United States of America · 8 Days · 18 Moments · March 2011

Bernhard Gasser

Hawaii - O'ahu & Maui Nature+City


19 March 2011

Heimflug Flug retour nach Honolulu und anschließend Vancouver... Bei mehr verfügbarer Zeit unbedingt auch auf The Big Island - wo man den aktiven Vulkan beobachten kann!!! - diese Zeit war uns leider nicht gegeben..

18 March 2011

Road to Hana Straße entlang der Westküste Maui's - und sehr sehr sehr empfehlenswert! Reich an schönen schwarzen Stränden - grüner Regenwaldnatur - Wasserfällen - und auch spontanen Regenwaldgüssen! Endstation mit vielen kleinen Zwischenstopps sollte der National Park Parking Lot sein - dort kann man auch (darf man aber eigentlich nicht) zu den 7 Pools in den Dschungel gehn- die sozusagen Biotope mit Wasserfällen sind, wo's eigentlich nicht erlaubt is zu baden. Wenn man dann noch munter genug is und keinen Reifenplatzer beim Mietauto hat - könnte man auch noch nach Lahaina fahren (wo man auf der Hinfahrt Wale vom Auto aus sichten kann)

17 March 2011

Haleakala Vulkan Sonnenuntergang auf der Spitze des Vulkans. Echt schön und des Vulkangestein wirkt halt voll toll bei so einem Licht.. Was hier unbedingt notwendig ist - Jacke und wenn möglich sogar Kappe - also warm anziehen - da oben is kalt!
Kihei Beaches Vorher noch Auto gemietet beim Flughafen und ab nach Kihei... Dort gibt es einige schöne Strände - weiß leider nicht mehr wie jene gheißen haben, wo ich war.. Dort sind auch Sichtungen mit Schildkröten möglich!!!

16 March 2011

Cafe O'Lei Wailuku Bestes Essen im ganzen Urlaub - nettes Restaurant in mittlerer Preisklasse - 12$ für Fish Special gezahlt
I’ao State Valley Park Gute 10 Meilen zu Fuß hin und noch mal retour 10 Meilen. Ist eine lustige Erkundungstour durch den Dschungel. Überall Katzen und Hennen neben der Straße und überhaupt auf der ganzen Insel! Die Insel hat überhaupt was von Regenwald.
Banana Bungalow Maui Hostel Mit Hawaiian Airlines gings nach Maui und anschließend mit Shuttle vom Hostel zum Hostel (kann man am Flughafen dort anrufen, dass man abgeholt werden will, kann leider dauern - aber Busse sind auf Maui nicht so gut) Wenn ich die Reise ein 2. mal machen würde - würde ich mir gleich auf diesem ersten Tag ein Auto mieten - wir haben es erst am 2. Tag gemietet... Dort wo das Hostel ist, gibt's auch einen Supermarket und kleine feine Restaurants. Generell alles nicht so touristy wie auf O'ahu. Wenn man Hostels nicht so gewohnt ist, sollte man sich 2er-Zimmer buchen, denn nur diese sind versperrbar und bieten wenigstens ein wenig Privatsphäre.

15 March 2011

Wolfgang Puck Express Fast Food Restaurant - bisschen besseres Fast Food als Mc Donalds, aber dennoch halt Fast Food ;-)
Kailua Bay Kajaken in Hawaii - eins der lustigsten Erlebnisse... Was ich noch weiß, wird von dem Hostel aus des angeboten bzw. wissen die Bescheid. Jedenfalls fahren die einen mittels Shuttle zur Kailua Bay - wo man auch Essen inklusive hat und wieder zürück zum Hostel gebracht wird An der Kailua Bay gibt es einen Strand, der glaub ich in den 1000 things you have to see before you die gelistet ist.. der war ist zwar schön, aber es war recht windig und bewölkt. Kleiner Tipp noch: Man muss aufpassen, wenn zu starker Wind ist, ist das Kajaken gar nicht so ungefährlich!

14 March 2011

North Shore Fahrtzeit von Pearl Harbor, wenn man es schlecht geplant hat - 2 Stunden - ziemlich aufwändig mit den Bussen, wenn man weiter raus will An der North Shore kann man die größten Wellen von Hawaii beobachten - und die sind wirklich groß!!! Und hier sieht man auch richtige Surfer in den Riesenwellen, deren Surfbrett an den Wellen zerschmettert, und schönen Sonnenuntergang gibt es gratis dazu.
Pear Harbor Angeblich muss man dort früh dort sein, weil die Schlange für's Anstellen recht lang sein kann, wir haben jedoch nicht so lang warten müssen. Erreichbar noch gut mit Bus - wenn man jedoch noch was anschauen will auf dem Tag sollte man sich eventuell ein Auto mieten. Besichtigen der Missouri (ehemaliges Kampfschiff der US Flotte), der Bowfin (ehemaliges U-boot) und des Arizona Memorial (Gedenkstätte für die Schiffe und zu Tode gekommenden Soldaten die beim Angriff auf Pearl Harbour ums Leben gekommen sind) - Eintritt ca. 28$

13 March 2011

Little Village Noodle House Asiatisches Essen - wenige Touristen. Etwas für Experimentierfreudige :-)
Honolulu City Besichtigen der Stadt zu Fuß auf alle Fälle möglich- notwendige Zeit dafür: ca. halber Tag Von Waikiki Beach fahren die Busse fast im Minutentakt.. Foto ist Sicht vom Aloha-Tower, wo man Sicht auf die Skyline hat Auch sehenswert ist China-Town :-)
Hanauma Bay - Der schönste Strand auf O'ahu Erreichbar mit Bus (ca. 1 Std Fahrtzeit von Waikiki Beach), angeblich der schönste Strand auf O’ahu, Eintritt 7,50$ Bissl schnorcheln war ma dort dann auch, wo ma auch Fische gesichtet habn. Dieser Strand is so wie man sich Hawaii vorstellt :-)

12 March 2011

Duke's Canoe Club Restaurants - wo man auch sehr gute Cocktails bekommt. Ich habe dort aber nichts gegessen - aber Essen hat trotzdem gut ausgesehen!
Diamond Head Crater Park - Blick auf Waikiki Beach Eintritt war 1$ - Erreichbar mit Bus und ein wenig zu Fuß anschließend Ein alter Vulkankrater, wo man raufwandern kann. Dreiviertel Stunde rauf und dreiviertel Stunde runter. Auf dem Krater oben hat ma dann einen schönen Ausblick auf den ganzen Krater und auch auf die andere Seite – nach Honolulu und natürlich auch auf den Pazifik gehabt. Flora und Fauna ganz anders als gewohnt
Waikiki Beach Schön zum auf und ab gehen - Athmosphäre auf sich wirken lassen und vielleicht was zum Essen kaufen - aber sind auch ziemlich viele Touristen auf Waikiki Beach
Hostelling International-Waikiki Ankunft über Vancouver in Honolulu typisches Hostel inkl. Internetzugang nahe zum Strand und recht Zentral in Honolulu gelegen