Canada · 20 Days · 21 Moments · June 2017

Hol's Abenteuer in Kanada


25 June 2017

Am Abreisetag mussten wir bereits um 11 Uhr Auschecken und waren dann noch bis abends in der Napili Bay am Strand. Abends waren wir noch in Lahaina shoppen und Pizzaessen. Von Maui nach Vancouver sind wir dann um 23 Uhr geflogen, dann waren wir während des 10-stündigen Stopovers in Downtown Vancouver. Somit stand dann nur noch der übermüdete 10-stündige Flug nach Frankfurt auf dem Programm.
An unserem letzten richtigen Urlaubstag haben wir vormittags einen Hubschrauberflug über den Westen Maui's sowie über die Nachbarinsel Molokai gemacht. Die grüne Insel, die nur wenige Kilometer entfernt liegt, ist bedeckt von Regenwald und bietet daher tolle Einblicke aus der Luft. Hier wurde aus der Luft auch ein Teil von Jurassic Park gedreht. Nachmittags waren wir wieder direkt vor der Unterkunft in der Napili Bay bei Monster-Wellen baden. Morgen müssen wir dann schon um 11 Uhr auschecken und ab 23 Uhr beginnt die ewige Heimreise...
Gestern Morgen um 8 Uhr war es soweit: unsere Hochzeitszeremonie am Menschen leeren Paipu Beach bei herrlichstem Sonnenschein. Die einzigen Zuschauer waren im Garten von Clint Eastwood's Villa. Nach dem anschließenden Fotoshooting sind wir erstmal ins Meer Baden gegangen und haben in unserem ersten richtigen Hotel eingecheckt - ein Luxus nach 3 Wochen Rucksacktour. Abends waren wir bei einem traditionellen Luau. Das ist ein Hawaiianisches Abendbuffet mit Speisen aus dem Erdofen und Hula Show. Richtig lecker und interessant aber sündhaft teuer. Dort konnten wir auch den ersten Sonnenuntergang des Urlaubs sehen.

22 June 2017

Heute sind wir die Road to Hana gefahren. Dies ist eine 55 km lange Strecke vom Norden der Insel parallel entlang der Küste zum südöstlichen Ort Hana. Dabei geht es durch eine Art Dschungel mit 54 einspurigen Brücken und man braucht einfach gut 3 Stunden. Dafür kann man immer Mal wieder bei Wasserfällen halten und dort baden. Am Ende kommt man zum Black Sand Beach. Dort haben wir dann auch an einem Straßenstand Roast Pork gegessen. Am Nachmittag waren wir noch am Strand in unserer Ortschaft Kihei.

21 June 2017

Gleich nach dem Aufstehen ging es zur Standesbeamtin um die letzten Details zu klären. Danach waren wir am Paipu Strand und haben uns anschließend für diesen als Location entschieden (eigentlich sollte es der Baldwin Beach werden). Gegen Mittag sind wir dann in den Haleakalā Nationalpark gefahren. Das ist im Endeffekt ein Vulkanberg, dessen Gipfel auf 3000 Metern liegt und somit über den Wolken. Für die kompletten 3000 Höhenmeter braucht man 50 km Fahrtstrecke und kommt durch verschiedene Wetterzonen. Nachmittags waren wir dann nur noch am Baldwin Beach.

20 June 2017

Unsere letzten Tag auf Oahu haben wir am Strand verbracht. Zuerst waren wir am traumhaften Lanakai Strand im Osten der Insel. Weißer Strand und türkisblaues Meer findet man hier. Anschließend waren wir noch in der Nähe des Waikiki Beaches bevor wir nach Maui geflogen sind. Der Flug hat gerade einmal 24 Minuten gedauert und nun sind wir am letzten Punkt der Reise angelangt.

19 June 2017

Heute Morgen waren wir direkt bei Pearl Harbor. Aufgrund der langen Schlangen waren wir aber nur im freizugänglichem Bereich. Schon Wahnsinn welchen Nationalstolz die Amerikaner an den Tag legen. Danach waren wir bei der bekannten Dole Ananasplantage, die aber touristisch voll ausgeschlachtet ist mittlerweile mehr ein Souvenirladen ist. Auf dem Rückweg sind wir von den North Shores die komplette Ost- und Südküste abgefahren und waren erst am Sunset Beach und abschließend in der Hanauma Bay zum Schnorcheln. Morgen habe wir schon den letzten Tag auf Oahu und abends fliegen wir zum letzten Ziel der Reise nach Maui.

18 June 2017

An unserem ersten Tag auf Oahu sind wir gleich mal auf den Diamond Head gewandert, ein Vulkanberg mit Sicht auf Honolulu. Danach waren wir am Waikiki Beach und anschließend am Waimanalo Beach im Osten der Insel. Da es hier um 19.30 Uhr schon dunkel ist, geht abends nicht mehr so viel.

17 June 2017

Heute war Reisetag. 1,5 Stunden Flug von Calgary nach Vancouver 3 Stunden Aufenthalt 6 Stunden Flug von Vancouver nach Honolulu Bis wir in unserer AirBnB Unterkunft waren, war es schon 22 Uhr Ortszeit (2 Uhr kanadische Zeit). Hier auf Hawaii sind die Tage deutlich kürzer als in Kanada. Morgen geht es endlich los.😎

16 June 2017

Zum Abschluss der Kanada Reise waren wir heute morgen noch am Lake Minnewanka, wo wir auch gleich zum ersten Mal einen Braunbären gesehen haben (ca. 20 m entfernt). Danach waren wir in den Banff Hot Pools zum Entspannen. Auf der Anfahrt dorthin haben uns ein paar Elche den Weg versperrt. Abends waren wir noch am Quarris Lake. Morgen haben wir dann einen kompletten Reisetag. Flug von Calgary über Vancouver nach Honolulu, inklusive 4 Stunden Zeitverschiebung.

15 June 2017

Heute waren wir bei den beiden "Must Do's" in Kanada, dem Lake Louise und dem Moraine Lake. Zum ersten Mal war hier alles voller Touristen. Der Lake Louise ist am bekanntesten in Kanada, auch durch das 5* Hotel am Ende des Sees. Wir sind bis zum Little Behiever hochgelaufen, wo es auch ein kleines Teehaus gibt. Dort liegt noch recht viel Schnee und der Lake Agnes war sogar noch gefroren. Der Moraine Lake hingegen ist komplett eingebettet von Gletschern und ist bekannt für seine grünliche Färbung.

14 June 2017

Heute haben wir einen fließenden Übergang vom Jasper Nationalpark in den Banff Nationalpark gemacht. Zuerst haben wir eine Gletschertour zum Athabascar Glacier gebucht, wo man mit einem Spezialbus hinkommt. Auf dem weiteren Weg nach Hause waren wir noch am Peyton Lake, der eine unglaubliche Farbe hat. Zum Schluss waren wir noch am Emeralde Lake.

13 June 2017

Heute sind wir von Jasper aus weiter Richtung Süden gefahren. Hier gibt es weit und breit keine Ortschaften, geschweige denn Geschäfte. Zuerst sind wir einen Trail im "Valley of the five Lakes" gewandert. Anschließend waren wir noch an den Athabasca Falls und zum Abschluss noch bei den Sunwapta Falls, wo wir auch in einer Lodge übernachten.

12 June 2017

Heute hatten wir zum ersten und wohl auch zum letzte Mal richtig schönes Wetter. Schon auf dem Weg zum Maligne Lake, der 40 km von Jasper entfernt im Nationalpark liegt, haben wir wieder wilde Tiere gesehen. Am Lake haben wir dann eine 4-stündige Wanderung - teilweise durch Schnee - gemacht und vom Peak eine "Million$View" gehabt. Danach waren wir noch Kanu fahren auf dem See und Abends Pick-nicken an einem See. Man sieht gleich was die Sonne so ausmacht 😋

11 June 2017

Bei 10° haben wir uns heute morgen auf den Weg zum Mt. Robson gemacht (3 Std. Wanderung). Entlang des Flusses kommt man zu den Gletscherseen. Anschließend ging es ab nach Alberta in den Jasper Nationalpark. Auf dem Weg haben wir Mal wieder einen Schwarzbären neben dem Straße gesehen und natürlich mitten auf dem Highway zum Fotografieren gehalten. Jasper ist einer der beiden Nationalparks in denen wir uns jetzt sechs Tage aufhalten. Nachdem wir vorher in den Provinzparks fast alleine waren, sind hier in Jasper Town nun total viele Touristen. Die beiden Parks grenzen aneinander und sind mehrere hundert Quadratkilometer groß, jedoch gibt es nur ganz wenige kleine Ortschaften. Deswegen tummeln sich alle in Banff und Jasper.

10 June 2017

Wettertechnisch sind wir ja schon einiges gewöhnt von den letzten Tagen. Heute haben wir mit 7° hoffentlich den Tiefpunkt erreicht.🙈 Alle erzählen nur, dass es hier letzte Woche 30° hatte. Wir sind die kompletten 70 km in den Wells Gray Park hinein gefahren und ab dort zusammen mit 2 weiteren Personen und Captain Mike zur Lake Tour aufgebrochen. In den 7 Stunden sind wir auf zwei Seen insgesamt 100 km gefahren und es war weit und breit nur wilde Natur und tolle Aussichten (bei Sonnenschein bestimmt noch viel schöner). An einem Wasserfall haben wir dann mittags über offenem Feuer gekocht. Anschließend ging's ab nach Valemount, von wo aus wir morgen zum Mt. Robson starten.

9 June 2017

Nachdem es beim Aufstehen noch sonnig war, hatten wir pünktlich nach 200 km Fahrt in Clearwater 12° mit Schauern. Auf der Strecke in den Wells Gray Provincial Park durften wir auch gleich halten, weil ein Bär auf der Straße war. Der hat sich auch nicht beirren lassen und hat 2 Minuten lang direkt neben uns am Straßenrand gefressen 😎 In dem Park waren wir noch 4 Stunden wandern und abends haben in unserem Guest House mitten in der Wildnis Barbecue gemacht 🍖🍗

8 June 2017

Gestern hatten wir noch 30° in Whistler und heute Morgen plötzlich nur noch 12° und Dauerregen. Somit fielen sämtliche Outdooraktivitäten (Rafting, BMX Biken,...) ins Wasser. Auf dem Weg nach Savona (270 km) wollten wir zudem eine Wanderung zu zweit Seen machen, was auch ins Wasser fiel. So konnten wir den Tag hauptsächlich zum Reisen nutzen und nur am Nachmittag noch ein bisschen Wandern gehen.

7 June 2017

Nachdem wir unser Mietauto abgeholt haben sind wir aus Vancouver raus gefahren und zuerst zum Lynn Canion Park. Danach noch zum Shannon Falls. Zur Übernachtung sind wir nach Whistler, dem Hauptort der olympischen Spiele 2010. Modernes Bergdorf mit top Winter- und Sommersportanlagen.

6 June 2017

Vom Jetlag noch leicht angeschlagen sind wir früh gleich mit dem Fahrrad los, um Vancouver zu erkunden. Eigentlich besteht Vancouver aus einer großen Halbinsel mit Hochhäusern + einer kleinen grünen Parkinsel (Stanley Park) mit den Bergen im Hintergrund. Der Stanley Park ist riesig aber es gibt überall Fahrradautobahnen. Vancouver ist echt cool mit dem Park, Canada Place, olympischen Dorf und Granville. Aber trotzdem eben eine Stadt... Morgen geht's dann richtig los. Mietauto abholen und ab nach Whistler, wo damals ein Großteil der olympischen Spiele stattfand.

5 June 2017

Nach 10,5 Stunden Flug haben wir Vancouver erreicht. Trotzdem sind wir nur 1.5 später angekommen als gestartet, die 9 Stunden Zeitverschiebung machen es möglich. Condor ist im Vergleich zu Emirates wirklich absolute Holzklasse😏 Haben uns jetzt nur die Gegend bisschen angesehen und kochen jetzt noch bei Carrie. Deswegen gibt's auch noch keine Bilder. Morgen geht's dann los...