat den Morgendunst bereits verdrängt und trocknet die Feuchtigkeit. Wir sind mit mehreren Lagen aus Sonnencreme und Mosquito-Zeugs versorgt und gleich geht es los in die Sümpfe. Wir haben eine Airboat-Tour gebucht, bei der man ein kleines Boot selber steuern darf. Bin schon aufgeregt und werde später berichten!

2 March 2019

Da wir noch Getränke brauchten, sind wir noch in den Supermarkt gegangen! Für alle, die noch nie in den USA in einem Supermarkt waren, hier mal ein paar Preise!! Was die Bananen da zwischen den Cornflakes machen, weiß ich auch nicht! 1,9 l Apfelsaft knapp 10 Dollar! Da bekommt man dich richtig Lust drauf, oder?? 🥴 Der große Obstsalat für über 20 Dollar oder doch lieber 454 gr Äpfel für 5 Dollar?? Da macht gesunde Ernährung doch Spaß! Und dann einen kleinen Blumenstrauß für 20 oder 25 Dollar! 😱 (Florida, übersetzt: überfüllt mit Blumen)
Zum Abendessen haben wir uns heute mal das Rib City Restaurant ausgesucht. Stand in unserer Haus-Mappe unter den Empfehlungen. Und was soll ich sagen?? Die Baby Back Ribs waren wirklich gut! Das Fleisch löste sich so leicht vom Knochen, dass man froh war, wenn es nicht auf den Teller gefallen ist, bevor man den Mund erreicht hatte. Wir sind jetzt auf jeden Fall mal schön satt!!
Bernd: Die Inseln Sanibel und Captiva bilden eine Doppelinsel. Man muss genau acht geben um die Trennung zwischen ihnen zu erkennen. Weiterhin sind diese beiden Inseln gemeinsam das Sylt der USA. Jedenfalls im Winter. Hier gibt es Ferienhäuser die größer sind als das Weiße Haus in Washington. Und davor steht ein Bedienstetenhaus in der doppelten oder dreifachen Größe eines Einfamilienhauses. Leider stehen diese Hütten des sozialen Wohnungsbaus nicht direkt an der Straße sondern liegen in einem parkähnlichen Anwesen. Während der Fahrt hab ich geknipst was der Auslöser hergab. Leider ist auf den meisten Fotos nur Gestrüpp zu erkennen.
Bernd: Am Strand vor dem Lighthouse auf Sanibel ist wirklich wunderschön und war für hiesige Verhältnisse stark besucht. Normalerweise ist in Amerika an Stränden immer viel Platz zwischen den Badenden. Hier wurde die 50-Yard-Grenze deutlich unterschritten und betrug stellenweise nur 10 Yards, was ungefähr 9 Meter entspricht. Gut, nun ist ja auch Hauptsaison.
Nach dem Frühstück haben wir einen Verdauungsspaziergang am Strand gemacht. Dort steht auch der Leuchtturm, nachdem der Strand benannt ist. Das Barfußlaufen ist zwar recht schmerzhaft, weil hier alles voller Muscheln ist, aber ein Indianer kennt keinen Schmerz! Und so staksten wir durchs Wasser, ab und zu von einem uuhhh und auuuutsch begleitet.
Bernd: Und wie vor vier Jahren hängt auch heute noch das Foto vom Feuerschiff Elbe 1 auf der Herrentoilette. Ich war extra für euch nachschauen.😎
Um 6 Uhr klingelte der Wecker und wir machten uns auf ins Lighthouse Café auf Sanibel-Island. Diesmal haben wir auch gesund gelebt! Die Pancakes sind wahnsinnig lecker und die Besitzer rühmen sich das beste Frühstück der Welt zu servieren! Es gab Vollkorn-Pancakes mit Haferflocken, Nüssen , Rosinen und Bananen. 🤤🤤

1 March 2019

Bernd: Nachdem wir die Mückenstiche mit Afterbite und Ähnlichem versorgt haben sitzen wir noch gemütlich auf der Terrasse und genießen das Farbenspiel im Pool.
Wir bekamen einen Platz direkt am Wasser, was nicht so unbedingt klug war! Auf die Frage nach dem Essenswunsch sagte B nur:fish Und den bekamen wir dann auch! Drei riesige Filets mit Pommes und Krautsalat. Damit war unser all you can eat auch erledigt. Es war so viel, dass die Pommes liegen blieben. Und nun kommen wir zu der nicht so klugen Sitzplatzwahl. Es wurde das schnellste Essen ever! 🦟 Mosquitos! Die haben uns attackiert, als hätten sie Wochen auf uns gewartet! Sie waren überall! Selbst auf den Essen! Mich juckt es jetzt noch überall!! So schlimm hab ich das noch nie erlebt und auch noch nie sooo schnell gegessen! Wir haben allerdings auch viel gelacht! Jedes Mal, wenn einer einen Mosquito beim Gegenüber entdeckte passierte folgendes: Ellbogen! Klatsch, wurde zugeschlagen! Stirn! Klatsch, schlägt sich B voll auf die Stirn! Ohr links! Klatsch einen Satz heiße Ohren!! So zappelten wir uns durchs Essen! Aber es war lecker und mit 11 Dollar p.P. echt günstig!
Den Rest des Tages haben wir mit faulenzen verbracht. Einfach nur die Augen schließen und dem Vogelgezwitscher lauschen und im Pool schwimmen. Udo hat uns den Tip gegeben doch mal zu Bert‘s Bar &Grill auf Matlacha zu fahren dort gibt es zwei mal die Woche all you can eat fish. “Ist zwar ne Bruchbude und gegessen wird mit Plastikbesteck, aber die Aussicht ist prima! „ Mittwoch und Freitags. Wie praktisch, dass heute Freitag ist. Also ging es gegen Abend auf nach Matlacha. Einen Bilderbuch-Sonnnenuntergang haben wir dabei noch gerade so erwischt.
Bernd: Bei allen Kroatien-Urlaubern und Ex-Jugoslawien-Fans immer sehr beliebt: Der Mischmasch. Für alle anderen ist das Orangenlimo mit viel Eis und einem Schuss Rotwein. Den Rotwein gab es als Willkommensgruß.
Bernd: Jetzt hat euch Ina schön durch die bescheidene Hütte geführt und ich zeige euch jetzt den Pool. Das erste Foto ist aus der Schwimmperspektive, das zweite Foto zeigt den Untergang des Schwimmenden und das dritte Foto trägt den Titel „Abgesoffen“.
Zu guter letzt befindet sich auf der anderen Seite des Wohnzimmers im Ostflügel, das Hauptschlafzimmer mit eigenem Bad und begehbaren Kleiderschrank. Auch das mit direktem Zugang zum Pool. Alles absolut irre!! 🤩🤩🤩 Das ganze Haus läuft mit einer zentralen Klimaanlage, die für angenehme Temperaturen sorgt! Der Pool ist auf ca. 25 Grad beheizt !! Alles in allem einfach unglaublich! Hier bleibe ich! Ich komm nimmer zurück, könnt ihr vergessen!! 🤣🤣 Zumindest werde ich jetzt erst mal den Pool und danach die Sonne genießen!! Bis später dann! PS: Das mag jetzt total blöd klingen, aber das hier ist eins der kleineren Häuser! 🙊🙈😎
Dann kommen wir links von der Küche In den Westflügel zum Büro mit Drucker, Büchern und sogar einem Handy zur freien Verfügung. Daneben befinden sich zwei „ kleine“ Schlafzimmer und ein Bad mit direktem Zugang zum Pool.
So, dann kommen wir mal zum Innenbereich! Irre!!! Als erstes ein Foto vom Ess- und Wohnbereich! Wobei das dazwischen durchaus als Tanzfläche durchgeht und es eigentlich zwei Essbereiche gibt! Dann einen Bluck auf die offene Küche mit Eisbereiter im Kühlschrank!! Von der Küche geht es rechts zur Waschküche und zur riesigen Garage, wo auch Fahrräder für uns stehen! Unser RAM passt allerdings nicht rein!
Eben kam Udo für die Übergabe. Udo ist aus Deutschland und lebt seit 8 Jahren hier. Stromzähler wurde abgelesen, noch ein wenig dies und das und dann ist er auch schon wieder verschwunden. Zeit, um uns unsere bescheidene Hütte zu zeigen. Und ja, es ist riesig! Wie sagte Udo? „ die Leute fragen mich immer, ob das denn sein muss, dass die Häuser hier so riesig sind, aber die sind hier alle so!“ Fangen wir mal mit dem Außenbereich an:
Guten Morgen Welt! 😃 Die erste Runde im Pool haben wir bereits hinter uns und ein Schälchen Cereals mit Kaffee haben wir auch schon genossen! Gleich kommt noch Jemand für die Übergabe und dann mal schauen, was der Tag noch so bringt.

28 February 2019

Gegen 8 Uhr sind wir noch in den Walmart gefahren, um das nötigste einzukaufen. Kaffee, Müsli, Milch, Softdrinks und eine große Pizza durften mit. Es gab zwar bereits gestern Pizza, aber jetzt noch Essen gehen und auch erst mal was finden, dafür sind wir zu müde. Nach dem langen Tag waren die Mägen echt leer und die Pizza war gar nicht so übel. Ich muss zugeben, es war schon etwas spät, aber hungrig wollten wir nun auch nicht ins Bett. Eigentlich wollte ich den Pool noch testen, aber mit vollem Bauch verschiebe ich das lieber auf morgen!
Die Sonne geht schon unter, als wir über die Brücke nach Cape Coral fahren und als wir unser zu Hause für die nächste Woche erreichen, ist es schon fast dunkel. Morgen zeigen wir euch dann mehr von der „Hütte“! 😉
Wieder auf dem Festland angekommen geht es auf unserem Weg nach Cape Coral quer durch die Everglades. Stundenlang fahren wir durch die Sümpfe. Blicken auf Mangroven, sehen Alligatoren und Schildkröten. Und mitten in den Everglades ist auch das kleinste Post-Office der USA.
Bernd: Im wundervollen Bahia Beach State Park konnten wir den Start eine Pelikans beobachten.
Auch wenn die Fahrt lang ist, kann man sich doch nichts schöneres vorstellen, als über die Inseln zu fahren, links und rechts das türkisblaue Wasser und über und der wolkenlose Himmel. Im Radio läuft gute Musik und selbst der Stau, in den wir geraten ist dann gar nicht so schlimm. Am Bahia Honda State Park machen wir einen kurzen Halt und laufen durch das flache 25 Grad warme Wasser.
Bernd: Die Koffer sind fertig gepackt. Ina steht mit unserem „Kleinwagen“ und mit laufendem Motor unten vorm Haus auf der Straße. Die Parkmöglichkeiten sind sehr beschränkt, besonders für unser Schiff. Jetzt noch das Gepäck einladen, auschecken und dann heißt es: Bye, bye to Key West”.
Guten Morgen!! Das letzte Frühstück hier auf den Keys. Gleich noch die Fahrräder wegbringen, unser kleines Auto aus der Tiefgarage befreien und beladen und dann geht es zurück in Richtung Festland. Reine Reisezeit werden ca. 5,5 Stunden sein. Wir werden mit Pausen aber sicher länger brauchen! Dann möchte man noch dies sehen oder das, hat Durst oder Hunger oder muss gar aufs Klo!!

27 February 2019

Nach dem Essen ging es noch zu Sloppy Joe‘s, wo wir uns bei Life-Musik noch einen Cocktail gönnten. Wir hatten zwar beide den gleichen, aber B hatte das Modell: Lecker und fruchtig, ist da Alkohol drin?? Ich dagegen hatte das Modell: Lime Juice?? Der ist gerade aus, ich tu einfach „etwas mehr Rum rein! „ Braucht man auch nur einen einzigen, um danach Schwierigkeiten zu haben, mit dem Bike geradeaus zu fahren! Immerhin hab ich ganz unten noch ne Kirsche gefunden! 👏🏻👏🏻😃 So, gute Nacht, ich bin dann mal im Bett!
Für das Abendessen haben wir uns eine Pizzeria ausgesucht. Unsere Wahl war hervorragend, was Vor-und Nachteile hatte. Der Nachteil lag darin, dass es sich anscheinend rumgesprochen hatte, dass es dort gutes Essen gibt und so war die Warteschlange entsprechend lang. Was in Deutschland eigentlich nicht üblich ist, ist hier völlig normal: Warten! Also anmelden, Namen angeben und dann warten. 45 Minuten bis 1ne Stunde sagte man uns! Wir gingen eine kurze Runde spazieren und kamen bereits nach 13 Minuten zurück. Und was soll ich sagen?? Man hatte bereits einen Tisch für uns! Es tut mir so leid, aber wir waren nach diesem Tag sooooo hungrig und als ich an das Foto dachte, boten unsere Teller bereits nur noch ein Bild der Verwüstung! 🙊🙈 Aber lecker war sie, die Pizza von Onlywood!
Bernd: Ich mach auch Pause.
Zeit für eine Entspannungspause!
Und weiter ging es durch Key West! Wir sind jetzt das 5. Mal hier und haben so einige Premieren vorzuweisen! Es ist das erste mal so richtig, richtig geiles Wetter, wir sind das erste mal mit dem Fahrrad unterwegs und ich habe das erste mal ein Foto vom Mile-Marker 0 gemacht!! 😬😊😊
Aaaaaah
Auf dem Weg zurück ins Städtchen sind wir noch zur alten Feuerwehrstation gefahren.
Jetzt ist es bereits Mittag und es wird Zeit für eine kleine Erfrischung! Ein leckerer Eistee und die Aussicht auf das Meer! Mehr braucht man doch gar nicht, um glücklich zu sein!!
Unsere erste Tour mit den Bikes führte uns durch die Nebenstraßen von Key West, vorbei am Friedhof. Man stapelt hier seine Angehörigen anscheinend sehr gerne. Ich glaube, dass machen die Mexikaner so mit ihren Verstorbenen. Für und etwas gewöhnungsbedürftig der Anblick. Weiter ging es an den Smathers Beach. Ein wirklich schöner Strand mit Palmen und schneeweißem Sand! OK, etwas Palmenüberladen das ganze! Sorry, aber Palmen schreihen einfach so schön: SOMMER
Noch ein paar hässliche Fotos vom ekelhaften Strand. Einfach toll.
Guten Morgen ihr alle!! Wir sitzen gemütlich beim Frühstück und genießen das Wahnsinns Wetter! Auch, wenn ich jetzt schon weiß, dass wir wieder einige Hitzetode überstehen müssen! 🤣🤣 Der kleine Kerl auf dem Foto fand unser Frühstück wohl interessant und hat uns eine Weile zugeschaut. Ich musste gestern Abend feststellen, dass ich ja vor vielem keine Angst habe! Weder der 1 m lange Grüne Leguan ( haben wir gegoogelt) oder eben kleinere Exemplare machen mir da was aus! Aber als mein Mann gestern im Hotelzimmer rief: Da ist ne Kakerlake!!!, wäre ich ihm am liebsten auf den Arm gehüpft! Der hat aber Rücken und da habe ich es dann gelassen! Wir haben also einen neuen Mitbewohner! Ich nenne ihn Sancho. Sancho lebt unter unserem Bett und ich hoffe, dort bleibt er auch!! Ich habe keine Lust, auf ihn zu treten! Nein, von ihm haben wir kein Foto!! Und jetzt gebe ich euch Zeit, die Anwesenheit von Sancho zu verarbeiten! Wir radeln ihm gleich davon! 😬

26 February 2019

Ach, und noch ein paar Fotos vom Pool
Ina kühlt sich gerade die Füße im Pool. Darum schicke ich noch ein paar Fotos von Key West hinterher. Im Cabrio sitzen zwei Drag-Queens. Dafür ist Key West bekannt.
Vor dem Abendessen sind wir noch zurück zum Hotel geradelt und haben uns im Pool erfrischt. Das hat so richtig gut getan und danach waren wir wieder einigermaßen fit. Wir waren im Pinchers und haben richtig lecker gegessen. Backfisch mit ganz dünner Panade, so, daß man auch noch etwas von dem Fisch schmeckt. Dazu hausgemachte Pommes und Coleslaw. Das können sie so richtig gut die Amis. Der Krautsalat ist einfach super mild und lecker! Jetzt sitzen wir hier am Pool, während in der City die Party steigt. Aber wir sind einfach platt und froh gleich ins Bettchen zu dürfen!
Am frühen Nachmittag haben wir den Park wieder verlassen und sind in die City geradelt. Wir waren ein wenig bummeln, aber letztendlich nur in den ganzen Souvenir-Shops, weil sie eine Klimaanlage haben! 😅 Ein Eis, natürlich wieder mit vielen Vitaminen in Form von Bananen kühlte ein wenig von innen! Am Ende hat das auch nichts mehr geholfen! Wir haben uns in so ne Touri-Bimmelbahn gesetzt und uns herumfahren lassen! Nur, um nicht laufen zu müssen und den Fahrtwind dazu zu nutzen, unsere Shirts zu trocknen! 😂😂 Ja, jammern auf hohem Niveau, aber im Moment haben wir so gar nichts, worüber wir sonst jammern könnten! Die Sonne scheint, um uns herum alles gut gelaunte Menschen und bunte Häuser!!
Natürlich gehört zu den Park auch das Fort, nachdem er schließlich benannt ist. Da wir schon mal da waren , haben wir uns das natürlich auch noch angeschaut. Kurz vor dem Fort haben wir eine ca. 1m lange Echse (Varan????) gesehen. Kenne ich nur aus dem Zoo! In dem Fort gibt es die größte Kanonensammlung der USA! Na ja, der Ami ist ja eh auf alles Stolz! Beeindruckend war es trotzdem.
Wir sind mit unseren Bikes in den Fort Zachary Taylor State Park gefahren. Dort sind wir erst einmal zum Beach und haben uns an der Strandbar eine kalte Cola gegönnt. Vielleicht lacht ihr jetzt, aber bei knapp 30 Grad , praller Sonne und 100% Luftfeuchtigkeit, haben die 3 Meilen Fahrrad fahren uns einiges abverlangt!! Zudem sind wir echt noch nicht an das Klima hier gewöhnt!!
Wir sind dann mal weg! 😅
Guten Morgen zusammen! Das Tropenklima sorgt schon um kurz vor 9 für feucht-warme Luft.Eben hat es geregnet und jetzt sitzen wir im Garten und frühstücken unter Palmen!

25 February 2019

Fehlte nur noch das Abendessen. Das gab es aus Ermangelung an Sitzplätzen in anderen Lokalitäten im Hard Rock Café. Jetzt sind wir wieder im Hotel. Es ist gleich halb elf und wir werden noch eine Runde schwimmen, bevor wir uns ins Bettchen legen.
Pünktlich zum Sonnenuntergang sind wir zum Mellory square gegangen, um uns dort unters Volk zu mischen. Danach sind wir noch ein wenig die Duval Street auf und ab flaniert.
Unser Zimmer im Westwinds ist klein aber fein und die zwei Pools, von denen sogar einer beheizt ist, liegen wunderschön eingebettet zwischen Palmen.
Nach gut 4 Stunden hatten wir es dann geschafft und erreichten unser Tagesziel Key West.
Hier sind noch ein paar Bilder, die wir unterwegs gemacht haben. Das Wetter war zwar nicht optimal, aber mit bis zu 32 Grad ganz schön heiß!!
Also, das mit dem Auto war so: Man sagte uns, dass wir uns einen aus Reihe 6 aussuchen können. Dort standen also die Midsize SUV‘s brav nebeneinander. Na ja, eigentlich nichts, was wir hier noch nicht hätten, aber zwei Exemplare fielen da etwas aus der Reihe und das nicht nur, weil sie nen halben Meter aus der Parktasche rausstanden. Es kam, wie es kommen musste. Klein Ina musste sich den fettesten rauspicken, den es gab! 😬😬 Wann kann man so was zu Hause mal fahren?? Mal abgesehen vom Verbrauch, passt der bei uns gar nicht erst auf die Straße! Gut, B machte ein etwas entsetztes Gesicht, ich durfte ihn trotzdem entern! Ich mag so was total! Für die, die auch keine Ahnung von Autos haben, wie ich, hier die Fakten: Modell: Dodge RAM von Chrysler, 1500 Hubraum: 5,7 Liter Motor: V8 mit 395 PS 😬😬😬
Calorie-Boarding completed! Overloaded but happy!😊
So ein leckeres 🥞 Frühstück lässt den Tag doch gut beginnen! Es gab gesundes Obst in Form von Bananen! Und nur das gesunde von der Milch!! 😬😬😬
Unser Motel: Travelodge in Florida City
Bernd: Unser weißes Auto hat auch Türen
Bernd: Ein anstrengender Tag war das gestern. Nach deutscher Zeit sind wir um halb fünf in der Früh aufgestanden und um halb fünf früh auch wieder ins Bett gegangen. In Miami ging es mit dem Shuttle-Zug zum Mietwagen-Center. Dieses Jahr haben wir zum ersten Mal „Skip the Counter“ gemacht. Man meldet sich im Vorfeld von zuhause aus an, gibt sämtliche Daten durch und erhält einen Ausdruck. Das ist praktisch das Übergabepapier. Damit darf man bei Alamo direkt in die Garage/Parkplatz, geht in die entsprechende Reihe (bei uns Midsize SUV-z.B. Ford Kuga) steigt in eines der Autos und fährt zum Ausgang. Dort zeigt man dann alle Papiere vor und das wars. Ohne Skip-the-Counter darf man sich nochmal an der Schlange anstellen und verliert schnell eine Stunde Zeit. In unsere Reihe standen 6 Autos. Die Wahl war schwer und fiel auf ein weißes Fahrzeug.

24 February 2019

Mach einer gefühlten Ewigkeit haben wir es geschafft! Wir sind in Florida City in unserem Motel für heute Nacht. Morgen geht es dann die Keys runter bis nach Key West! Hundemüde verabschiede ich mich für heute mit ein paar Fotos vom Sonnenuntergang und vom Motel! Unser Leihwagen ist der Knaller, aber mehr dazu morgen! Ich glaube, ich schiele schon!
Unser Flugzeug und hinten sieht man die Hochhäuser von Charlotte. Und ich seh meinen Koffer! 😂Dritter von rechts, unten!
Bis nach Charlotte haben wir es jetzt geschafft und sind erfolgreich und ohne Probleme immigriert. Andere steigen aus dem Flieger aus und sehen aus wie frisch aus dem Ei gepellt! Ich steige in den Flieger EIN und schon stehen meine Haare in alle Richtungen und ich sehe aus, als hätte ich 3 Nächte nicht geschlafen!! Hat einer Tips?? Es ist jetzt kurz vor halb 4 Nachmittags und wir müssen noch ein paar Stunden durchhalten, um den Jetlag zu entgehen! Erst mal was essen! Das Essen im Flieger macht einen ja doch nur unglücklich!!
Boarding abgeschlossen. Nu geit dat ab hier.🤪
Nach Ausreise aus der EU, Security Check und erneuter Bordkartenkontrolle sitzen wir jetzt an unserem Gate. Um uns herum sind 90% Amerikaner. Von Gate D1 - D4 gehen ausschließlich Flüge mit American Airlines nach Charlotte oder Dallas.
Guten Morgen! Gut, viel weiter sind wir jetzt noch nicht! Aber immerhin haben wir geduscht, gefrühstückt und sind jetzt am Flughafen! Das Frühstücksbuffet war der Knaller aber wir hatten leider nur eine halbe Stunde und konnten das gar nicht so recht genießen! B hat nicht so gut geschlafen, bei mir ging es. Aber der Flug gibt einem ja genug Möglichkeiten. 🤣 Ich sag schon mal good bye und wir „sehen“ uns dann, wenn wir angekommen sind und ich wieder wifi habe!!

23 February 2019

Wir sitzen im NH Hotel und warten auf unser Essen
Warteschleife verlassen! Auf dem Weg nach Frankfurt!
Dieses Mal ist es das erste Mal, dass wir so viel Zeit bis zur Abreise haben. Also wir wissen schon früh genug Bescheid, aber durch Arbeit und Co. Ist halt wenig Vorbereitungszeit. Sonst wird Freitags schnell die Bude geputzt, alles für die Miezen und die Urlaubsbetreuung selbiger vorbereitet, schnell noch die Klamotten in den Koffer geworfen und ab geht es zum Flughafen. Aber, wir fliegen erst morgen. Das gibt einem viel Zeit für alles! Eigentlich viel zu viel Zeit. Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen und man fühlt sich, wie in der Warteschleife. Heute Abend geht es bereits nach Frankfurt. Dort übernachten wir in der Nähe vom Flughafen und können dann ganz entspannt zur hoffentlich geplanten Zeit um 10:15 h abheben. Aber was macht man denn bis dahin?? Wir haben die Sonne im Wintergarten genossen und ab und zu steht wieder einer auf und schmeißt doch noch das ein oder andere Teil in den Koffer und dann wird wieder gewartet! Gar nicht so einfach mit dem entschleunigen......😂

20 February 2019