Slovenia · 3 Days · 9 Moments · March 2018

Heidis Reise nach Ljubljana, Slowenien


27 March 2018

Heute ist unser Abreisetag. Nachdem ich Mama zum Zug gebracht habe, bleibt mir noch viel Zeit bis zur Abfahrt meines Busses. Ich folge der Empfehlung von Hanna und besuche das wundervolle Ethnographische Museum. Bei einem Eintritt von 2,50€ bin ich quasi alleine im Museum. Ich verbringe lange Zeit dort und sehe die großartige Afghanistan Ausstellung, an der Hanna mit einer Sound Installation mitgewirkt hat. Danach im wirklich empfehlenswerten Cafe daneben. Ein schöner Abschluss ist das!

26 March 2018

Bei herrlichem Sonnenschein besteigen wir den Burgberg und ich gerate in einen echten Freudentaumel beim Anblick der traumhaften Krokuswiesen. Schneeglöckchen, Lungenkraut, Leberblümchen, Schneerosen, Primeln, ich kann mein Glück nicht fassen! Auch die Feuerwanzen tanzen 😊! Dieser Tag ist ein echtes Geschenk.
Heute wollen wir ein weiteres kleines Abenteuer erleben, nachdem wir Ljubljana nach einem Tag bereits fertig besichtigt haben. Mama hat den Reiseführer genau studiert und schlägt vor, eine kleine mittelalterliche Stadt in der Nähe zu besuchen. Wir steigen in den Bus und sind nach 30 Minuten in Skofja Loka angekommen. Es ist unglaublich schön hier. Zudem müssen wir heute nicht mehr so frieren, wie gestern!
Zum Frühstück wandern wir unsere Gasse runter in eines der vielen reizenden und gemütlichen Lokale, die uns umgeben. Ich fühle mich wie in einem Wohnzimmer.
Unser Quartier ist entzückend!

25 March 2018

Die Sonne zeigt sich doch und wir sind hocherfreut. Ljubljana zeigt sich von seiner schönsten Seite. Es ist eine Studentenstadt voll mit Lokalen und Straßenmusikanten. Kunst im öffentlichen Raum hat einen hohen Stellenwert, man sieht viele Bronzeplastiken.
Zur Erwärmung beschließen wir, den Burgberg zu erklimmen. Alles ist voll mit Schnegglöckerl und Krokussen. Der Blick von oben lohnt sich. Auf der Burg selbst ist nicht viel zu sehen, außer dass alles hübsch renoviert ist. Wir versuchen, uns die blühenden Rosen vorzustellen. Im Cafe wärmen wir uns auf.
Gleich nach dem Frühstück brechen wir zur Stadterkundung auf. Leider ist es wirklich kalt. Trotzdem gefällt uns der Flohmarkt am Fluss sehr gut.

24 March 2018

Die Reise beginnt an einem mir unbekannten Ort: VIB in Erdberg. Endlich werde ich mal mit dem Flixbus fahren! Ich freu mich. Wir kommen pünktlich um 21:00 an und ich taumle aus dem Bus. Unterwegs habe ich den Stadtführer studiert und ein bisschen Orientierung gewonnen. So finde ich meinen Weg nach Gorni trg problemlos. Am Weg zum Quartier gefällt es mir schon außerordentlich gut hier in Ljubljana. Mama erwartet mich schon in der Wohnung bei Hanna. Wir freuen uns auf morgen!