Cambodia · 17 Days · 36 Moments · November 2017

Kambodscha


27 November 2017

27.11.17 - Abfahrt nach Bangkok, Thailand

26 November 2017

26.11.17 - Tag 5 in Siem Reap: 9:00 Uhr Pancake essen 10:00 Uhr einkaufen 12:00 Uhr Billard spielen 14:00 Uhr Kompong Khleang Floating Village 21:00 Uhr Container Night Market 0:00 Uhr Bett
Kompong Khleang Floating Village - mit dem Tuk-Tuk knapp über 1h von Siem Reap entfernt, stellt die Stadt auf dem See Tonlé Sap einen starken Kontrast zum Touristenzentrum Kambodschas dar. Nicht alle haben Strom und viele Menschen leben dazu eher in schwimmenden Hütten, als dass man von Häusern sprechen könnte. Es handelt sich hierbei also schon um eine deutlich ärmere und ländlichere Region Kambodschas, daher ist die Freude über "Wessis" bei den Kindern besonders groß.
Siem Reap - etwas ruhiger als die Hauptstadt Phnom Penh, wenn man von den zahlreichen Tuk-Tuk-Fahrern absieht. Durch die vielen Touristen ist Siem Reap der westlichste Teil Kambodschas.

25 November 2017

25.11.17 - Tag 4 in Siem Reap: 10:00 Uhr Frühstück 10:30 Uhr Planung 11:30 Uhr Umzug in Einzelzimmer durch Fehler der Rezeption 13:00 Uhr Geschenk für Alpi kaufen 18:00 Uhr Pool 23:00 Uhr Abschied von Joey und Oliver 23:30 Uhr Geburtstag der Schwester des Angestellten feiern 24:00 Uhr Bett

24 November 2017

24.11.17 - Tag 3 in Siem Reap: 4:15 Uhr Angkor Sunrise Tour mit dem Fahrrad 15:00 Uhr Bett
Angkor Wat Sunrise Tour - diese etwas kleinere Tour kann man mit dem Fahrrad machen. Es handelt sich hierbei jedoch auf keinen Fall um einen Geheimtipp. Mit ein wenig Glück kann man ein paar Affen bei den Tempeln begegnen.

23 November 2017

23.11.17 - Tag 2 in Siem Reap: 9:00 Uhr Frühstück 10:30 Uhr Angkor Sunset Tour 21:00 Uhr Fahrräder ausleihen 22:30 Uhr Bett
Angkor Wat - Die größte Tempelanlage der Welt erstreckt sich über das gesamte Stadtzentrum von Siem Reap. Viele sehr unterschiedliche Tempel, teils hinduistisch, teils buddhistisch, werden hier nach und nach von der Natur zurückgeholt.

22 November 2017

22.11.17 - Tag 1 in Siem Reap: 6:30 Uhr Ankunft in Siem Reap 7:00 Uhr Ankunft im Siem Reap Pub Hostel 10:00 Uhr Street Market 16:00 Uhr Fika 17:05 Uhr Kino: Thor Ragnarok 20:00 Uhr Billard und Karten spielen 00:30 Uhr Bett

21 November 2017

21.11.17 - Tag 5 in Sihanoukville: 8:00 Uhr Frühstück 9:00 Uhr Supermarkt 20:30 Uhr Abfahrt gefühlte 2°C im Bus
21.11.17 - Abfahrt nach Siem Reap

20 November 2017

20.11.17 - Tag 4 in Sihanoukville: 8:00 Uhr Frühstück 9:15 Uhr Tauchkurs Open Water 2 Tauchgänge bis zu 16,6m Tiefe 15:00 Uhr Abfahrt 17:30 Uhr Ankunft in Sihanoukville 19:00 Uhr Pizza essen 24:00 Uhr Bett
20.11.17 - Abfahrt nach Sihanoukville
PADI Open Water Diver - nach 4 anstrengenden Tagen ist es nun geschafft. Alle haben bestanden und können bis zu einer Tiefe von 18m tauchen.

19 November 2017

19.11.17 - Tag 2 in Koh Rong Sanloem: 8:00 Uhr Frühstück 9:15 Uhr Tauchkurs Open Water 2 Tauchgänge bis zu 12m Tiefe 16:00 Uhr Ankunft im The Dive Shop Dorm 19:00 Uhr Robinson Bar 20:00 Uhr Family Dinner 23:30 Uhr Bett

18 November 2017

18.11.17 - Tag 1 in Koh Rong Sanloem: 7:00 Uhr Frühstück 8:00 Uhr Abfahrt 10:00 Uhr Ankunft in Koh Rong Sanloem 10:30 Uhr Tauchkurs Confined Water 2 Tauchgänge im flachen Wasser 17:00 Uhr Ankunft im The Dive Shop Dorm 20:00 Uhr Billard und Karten spielen 23:00 Uhr Bett
Koh Rong Sanloem - Winzige Insel vor der Küste von Sihanoukville. Im Gegenteil zu ihrer großen Schwester ist diese Insel ein sehr ruhiger Ort. Ohne Internet und mit nur 18h Strom fühlt man sich hier sehr abgeschnitten von der restlichen Welt, was für ein paar Tage definitiv sehr schön sein kann.
18.11.17 - Abfahrt nach Koh Rong Sanloem

17 November 2017

17.11.17 - Tag 3 in Sihanoukville: 8:00 Uhr Frühstück 9:00 Uhr Tauchkurs Theorie 20:00 Uhr Karten spielen 23:00 Uhr Bett

16 November 2017

16.11.17 - Tag 2 in Sihanoukville: 9:00 Uhr Frühstück 13:00 Uhr Tauchkurs buchen 15:00 Uhr Ou Chheuteal Beach 16:00 Uhr JetSki fahren 23:00 Uhr Bett
Ou Chheuteal Beach - Ein etwas überlaufener Strand im Zentrum Sihanoukvilles. Trotzdem kann man hier einen tollen Sonnenuntergang genießen.

15 November 2017

15.11.17 - Tag 1 in Sihanoukville: 8:00 Uhr Frühstück 10:00 Uhr Billard spielen 11:00 Uhr Planung 15:30 Uhr Abfahrt 18:00 Uhr Ankunft in Sihanoukville 18:00 Uhr Ankunft im Spicy Society Hostel 20:00 Uhr Gemütlicher Abend im Hostel 23:30 Uhr Bett
15.11.17 - Abfahrt nach Sihanoukville

14 November 2017

14.11.17 - Tag 3 in Kampot: 8:00 Uhr Frühstück 10:00 Uhr Kep Beach 15:00 Uhr La Plantation 20:00 Uhr Billard spielen 24:00 Uhr Bett
La Plantation - Pfefferplantage mit toller Lage, kostenloser Führung und Probe. Mehrere Jahre werden für die Herstellung benötigt, verschiedene Pfeffersorten entstehen aus ein und derselben Pflanze.
Kep Beach - Wunderschöner Sandstrand mit Ausblick auf Phu Quoc. Leider wechselte das Wetter gegen Mittag.

13 November 2017

13.11.17 - Tag 2 in Kampot: 8:30 Uhr Frühstück 11:00 Uhr Nationalpark 19:00 Uhr Duschen mit einem der größten Geckos der Welt 20:00 Uhr Karten und Billard spielen 24:00 Uhr Bett
Preah Monivong Bokor National Park - Bei besserem Wetter wäre die Aussicht wohl interessanter gewesen, doch die unbeabsichtigten Umwege retteten den Tag.

12 November 2017

12.11.17 - Tag 1 in Kampot: 8:00 Uhr Pancakes essen 10:00 Uhr Phnom Penh anschauen 14:45 Uhr Abfahrt 20:00 Uhr Ankunft in Kampot 20:30 Uhr Ankunft im Ganesha Eco Guesthouse 21:30 Uhr Billard spielen 24:00 Uhr Bett
12.11.17 - Abfahrt nach Kampot
Phnom Penh - mit dem TukTuk zum Königspalast und weiter zum Independence Monument. Dazu ein paar weitere Impressionen der Hauptstadt.

11 November 2017

11.11.17 - Tag 2 in Phnom Penh: 9:00 Uhr Pancakes essen 10:30 Uhr S-21 und Killing Fields 17:00 Uhr Pool 22:00 Uhr Karten spielen 24:00 Uhr Bett
Killing Fields - In diesem Massengrab liegen ca. 14000 Leichen. Die meisten kamen nach ihrem "Geständnis" direkt aus S-21, um hier grausam exekutiert zu werden. Viele Frauen und Kinder wurden ebenfalls getötet. Das alles passierte aus der Utopie eines kommunistischen Staates, welche vom Führer Pol Pot und seinen Untertanen verteten wurde. Zwischen 1975 und 1979 wurden in ganz Kambodscha mehr als 2 Millionen Menschen, ca. 1 Viertel der damaligen Bevölkerung, exekutiert.
S-21 - Gefängnis der Khmer Rouge zwischen 1975 und 1789. Durch Folter wurden hier viele tausende Zivilisten zu einem falschen Geständnis gezwungen. Dies führte schließlich zu ihrer "legitimierten" Ermordung. Grund hierfür war der Wunsch nach einem kommunistischen Staat.

10 November 2017

10.11.17 - Tag 1 in Phnom Penh: 9:30 Uhr Frühstück 12:30 Uhr Abfahrt 19:30 Uhr Ankunft in Phnom Penh 20:00 Uhr Ankunft im Billabong Hostel 22:15 Uhr Skype 22.45 Uhr Karten spielen 0:30 Uhr Bett