Austria · 3 Days · 3 Moments · April 2018

Heidis und Samuels Radtour durch Tschechien


30 April 2018

Heute ist der letzte Tag unserer Tour. Der Sturmwind prüft uns hart und unerbittlich. Wir fahren meist im Schritttempo, manchmal müssen wir schieben, weil die Windböen uns fast umwerfen. Unser Abenteuergeist wird ganz schön auf die Probe gestellt! Um 19.00 sind wir am Bahnhof von Bad Deutsch Altenburg und steigen in den Zug. Morgen steht Erholung am Programm!

29 April 2018

Heute spüren wir in der Früh noch die gestrigen Strapazen in verschiedenen Körperteilen 😀. Wir radeln aber motiviert weiter nach Valtice und erkunden die Umgebung der prächtigen Liechtensteinschlösser. Das erste Picknick ist eine Weinverkostung. Am Nachmittag rettet uns der Altlichtenwarther Kirtag vor dem Verhungern und Verdursten. Meine Kräfte schwinden, denn der Gegenwind ist zu einem Sturm geworden. Es ist wahnsinnig anstrengend. Unsere spontane Art wird uns zum Verhängnis, denn in Hohenau gibt es keine Übernachtungsmöglichkeit. Somit geht's weiter, mit letzter Kraft landen wir in Sierndorf bei der wunderbaren Familie Rauscher. Ein Spritzer im Erlebnisgarten, eine Dusche und ein Bett retten uns!

28 April 2018

Los geht's! Wir starten unsere Radtour in Hollabrunn, von dort nach Laa an der Thaya und weiter nach Mikulov. Völlig untrainiert aber wild entschlossen radeln wir durch schönste Weinviertler Landschaft. Der Frühling ist fantastisch. Hemmungslose Hasen und freudige Fasane sind überall zu sehen! Die großartige Kellergasse von Wildendürnkrut überrascht uns, so ein lieblicher Anblick! In Mikulov halten wir es nur mehr kurz aus, obwohl es so schön ist. Aber die Strapazen des Tages erhöhen die Sehnsucht nach unserem Quartier in Sedlec! Ein Bett, eine Dusche und natürlich Essen und Bier - das ist unser Begehr!