Europe · 18 Days · 77 Moments · May 2017

Frank's und Dianas Tour nach Italy Apulien!


11 June 2017

Ciao, Finito, das wars leider 😓 Knapp 5200 km, viel gesehen und eine schöne Zeit gehabt 💋 Viel mehr als nur schön💋💋
Sonntag, letzter Tag, noch 700 km😨

10 June 2017

Zwischenstopp in Ingolstadt. 2 Etappe über den Brenner, sehr zeitraubend leider. Gegen 20 Uhr nach ca 650 km dann auf Campingplatz und ab in Biergarten.

9 June 2017

Am Nachmittag sind wir fertig, wir suchen und finden den margaritha parco. Erstmal n nickerchen auf der Wiese und dann zum aperitivo in die alte Gärtnerei im Park. Tolle Location
La Grassa, die Fette: Hauptstadt des guten Essens!!! In der Tat, unglaublich diese Läden, vollgepackt mit lecker Schinken....
Bologna ist wirklich so wie alle schreiben, cool, entspannt, wenig Touristen ( zumindest erscheint es einem so im Gegensatz zu anderen Orten auf der Reise) und wirklich sehr sehr hübsch
Mit dem radel in die Stadt, erstmal Cappuccino trinken und was essen

8 June 2017

Auf nach Bologna, knapp 900 km. Übernachten auf dem Campingplatz Citta de Bologna, ca 4 km vom Stadtzentrum entfernt. Morgen ganzen Tag Bologna erkunden
In San Marzano finden wir die Cantine ohne fremde Hilfe. Fazit: 4 Kisten Wein, 2 Flaschen Olio Auf nach Bologna
Doch bevor wir durchfahren bis Bologna, Zwischenstopp in der Heimat des Primitivo: Manduria und San Marzano. In Manduria suchen wir die Cantine Soziale, irren planlos durch die Stadt bis uns ein Typ auf einem kleinen Fahrrad mit einem Koffer hintendrauf auf Deutsch anspricht. Wo wir hinwollen? Er bietet uns an uns den Weg zu zeigen. Leider kein Foto. Er fährt mit seinem Rad vor, wir hinterher. In der Cantine hilft er uns beim Aussuchen. Hätte schwören können er kommt aus Deutschland, aber nein, er kommt von hier (Manduria). Er heiß Leonardo. Wir schenken ihm einen 3-Liter Kanister Vino zum Dank. Er gibt uns seine Telefonnummer falls wir irgendwo in Italien Hilfe brauchen 👍

7 June 2017

Leider müssen wir wieder Richtung Heimat aufbrechen. Trauer!!!! 😨😓
Letzter Tag am Mare: tagsüber faulenzen am Strand , Abends mit dem Radel nach San Giovanni, ca 4-5 km Lecker olio DOP von Terra Nostra gekauft und lecker gegessen in der Bottega dei Sapori. Vorspeise Gamberi Rosso auf Bohnenmus und frittierten Zwiebeln. Mega Lecker 😋

6 June 2017

Nächster Tipp, und der war richtig gut: Farmacia dei sei in Ruffano. Der Ort liegt ca 25 km vom Platz entfernt, lange Hose , Jacke und mit Moped hin. Es regnete unterwegs... tröpfchenweise.... aber der Ausflug hat sich gelohnt. Top laden, super freundliches Personal und Mega Degustationsmenü
Zuhause dann "schlecht Wetter", Wind und Wolken. Das haben wir nicht bestellt 😓😉
Weiter geht's nach Marina di Pescoluse, angeblich die Malediven des Salento. Viele Beachclubs in Reihe, aber der Strand nicht besser als bei uns. Wir beschließen also weiterzufahren und dem nächsten Tipp zu folgen : Fischküche Stella di Mare im Nachbarort Torre Pali. Wie auch andernorts, nix los, wenig Urlauber, Restaurants leer. Soll uns recht sein. Lecker Rosato und für mich "Antipasti di Mare crudo " ... italienische Antwort auf Sushi. Aus dem Meer direkt auf den Teller
Santa Maria di Leuca, am südlichsten Ende des Stiefels. Und ganz früher für die Menschen das Ende der Welt " finibus terrae". Mit Leuchtturm und Wallfahrtskirche Im Ort selbst schöne Villen zu sehen, eine davon diese Rote. Hat was orientalisches
Heute gemeinsam mit dem Roller unterwegs, Richtung Südspitze Apulien

5 June 2017

Heute mal ohne Liebeling unterwegs 😓, allein mit dem Motorroller 🏍
Santa Maria al Bagno und Nardo. Hat man mal gesehen, ok... aber mehr auch nicht. Fahrt dann übers Land zurück nach Ugento. Leider nichts spannendes zum Festhalten
Basilika in Gallipoli, sehr beeindruckend
Gallipoli, Altstadt auf einer Insel, Mittagessen leider viel zu teuer. Dorade gegrillt und rohe Garnelen 🍤 Fisch nach Gramm bezahlt, nicht wieder machen
Vespa Ausflug Richtung Gallipoli, Zwischenstopp Punta della Suina

4 June 2017

Der erste Abend geht stimmungsvoll zu Ende... Sundowner im Beachclub
Campingplatz Riva il Ugento, gleich neben dem Robinson Club. Unser Platz nur 100 Meter vom Strand. Haben uns das hübsch gemacht
Ostuni 2
Apropos Touris...😜
Ostuni am Vormittag: auf dem Weg ins Salento Stopp in Ostuni, der weißen Stadt. Schön anzusehen, aber fast wie bei den Trullis. Too much Touris

3 June 2017

Campingplatz Il Pilone: voll bis zum vorletzten Platz, der war für uns. Das war der Preis: mitten auf einer Kreuzung. Wie auf dem Horner Kreisel. Wir waren echt platt, von daher egal. Aber es war laut, voll, Strand na ja, über 1 Stunde auf Pizza gewartet, Geld zurück, am Strand dann mit schnell eingekauften Salume, Formaggio und Rosato Abend(b)rot genossen- in Ruhe. Im Hintergrund lief Champions League, der Platz war mit Juve Fans gefüllt. Genützt hat es nix. Buona Notte🙈
Eigentlich wollten wir noch Abends nach Ostuni, aber wir waren platt. In der Nähe von Ostuni am Mare bei Le Pilone einen Campingplatz gefunden und auf dem Weg dorthin wunderschöne alte Olivenbäume. Fotostopp
Impressionen aus Martina Franca. Hat mich schon an Rom erinnert, laut Reiseführer eine Barockstadt. Leider zur falschen Zeit, viele Läden hatten zu. Besuch lohnt sich.
Wein eingekauft in Locorotondo. 6 Flaschen für im Schnitt 8-10 Euro. Günstig, ob gut wird sich herausstellen
Locorotondo, ein schönes Städtchen. Nicht so überlaufen, kleine nette Läden, Restaurants Waren dort am Nachmittag, ...
Wir haben geheiratet und das waren unsere Trauzeugen. Spaß in Locorotondo
Heute ist Looki Looki Tag, Alberobello, Locorotondo und Martina Franca. Ostuni fällt aus wegen Fuß 😉😳
Tri Tra Trulli: im Trulli Land unterwegs. Alberobello, die Trulli Stadt und UNESCO Weltkulturerbe. Natürlich sehr touristisch, aber schön anzusehen. Im Umland findet man dann auch viele Trullihäuser und Feldhütten-ähnliche.

2 June 2017

Restaurant Romanazzis Apulia Restaurant: direkt IM Hafen und um uns herum Party, viele Menschen auf der Straße ... es ist Nationalfeiertag
Giovinnazzo am Nationalfeiertag... und der Bügermeister hat ca 2 Stunden eine flammende Rede gehalten, zu was auch immer. Ich habe das auf Video
Castel del Monte, Teil 2 Bilder von Minervino
Heute übrigens das erste Mal "Schlechtwetter". Dunkle Wolken und a bissel regen
Castel del Monte besucht. Weltkulturerbe, erbaut von Kaiser Friedrich im 13. Jahrhundert als Oktagon https://de.m.wikipedia.org/wiki/Castel_del_Monte
In Minerva in die falsche Straße reingefahren und fast wieder steckengeblieben. Mit Hilfe eines sehr netten Ex-Dorfpolizisten, der kein Wort englisch geschweige denn deutsch spricht , wieder rausgelotst. Dann hat er seinen Sohn angerufen der uns den richtigen Weg zum Restaurante erklärt. Na ja, fast. Der sprach so gut englisch wie ich italienisch. Egal , gefunden 👍
Auf dem Weg zum Castel del Monto wollten wir eigentlich ins Antichi Sapori in Montegrosso, aber ohne reservation No Chance. Also hat Liebeling die Trattoria in Minervino entdeckt. Beste Beifahrerin von Welt 💋 Supermega nett, lecker und Mega günstig. 33 Euro für Antipasti, Rosato, Nudeln, Café und Foto mit Cheffe Giacomo

1 June 2017

Mit dem Bus nach Vieste: mit 2-3 Minuten Verspätung kommt ein kleiner Bus, wir sind die einzigen Fahrgäste. So weit so gut. Er lässt uns an einer Art Endhaltestelle raus. Letzter Bus, 22.30 Uhr, wir dort wieder hin. Wenn man es nicht wüsste, keine Fahrpläne, Schilder, Unterstände ohne Wände und Beschilderung. Bus kommt 5 Minuten vorher, Fahrer erkennt uns und fährt gleich los😉😂 Fahrplan? Egal. Deutschland undenkbar... It Runs for us
Vieste: schöner Ort, viele Treppen, sehr lebhaft, aber auch sehr touristisch. Auch 2 Bayern getroffen, die von Hamburg schwärmen und schon 30 Jahre lang hierher kommen.
Die Geburt des Gianni Morandi 😂 Was sich aus Pavarotti-Spotify-Suchen alles so ergibt🙈 Der Falsche und der Echte Herr Morandi... oder umgekehrt

31 May 2017

Erster Grillabend direkt am Strand. Ist wirklich top Platz hier. Am Straßenrand Selbstgemachte Antipasti, Gewürze und Öl bei Gianfreda gekauft
Vieste: schönen Campingplatz direkt am Meer gefunden, 2 km von Vieste. Punta Lunga, mit Stellplatz direkt am Strand. Eigentlich wollten wir nur eine Nacht bleiben um Vieste zu besuchen, haben aber nach "Lage der Dinge" auf 2 Tage erhöht. Top hier, Strand leer, kleine Bucht... herrlich.

30 May 2017

Abschied von Baia San Nicola... auf nach Vieste

29 May 2017

Spaß Shooting im Gegenlicht der untergehenden ☀️
Absolutes Highlight, tolle Location: Al Trabucco da Mimi, gleich 200 Meter von unserem Campingplatz entfernt
Besuch in Peschici, die weiße, verschachtelte Stadt über dem Meer. War nett, aber wenig spannende Geschäft. Lecker Fisch Tapas in La Taverna
Montag: auf nach Ampulien 😉 In der abgelegenen schönen Bucht von San Nicola, ca 2 km von Peschici entfernt, haben wir den Campingplatz Baia San Nicola gefunden, direkt am Meer. Womo abstellen, direkt an den Strand und Spaghetti Vongole Cozze bestellt, dann ....abhängen!!
Unser Stellplatz...viel Platz, 50 Meter zum Strand

28 May 2017

Erst zum Aperivo in Sirolo, dann weiter in mein Lieblingsrestaurant über dem Meer: La Torre in Numana. Gourmet Fischküche, ⭐️ Wir hatten einen schönen Abend, leider wurde es etwas frischer ...
Ankunft Sirolo, Camping Internazionale , schon zum 2. Mal nach 2016. Platz ist fast leer, man merkt es ist noch keine Badesaison. Die steile Straße zum Ort hoch ist leider geblieben 😳😓 Dafür erstmal in den Strand, Treppen runter. Leider Kies, aber das erste Mal im Meer baden. 20 Grad, sehr angenehm schon!!
Wir machen rüber... von der ligurischen Küste zur Adria. Zwischenstopp in der Nähe von Bologna, uriges Gasthaus gefunden mit lecker und günstig essen

27 May 2017

Sundowner in der Enoteca La Terre... lovely Place
Corniglia ist genau das Gegenteil von Vernazza: nicht so aufgeregt, eher entspannt, obwohl auch viele Touristen da sind. Aber einfach echt nett. Wir entscheiden uns dort zu bleiben und auf weitere Orte zu verzichten 2 Terre - finito👍
Models und Menschen 😉
Schnell zum 2. Ort: Corniglia. Man erreicht die Orte alle zu Fuß oder mit der Bahn. Wir nehmen die Bahn. Aber leider liegt Corniglia auf einer Klippe 100 Meter über dem Meer (alle anderen direkt am Meer). Also Treppen steigen!😓
Ach ja, Vernazza heißt der Ort. Merkwürdige Gestalten am Bahnhof und gut besetzte Info Stände
Zwischenstopp in Levanto an der ligurischen Küste um die Cinque Terre zu besuchen, 5 Dörfer die teilweise nicht mit dem Auto erreichbar sind und genauso berühmt wie Kolosseum und der schiefe Turm. Was man im ersten Ort deutlich merkt: Touristen Horden, Busladungen voll. Hübsch und fotogen,... aber irgendwie furchtbar, zu voll

26 May 2017

WhatsApp Comedy mit Porno Ralle alias George Clooney.... was haben wir gelacht😂😂
Nicht für Romeo und Julia 😂
Villa del Balbianello, bei Lenno. Hier wurden Szenen aus Bond, Casino Royale, gedreht. Sanatorium, Geldkoffer Übergabe. Wunderschöner Ort!!
Lenno: kleiner entspannter Ort, nicht überlaufen und nur durch Zufall gefunden ..."Menaggio-Camping-Beinahe-Katastrophe"
Freitag morgen, auf nach Bellagio mit dem Schiff. Wir erreichen Bellagio gegen 10 Uhr und noch sind nicht viele Touristen dort. Gegen Mittag wird es voller. Dennoch: einer der schönsten Orte am See

25 May 2017

Abendessen in Lenno...schön ruhig und lecker
2. Versuch ok - wir sind echt platt
Wir bleiben am Comer See, erster Campingplatz Versuch in Menaggio endet allerdings knapp in einer Katastrophe 🙈 - keine Beweisfotos. Aber die Beteiligten behalten es garantiert in "bester Erinnerung "
Marmorera Stausee, kurz vorm Julier Pass
Über den Julierpass, vorbei an St Moritz und Silvaplana Richtung Comer See. Anstrengend aber wunderschön
Der Kaffee ist fertig
Ankunft am Bodensee, Donnerstag 8.30 Uhr. Heute morgen 6.30 Uhr Weiterfahrt ab Giengen, dort 5 Stunden geschlafen. Weiterfahrt alleine, Madame pennt noch...bis jetzt😉

24 May 2017

Abfahrt 17:30 ab Famila...Kühlschrank aufgefüllt...und ab geht's auf die Autobahn! Italien wir kommen😎😎 Km 30215