27 Days · 87 Moments · October 2017

Mit dem Ballon Team in China


25 November 2017

Wir waren dabei 🙂

18 November 2017

Noch ein paar tolle Bilder von Kerry.

13 November 2017

Ich habe mich dazu entschlossen, noch in loser Reihenfolge Bilder einzustellen, die noch nach und nach ĂŒber Facebook etc. eintrudeln.

12 November 2017

Landung Frankfurt Airport kurz vor halb sechs. Die Erde hat uns wieder!

11 November 2017

Letzter Eintrag : Schlummertrunk im Hotel, morgen starten wir um 10.30 Richtung Flughafen. Ausserordentlich spannender Urlaub mit tollen Mitfahrern und außergewöhnlichen Begegnungen. Ich möchte mich bei Allen herzlichst bedanken: Rudi, der das alles ermöglicht hat, Nicole fĂŒr die supertolle Organisation von FlĂŒgen, Visa, Bahnfahrt und Hotel, Christian fĂŒr oberlustige SĂŒdtiroler Momente, Hinnerk fĂŒr die nette Begleitung, und meine Ballonfreunde Roland und Jörg vom Ballonteam Höfer in SchwĂ€bisch Hall, zudem fĂŒr die gemeinsamen Tage in Wuhan many thanks and greetings to London, Kerry and Ian. Hope to see you all again in Tannheim in january. Love you all Frank
Letztes Abendessen in Beijing
Flohmarkt am Samstag morgen

10 November 2017

Auf der chinesischen Mauer, viel gelaufen, viel VölkerverstÀndigung betrieben.
Chinese Wall
Great Wall, beeindruckend! 😜 😜
Erster Kontakt vom Bus aus.
Jetzt geht es mit dem Bus zur großen Mauer! 😜 90 min Fahrt fĂŒr nicht mal vier Euro.

9 November 2017

Muss noch ein Bild von Tao nachreichen, unserer Organisationsfee.
Abendessen mit Li, seiner Frau und Li Tong, beim Nobelchinesen mit original Pekingente. Danach, wie es die Asiaten lieben, noch Karaoke bis um 3.00 Uhr!
Impressionen aus der verbotenen Stadt mit dem Kaiserpalast.

8 November 2017

Erste Abend Impressionen aus Peking, schöne Stadt!
365 inn in Beijing, spartanisch fĂŒr bagpacker, aber mittendrin in einem typischen Viertel.
Weitere Impressionen vom Bankett, Rudi mit Mr. Wu, dem PrĂ€sidenten des chinesischen Ballonsportverbandes bei intensiver VerbrĂŒderung mittels Einnahme von großen Mengen alkoholreicher GetrĂ€nke!

7 November 2017

Letzter Tag in Wuhan Schöner, trinkfester Abschluss mit chinesischen Snacks, Bier und mongolischem Schnaps, mit dem ein mongolischer Ballon Pilot nach Landessitte reihum mit allen anstĂ¶ĂŸt und sich selbst unter den Tisch trinkt. Die Abschiedsszenen bei der Abschlußfeier waren richtig ergreifend, Tao, unsere liebe Organisationsfee hat zum Abschied geweint, so hat sie uns ins Herz geschlossen. Ich glaube , wir dĂŒrfen wiederkommen. Alles in allem waren die Tage in Wuhan ein supertolles Erlebnis, wir haben die Chinesen als super nette Gastgeber kennengelernt und sie uns als sympathische, weltoffene Deutsche, Italiener (Christian) und EnglĂ€nder (Kerry und Ian). Roland und ich können jetzt mit StĂ€bchen umgehen und die Einheimischen auf chinesisch begrĂŒĂŸen. Wir haben noch nie so oft ein freundliches "You're welcome" gehört oder uns mit allen Leuten, die gefragt haben, fotografieren lassen. Auf Wiedersehen in Wuhan 2019. Peking, wir kommen.
Ein kleines intimes Abendessen!
Abschlussfoto vom Dreamteam in Wuhan Von links : Roland, Christian, Nicole, Jörg, Rudi, Frank, Hinnerk, Kerry und Ian.
VormittagsbeschĂ€ftigung zum Abschluss, netter Ausklang mit vielen Abschiedsbildern fĂŒr unsere Volunteers, Autogramme auf Shirts und BĂŒchern.

6 November 2017

Tag 7 in Wuhan Heute morgen haben wir fĂŒr den Weltrekordversuch 100 Ballone entlang der kompletten Startbahn vor dem Tower aufgebaut. Dann kamen die Hochzeitspaare und wir sind mit ihnen am Seil hoch und runter, dann waren sie fĂŒr eine Stunde weg, danach das ganze noch einmal. Wahrscheinlich war dazwischen die Trauungszeremonie. Ich denke, der Weltrekord ist gebrochen, dann sind wir jetzt alle Teil eines Guinness Buch Weltrekordes! Am Nachmittag haben wir fĂŒr die Zuschauer nochmal mit 50 Ballonen getethert, das heißt an drei Seilen befestigt rauf und runter. Das war es aber noch nicht. Tiger, ein chinesischer Ballon Pilot, der auch schon in Tannheim war, hat unser komplettes Team in die Stadt zur Fussmassge eingeladen. Die war der Hammer, leider sind wir jetzt alle nur in Teilen halb so alt wie der Rest. Ein schöner Abschluss vor dem Schlafengehen. Morgen wird nochmal Ballon aufgebaut, dann ist die World Fly In Expo in Wuhan auch schon zu Ende. Dann geht es ab nach Peking.
Heute nachmittag sind wir wieder ein wenig am Seil mit dem Ballon hoch, zur Unterhaltung der Zuschauer. Heute waren es aber deutlich weniger als am Wochenende, ich denke, die Veranstaltung wird morgen langsam auslaufen.
Flughafenlobby, ideal fĂŒr ein MittagsschlĂ€fchen.
Weltrekord! Das ist unser Brautpaar! 😜 Der Tirolerhut ist von Christian.

5 November 2017

Tag 6 in Wuhan Heute ging mit den Ballonen erst am Nachmittag was. Deshalb war vorher Tower- und Landebahnbesichtigung angesagt. Am Nachmittag haben wir dann mit den Ballonen getethert, das heißt, an drei Seilen befestigt ein paar Meter auf und ab, erst mit unseren chinesischen Helfern und dann mit Passagieren. Der Abend geht frĂŒh zu Ende, morgen frĂŒh fĂ€hrt der Bus um 6.30 los, morgen wollen wir den Weltrekord brechen: 100 Paare sollen im Ballon heiraten! 😜
Meine chinesische Familie đŸ‘Ș
Heutige Ballon AktivitÀten.
Endlich mal andere FluggerÀte gesehen
Noch mehr VölkerverstÀndigung, einfach total schön!
Die EindrĂŒcke von gestern sind bleibende Erinnerungen fĂŒr alle aus dem Team. Wir sind alle tief beeindruckt, alle sagen, dass sie diesen Tag nie mehr vergessen werden.
Heute könnte ballontechnisch was gehen. Geplant ist Aufbauen am Vormittag und am Nachmittag und abends noch GlĂŒhen. Bin gespannt

4 November 2017

5.Tag in Wuhan Nix geschafft wegen zuviel Wind, aber viel fĂŒr die VölkerverstĂ€ndigung getan, ich weiß nicht, auf wieviel hundert chinesischer Smartphones wir europĂ€ischen Langnasen jetzt verewigt sind, ein absolutes Erlebnis. Man wird in den Arm genommen,egal von welcher Altersklasse, bekommt Babys in den Arm gedrĂŒckt, nur fĂŒr ein Foto, mit einer Freundlichkeit und Herzlichkeit, die einem zu denken gibt, ein unglaublicher Tag.
Nightglow zum Abschluss von den chinesischen Kollegen
Geniale EindrĂŒcke von den "Stars" . Who the fuck is George Clooney?
Zuviel Wind, jetzt steht Fotosession an, Christian zaubert fĂŒr die Volunteers, ich bin noch nie so oft fotografiert worden.
Apollo 17 vor dem Start. Wir sehen uns in 1000 Lichtjahren wieder!

3 November 2017

Die WĂ€rme hier ist enorm, in den AnzĂŒgen versagt ganz schnell das Deo! 😜
Der 4.Tag in Wuhan Generalprobe beim Ballon aufstellen fĂŒr die Eröffnungsfeier morgen. 2 Autos im Matsch festgefahren, weil wohl eine BewĂ€sserungsleitung auf der Wiese gerissen war, natĂŒrlich ausgerechnet Christians und Kerrys Auto. Am Nachmittag waren wir in Wuhan eine buddhistische Tempelanlage besichtigen, total anachronistisch, 15 m hohe Statue im Freien, dahinter direkt die Hochhausschluchten. Abends noch eine nette Kartenspielrunde mit Roland, Nicky, Jörg, Christian und Hinnerk bei einer wider Erwarten guten Flasche chinesischem Rotwein und ein paar Dosen Bier. Das Programm fĂŒr morgen hat es in sich: Morgens zur Eröffnungsfeier fĂŒr eine Stunde Ballon aufstellen , nachmittags fĂŒr zwei Stunden fĂŒr Publikum und abends noch eine halbe Stunde BallonglĂŒhen, und das alles in unseren nicht sehr atmungsaktiven neuen Overalls! Zumindest bringen wir den Chinesen jetzt das deutsche Wort fĂŒr dieses KleidungsstĂŒck bei: Strampelanzug! Spaß muss sein, den werden wir trotz der WĂ€rme haben.
Wird heute wieder ein Spieleabend, morgen gibt es schon um 6.00 Uhr FrĂŒhstĂŒck, um 7.00 Uhr fahren wir los. Eröffnungsfeier, alle Organisatoren sind nervös, ob alles klappt.
Besuch des "Yellow crane temple", leider wurden wir dann zurĂŒckbeordert, Stadtbummel muss wohl leider ausfallen.
Um 15.00 Uhr fahren wir nochmal nach Wuhan zum Sightseeing. Morgen fĂ€ngt die Expo um 10.00 Uhr mit großer Eröffnungsfeier an, dann sind wir morgens am Ballon aufstellen und von 18.00 bis 20.00 Uhr beim Ballon Nightglow, dann sind wir voll eingespannt.
10.00 Uhr Aufstellung der Ballone auf dem Airfield.

2 November 2017

3.Tag in Wuhan FrĂŒh die Ballone aufs Expo GelĂ€nde gebracht, Probefahrt gemacht, am Nachmittag war großes Briefing, dann nach Wuhan ins Nachtleben. Viele nette Leute, toller Markt und viel Exotik bei Essen und Trinken, es ist viel schöner, sich ins pralle Leben zu stĂŒrzen als sich in ein x-beliebiges Touristenlokal zu setzen, so ein Stadtbummel hat was!
Toller Abend im Nachtleben von Wuhan mit Markt, tollen PlĂ€tzen und freundlichen Chinesen, die alle Fotos mit uns machen wollen, man muss sich daran gewöhnen, daß man selber der Exot ist!
Überall in der Stadt Plakate, wir bauen Ballone vor Tausenden von Zuschauern auf.
Hier das Programm
Das sind AuszĂŒge aus dem offiziellen Programmheft, damit alle wissen, wie hochkarĂ€tig diese 2017 FAI WORLD FLYING Expo ist. Als Ballon Team sind wir aus Europa die Exoten.
Das Wetter ist wieder wunderschön.
Ein paar Ballone haben einen HĂŒpfer gemacht, totales Chaos beim Verfolgen
Roland hinterlÀsst auch in China seine Spuren
Convoy zum Airfield mit Motorradstaffel
Es geht los am 3.Tag, Fahrt zum Airfield zum Ballon aufbauen. Wetter heute leicht bewölkt.

1 November 2017

2.Tag in Wuhan Direkt nach dem FrĂŒhstĂŒck ging es zum Stadion nach Wuhan, wo wir das Ballonequipment zusammensuchen und durchchecken mussten, vor lauter freundlichen chinesischen Helfern hat man fast keinen Korb gesehen. Nach dem Lunch war Kleiderausgabe, ein blauer Overall des chinesischen Aeroclubs und ein Poloshirt. In dem Overall sehen wir aus wie die Besatzung einer chinesischen RaumfĂ€hre! Am Nachmittag schöner Spaziergang vor dem Dinner, danach ein sehr netter Teamspieleabend bis viertel vor elf, weil wir morgen frĂŒh bereits um sieben Uhr zum VeranstaltungsgelĂ€nde gebracht werden, um die Ballone zu stellen, hat so was von einer Generalprobe fĂŒr die Eröffnung der Veranstaltung. Vielleicht dĂŒrfen wir morgen sogar fahren. Wir sind gespannt.
Schönes gemeinsames Dinner mit Tsingtao Bier fĂŒr gute deutsche Biertrinker, danach sehr netter Teamspieleabend mit dem Spiel "Hornochse" (6 nimmt). Ich stelle vor: Auf dem Foto links unten Jörg Engelhardt aus Hall, Christian Mader aus SĂŒdtirol, Hinnerk Röhrs aus Celle, unser PĂ€lzer Roland Donnerstag und Nicole Horesch aus Vellberg.
Abendspaziergang in einem verlassenen Ort wie ein Heimatmuseum, begleitet von chinesischer Überwachung in zivil, völlig unauffĂ€llig!
Ballontest heute vormittag, Rolands Ballon ist in Ordnung, etwas chaotisch war das Zusammensuchen der Einzelteile : Korb, Brenner, GeblĂ€se, Gasflaschen und HĂŒlle. Nach dem Essen war Einkleiden angesagt, Overall vom chinesischen Verband, Modenschaubilder folgen noch, wenn wir die Teile zum ersten Mal tragen
Balloncheck auf dem Parkplatz vor dem Stadion
Ein neuer Tag, strahlend blauer Himmel, es werden wieder ĂŒber 20 Grad, T-Shirt Wetter

31 October 2017

Außergewöhnliche EindrĂŒcke und Begegnungen : Roland und ich im Chefsessel vom Restaurant, ein kleiner chinesischer Superman an Halloween und Frösche und anderes Getier, das vor unseren Augen "hingerichtet" wird. In China hat "all you can eat" wohl eine andere Bedeutung!
Toller 1.Tag Wir waren auf dem Fly Expo GelĂ€nde, da wird noch ganz schön gewerkelt, damit alles fertig wird, danach ein schöner Sightseeing Tag in Wuhan. Prachtstraßen mit Seitenstraßen, die ganz schön Ă€rmlich aussehen, aber wo man ein CafĂ© findet, in dem Christian mal schnell fĂŒr alle den Barista gespielt hat, Hut ab, best Espresso in whole China. Danach durch die Einkaufsstraße zum Yangtse und seinem Uferboulevard. Im Hotel dann Wiedersehen mit Kerry aus London und seinem Freund Ian. Morgen frĂŒh um acht fahren wir zum Ballon Check aufs GelĂ€nde.
Wuhan Riverside bei Nacht, sehr eindrucksvoll
1.Tag in Wuhan, Gruppenfoto mit Hinnerk, mir, Roland, Jörg und Nicole, ein paar erste Impressionen von der Stadt, GegensĂ€tze ĂŒberall, Christian als Espresso KĂŒnstler, alles, was so auf chinesische Teller kommt.
EindrĂŒcke vom Sightseeing in Wuhan, GegensĂ€tze pur 20 m auseinander
Über den Yangtse
Chinesische Toilettenhygiene
Erste Ansichten von Wuhan, unsere chinesischen Betreuerinnen lotsen uns zum Geldtauschen in eine Bank, danach geht es in das Zentrum von Wuhan.
Vorbesichtigung des VeranstaltungsgelÀndes, gigantisch! Rudi hat mal wieder alles (alle) im Griff!
Auf dem Weg in die Stadt mit dem Team, Hinnerk Röhrs aus Celle und Christian Mader aus Bozen, tolle, lustige Jungs
Die GrĂŒnanlagen GmbH war auch schon da! 😜
Der Brunnen lĂ€uft wie eine Eins, deutsch-sĂŒdtiroler Ingenieurskunst!
Der Sonnenaufgang vom Bett aus ist ein Hammer!
Ich fĂŒhre dieses Tagebuch fĂŒr unsere Lieben daheim, weil in China die Uhren etwas anders gehen und die Staatsmacht Medien wie WhatsApp und Facebook blockiert, auch Google funktioniert nicht richtig. Ich werde daher viele Bilder einstellen, viel fĂŒr Euch dazu schreiben und das Ganze dann mit WLAN aktualisieren, wo immer ich Verbindung habe. Wir drĂŒcken Euch ganz fest! Habt so eine schöne Zeit wie wir.
Kurz vor dem Sonnenaufgang, mein ZeitgefĂŒhl ist noch etwas verrutscht.
Gestern Abend tolles chinesisches Dinner vom Buffet, an die StĂ€bchen mĂŒssen ein paar von uns sich noch gewöhnen, Roland und mich eingeschlossen, Übung macht den Meister! 😜

30 October 2017

Brunnen geschrottet und wieder aufgebaut, super Jungs, die Chinesen gingen stiften
Impressionen von Hotel und Zimmer in Wuhan, Zimmer fĂŒr mich allein! Wir haben alle gleichgute Einzelzimmer, Empfangsbereich, Balkon, Jakuzzi Badewanne mit Blick auf Wuhan, ihr seht es ja.
Landeanflug in Chengdu
China am frĂŒhen Morgen unter Wolken

29 October 2017

Omsk bei Nacht
Der Hinflug mit zwei Stunden VerspĂ€tung, um 18.45 MEZ ĂŒberflogen wir Moskau