Portugal · 17 Days · 46 Moments · September 2017

Portimão, Portugal


17 September 2017

Heute haben wir den letzten Tag noch bis nachmittags am Strand verbracht... Dann noch 1 h Fahrt bis Faro und dann ab in den Flieger ins kalte Deutschland...

16 September 2017

Am Nachmittag sind wir nochmal durch Portimão und entlang der Praia de Rocha geschlendert... Heute und in den vergangenen Tagen fand ein Techno-Festival am Strand an unterschiedlichen Locations statt..
Heute waren wir erstmal noch ein bisschen in Portimão shoppen und haben uns dann Ferragudo, das Dorf auf der anderen Seite von Portimão angesehen... Dort ist alles noch sehr ursprünglich, mit einem alten Fischerhafen, kleinen schmalen Gassen und einem Castel...
Heute abend haben wir uns noch lecker Hähnchen mit Pommes geholt und einen Salat dazu gemacht und haben bei Sonnenuntergang auf unserer Terrasse das letzte Abendessen genossen... Morgen abend geht's ja dann leider wieder nach Hause... Wir haben Portugal sehr ins Herz geschlossen und einen tollen Urlaub genossen... Das war bestimmt nicht das letzte Mal...😢😉

14 September 2017

Heute waren wir endlich in Alvor bei Tageslicht... auch sehr hübsch... und viel ruhiger...😆 Den Nachmittag haben wir am Strand relaxt... Heute abend geht's noch lecker essen in Portimão...☺👍

13 September 2017

Am Praia da Costa do Norte nördlich von Sines haben wir dann unser Lager für den Sonnenuntergang aufgeschlagen... Kilometerlanger Strand und keine Menschenseele dort, nur ein einzelner einsamer Fischer... Einfach traumhaft die Wellen, der Strand und der Sonnenuntergang... Gerne wären wir noch bis Troia oder Lissabon gefahren, aber es lohnt sich einfach immer mal wieder anzuhalten und die Schönheit der Landschaft, die Klippen und das Meer zu genießen...
Kurz vor Sonnenuntergang erreichen wir Sines... Hier sehen wir zum erstenmal Industrieregionen... Sines ist bekannt für seine Ölraffinerien und sein großes E-Werk... Aber auch der Hafen und die alte Burgruine am Hafen sind sehenswert..
Kurz vor Miradouro da Maravilha ( Praia de Odeceixe ) kommt vom Meer her auf einmal dichter Nebel auf, so daß man den Strand und das Meer nicht mehr sehen konnte... Auf dem Bild an der Promenade kann man erkennen, wie schön es hier sein kann... Odeceixe ist auch wieder einer dieser Surfer-Hotspots hier an der Küste...
Aljezur mit der maurischen Burgruine aus dem 10. Jahrhundert, dem Castelo de Aljezur...
Praia da Bordeira....
Praia do Amado...
Von Cabo de São Vicente geht es nun die Westküste hinauf... Sie wird auch Costa Vicentina genannt, da der Leichnam des gestrandeten heiligen Vincent angeblich bei Cabo de São Vicente angespült wurde... Wegen seiner einzigartigen Naturschönheit stehen fast 150km Landstrich hier an der Westküste unter Naturschutz... daher gibt es auch Richtung Küste immer wieder nur Schotterpisten... 😉😉 Der Naturpark 'Reserva Natural da Costa Vicenta' lädt immer wieder mal zu einem Abstecher Richtung Klippen ein.. das Panorama ist einfach atemberaubend... Erste Station ist der Praia do Castelejo...
Weiter geht's nun zur südwestlichsten Spitze Europas, zum Cabo de São Vincente... auf den 75m hohen Klippen steht der hellste Leuchtturm Europas, welchen man noch in 50km Entfernung auf dem Wasser sehen kann... Hier steht auch die letzte Bratwurstbude vor Amerika, wo wir uns eine leckere aber nicht ganz billige (3.50€ )Bratwurst im Brötchen genehmigt haben...
... und schließlich bis nach Sagres... dort haben wir uns das Fortaleza de Sagres angeschaut... hierbei handelt es sich um eine einzigartige Festung, da sie nur eine einzige Festungsmauer benötigt. Die anderen drei Seiten werden von riesigen Klippen beschützt... Das kleine Stadtzentrum und auch die angrenzenden Strände spiegeln das Surfer-Flair Sagres' wieder...🏄🏄🏄
Erstmal noch ein Stück die westliche Algarve entlang... Über Lagos geht es nach Luz...
Heute geht es los entlang der Westküste...

12 September 2017

Bei Temperaturen von 34 Grad sind wir auch heute lieber wieder am Strand geblieben, sind ein Stück gelaufen und haben Muscheln und Steine gesucht und dann chillig den Tag genossen.... Das Wasser ist allerdings mittlerweile deutlich kühler geworden, so um die 20 Grad wohl noch...

11 September 2017

Heute war mal wieder chillen am Strand angesagt... Bis kurz vor Sonnenuntergang... Aber wir haben auch einen langen Spaziergang am Strand entlang gemacht... bis zum Ende der Praia de Rocha ..

10 September 2017

Und auch in punkto Muscheln sammeln waren wir nicht faul... Wahrscheinlich haben wir auf dem Rückflug Übergepäck...😂😂😂

9 September 2017

... und dem Staudamm Berragem de Bravura.. Der Stausee ist echt riesig und hat sogar eigene Badebuchten... Im Wald an der Staumauer haben wir dann Pinienzapfen gesammelt, die sich hervorragend zum Grill anzünden eignen...
Auf dem Weg wieder hinunter geht es durch Marmelete, ein kleines uriges Dorf, wo unser Vermieter Ralf noch ein weiteres Häuschen vermietet... Die Casa Africa...
Der Gipfel des Monte Fóia... Hier oben gibt es eine Militär- und Wetterstation und natürlich einen grandiosen Blick über die ganze Algarve...
Nach so viel Meer und Felsen geht's jetzt noch zu einem anderen, sehr viel größeren Felsen... dem Monte Fóia, mit 907m Höhe der höchste Berg der Algarve... Auf dem Weg liegt Caldas de Monchique mit seinen berühmten Thermen... ein immer noch aktiver Granit- Steinbruch... Und Erdbeerbäume, aus deren Früchten der beliebte Erdbeerschnaps 'Medrohno' gemacht wird...
Benagil... Ein kleines, unscheinbares Dörfchen mit einer kleinen Badebucht... aber der wohl bekanntesten und größten Grotte der Algarve, der Algar de Benagil, mit knapp 40m Höhe.... Wir sind ein ganzes Stück oberhalb der Grotte und den benachbarten Buchten gewandert... Eine traumhafte Kulisse...
Ein Stück weiter findet man ein im Fels verstecktes Restaurant und die faszinierenden Felsformationen der 'Algar Seco'... In der weit unten versteckten Felsbucht kann man sich kurz erfrischen und auch Klippenspringen ist aus 4-10m Höhe möglich...😎😨
Carvoiero, der Ort mit dem extravaganten Flair... Viele Portugiesen träumen von einem Häuschen oder einer Villa oben am Berg... Unten am Strand ist alles noch etwas ursprünglicher und ein bisschen touristisch, im Hintergrund stehen viele Villen... eine schöner als die andere... So ab 1 Mio € aufwärts...
Heute machen wir ein Tour nach Carvoeiro und Benagil...

7 September 2017

Am Ende unserer 10 stündigen und 130km langen Tour sind wir in Monte Gordo, kurz vor der spanischen Grenze, angelangt... Hier gibt es wieder einen endlos langen und super breiten Strand, ganz im Gegenteil zum weiter westlich gelegenen Teil um Tavira und Olhão... Von hier aus fahren wir dann nach einem kurzen Aufenthalt über die A22 wieder zurück nach Portimão...
Kurz vor dem Ende der Tour noch ein kleiner Abstecher zu einer kleinen Kapelle an der Forte de Cacela in Cacela Velha... Von hier fahren auch wieder die kleinen Fährboote zu den einzigen Stränden auf den vorgelagerten Inseln... Da loben wir uns aber mal unsere Strände rings um Portimão wo man locker zu Fuss runter laufen kann...
Tavira, die Stadt mit 37 Kirchen... Heute gab es gerade ein kulinarisches Fest mit mediterranen Diätköstlichkeiten... nix für uns... aber trotzdem ein sehr schönes Städtchen mit kleinen Gassen und geteilt durch den Fluss Gilão, weshalb Tavira auch als das Venedig der Algarve bezeichnet wird... Oben von der alten Stadtmauer hatten wir einen schönen Blick über das ganze Städtchen...
Eindrücke von unterwegs und auf dem Weg nach Tavira schnell noch einen Abstecher an einer Salina gemacht...
Und weiter ging es nach Olhão... von hier aus kann man nur mit einigen Booten zu den vorgelagerten Inseln fahren... Ein kleiner Bummel durch das Städtchen und die Markthallen bevor es weiter geht Richtung Tavira...
Nächste Station ist der Praia de Falesia mit dem Blick über die Bucht von Albufeira.... Immer wieder faszinierend das Zusammenspiel von Meer und Land und diese gewaltigen Klippen...
Erster Stop.. Vila Lara mit der Nossa Senhora da Rocha... Ein herrlicher Blick auf die angrenzenden Buchten...
Heute starten wir eine Tour entlang der Südküste bis Monte Gordo an der spanischen Grenze...

6 September 2017

Die Entspannung will kein Ende nehmen... Schon wieder einen herrlichen Tag am Strand verbracht... Später geht's zum Essen und bummeln noch nach Portimāo...
Gestern haben wir uns nochmal einen Tag am Strand gegönnt... Das Wetter ist einfach zu schön und Sonne haben wir echt gebraucht... Wir hatten eine kleine Bucht fast für uns alleine...

5 September 2017

Abends sind wir nach Alvor gefahren... Hübsches, kleines Fischerstädtchen mit vielen Restaurants und Bars in den kleinen Gassen und einer schönen Hafenpromenade... Bilder müssen wir dann noch mehr machen, wenn wir bei Tageslicht dort sind...

4 September 2017

Danach ging es am Nachmittag weiter über einige wunderschöne Buchten ( Praia do Pinhão, Praia de Dona Ana, Praia do Camilo und Praia dos Pinheiros) bis zum äußersten Aussichtspunkt, dem Lagos Farol da Ponta de Piedade... Ein traumhafter Ort, wo Erde und Meer aufeinander treffen... Viele spektakuläre Felsen und Grotten, die man auch mit dem Boot oder Kanu erkunden kann... Den Tag haben wir dann in der Bucht vom Praia Dona Ana mit einem Badeaufenthalt beschlossen... Dort gab es viele Muscheln zu sammeln...
Ein Trip nach Lagos zur Besichtigung der Altstadt... Coole kleine Gassen mit Restaurants, Kaffees und kleinen Shops... Aber auch alte Ruinen und Kirchen, der antike Sklavenmarkt und das Castelo de Lagos...

3 September 2017

Und heute Abend grillen wir bei Sonnenuntergang... Auch die Aussicht von unserer Terrasse ist echt schön...

2 September 2017

Heute haben wir uns erstmal etwas in Portimão umgesehen und die verschiedenen Strände erkundet... nachmittags war dann Entspannung am Strand angesagt... Endlich Sonne, Strand und Meer...
Erster morgen, erstes Frühstück... Bei strahlend blauem Himmel und einer leichten Brise... Und die ersten Bilder bei Tageslicht...

1 September 2017

Wir sind gut angekommen... Der Mietwagen ist auch ok... Und auf dem Weg nach Portimão werden wir auch schon mit einem schönen Sonnenuntergang belohnt... Die Wohnung in Portimão ist bereits bezogen und für gut befunden...
Heute geht's los nach Portugal...