France, Germany, Switzerland · 17 Days · 37 Moments · August 2017

Sommerurlaub in Frankreich


19 August 2017

Letzter Programmpunkt des Urlaubs: Loggen des Projects in Friedrichshafen.
Es geht nach Hause. Allerdings sehr gemütlich mit der Fähre über den Bodensee und kurzes Shoppen in Meersburg

18 August 2017

Angekommen in Konstanz ging es noch auf einen kleinen Rundgang und zum Essen.
In Stuttgart gab es nach dem Absetzen der Kinder noch ein kleines Meet &Greet mit Frau Schlemmercacher.
Der Urlaub ist leider (fast) vorbei. Die Kinder sind im Zug unterwegs nach Hause.

17 August 2017

Nach dem Markt in Carouge wollten wir ein letztes Mal in diesem Urlaub den Pool ausnutzen.
Carouge Teil 2
In Carouge gab es einen kleinen Stadtteilmarkt mit ein paar Ständen und Musik.
Heute haben wir es uns nochmal gut gehen lassen am Pool.

16 August 2017

Auf Wunsch der Kinder ging es heute nochmal nach Yvoire zum Sight Seeing, Crêpesessen und Spazierengehen. Und Pokemon spielen...

15 August 2017

Heute war ein reiner Erholungs-, Entspannungs-, Lern- und Pooltag. Na gut einen schönen Spaziergang durch Collonge haben wir auch gemacht um uns etwas zu bewegen.

14 August 2017

Abends gab es dann zur Stärkung nach der Tour ein leckeres Käsefondue.
Nach dem Picknick und kleinem Spaziergang am See ging es über einen großen Bogen zurück zur Seilbahnstation. Unterwegs sind uns einige Gemsen begegnet, die relativ zutraulich waren. Am Ende waren es dann eine Strecke von ca. 9 km mit ungefähr 610 Höhenmeter.
Heute war wieder ein Wandertag angesetzt. Ziel war (Bild 1) der Mont Blanc... naja fast, der Lac Blanc war das Ziel. Von Chamonix aus ging es mit der Seilbahn auf knapp 1800 m. Von dort aus ging es fast ausschließlich bergauf zum Lac Blanc auf ca. 2350 M Höhe. Oben wurde dann natürlich erst mal Picknick gemacht.

13 August 2017

Am Nachmittag haben wir es uns am Pool bequem gemacht und die Sonne und das Wasser genossen. Im Garten haben wir dann auf der Wiese mit Corinne und Klaus noch ein paar Spiele gemacht.
Immer wieder Sonntags... Es ging wieder auf den Markt. Wir haben auch wieder viele Leckereien eingekauft.

12 August 2017

Heute haben wir eine Wanderung mit Corinne und Klaus zusammen unternommen. Die Kinder und wir haben diese zwar schon mal gemacht (inklusive dem Cache), aber wir fanden sie so schön, dass wir sie nochmal machen wollten. Mit Picknick und Klaus' Drohne im Gepäck haben die ca. 450 Höhenmeter in Angriff genommen. Das Wetter war super und oben die Aussicht phantastisch. Drohnenbilder und Videos gibt es separat. Am Ende kamen dann fast 8 Kilometer zusammen.

11 August 2017

Nachdem der Tag so verregnet war, haben wir es uns am Abend gut gehen lassen mit einem Aperitif und Tartiflette. PS.: Laut Britta sieht es bei den Bildern so aus, als wenn wir nur Essen würden. Das täuscht aber 😉
Leider nochmal ein Tag mit Regenwetter. Nach Spielen, Lernen und Faulenzen gab es doch noch ein Regenloch und wir haben einen kleinen Spaziergang durch Carouge gemacht. Eine schöne kleine Italienische Enklave in der Schweiz.

9 August 2017

Danach ging es weiter durch Yvoire.
In Yvoire haben wir dann auch noch eine tolle Creperie entdeckt mit schönen Garten hinter dem Haus. Dort war es ruhig und beschaulich. Und die Crepes war unglaublich lecker!!! Ein neuer Pflichttermin. Und ein Besuch im örtlichen Macaronladen durfte natürlich auch nicht fehlen.
Heute ging es Yvoire, einer kleinen historischen Stadt. Das Wetter war deutlich besser als erwartet und so machten wir einen schönen Spaziergang durch den alten Teil.
Morgens fährt Harald immer zum Bäcker im Ort. Dort gibt es eine fast unüberschaubare Auswahl an leckeren Baguettes und anderen Sachen.

8 August 2017

Abends ging es dann mit den Kindern ins Steakhaus, dem Buffalo Grill. Bei leckerem Essen in netter Atmosphäre haben wir den Abend dann ausklingen lassen.
Das Wetter besserte sich und wir schlenderten weiter durch Genf. Zur Zeit ist dort auch Fete de Geneve. Den Jet d'eau werden wir bei schönem Wetter sicher nochmal besuchen. Vorbei ging es auch an der berühmten Blumenuhr von Genf.
Für Britta ein weiterer Pflichttermin in Genf ist auch immer Laduree - das Geschäft für Macarons in Genf.
An unserem Hochzeitstag ging es nach Genf. Leider war das Wetter bescheiden, es regnete. Bindfäden. Nach kurzem Rundgang bei dem wir mit anderen Pokemonspielern das Legendäre Pokemon Zapdos gefangen hatten, ging es zum Trockenen und Aufwärmen in unsere traditionelle Creperie in Genf.

7 August 2017

Danach ging es noch zum Petit Saleve. Dort angekommen sind wir hoch und haben im Wald einige Caches gesucht.
Nachdem wir etwas länger geschlafen und früh getrödelt haben, haben wir beschlossen nur einen Ausflug zu machen. Zuerst ging es auf den Saleve mit dem Auto um dort ein paar Geocaches zu machen. Dabei wurden wir kritisch von den Kühen beäugt und haben so lieber einen kleinen Bogen um sie gemacht. Das Wetter war wolkenlos, aber leider diesig, sodass nur ein verschwommener Blick auf den Mont Blanc möglich war.

6 August 2017

Abends haben es uns dann noch draußen gut gehen lassen.
Brittas Arbeitskollegen haben uns ein wenig "Spielzeug" für den Pool mitgegeben. Damit konnten wir eine kleine Poolparty feiern.
Nach der Wanderung auf den Saleve war heute mal Entspannung auf dem Programm. Nach dem Markt wurde es sich am Pool bequem gemacht und lecker Obst vernascht.

5 August 2017

Am ersten Tag wurde wie immer der Hausberg, der Saleve, bestiegen. Laut Garmin waren wir zwar nur knapp über 10 Kilometer unterwegs, aber mit ca. 825 Höhenmetern aufwärts. Das Wetter war zwar etwas warm (um die 30 Grad im Tal) aber große Teile waren im Schatten und oben war es kühler und es ging ein angenehmer Wind. Auf der Tour wird man mit vielen tollen Ausblicken und Felsformationen versorgt. Eine kleine Höhle ist auch auf der Tour. Es war zwar anstrengend, aber hat sich auf jeden Fall gelohnt.
Guten Morgen. Der Blick morgens nach dem Aufstehen zum Frühstück ist schon nicht schlecht.

4 August 2017

In Frankreich kann man es sich schon gut gehen lassen. Abendessen im Garten.

3 August 2017

Bevor es los ging nach Frankreich, sind wir noch mal schnell nach Bad Segeberg zu den Karl-May-Festspielen gefahren. Es war wie es sein sollte, die Guten haben gewonnen, die Liebenden haben sich gefunden und es gab ein Happy End

2 August 2017