Sweden · 2 Days · 4 Moments · January 2019

Dritter Halt: Malmö


13 January 2019

12. Januar Ein Museum für alle Fälle Für unsere kulturelle Weiterbildung entschlossen wir uns, das Malmöhus zu besuchen. Das Museum befindet sich in einer alten Burg. Wie wir vor Ort feststellten, war es sehr vielfältig und für jede Altersstufe geeignet. Von einem Unterwasserzoo, über Dinosaurier und ausgestopfte Tiere ging es zum zweiten Weltkrieg bis hin zu einer Ausstellung über die Burg an sich. Nachdem wir unseren Vormittag mit Weiterbildung verbracht hatten, setzten wir uns in ein Café und tranken einen Malmöer Kakao. Dann folgte eine kleine Pause im Hostel, um danach zu einem weiteren Höhepunkt aufzubrechen: echte schwedische Köttbullar essen! Satt und zufrieden machten wir einen Verdauungsspaziergang zu den „Slagthuset“ (alte Schlachthöfe in denen sich laut Reiseführer halb Malmö zum Essen, Trinken und Tanzen trifft). Dort mussten wir feststellen, dass Schweden aber anscheinend Samstags nicht feiern. Sie waren zu. Also gab es ein Trostbier, bevor wir schlafen gingen.

12 January 2019

11 January 2019

11. Januar Hålla Malmö! Heute morgen ging es mit unglaublichen 40 Minuten (!) Zugfahrt von Kopenhagen nach Malmö. Nach Frühstück im Zug und bezwingen einer stehenden Rolltreppe mit samt allen Rucksäcken erreichten wir unser neues, schönes Hostel. Danach machten wir uns auf, um uns einen ersten Eindruck von Malmö zu verschaffen. Die Altstadt ist schon einmal sehr hübsch, genau so wie die „Saluhallen“. In diesen gönnten wir uns ein Schokoeis, welches zu 80% aus Schokolade bestand und auch so schmeckte 😋 Malmö begrüßte uns mit sonnigem Wetter und einem wundervollen Sonnenuntergang. Nach einer kleinen Runde durch den Slottgarden ging es zum Hostel, duschen und Abendessen machen. Heute: Nudeln mit Pesto und Knoblauch 😂 Fazit nach dem ersten Tag: Malmö ist eine süße Stadt, die einen Besuch wert ist.