Ireland, United Kingdom · 7 Days · 25 Moments · October 2018

Hermine's Abenteuer in Ireland


2 November 2018

29 October 2018

28 October 2018

27 October 2018

26 October 2018

26.10.2018 Irland ca. 85 000 km2, Hauptstadt Dublin, Einwohner ca. 6,4 Mio., Sprache Englisch, Irisch (Gällisch) Unsere Reise nach Dublin begann um 4.30 mit den letzten Vorbereitungen. Um ca. 5.30 Uhr sind wir gestartet. 3 Stunden Anfahrtzeit nach Wien, wo wir am Mazurparkplatz unser Auto geparkt haben. Mit einem Shuttlebus ging es zum Airport, wo alles reibungslos und rechtzeitig 😀 klappte. Kurz nach 10.00 Uhr saßen wir in Flugzeug und um 10.35 hoben wir in Richtung Dublin ab. Es war eine Zeitverschiebung von 1 Stunde nach hinten. Vor jeder neuen Stadt ist man ganz aufgeregt 😊Um 12.35 Uhr sind wir in Dublin gelandet und haben Gott sei dank gleich einen Airhoper nach Dublin (Nr. 700) gefunden. Wir sind mit 7 Euro ca. 35 Minuten nach Dublin gefahren. Unser Hotel -Airlington in der Nähe der O'Connel Bridge war nicht schwer zu finden. Beim Einchecken, wo ich versucht habe Englisch zu sprechen, war es noch ein bisschen holprig 😂
26.10.2018 Wir ließen die Koffer an der Rezeption stehen und ab ging es nach draußen. Als erstes musste ein original irisches Lokal her - wir hatten den ganzen Tag noch nichts gegessen. Es war typisch irisch eingerichtet und sah toll aus. "Bachelors" Ein Bier blond und danach einen ersten Rundgang durch die Stadt, erste Fotos. Es war sonnig und hatte 9 Grad - sehr angenehm. Hermann legte sich im Hotel etwas und ich erkundete allein noch etwas die Stadt. Ich war begeistert. Eine lebhafte, interessante Stadt, mit vielen kleinen Läden. Der Fluß in Dublin ist der "Liffey" und es gab viele Möwen und viele schöne Brücken. Es gab eine Menge Obdachloser und arme Menschen, die bettelten. Beim Überqueren der Straße ist man nicht immer sehr genau. Ich ging planlos durch einige Stadtteile und genoss das Flair der Stadt. Am Abend gingen wir gemeinsam auf Entdeckungsreise. Die erste Bar war pumpevoll. Die Leute gehen sehr früh weg und feiern gerne. Das erste Guinness und Livemusik. Es war ein toll