Greece · 5 Days · 13 Moments · December 2017

Renteneintritturlaub


9 December 2017

Hallo Zusammen ­čĹ┤­čĹÁ Den gestrigen Tag haben wir wieder einige Orte besucht. Begonnen hat die Tour mit dem Besuch einer Lederwarenmanufaktur, es sind uns dabei 2 Lacken in die Tasche gefallen.!­čÖä Dann ging es weiter ins Bergdorf, Krasi, wo wie einen 2000 Jahre alten Plantanenbaum sehen k├Ânnten. Dann auf ins Kloster Kera , in dem noch 4 Nonnen wohnen und ihren Glauben leben. Wir fahren anschlie├čend weiter in die Berge, bis wir die fruchtbare Lassithi Hochebene erreichen. Hier legten wir einen Fotostopp ein um die ├ťberbleibsel der alten Getreidem├╝hlen zu bestaunen und einen ofenfrischen Apfelkuchen mit einem Cappuccino zu genie├čen. Dann ab ins Hotel, essen , einen ausgiebigen Spaziergang und dann ins Bett.­čśś

8 December 2017

Heute Nachmittag besuchten wir Matala im S├╝den der Insel.Dieser Ort wurde in den 1970 Jahren ber├╝hmt durch die Hippies, die in dieser Naturbucht ihr Gef├╝hl und Neigung ausgelebt haben. Unter ihnen u.a. Bob Dylan oder CAT Stivens. Bis zum heutigen Tag finden j├Ąhrlich riesige Festivals statt , die gut besucht werden.­čĹ┤­čÄŞ­čąü­čÄ╝. Auf Bild 1 sehen wir eine Gitarre. Auf Bild 2&3 sehen wir ein Kiosk mit Hinweisen zu dieser Zeit. Bild 4 spricht f├╝r sich. In den Felsenh├Âhlen lebten zeitweise die Hippies und wir haben den Nachmittag in Mitten dieser Bucht bei einem guten Glas Wein und einem guten Gericht in herrlichstem Sonnenschein genossen ­čśŐ­čśë
Gut geschlafen und gefr├╝hst├╝ckt starten wir heute zu einer, f├╝r Urlaub, annehmbaren Zeit zur Ausgrabung von Gorty. Hier k├Ânnten wir u.a. Den Baum besichtigen unter dem Zeus seine Kinder zeugte!! Auch wurden uns Tafeln gezeigt, ca. 4000 Jahre alt, auf denen im Ochsenpflugstiel , Gesetz eingemei├čelt sind. Texte die heute noch zum Teil in ├Ąhnlicher Formulierung Anwendung finden.z.B im BGB oder in der Staatsform, Demokratie. Wenn man diese St├Ątte besucht und die Hinterlassenschaften sieht, fragt man sich, was wohl von uns ausgegraben wird? Ein sehr abwechslungsreich Tag mit den unterschiedlichsten Eindr├╝cken geht zu Ende. Eine gute Nacht ! M&W ­čśë­čĹÁ­čĹ┤

7 December 2017

Nach der Kaffeepause einen ersten kurzen Gang durch Heraklion bei der einige Sehensw├╝rdigkeiten angelaufen wurden und dann mit dem Bus ­čÜîzum Hotel. Direkt am Meer , Sandstrand und einer gro├čen, park├Ąhnlichen Au├čenanlage, lassen wir den Tag mit einem gem├╝tlichen Abendessen ausklingen. Gru├č Maria und Werner
Heute verlassen wir unsere Behausung in Rethymnon und machen uns auf den Weg nach Heraklion. Wie in den vergangenen Tagen so f├╝hrt uns auch der heutigeWeg zu Ausgrabungen, es geht nach Knossos. Hier befindet sich das Arch├Ąologische Gebiet wo gro├če Teile vom ,, Palast von Knossos zu besichtigen sind. Ca. 3000 v.Chr. erbaut, dann zerst├Ârt und ca.1700 v.Chr.erneut aufgebaut wurde. Dann f├╝hrt der Weg in eine Teppichkn├╝pferei, hier wurden uns diverse Techniken der Herstellung erl├Ąutert und nat├╝rlich Dann das fertige Produkt angeboten.­čÖä Im weiteren Verlauf der Reise erreichten die Stadt Heraklion, in der wir die n├Ąchsten 4 ├ťbernachtungen untergebracht sind. Bei der Ankunft Inder Stadt k├Ânnten wir eine neue Art von , Weihnachtsmarkt in Augenschein nehmen.­čśé Bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse k├Ânnen wir unseren Kaffee genie├čen ­čśŐ

6 December 2017

Nach einer kurzweiligen Fahrt durch das h├╝gelige Land Kretas erreichen wir nach einem kurzen Zwischenstopp am Grabmal des griechischen Politikers, Venizolos die sch├Ânste Stadt Kretas ,, ChaniaÔÇś. Wir schlendern vorbei an wundersch├Ânen venezianischen Geb├Ąuden zum Hafen. Chania verf├╝gt ├╝ber den 2gr├Â├čten Naturhafen Europas mit Liegestellen f├╝r die Schiffe der NATO Staaten. Durch vertr├Ąumte Gassen, vorbei an der Hassan Pascha Moschee zum j├╝dischen Viertel. Danach in Markthalle , die einen kreuzf├Ârmigen Grundriss hat. Hier finden die kompletten einheimischen Produkte genug Auslagefl├Ąche um sich prachtvoll zu pr├Ąsentieren. Nach einigen Proben und einer Tasse Kaffee wird es Zeit zum Aufbruch. Nun neigt sich auch dieser Tag mit einem geschmackvollem Abendessen, heimischer Art , dem Ende. Gru├č aus dem sch├Ânen geschichtsreichem Kreta, Maria und Werner.
Nach dem Rundgang zwischen den Ruinen von Aptera zur├╝ck zum Bus und nach einer kurzen Fahrt durch einen wunderbaren Olivenhain treffen wir vor dem ber├╝hmten Kloster Agia Triada ein. ├ťberrascht von dem guten Zustand des aus dem 17. Jahrhundert stammenden Geb├Ąude genie├čen wir das venezianische Kloster mit seinen rosa schimmernden Mauer ebenso wie die Inneneinrichtung, von der ich leider keine Bilder zeigen kann! Absolutes Foto verbot.­čśę Nach einem ausgiebigen Rundgang gehts wieder zum Bus.­čÜî Auf gehts nach Chania. Bis gleich­čśë
Nach einer erneut kurzen Nacht gehts auf zur Halbinsel Akrotiri und besichtigen als erstes die Ausgrabungen aus der Antike, die Reste von dem Ort , Aptera, die zur├╝ck gehen bis 1000 vor Chr. in der griechischen Mythologie war der Ort Schauplatz des Wettbewerbs zwischen den Sirenen und Musen.

5 December 2017

Hallo ihr Lieben. Wie es im Urlaub ├╝blich ist , haben wir den Wecker ÔĆ░ auf 6:15 Uhr gestellt und sind p├╝nktlich geweckt worden. Nach einem reichhaltigem Fr├╝hst├╝ck sind wir mit dem Bus ­čÜî, durch eine bergige Landschaft,zum Kloster Arkadi gefahren. Es gilt als dass Nationalheiligtum Kretas. Die zur byzantinischen Zeit gebaute Klosteranlage wurde w├Ąhrend der osmanischen Herrschaft im -7. Jahrhundert tragischer Schauplatz im kretischen Kampf um die Unabh├Ąngigkeit. Danach auf nach Eleftherna ins Museum. Hier tauchten wir, mit einem Blick in die Vergangenheit, auf Zeitzeugen aus dem R├Âmischenreich, die bei Ausgrabungen gefunden wurden, in eine Welt der Hochkultur. Angeregt durch diese Eindr├╝cke wurden uns im weiteren Verlauf auch noch die ├ťberreste der r├Âmischen Wasserleitung, in Arguroupolis , gezeigt. ├ähnlich wie bei uns in Bad Neuenahr. Zum Schluss zur├╝ck nach Rethymnon wurde uns die Altstadt mit reichlich historischen Geb├Ąuden gezeigt. So nun Schluss mit Geschichte und Monumenten. M&W

4 December 2017

Hallo Ihr Lieben. Nachdem wir dem, Unwetter ÔÇÜ in den Morgenstunden den R├╝cken gekehrt haben geht es uns viel besser ­čśë. Aufgestanden, ins Auto ­čÜÖ gesetzt, zum Flughafen gefahren, eingecheckt und dann entspannt ­čśî gefr├╝hst├╝ckt ­čĹŹ Dann um 8:45 gestartet um den G├Âtter auf Kreta guten Tag ­čśâ­čî× zu sagen. Bei herrlichstem Wetter, 21 + gelandet. Auf einer anspruchsvollen K├╝stenstra├če sind wir vorbei an traumhaften , mit t├╝rkisfarbenem Wasser gef├╝llten Buchten ins Hotel, direkt am Meer ­čîŐ . Koffer im Zimmer abgestellt und ab ins St├Ądtchen,, RethymnoÔÇś. Nach dem Cappuccino die Stadt durchzogen und dann ab ins Wasser ­čĺŽ So nun wieder trocken und hungrig. Einen sch├Ânen Abend und liebe Gr├╝├če aus Kreta Maria und Werner