United Kingdom · 57 Days · 110 Moments · April 2018

Hanna's Abenteuer durch Großbritannien


10 June 2018

Nach über drei Stunden Verspätung dank Unwetter, Flugverspätung und totaler Eskalation der Deutschen Bahn, sind wir endlich zu Hause angekommen. Die fast Überraschung, dass mich meine Freunde abgeholt haben und die fast Überraschungsparty am Samstag sind definitiv geglückt. Und es ist mal wieder amtlich: schöne Bilder können wir nicht! Jetzt bin ich endgültig angekommen und das Abenteuer vorbei. Schön wars❤️

8 June 2018

Bye bye Manchester, Liverpool, England und ganz Großbritannien. Meine Zeit ist zu Ende gegangen. 11 Wochen lernen und reisen sind jetzt vorbei. Auch wenn ich mich sehr darauf freue nach Hause zu kommen und meine Freunde und Familie wieder zu sehen, so ist es trotzdem schade, dass ich dieses schöne Land verlassen muss. So vieles habe ich noch garnicht sehen und erkunden können. Immerhin ein Grund zurück zu kommen. Bye Bye 👋🏼

7 June 2018

Meine letzte Woche in England, habe ich mit der Liverpoolstudienfahrt +Marvin, Hannah und Jana verbracht. Es war eine wunderschöne Woche mit Abstecher nach Chester, ins LFC Stadion, die Public Library, die Cathedral und natürlich vielen schönen Abenden im Cavern, Pubs und am Mersey.

3 June 2018

Der letzte Tag alleine!! Heute habe ich die Innenstadt von Manchester besucht und der John Raylands Library einen Besuch abgestattet.

1 June 2018

Danach gings in die Holy Trinity Church, wo Shakespeare begraben ist.
Nach einem seht entspannten Tag in Birmingham, ging es heute nach Stratford-upon-Avon. Dort habe ich zuerst den Geburtsort von Shakespeare besucht.

30 May 2018

Meinem Lieblingsburgerladen in London hab ich dann auch noch einen Besuch abgestattet und dann gings los zum Bahnhof... und nach einer Stunde Verspätung ist der dann auch mal losgefahren.
Heute gings für einen halben Tag zurück nach London. Und weil ich es tatsächlich in den drei Wochen Sprachschule nicht geschafft habe zum Buckinghampalace zu gehen, bin ich dort heute hin.

29 May 2018

Mit dem Zug gings dann nach Eastbourne. Da kamen ganz viel Erinnerungen an die Englandfahrt von vor 4 Jahren auf. Leider war das Wetter nicht so gut wie damals.
Und wie jede Woche, auf in den Waschsalon...

28 May 2018

Ach ja, da kommen Erinnerungen auf. Vor vier Jahren haben wir genau hier in der Sonne gechillt und es sind viele schöne Bilder entstanden.
Nach einem leckeren Essen, auch wenn mir eigentlich das falsche gebracht wurde😅, ging es zum Brighton Pier.
Und weiter gehts nach Brighton! Nach London der zweite Ort in England, den ich schon ein Mal gesehen habe.

27 May 2018

Irgendwann war ich dann auch mal angekommen und hab bei schönstem Sonnenschein den Steinkreis besucht. Holla die Waldfee waren da viele Menschen! Am Schluss gabs noch ein Eis, weil ich natürlich mal wieder den frühen Bus nicht bekommen habe.
Endlich im Bus, musste ich erstmal über den Preis schlucken, aber alla hop. Die Bustour war ganz schön, aber der Weg von der Bushaltestelle bis zu Stonehenge selbst, doch noch ganz schön weit.
Heute morgen ging es mit dem Zug nach Salisbury. Es ging mal wieder vieles schief, denn nach dem Gewitter gestern Abend wurden einige Züge gestrichen. In letzter Minute ist mein Zug dann doch noch gefahren, aber trotzdem hab ich meinen Bus Richtung Stonehenge erstmal verpasst. Deshalb habe ich erst die Salisbury Cathedral besucht.

26 May 2018

Nach einer leckeren Pizza im einzigen Restaurant, in dem ich mit Karte zahlen konnte, der Geldautomat in der Stadt war von der Sorte, die meine Karte nicht annimmt 🙄, ging es mit dem Schiff wieder nach Southampton und ab ins AirBnB.
Das Glück war heute nicht ganz mit mir. Meine neue Gastgeberin von Southampton hat mit geschrieben, dass sie erst um fünf zuhause ist und ich vorher nicht einchecken kann, mein Bus war aber leider schon um kurz nach eins in Southampton. Deshalb hab ich mich spontan entschieden mit dem Schiff auf die Isle of Wight zu fahren. Viel erleben kann man zwar nicht dort in der kurzen Zeit, aber die Bootsfahrt dort hin war schön, mal abgesehen von den vielen lauten Kindern, die überall herumgerannt sind.

25 May 2018

Und ganz entspannt gings abends noch ins Kino in den neuen Star Wars Han Solo Film😊
Hach ja, so schön der Stand auch ist und das Wetter wesentlich besser als gemeldet, es ist schon etwas traurig wieviel Geld die Engländer aus ihrem Tourismus machen. Der Geldautomaten am Strand kostet 2£ Gebühr, für den Pier muss man auch Eintritt zahlen und dieses nicht all zu große Eis hat 2,40£ gekostet und ich musste 15 Minuten warten, weil der Kassierer schlicht und ergreifend eine Trantüte war..
Da meine abwesende Motivation der letzten zwei Tage nur langsam zurück kommt, begann mein Tag auch heute eher entspannt. Erst gegen elf bin ich aus dem AirBnB und mit dem Bus in die Innenstadt. In einem Cofśshop mit gutem Wlan wurden dann erst mal die nächsten Tag geplant. Danach bin ich Richtung Strand. Als ich das Riesenrad gesehen hab, konnte ich nicht widerstehen, also wurden für 5£ zwei schnelle Runden gedreht. Ob sich die gefühlt fünfminütige Fahrt gelohnt hat für das Geld, sei jetzt mal dahingestellt. 🤷🏻‍♀️

23 May 2018

Endlich angekommen in Plymouth! Interessant, dass ich ein Doppelzimmer gebucht habe und in einem Zimmer mit drei Einzelbetten gelandet bin🤔 na hoffentlich kommt da keiner mehr😂 Und wie immer gibts erst mal einen guten schwarzen Tee.
Heute geht es weiter nach Plymouth. Leider fährt der Bus erst um kurz vor 12, aber um 10 war schon Check-out. Immer wieder das gleiche🤷🏻‍♀️ Aber dafür wird jetzt noch im Cafè entspannt😎

22 May 2018

Und zum Abschluss noch einen überteuerten Hotdog im Visitor Center.
Und weil der Bus eben lange auf sich warten ließ, bin ich von Sennen wieder nach Land’s End gelaufen. Hier stand vor etlichen Jahren eine Küstenburg, heute sind nur noch wenige Steine davon übrig.
Sennen selbst ist ein sehr verschlafenes Dörflein am Hang. Viel gibt es hier nicht, außer einem kleinen Café und dem genialen Strand. Da ich leider den frühen Bus nicht mehr nehmen konnte, durfte ich mir den Strand dann sogar etwas länger anschauen.
Von Land’s End bin ich entlang des Küstenpfads zu dem Dorf Sennen Cove gewandert.
Wenn die Engländer eins wissen, dann wie man aus Tourismus Geld macht. Anstatt Land’s End, der Östlichste Punkt Englands, einfach natürlich zu belassen, haben sie einen riesigen Visitor Center mir zig Kiosks, Bars, Restaurants und Experiences dort hingebaut.
An Tag 2 in Cornwall ging es mit den Bus nach Land’s End.

21 May 2018

Und auch St. Michael’s Mount war schon in Filmen zu sehen. Beim Weg rüber musste ich leider noch durchs eiskalte Wasser waten, aber auf dem Rückweg hat die Ebbe den ganzen Weg freigelegt. Und zurück nach Penzance ging zu Fuß über den Strand.
Wie im Rosamunde Pilcher Film. Tatsächlich wurde St. Ives schon öfter als Location für die Filme genutzt. Bei dem Strand absolut verständlich. Wer hätte solch südländische Schönheit in England erwartet 🤔

19 May 2018

Hach ja, ich bin ja großer Fan! Deshalb bei schönstem Wetter Public Viewing der royalen Hochzeit.

18 May 2018

Take a bath in Bath. Baden bin ich zwar nicht gegangen, aber die römischen Bäder in Bath hab ich trotzdem besucht. Dank Algen sieht das Wasser zwar nicht mehr ganz so schön aus, aber theoretisch ist die Anlage noch intakt und auch die heißen Quellen sprudeln noch!

17 May 2018

Die SS Great Britain wird zwar nicht mehr in See stechen, aber einen Besuch war sie trotzdem wert. Und ohne ihren Erbauer Brunel, gäb es die Schiff- und Zugfahrt, wie wir sie heute kennen, nicht.
Und wieder ein Museum über Transporte, diesmal über die Geschichte in Bristol.
Der erste Stopp in Bristol ist mal wieder eine Cathedrale. Englische Kirchen haben etwas an sich, was ich sehr mag.

15 May 2018

Cardiff Castle 2.0: Caerphilly Castle is die größte Castle-Anlage in ganz Großbritannien und nach ihrem Vorbild wurden viele andere Burgen in Wales errichtet. Und Drachen kann man hier auch finden!

14 May 2018

Es ist zwar ein ganzen Stück zu laufen, aber der Abstecher zur Cardiff Bay und dem Millennium Center hat sich alle mal gelohnt. Da strahlt mein kleines Doctor Who-Herz☀️❤️
Und weiter geht’s im Schloss. Noch heute werden die Räume ab und zu genutzt und die Royals statten ihre Besuche ab.
Cardiff Castle bei schönstem Wetter! So erkundet man doch gerne die Hauptstadt von Wales.

13 May 2018

Da kommt man nichtsahnend nach Cardiff und erfährt, dass dir Fußballmannschaft aufgestiegen ist und eine riesen Fete am Schloss gefeiert wird. Und wie die Briten halt sind, ist da viel Alkohol und eine natürliche Ader Verrücktheit mit im Spiel😂🍺

11 May 2018

„Ach das bisschen Wandern schaff ich schon!", sagte ich und wollte auf den Höchsten Berg von Wales wandern. 🤷🏻‍♀️ Ganz nach oben hab ichs dann doch nicht geschafft, aber Spaß hat es allemal gemacht! Irgendwann geh ich da ganz hoch, aber dann vorbeireitet und mit mehr Wasser😅

9 May 2018

Und bevor es dann endgültig geregnet hat, bin ich mit einem Boot über den See Windermere gefahren.
Entspanntes wandern im Lake District. Auch wenn das Wetter nicht perfekt war, hat das Laufen im Wald einfach Mal gut getan.

7 May 2018

Entspannung im Stadtpark von Glasgow 😎
The Tall Ship 🚢 Auch für die Schifffahrt ist Glasgow bekannt.
Das Riverside Museum dreht sich rund um die Transportgeschichte von Glasgow. Neben den vielen Autos, Zügen und Trams, gab es auch eine nachgebaute Straße im Stil von 1900 mit passenden Geschäften.

5 May 2018

Find ich das jetzt toll weil es die Tardis..ähh eine Police Public Callbox ist, oder weil Bierhalle drüber steht🤔 oder beides🤔
Bye Bye Skye👋🏼👋🏼👋🏼 Klar jetzt wo ich gehe ist gutes Wetter🙄

4 May 2018

Highland Kettle!! Ich find die einfach sooo putzig😍 Und irgendwie waren sie die Entschädigung für das schlechte Wetter🤷🏻‍♀️ Immerhin ein Grund ein zweites Mal auf die Isle of Skye zu fahren!
Fairy Glen! Vielleicht die einzige Attraktion bei der es nicht schade ist, dass der Neben überall ist. So sieht die Gegend noch viel mystischer aus!
Kilt Rock! Durch die trübe Luft kamen die Farben der Felsen leider nicht so gut zum Vorschein. Und es war wirklich kalt.. trotz Pulli, Fließ und Regenjacke!
Dicker Nebel über den Bergen hat der Tour leider einen kleinen Strick durch die Rechnung gemacht. Viele Aussichtspunkte und Landschaften konnten wir schlicht und ergreifend nicht sehen.
Bei Regen gings los auf die Skye-Tour! Schade eigentlich...

2 May 2018

Und über die Brücke ab nach Skye! Ganz schön windig da oben🙈
Wow was für eine Zugfahrt von Inverness nach Kyle of Lochalsh!

1 May 2018

Auch wenn ich Nessi nicht gefunden habe, das wahre Highlight in den Highlands sind doch die Tiere!
Und auch beim letzten Blick auf den See leider kein Loch Ness Monster🤷🏻‍♀️
Wasserfälle in Foyers!
Mitten im Nirgendwo!
Hmmm hier ist Nessi auch nicht!🤔
Heute bin ich auf der Suche nach Nessi! Erster Stopp Urquhart Castle!

30 April 2018

Sonne genießen 😊☀️

29 April 2018

Endlich in den Highlands😍 Erster Stopp ist Inverness, die Highland Hauptstadt. Das Inverness Castle ist zwar nicht historisch und zur Zeit das Gerichtsgebäude, aber vom Aussichtspunkt hat man einen wunderbaren Ausblick über die Stadt und den River Ness.

28 April 2018

Nach einer verzweifelten Suche nach dem Kino im Shoppingcenter von Aberdeen, hab ich es dann doch noch in den Film geschafft!

27 April 2018

Leider durfte man im Palace if Holyrood House nicht fotografieren, aber schon die Außenanlage ist gewaltig schön. Hier hat Queen Mary of Scots ihre Zeit verbracht und ab und zu sind auch die heutigen Royals hier zu finden.

26 April 2018

Und zum Ausklang des Abends ging es mit Zwei aus dem Hostel in eine Uni-Bar. Die Universität diente als Vorlage für Hogwarts, da J.K. Rowling beim Schreiben immer einen guten Ausblick auf das Gebäude, das älteste in ganz Edinburgh, hatte. Und noch dazu war die Bar in der Unibücherei, was will man also mehr.
Die kurze Wegstrecke auf den Calton Hill wurde dank Straßensperrungen zu einem doch etwas längeren Spaziergang. Aber einmal oben auf dem Hügel abgekommen, vergisst man den steilen Anstieg vollkommen!
Canongate Kirk! Diese Kirche macht von außen echt was her.
Von Dach der Kamera Obscura kann man die Stadt wunderschön von oben betrachten und innen drin gibt es haufenweise optische Illusionen.
Wie in jeder Stadt, gibt es natürlich auch in Edinburgh ein Museum.

25 April 2018

Zum Abend hin hab ich noch ein wenig die Innenstadt erkundet.
Gleich neben an ist das berühmte Elephant House. Ein etwas überteuertes Café in den J.K. Rowling die meisten ihrer Harry Potter-Bücher geschrieben hat.
Hallo Schottland 👋🏼👋🏼 Angekommen in Edinburgh und oh Gott ist diese Stadt schön. Ganz in der Nähe von Hostel war Greyfriars Bobby. Eine Statue zu Eheren des Hundes Bobby, der bis zu seinem eigenen Tod am Grab seines Herrchens geschlafen hat.

24 April 2018

Mein Favorite in Beamish waren definitiv die Trams, mit denen man übers Gelände gefahren ist!
Und die letzte Station war eine Kleinstadt von 1900. Alle Läden und Häuser dort konnte man besuchen und sogar traditionell hergestelltes Essen kaufen.
Station 2: Ein kleines Farmhaus von 1940.
Meinen Tag in Newcastle hab ich nicht in Newcastle verbracht, sondern im Beamish Open Air Museum. Das ganze Gelände wurde nach verschiedenen Epochen hergerichtet. Die erste Station war ein Dorf aus dem späten 19.Jahrhundert.

23 April 2018

Newcastle selbst war dann garnicht so spannend🤔 Das größte Wahrzeichen der Stadt ist diese Brücke, die man um 90 Grad nach oben klappen kann.
In Newcastle angekommen konnte ich endlich mein Geschenk auspacken, dass ich schon seit dem 23.03. mit mir herumtrage. Danke❤️
Happy Birthday to me🎉 Nach einem total schönen Abend im Hostel geht’s weiter nach Newcastle. Aber erstmal wieder mit dem Rucksack über die Klippen zur Bushaltestelle.

22 April 2018

Als die Sonne sich dann doch noch ihren Weg gebahnt hat, hab ich einen langen Standspaziergang gemacht. Glücklicherweise war gerade Ebbe.
Das nenn ich mal Backpacking! Die letzten Kilometer zum Hostel musste ich an der Küste entlang wandern bei Wind und Nieselregen. Aber die Aussicht hat sich gelohnt. Endlich Meer!
Zum Abschluss meiner Zeit in York habe ich das bekannte Railwaymuseum besucht. Praktischerweise liegt es direkt neben der Station und ich konnte meine Zeit vor der Abfahrt nach Boggle Hole perfekt nutzen.

20 April 2018

Nach langem hin und her habe ich mich dann doch noch dazu entscheiden auf der Stadtmauer die Stadt zu umrunden. Meine Haut hat sich darüber eher weniger gefreut... der Sonnenbrand ist fatal.
Bei schönstem Wetter ging es zum Cliffords Tower, der früher einmal Teil des York Castle war. Von der Spitze konnte man über die ganze Stadt schauen.
Mein Tag startete im York Minster.

19 April 2018

YHA York, meine Unterkunft für die nächsten drei Tage. Ich bin ja mal gespannt.

18 April 2018

Angekommen in Nottingham. Leider bin ich nur eine Nacht hier.
Und auf geht’s weiter nach Nottingham.

17 April 2018

Abends bin ich den Kühen dann nochmal richtig nahe gekommen. Ein bisschen Angst, dass die gleich auf mich los gehen, hatte ich ja schon😅
Zum gemütlichen Ausklang des Nachmittags bin ich zu den Cambridge University Botanic Gardens gelaufen und habe die Sonne genossen.
Dann gings zum Ponting auf dem Fluss. Das hatte definitiv ein „Venedig-Feeling”.
Tag 3 begann mit mit einem leckeren Smoothie auf dem Markt.

16 April 2018

Und in dieser Kapelle wurden schon royale Babies getauft. Zuletzt Princess Charlotte.
Die Außenanlagen von Sandringham im Frühling ist einfach schön. Den ganzen Tag sind Gärtner durch die Gegend gelaufen und haben alles schön hergerichtet.
In Sandringham sind einige der offiziellen Kutschen der Royals untergebracht. Und scheinbar heißen fast alle Landau🤔 hat aber leider nix mit unserem Landau zutun🤷🏻‍♀️
Tea Time ☕️
Im Museums wurden eine historische Gegenstände der Royals ausgestellt und auch die Geschichte des Anwesens nacherzählt. Und natürlich waren da wieder ganz viele Autos😂 Die werden nämlich fleißig von den Royals gesammelt.
Hmm🤔 dieses Modell kommt mir doch bekannt vor.
Sandringham ist nach wie vor ein „working” Palace, die Queen und ihre Familie verbringen jedes Weihnachten und Neujahr hier. Deshalb durfte man auch leider keine Fotos von innen machen. Aber eindrucksvoll war das schon mal dort zu stehen, wo die Queen Weihnachtsgeschenke auspackt🤔😂
An Tag 2 in Cambridge gings zum Sandringham Estate. Aber um dort hin zu kommen ging es mit den Zug zuerst nach King’s Lynn, einem kleinen, historischen Städtchen fast am Meer.

15 April 2018

Auf meinem langen Weg zurück zum BnB bin ich am River Cam entlang gelaufen und haben einen wunderschönen Sonnenuntergang beobachtet.
Und als letzte Sehenswürdigkeit des Tages ging es in noch eine Kirche😂 Dieses Mal die „Round Church”.
Und wie jedes alte College, hat auch das King’s College seiner eigene Chapel.
Auch das King’s College wurde besucht. Als eines der berühmtesten Colleges der Welt ist es schon ganz schön eindrucksvoll, aber irgendwie ist die Vorstellung hier zu studieren auch etwas seltsam.
Schade, dass man keine Videos hochladen kann. Dieser Mann saß in seinem Mülleimer uns hat Musik gemacht. Das war echt klasse👍🏼
Tag 1 in Cambridge. Morgens ging gleich in Computer Museum. Vor allem alte Computer und Videospielkonsolen konnte man hier finden, aber auch andere alte Technik. Natürlich musste ich mich gleich mal mit einem Tweet verewigen!

14 April 2018

Dieses Bett😍 Nach drei Wochen auf einer unbequemen Mini-Matratze, ist das einfach der Himmel!!
Angekommen in Cambridge 🎉🎉 Die Strecke zu meinem AirBnB ist zwar ziemlich weit, aber immerhin hab ich einen ersten Blick auf die schöne Umgebung des River Cam erhaschen können. Und klar das Highlight waren die Kühe, die einfach so, mitten in einem öffentlichen Park gegrast haben.