Europe · 23 Days · 81 Moments · August 2017

Helga's adventure in Santiago de Compostela,


3 September 2017

So beende ich mit einem schönen Abend in Porto mein Reisetagebuch. Danke für Eure Begleitung😉😊😘
Hat mich die Realität ein bisschen wieder😐

2 September 2017

Nach einem schönen Nachmittag und 2 Pilgermessen und einer Führung der besonderen Art durch die Kathedrale...
Angekommen, nach rund 524 km, 21 Tagen und ca. 2.500 Fotos😊

1 September 2017

Noch rund 10 km. Morgen vormittag werde ich in Santiago sein. Für heute gilt es noch einmal auszuruhen. Es war ein langer Weg.😊
Das war wohl eine lange Nacht😎😂. Jede Flasche ist mit einem Namen und einem Gruß versehen😍
Der vorletzte Tag ist angebrochen. In der Herberge habe ich mir diesen großen Schlafsaal nur mit einem Pilger geteilt, der zudem sehr rücksichtsvoll war und nicht geschnarcht hat!!! 🙃

31 August 2017

Und auch hier gab es was Leckeres🙃. Zum Abschluss des Tages gönne ich mir noch ein Radler. Das habe ich mir beim Großeinkauf im Supermarkt gegönnt😉. Was bedeutet Großeinkauf? 2 Bananen, eine Flasche Wasser, Joghurt und Kekse☺️ Alles was das Pilgerherz begehrt😊
Angekommen nach einem nicht so langen, trockenen und sonnigen Tag😊 Eine Luxus-Albergue - mit Föhn☺️🙃😀

30 August 2017

Wieder ist ein verregneten Lauftag vorbei. Zwischendurch war es immer mal trocken. Und es war nicht kalt und nicht windig. Also alles in allem einfach nur ein bisschen nass. Ich habe schon eine leckere hausgemachte Möhrensuppe mit selbstgebackenem Brot gegessen, meine Wäsche ist in Arbeit, ich kann mich ausruhen😊

29 August 2017

Und ein leckeres Abendessen😀🙃
Der Weg blieb nass, gegen Mittag kam die Sonne aber doch noch raus. Zwischendurch gab es ein gesundes Frühstück 🙃
In Rente war ich heute auch mal - war nicht so schön, dass ich bleiben wollte😉
Auch vor Sonnenaufgang losziehen hat seinen Reiz - da sieht man den Regen nicht so🙃

28 August 2017

... ging es heute bei trockenem, schönen Wetter erst etwas später als sonst weiter nach Samos. Dort habe ich ausgiebig Pause gemacht und mich für ein Taxi für die nächsten 15 km nach Sarria entschieden. Hier bin ich nun, lass es ruhig angehen, morgen beginnt der "Endspurt".

27 August 2017

Nach einem netten Abend am großen Tisch...
Bergauf ging es sehr gut, also bin ich weiter gegangen. Nun bin ich mit schnatternden Schwaben - Mutter und Tochter in einer wirklich schönen Herberge in Fonfria in einem großen Schlafsaal. I h hoffe, die Damen werden noch müde😬.
Ich habe nette Weg begleitet gehabt bis O Cebreiro, meinem eigentlichen Tageszeit für heute.
Nachdem der Tag sehr früh - gegen halb 5 - begonnen hat, weil die Dame auf meinem Zimmer so laut geschnarcht hat, dass ich auf dem Flur geschlafen habe, aber auch da nicht wirklich Ruhe vor ihr hatte, bin ich schon vor 7 losgegangen. Es hat immeral wieder geregnet, aber die Sonne war warm genug, um alles schnell wieder zu trocknen.

26 August 2017

Es war ein entspannter Tag, auch wenn der zweite Teil der Strecke nicht sehr abwechslungsreich war zwischen Hauptstraße und Autobahn. Nun Ruhe ich mich wieder aus😊

25 August 2017

Ich komme dem Ziel näher, noch ca. 200 km. Persönlich habe ich heute die 300 km-Marke geknackt. Die Stadt hat mich heute wieder mal geschafft, ich war froh, nach 2 km Umher-irren wieder die richtigen Zeichen gefunden zu haben, Google-Maps sei Dank🙃. Die Landschaft ist fantastisch, es ist jeden km wert😊

24 August 2017

Ich habe einen tollen Sonnenaufgang erleben dürfen, nette Menschen getroffen und mein Tageszeit nach fast 37 km erreicht. Ich bin gut in der Zeit und werde es bis Samstag ohne Bus oder Bahn nach Santiago schaffen.

23 August 2017

Gute Nacht 😊
Jetzt bin ich in einer kleinen Gemeindeherberge, habe mir ein paar Nudeln mit Ei kochen dürfen, und leckere Tomaten aus dem Garten gegessen. Mit der Gemeindehelferin und ihrem Sohn habe ich Karten gespielt. Zum Spielen braucht man nicht die gleiche Sprache. Es war ein schöner Abend 😊
Heute habe ich viel Zeit in Bus und Bahn verbracht. Einige km habe ich in Leon doch noch geschafft und mir die Stadt angesehen.

22 August 2017

Ein langer Tag ist in Fromista zu Ende gegangen. Von Castrojeriz bis hier hat mich ein netter älterer Herr mitgenommen. Morgen geht es mit Bus und Bahn weiter über Leon (hier werde ich einen kurzen Mittagsstop einlegen) nach Astorga, dann werde ich den Rest des Weges hoffentlich - bis auf wenige km - zu Fuß weitergehen. Carreon de los Condes schaffe ich leider nicht, aber ich komme wieder, das weiß ich 😊
Guten Morgen Hornillos 😍

21 August 2017

Nachdem der Bus, den ich eigentlich für heute geplant hatte, schon voll war, bin ich also zu Fuß weiter. Die Pläne macht wohl jemand anders für uns. Ich hätte sonst viele schöne Momente verpasst😊.

20 August 2017

Little Stonehenge 😀

19 August 2017

Wieder ist ein Tag vorbei. Ich habe unterwegs nette Menschen getroffen, mit denen ich ein Stück gemeinsam gegangen bin. Die Sonne kam erst nach dem Mittag raus, so dass es ein sehr angenehmes Laufwetter war. Nun genieße ich hier in der Herberge am Luxushotel den Abend.

18 August 2017

Es war sehr bewölkt heute, in den Weinbergen hat der Wind die Temperaturen noch weiter runter geweht. Von Näher bis Santo Domingo de la Calzada bin ich wieder mit dem Bus gefahren (ca 20 km), dann aber noch gegangen bis Granon.

17 August 2017

Angekommen😀 Für heute. Der Weg war - es ging - die Stadt hat mich geschafft😑. Die Herberge ist die Entschädigung.
Meine Wegbegleitung für eine Weile😍

16 August 2017

Gute Nacht Viana😍
Heute bin ich in Viana angekommen. Nachdem ich die ersten 21 km bis Maneru zu Fuß gegangen bin, habe ich mich dazu entschlossen, bis hier, ca. 59 km, mit dem Bus zu fahren, irgendwann auf dem Weg muss ich mich entscheiden. Diese Strecke wird beim nächsten Camino dann per Pedes gemacht😉. Es sind ca 32 Grad, die Dusche kam da sehr gelegen:-)

15 August 2017

Tag 3😊 Es war ein langer Tag, auf den Kaffee freue ich mich. Es soll der beste sein, schreibt der Herbergsvater auf seinem Schild🙃.

14 August 2017

Tag 2 geschafft😀 Es gab einige steile Anstiege, am Ende ging es aber doch schneller als ich dachte. Nun bin ich in einer netten Herberge, sehr modern. Meine Wäsche der letzten 3 Tage tummelt sich in der Waschmaschine. Dann kann es morgen wieder frisch und sauber weitergehen ☺️

13 August 2017

Angekommen - geduscht - gegessen - jetzt bin ich müde😴
Angekommen - für heute😊
Das meiste ist geschafft für heute☺️

12 August 2017

Angekommen in Bayonne. Jetzt ist erstmal Verschnaufpause an der frischen Luft, um 6 geht es weiter nach Saint Jean Pied de Port. Das Wetter wurde immer besser, je weiter ich meinem heutigen Ziel komme 😃
Kurz mal quer durch Paris...
Zwischenstop in Brüssel🚊
Und los geht's 😊 Ich bin dann mal weg😘