Germany, France, Switzerland · 10 Days · 15 Moments · April 2017

Ardeche Ostern 2017


18 April 2017

Stellplatz ohne VE am Gasthof Grüner Baum in Heuweiler, Glottertal

17 April 2017

Blick runter au den Genfer See.

16 April 2017

Bei Freunden am Ferienhaus

15 April 2017

Übernachtung in der Stadtmitte von Tournon sur Rhone auf einem CP. Sehr gut besuchter Platz. Und auch noch ne Kirmes in der lauten und dreckigen Stadt. Kein gutes Restaurant gefunden aber eine akzeptable Pizza. Duschen und V+E o.k. Freies WLAN.

14 April 2017

Toller Vormittag entlang der Ardeche. HRZ 4x4 getroffen. Gegen 14 im Restaurant gegessen. N 102 zurück zur oberen Ardeche gefahren. Unterwegs anthrazitgrauen CS Independent gesehen. Erster angepeilter CP war grottig. Weitergefahren und Le Barutel gefunden. Genial.

13 April 2017

Zurück aus der mediterranen Provonce in die mitteleuropäische Klimazonen geht es noch nicht. Immer noch unbekannte Bäume und Buchsbaumgestrüpp überall. Aufgetankt und eingekauft in Vallon Pont D Arc. Um 16 Uhr dann die Höhle erreicht. Eine Führung um 18 Uhr bekommen. Beeindruckend! Gegen 20 Uhr unseren Stellplatz in St. Remise erreicht. Vor einer Winzergenossenschaft. Ruhiger Platz. Mit zwei französischen Joghurtbechern zusammen gestanden. Die Entsorgungsstelle war eine Zumutung. Nicht genutzt, nur Grauwasser abgelassen.

12 April 2017

5. REISETAG – 12.04.2017 BEDOIN – AVIGNON Startzeit: 10 Uhr Start KM: 4389 Tages KM: 41 Unseren Übernachtungsplatz P4 früh verlassen und schon gegen 10 Uhr auf dem CP in Avignon eingecheckt. Papstpalast besichtigt, lecker gegessen, Stadt besichtigt, mit der Fähre zurückgefahren und den Abend mit Campingverhalten genossen. Beschreibung Übernachtungsplatz Camping Du Pont D´Avignon;ein sehr großer Platz mit vielen schattigen Plätzen. Jetzt noch sehr leer. Gute und reichliche Sanitäreinrichtungen. Strom nicht genutzt. Nachbarn aus Franken mit riesigem 12 Meter Aufliegermobil und auch sonst eine Auswahl wie auf dem Caravansalon. ACSI Karte genutzt. . Koordinaten Übernachtungsplatz N 43°57`20.32“ E 4° 48`15.93“

11 April 2017

Mont Ventoux Beschreibung Übernachtungsplatz Parkplatz P4 in Bedoin; Beschilderung WOMO Stellplatz folgen, kurz vorher auf P4 abbiegen. Normaler Parkplatz ohne VuE mit Bushaltestelle. Wir waren komplett alleine. Koordinaten Übernachtungsplatz N 45°19`1“ E 5° 48`12“
4. REISETAG – 11.04.2017 ST.PIERRE – MONT VENTOUX / BEDOIN Startzeit: 9 Uhr Start KM: 4119 Durch Grenoble gefahren und auf der A51 Richtung Süden gefahren. Einkaufen und Tanken am Ende der mautfreien Autobahn in Monestier de Clermont beim Intermarche. Dann immer der D1075 gefolgt. Eigentlich war der SP in Lagrange Montalin das Ziel. Hinter dem Col de melee ändert sich die Landschaft schlagartig – wir sind im Süden angekommen. Den anvisierten Platz nur zum V+E genutzt und durch die Gorges de la Megoue zum Mont Ventoux gefahren. Bei absoluter Windstille und weiter Sicht den Sonnenuntergang genossen.

10 April 2017

3. REISETAG – 10.04.2017 CUSY – ST PIERRE DE CHATREUSE Startzeit: 9.30 Uhr Start KM: 4033 Tages KM: 86 Durch eine unerwartet schöne Landschaft sind wir nach einem Frühstück aus Croissant und Baguette vom örtlichen Bäcker weitergefahren. Vorher hat das vorbildliche öffentliche WC Haus die Reste aufgenommen und Nachschub für den Frischwassertank geliefert. Als Ziel hatten wir den Übernachtungsplatz mitten im Dorf St. Pierre angegeben. Als wir gegen 13 Uhr ankamen hat uns dieser enge und hässliche Platz aber nicht gefallen. In ausgestorbenen Dorf gab es noch einen Snack bevor wir zum Klostermuseum gefahren sind. Beeindruckend was da im Hochtal zu sehen war. Nach einem langen Besuch im kalten Kloster haben wir uns auf den mit blühenden Narzissen übersäten Wiesen aufgewärmt.
Beschreibung Übernachtungsplatz Geschotterter Parkplatz an einen Skilift. Ohne V/E. Sowohl bei Campercontact als auch bei park4night gelistet. Perfekter Platz Koordinaten Übernachtungsplatz N 45°19`2.35“ E 5° 48`13.15“

9 April 2017

2. REISETAG – 09.04.2017 WEIL AM RHEIN – CUSY Startzeit: 9 Uhr Start KM: 3700 Tages KM: 323 Müsli gefrühstückt. Kaffee kochen mit dem Porzellanfilter in den Thermosbecher funktioniert prima. Anschliessend Spaziergang am Rhein. Gegen 10.30 Uhr bei Tankpool getankt und dann zum Vitra Museeum gefahren. Nach dem Mittagessen im Museeumscafe die Fahrt nach Annency begonnen. Die Schweizer Autobahnen waren sehr voll. Ab der franz. Grenze auf Landstrassen nach Annency, eine heute extrem überfüllte Stadt. Alle waren am Seeufer. Den offiziellen Stellplatz gegen 20 Uhr erreicht. Er ist extrem überfüllt. Stadt und See verlassen und ins Hinterland aufgebrochen. Der Marktplatz in Cusy sieht perfekt aus. Nach einem späten Abendessen einen langen Tag beendet. Beschreibung Übernachtungsplatz Zentraler Marktplatz von Cusy. Kein offizieller Stellplatz. Durch ein sehr gepflegtes öffentliches WC Haus ist die Entsorgung und Wasserversorgung sichergestellt.
Vitra Design Museum in Weil am Rhein Hier sollte man sich einige Stunden Zeit nehmen.

8 April 2017

1. Tag Samstag, 14.04.2017 Gestartet in Heepen, dann zuhause noch aufgefüllt. Nach einer Besichtigungstour durchs Auto mit Ingo und Christian, dann um 13 Uhr losgefahren. Die Straßen sind frei, da für LKW´s ein Fahrverbot gilt. Am Abend dann den geplanten freien Stellplatz in Weil am Rhein angefahren. Aufgrund des guten Wetters war der Parkplatz stark mit Ausflüglern belegt, die in den Rheinwiesen grillten. Startzeit: 13 Uhr