Europe, North America · 81 Days · 74 Moments · March 2017

Familie Mühlemann - USA der Westen


14 June 2017

Letzter Tag an der Beach von Carpenteria und anschliessend mit dem Amtrak Surfliner zurück nach Oxnard. Jetzt bleibt uns nur noch das Packen und zurück in die Schweiz fliegen.

8 June 2017

Wir haben es hier am Silver Strand in Oxnard ziemlich chillig. Heute machen wir nnoch einen Ausflug ins schöne Santa Barbara.

7 June 2017

Heute steht ein Tagesausflug nach Santa Monica an. Zuerst Farmers Market, dann dis Fussgängerzone an der 3rd Street schlussendlich noch eine Velotour via Santa Monica Pier runter zum Venice Beach.

4 June 2017

Am Sonntag fahren wir in den Kings Canyon. Wobei wir zuerst das 10 Junior Ranger Programm abgeben müssen im Visitorcenter. Im Canyon selber sind wir beeindruckt vom tosenden Bach, der aktuell sehr viel Schmelzwasser führt. Ansonsten fallen wir nicht vom Hocker.

3 June 2017

Dieses Wochenende machen wir einen Ausflug in den Kings Canyon und Sequoia National Park. Leider bedeutet dies auch jeweils eine gut 5 stündige Autofahrt. Am Samstag steht der Sequoia National Park auf dem Programm. Neben dem Moro Rock Trail und dem Giant Forest Trail entdecken wir als Highlight noch eine Schwarzbärin mit ihren beiden Kleinen. Gediegen tafeln und schlafen wir in der Wuksachi Lodge.

2 June 2017

Wir sind an der letzten Station unseres Urlaubs angegommen. Silver Strand, Oxnard, California. Hier haben wir ein nettes Beachhaus gemietet. Neben einem Abstecher in den Kings Canyon und Sequoia National Park sowie nach LA uns Santa Barbara.m, bewegn wir uns nur noch im kleineren Ramen.

27 May 2017

Zunächst fahren wir nach Norden auf dem Hwy 1 soweit dieser noch offen un befahrbar ist. In Rugget Point war dann Schluss. Zurück haben wir noch am William Hearts Beach Pause gemacht und in Cambria ein Eis gekauft.

25 May 2017

Heute fahren wir nach Süden. Leider ist die Hwy 1 Küstenstrasse nach wie vor wegen Erdrutschen gesperrt, daher fahren wir durch die Gemüseplantagen rund um Salinas via King City und rüber zurück an die Küste beim San Simeon State Park. Nach wie vor haben wir für Kalifornien ungeahnt kühles, bedecktes Wetter.

23 May 2017

Heute ist Surfen und Erdbeeren klauen auf dem Sunset State Beach angesagt. Zuerst steht aber eine Lektion Schule auf dem Programm.
Heute steht ein Highlight auf dem Programm. Das Monterey Bay Aquarium. Quasi ein Zoo über das Leben im Meer. Zünischerweise in einer ehemaligen Sardinenfabrik.

22 May 2017

Nachdem sich der Nebel verzogen hat, gehts los an die Beach zum Surfen. Das Wasser ist ca. 17 Grad, für unsere neuen Wetsuite Besitzer also bestens. Nachmittags machen wir dann einen Spaziergang durch Capitola, die kleine Schwester von Santa Cruz.

21 May 2017

Wenn wir schon in Santa Cruz sind, dann sollten wir auch surfen. Also ab nach Downtown um die Ausrüstung zusammen zu kaufen und rein ins Vergnügen an der New Brighton State Beach. Wobei uns der Seelöwe immer wieder mal zusieht.

20 May 2017

Zuerst kaufen wir den www.rei.com beinahe leer. Anschliessend erfolgt der Umzug auf den teuersten Zeltplatz der ganzen Ferien. Wegen Massenandrang an diesem Weekend war nix mehr frei ausser die ca. 120.- CHF für eine Nacht. Nein, keine Beachfront oder Occeanview und auch kein Pool. Dafür ein riesen Hüpfkissen und eine Minigolf Anlage. Abends gibt der erfahrene Abenteurer Luuk dem Anfänger Mats eine Lektion im Feuer entfachen.

19 May 2017

Heute besuchen wir zuerst die Seeelefanten Kolonie am Ana Nuevo State Park. Anschliessend geht es nach Santa Cruz. Hier bestaunen wir Surfer bei ihren eleganten Schwüngen auf dem Brett. Anschliessend verprassen wir unser Geld auf den Fahrgeschäften am Boadwalk. Auf Einkaufen in den zahlreichen Surfshops hatte dann niemand mehr so richtig Lust.

18 May 2017

Happy Birthday liebe Mats! Heute wird gefeiert, Amerikanischer Kuchen gegessen und LED beleuchtete Ballone aufgeblasen. Ansonsten geniessen wir den schönsten Camping, den wir noch von den letzten Ferien kennen.

17 May 2017

Heute nehmen wir es gemütlich. Einzig die Geburtstagsvorbereitung von Mats' 7 Morgen sind auf dem Programm. Nachmittags chillen wir bei kaltem Wind an der Beach. Auch den Sonnenuntergang geniessen wir am Strand.

16 May 2017

Heute gibt es Sightseeing in San Francisco. Zuerst über die Golden Gate Bridge fahren. Dann den Berg hoch und die kurvige Lombart Street runter gehen. Als nächstes mit dem Cable Car fahren. Im Old Navy Finken kaufen. Von Powell duch die City zum Ferry Building spazieren. Mit dem Street Car zum Pier 39 düsen. Die stinkenden, kotzenden und scheissenden Seelöwen besuchen. Und dann nichts wie weg. Ab an die Central Coast, den Hwy 1 runter in die Half Moon Bay.

15 May 2017

Heute machen wir Carols Empfehlungen. Erster Stop ist das eigenwillige Hippydorf Bolinas. Am Abzweiger vom Hwy 101 gibt es keinen Wegweiser. Man sagt, dass die Einwohner ihn regelmässig demontiert hatten, bis das Strassenverkehrsamt aufgegeben hat. Zweiter Stop ist Stinson Beach etwa 15min weiter. Dann erfolgten die Serpentinen über den Panoramic Hwy, nicht wie der Name verspricht- ohne Panorama. Schlussendlich geniessen wir den Ausblick über die Golden Gate Bridge auf San Francisco. Ja, ganz ohne Nebel.

14 May 2017

Heute schaffen wir es bis kurz vor San Francisco. Nach dem Trubel von "Happy Mothersday" können wir uns nach dem Abzug der Tagesgäste hier in Samuel P. Taylor State Park bestens erholen. Wir geniessen ein Plättli mit echtem Gruyère 10$, 200g und knusprigem Brot 8.60$, 750g. Luxus! Das Wetter ist (endlich) wieder schön. Auch wenn es noch frisch ist, es reicht wieder zum draussen sein. Luuk hat beim Abendspaziergang eine kleine Schlange mitten auf dem Weg entdeckt.

12 May 2017

Das Wetter ist noch immer wie im April. Unser Motto: Auf nach California, dort scheint sicher immer die Sonne. Zuerst fahren wir die südliche Küste von Oregon runter, entlang der riesigen Wanderdünen. Kurz nach Mittag gehts über die Grenze nach California bei Crescent City. Da Bettina den Agrarprodukte-Inspektor belügt geht dieser Übertritt razfaz. Gut, seine Frage ob wir die Äpfel direkt vom Baum gewonnen hätten, war auch nicht ganz Saison gerechet. Am Nachmittag fahren wir dann bis in die Costal Redwoods. Dieser National Park beheimatet die höchsten Bäume der Welt. Für uns, die gerne im Wald sind, einmal mehr super faszinierend. Mehr als ein kurzer Spaziergang zwischen Wolkenbrüchen liegt leider nicht drin.

11 May 2017

Heute muss ein Bild reichen. Die Joggingrunde von Bettina und den Jungs. Der Regenwald von Oregon ist seinem Namen gerecht... Ansonsten haben wir noch eingekauft und Wäsche gewaschen. Und sind nun an der South Coast of Oregon im Umpqua Lighthouse State Park angekommen. Hier gibt es auch die bis zu 150 Meter hohen Wanderdünen des Oregon Dunes NRA, wo die Verrückten ihre offroad Vehikel ausprobieren.

10 May 2017

Heute gibt es Brunch mit Ei. Anschliessend ein Schulmorgen mit Math und NMM. Ehe wir nach Depoe Bay fahren, um unseren Whale watching Trip anzutreten. An der Küste gibt es Grauwale, die zu faul sind um bis in die Beringsee weiterzuschwimmen. Allerdings meinte unser Guide (ein von Allmen aus Lauterbrunnen) er habe was anderes vor mit uns. Es seien Heute Buckelwale gesehen worden. Viel weiter draussen, aber mit dem Zodiac kein Problem. Die 20min Fahrt auf eher rauher See war besser als "Disney Land". Die Belohnung waren zuerst ein Alleiniger, dann Zwei und zuletzt Mutter mit Kalb Buckelwale. Dreimal wurden uns die Flossen gezeigt und das Kalb sprang sogar vor unseren Augen. Sehr beeindruckend.

9 May 2017

Heute beginnt der Tag mit frischen Gipfeli - American Style versteht sich. Erstaunlicherweise essbar.... Nach einer Shoppingtour im Lincoln Outlet Center geniessen wir den Nachmittag einmal mehr an der Beach.

8 May 2017

Bei der Besichtigung des Meares Lighthouse, eines stillgelegten Leuchtturms beobachten wir vorbeiziehenden Grauwale. Die Mütter ziehen in dieser Jahreszeit mit Ihren Kälbern nach Norden. Unsere verrückten Jungs baden im 14 Grad kalten Pazifik. Könnte in Zusammenhang mit dem versprochenen Surfboard sein? Heute fahren wir eine kurze Etappe Richtung Süden. Das Tagesziel ist der Cap Lookout State Park.

7 May 2017

Und da ist er endlich, der Pazifik!! Unser Begleiter für den Rest der Ferien. Wuchtig, tosend, kalt und wunderschön wie immer schon. Nach einem ersten Test in Cannon Beach, einer Fisch und Meeresfrüchte Stärkung in der lokalen Pelican Brewery machen wir uns auf die ersten Meilen des Highway 101, Der Küstenstrasse runterzurattern bis zum Nehalem Bay State Park Campground. Einfach Wunderbar. Das Wetterglück soll uns noch drei Tage begleiten, danach müssen wir kreativ werden...
Heute fahren wir an den Pazifik. Aber halt, zuerst besichtigen wir noch die Innenstadt und den Markt von Portland. Wir wollen nämlich auch so eine pinkfarbene Kiste mit Vodoo Doughnuts, frei nach Luuks Motto: "Ich liebe Doughnuts!" Ansonsten ist Portland sehr grün und Baum reich.
Heute fahren wir an den Pazifik. Aber halt, zuerst besichtigen wir noch die Innenstadt und den Markt von Portland. Wir wollen auch so eine Pinkfarbene Kiste mit Vodoo Donats, frei nach Luuks Motto: "Ich liebe Dounats!" Ansonsten ist Portland sehr grün und Baum reich.

6 May 2017

Heute hat es nur fürs Autofahren gereicht. Das ist der einzige Tag, den wir eigentlich fast ausschliesslich fürs "Fahren" opfern müssen. Die Jungs wollten endlich ans Meer und so haben wir gut 800 km bis nach Portland, Oregan hinter uns gebracht. Jetzt gehts dann Südwärts alles der Pazifikküste entlang.

5 May 2017

Heute verlassen wir den Yellowstone National Park in Richtung Westen, den im Westen ruft zwar noch ganz leise der Pazifik. Nach langer Fahrt durch den trockenen Norden von Idaho, vorbei am ersten stromliefernden Versuchsreaktor EBR-1 und ehemals atomar verseuchtem Niemandsland erreichen wir Craters of the Moon National Monument. Was für eine Landschaft!

3 May 2017

Die Nacht war weniger kalt als gefürchtet. Jedenfalls hatten Alle warm in den Schlafsäcken. Unsere Entdeckungsreise durch den Yellowstone National Park beginnt mit frisch gebackenen Zimtschnecken. Nach kurzer Fahrt besichtigen wir die Gibbon Falls, anschliessend besuchen wir das Visitorcenter Canyon und die Lower Falls des Grand Canyon of the Yellowstone. Danach entscheiden wir uns für den langen Weg nach Mammoth Hot Springs. Unterwegs sehen wir in der Ferne gar einen Grizzlybären.

2 May 2017

Am Nachmittag haben wir nach dem Campingplatz Bezug in Madison nach die Lower und Midway Geyser Basins, sowie den Old Faithful Geyser bewundert. Dazu jede Menge Bisons.
Heute früh gab es eine lange Fahrt von Utah über Idaho und Montana bis nach Wyoming, genauer in den Yellowstone National Park.

1 May 2017

Heute machen wir Safari im Antelope Island State Park. Es gibt Bisons, Mule Deere, Pronghorn Antelopen, Coyoten, jede Menge Vögel (Alle gesehen) und eine qualvolle Anzahl an Plagegeister-Mücken. Mal abgesehen von diesen Scheissviechern ist es hier paradiesisch. Ruhig, tolle Aussicht und wunderschöne Sonnenuntergänge.

30 April 2017

Heute starten wir mit Sport in den Tag. Ab in The Mine Bouldering Gym.

29 April 2017

Und jetzt ab in die Berge nach Park City. Auf die Spuren von Simi Ammann machen wir uns erst Morgen, heute fahren wir nur kurz in die Oldtown zum Abendessen. Das schöne Wetter ist zurück. Die Temperaturen sind zwar noch kühl, die Prognose im Aufwärtstrend, jedoch vielversprechend.
Heute Morgen versuchen wir zuerst in Sandy, UT den www.rei.com leer zu kaufen. Es ist uns beinahe gelungen. Anschliessend fahren wir bis Salt Lake City. Dort angekommen sind wir etwas irritiert über die Anzahl Obdachloser westlich des Bahnhofs. Erster Halt ist das Kindermuseum Discovery Gateway. Danach erfolgt ein Spaziergang durch die etwas sehr aufgeräumte Innenstadt, auch vorbei an den Zentren der Mormonen.

28 April 2017

Heute zeigen wir uns mit den Daheimgebliebenen solidarisch. Ein bisschen Schnee muss sein... Na ja, etwas erschrocken sind wir schon. Bei der Abfahrt in Moab war es noch dunkel und weit weg vom Gefrierpunkt. Kurz nach dem Morgenessen in Welington sind wir auf einer Passstrasse gelandet und von da an hat es bis in den Nachmittag hinein geschneit, obwohl wir hier auf nur noch rund 1'300 Meter über Meer sind. Mehrere Einheimische haben uns versichert, dass das Wetter aktuell spinnt. Nun denn wir haben uns die Zeit mit Shopping in der Traverse Mountain Outlet Mall vertrieben.

27 April 2017

Heute entdecken wir den Arches National Park. Am Vormittag nehmen wir den Devils Garden Trail in Angriff. Unter anderem haben wir den Landscape-, Partition- und Navajo-Arch gesehen. Bettina und Mats haben die Wanderung noch bis zum Double O Arch verlängert.

26 April 2017

Nach einer Nacht bei minus 6 Grad in Torrey, UT, heizen wir erst einmal den Camper auf. Dann steht der Capitol Reef National Park. Zuerst besuchen wir den Gooseneck Viewpoint. Dann kaufen wir die obligate Apple Pie im Ballenberg von Utah. Mats und Luuk haben die frische Zimtschnecke zusammen geteilt mit viel Liebe! Anschliessend machen wir die Wanderung zu den Waterpocket Faults. Später steht noch die Fahrt nach Moab auf dem Plan.

25 April 2017

Heute geht über den Scenic Byway 12 aus dem Kodachrome Basin State (nun mit blauem Fotohimmel) über Escalante, Boulder City nach Torrey. Wobei wir in Boulder City kurz auf den Burr Trail abzweigen. Übeigens war der hochste Pass rund 2'900 Meter über Meer. Einen ersten Blick wagen wir auch in den Capitol Reef National Park, den wir Morgen kurz entdecken werden. Ach ja noch was es ist frisch...

24 April 2017

Wir verlassen die Kälte des Bryce Canyon National Parks am Vormittag im Wissen, dass wir vor uns auf dem Scenic Byway 12 eine Panoramastrasse vor uns haben. Die erste Etappe führt uns in den Kodachrome Basin State Park. Leider ist ausgerechnet heute der erste Tag mit dichter Bewölkung, damit kommt die Farbenpracht auf den Fotos nur mässig zur Geltung. Wir entscheiden uns für den Panorama Trail, der uns mässig beeindruckt. Später macht Rolf noch den Angel's Palace Trail, der kurz aber abwechslungsreich ist.

23 April 2017

Heute machen wir die geführte Bustour zum südlichen Ende des Bryce National Parks. Der Rainbow Point ist zusätzlich der höchste Punkt auf 2'787 Meter über Meer. Dort wie auch auf der Rückfahrt zeigt uns Randy aus Louisiana die Aussichtspunkte und erklärt uns Flora und Fauna. Mal was anderes 4 von 5 Sternen.

22 April 2017

Nach einer Nacht knapp unter dem Gefrierpunkt, wo unsere CH-Schlafsäcke uns bestens warm gegeben haben machen wir uns auf in den Bryce Canyon National Park. Wir entscheiden uns für eine Kombination aus Rim Trail, Navajo Loop und Queen Garden Trail. Am Schluss geniessen wir noch die super Aussicht über das Amphitheater vom Bryce Point aus.

21 April 2017

Angekommen im Bryce Canyon NP. Isch grad ä Chutte cheuter... Okay, vielleicht gilt es zu bedenken, dass wir auf dem zwei höchsten Plateau von Nordamerika auf rund 2'500 Meter über Meer sind. Immerhin schwitzen auf dem Zeltplatz noch ein paar letzte Schneeberge.
Nach nur knapp 30min Fahrt machen wir den Spaziergang zum Horseshoe Bend. Dies ist ein Aussichtspunkt etwa 300m über dem Colorado River am äusserten Punkt des West Rims vom Grand Canyon. Aus Distanz kann man den Canyon kaum erahnen, erst wenn man an der Abrisskante steht wird das Ausmass sichtbar.

20 April 2017

Zeltplatz Romantik am Lake Powell im Glen Canyon National Recreation Area.
Beeindruckend der Lower Antelope Canyon. Mit Jerom als Guide, der uns die besten Fotospots gezeig hat insbesonders. Problematisch wurde nur die volle Blasen von Mats und Luuk.
Heute fahren wir nach Page, AZ um dort den Antelope Canyon, ein Slot Canyon zu besichtigen. In Page ist vorerst Einkauf und Schule angesagt.

19 April 2017

Der begehbare Teil des Zion National Park ist eine Schlucht, geformt vom Virgin River. Vormittags wandern wir über den Riverside Trail zu den Narrows, dem wohl berühmtesten Spot zuhinterst im Canyon bei Temple of Sinawava. Nachmittags hat Rolf den Angels Landing Trail gemacht, Bettina und die Jungs haben das Junior Ranger Programm komplettiert. Anschliessend geniessen wir die gemeinsame Poolparty.

18 April 2017

Kurz nach Mittag sind wir am Eingang des Zion National Parks angekommen. Hier werden wir zwei Nächte bleiben. Heute steht nicht viel mehr als die Vorbereitung für die Erkundung des Parks von Morgen, sowie Kleiderwaschen und eine Poolparty an.
Heute Morgen gibst noch die Höhlenwanderung in den Lavatubes des Snow Canyon State Park. Eine ca. 100m lange Höhle die bei der letzen Vulkaneruption vor 27'000 Jahren entstanden ist.

17 April 2017

Heute Morgen wandern wir durch den Snow Canyon State Park. Luuk observiert einen Adler, neben dem Weg entdecken wir nochmals eine Gopher Snake. Knapp schaffen wir es auf den Mittag zurück. Nachmittags gibt es ein getrenntes Programm. Bettina, Mats und Tim gehen auf einen Ausritt mit Pferden. Was für ein Erlebnis! Luuk und Rolf probieren den neuen Trinkrucksack auf dem Cylinder Clone Trail aus, einem Vulkan mit kreisrundem Kegel.

16 April 2017

Heute haben wir es von Nevada über Arizona bis nach Utah geschafft. Dabei haben wir auch eine ca. 1,5m lange, ungiftige Gopher Snake gesehen. Angekommen sind wir im Snow Canyon State Park. Wobei "Snow" hier nicht für das kalte Weiss steht sondern für die beiden Gründerväter des Parks.

15 April 2017

Heute entdeckten wir den Valley of Fire State Park. Dazu gehörten die Wanderungen White Domes Loop und Fire Wave. Die beste Campsite - No.1 durften wir belegen.

14 April 2017

Las Vegas - the Strip. Und Morgen gehts dann wieder in die Natur...
Ja, auch das muss sein - also das Haare schneiden, nicht das einschlafen dabei....
Heute war mein Highlight am Start. Heliflug ab Boulder City Airport über das West Rim des Grand Canyon.

13 April 2017

What ever happens in Vegas stays in Vegas. Welcome to SIN City.
Ein paar Eisenbahnen in Kingman, AZ
Nach einem Morgenessen draussen am Lake Havasue fahren wir als erste Etappe in das Touristenörtchen Oatman. Von da ein Stück über die Legende aller Strassen - Route 66 rüber nach Kingman.

12 April 2017

On the road again... Heute fahren wir von California durch das Yucca Valley und die San Bernardino Wüste rüber an den Colorado River. Von nun an gehts nach Norden. Übernachtung ist reserviert auf dem Lake Havasue State Park Campground, wo wir Nachmittags baden gehen.
Sonnenaufgang im Joshua Tree National Park am Tag der Abreise.

11 April 2017

Am heutigen dritten und letzten Tag im Joshua Tree National Park haben wir noch den Barker Dam Loop Trail und das Hidden Valley gemacht. Anschliessend gabs eine Einführung in US Sports für unsere Jungs von den Camp Nachbars. Abends die obligate Katzenwäsche in der Küche.

10 April 2017

Abends noch etwas Lagerfeuer Romantik auf dem Jumbo Rocks Campground.
Zweiter Tag im Joshua Tree National Park. Wir versuchen uns am Lost Horse Mine Loop Trail. Allerdings wird unser RV an der Access Road ausgegrenzt. Damit wird die Wanderung etwas gar lang. Später gönnen wir uns einen Blick über den Salton Sea von Keys View.

9 April 2017

Wanderung Skull Rock Trail

8 April 2017

KOA Banning Stage Coach KOA Camping bevor wir uns in den Joshua Tree National Park von der Zivilisation verabschieden.
Shopping at Desert Hill Premium Outlet. Neue Flipflops, Tshirts und coole Dächlikappen.
Langsam haben wir uns eingelebt in unserem Zuhause auf Rädern.

7 April 2017

Waiting for Shuttle Pickup.
Kampf mit der Zeitumstellung.

6 April 2017

Ufem länge Wäg nach LAX
Los gehts!

26 March 2017