Portugal, Germany · 174 Days · 14 Moments · October 2016

Die schubecks in Portugal


10 April 2017

Abends haben wir es dann doch noch geschafft eine Runde mit der berühmten Straßenbahn nr. 88 zu machen. Das war echt ein Erlebnis mit so einer uralten Bahn durch die schmalen Gassen Lissabons zu fahren. Nach der Rundfahrt mit der Straßenbahn haben wir noch einen Spaziergang durch das Nachtleben Lissabons gemacht.Es ist wirklich der Wahnsinn was hier auf den Straße. Los ist und das obwohl noch nicht mal Wochenende ist.Die Restaurants Bars und discos sind alle voll.Zum Schluss sind wir nochmal zu einem Aussichtspunkt gegangen und haben nochmal den herrlichen Ausblick auf die Stadt genossen. Am nächsten Tag ging es dann leider wieder zurück nach Deutschland aber bevor es zum Flughafen ging sind wir noch zu einer Sehenswürdigkeit gefahren zu dem Torre de Belem das bekannteste Wahrzeichen Lissabons. Lissabon ist die schönste Stadt die wir bisher gesehen haben und wir wollen aufjedenfall wiederkommen

9 March 2017

27.10. Zwar noch nicht viel gesehen auf dem kurzen Spaziergang aber das was wir gesehen hatten war echt wunderschön. Am nächsten Tag könnten wir es schon kaum erwarten mehr von Lissabon zu sehen.In jedem Reiseführer stand das wichtigste was man in Lissabon gemacht gaben muss ist eine Stadtrundfahrt mit der berühmten Nummer 18 Straßenbahn.Dies ist eine uralte Straßenbahn mit Holzbänken.Wir machten uns direkt auf Richtung Haltestelle leider hatten diese Idee auch noch unzählige andere Touristen.Vor der Haltestelle Nummer 18 stand eine riesige Schlange die auf eine Rundfahrt mit der Bahn wartete.Das lag wahrscheinlich daran, dass in jedem Reiseführer stand dass man diese Tour aufjedenfall machen muss.Wir entschieden uns dagegen uns in der Schlange abzustellen und zwei Stunden zu warten bis man dran kommt.Anstattdesswn organisierten wir uns ein tuk tuk und machten eine Stadtrundfahrt.diese war zwar teurer aber
27.10. Die Wohnung von Maggie hatte drei Zimmer und sah sehr interessant aus.colin ist natürlich direkt jeder handwerkliche Mangel aufgefallen.Die Handwerker in den südländern nehmen es eben nicht so genau😉die Wohnung war sehr gemütlich eingerichtet.Maggie arbeitet als Designerin das konnte man auch deutlich in der Wohnung sehen überall hingen interessante Kunstwerke.Nachdem wir uns eingerichtet hatten und Maggie ins den Schlüssel übergeben hatten haben wir uns erstmal was zum Abendessen geholt.Danach haben wir jannick in die Manduca gepackt und haben einen kleinen Abendspaziergabg durch Lissabon gemacht.was wir allerdings nicht wussten dass jeder Spaziergang durch Lissabon auch gleichzeitig Sport ist.Denn Lissabon besteht aus genau 7 Hügeln und das bedeutet dass man die ganze Zeit hoch und runter laufen muss und das noch zusätzlich mit jannick im Gepäck der jetzt gerade um die 10 kg wog.Dementsprechend müde und kaputt kamen wir wieder zurück aber auch total fasziniert wir hatten zwa

28 October 2016

Aber sie hat dich aufjedenfall gelohnt.Unser Fahrer gutes Pedro.Er war sehr nett so wie alle Portugiesen die wir bisher kennengelernt haben.Pedro hat uns mit dem Tuk Tuk zum höchsten Hügelin Lissabon gefahren von hier aus hatten wir ein herrlichen Blick auf die Stadt.Danach du seit durch das älteste viertel Lissabons gefahren hier waren die strassen noch enger als in der neuen Stadt.Die Straßen sind teilweise so eng dass man kaum mit dem tuk tuk hindurchfahren konnte.Am ende der Tour haben wir uns noch eine Kirche angeschaut. Nach der tuk tuk Fahrt haben wir uns kurz in der Wohnung erholt und dann sind wir wieder in die Stadt und haben dort einen Spaziergang zu dem bekannten Aufzug in Lissabon gemacht.Da die Stadt so hügelig ist hat man einen Aufzug gebaut um von ganz unten nach oben in die Altstsdt zu fahren.DieAltstaft liegt nämlich auch auf einem Hügel.Aber auch der Aufzug war total überfüllt weil es die touristische Attraktion ist deshalb entschieden wir uns zu Fuß hoch zu laufe
27.10.2016 In Lissabon hatten wir über sie bnb eine Wohnung gemietet in der rua da fe direkt im Zentrum.Mit dem Auto war es wirklich eine Herausforderung mitten in Lissabon zu fahren da die Straßen teilweise so eng waren dass die Außenspiegel die Häuser berührten.Nachdem wir endlich die Wohnung gefunden hatten mussten wir noch einen parkplatz suchen was in einer Stadt wie Lissabon fast unmöglich ist aber durch unsere Gastgeberin Maggie haben wir dann doch einen echt guten Parkplatz ergattert.In der Wohnung wurden wir herzlich von Maggie begrüßt sie war gerade dabei unsere Betten zu beziehen.Maggie war total fasziniert von jannick so wie eigentlich alle Portugiesen. sobald wir mit jannick irgendwo hinkommen lassen die Portugiesen alles stehen und liegen und bespaßen ihn. In der wohnun

27 October 2016

27.10.16 Heute ging es weiter nach Lissabon.Von albufeira aus sind wir übers Land an der Küste entlang nach Lissabon gefahren.Die fährt war sehr schön wir sind durch viele kleine portugiesische Städtchen gefahren und an unzähligen korkplantagen.In Portugal gibt es nämlich eine große korkindustrie sie stellen alles mögliche aus Kork her z.b. Taschen Portemonnaies uvm..Unsere Mittagspause haben wir an einem sehr schönen Strand in Villa Nova de milfontes gemacht.Ein richtig schöner Strand mit schwarzen Felsen.Gegen Nachmittag sind wir dann in Lissabon angekommen.Die Fahrt nach Lissabon rein war sehr schön.Wir sind über die Ponte de 25 April gefahren eine Brücke die der Golden Gate Bridge gleicht.

25 October 2016

24.10.16 Den heutigen Tag haben wir in einem Shoppingcenter in faro verbracht weil es leider den ganzen Tag nur geregnet hat.leider hat uns das Wetter in diesem Urlaub etwas im Stich gelassen.Die ersten zwei Tage war es noch sehr schön aber dann hat sich leider ein Tiefdruckgebiet hier festgesetzt.
25.10.16 Heute sind wir nochmal Richtung Lagos gefahren.Diesmal sind wir jedoch nicht über die Autobahn sondern übers Land gefahren und haben noch ein nettes bergstädtchen Silves angeschaut.silves hat noch ein sehr gut erhaltene Burganlage.Die Stadt war auch echt schön mit seinen verwinkelten kleinen Gassen und überall in der Stadt wachsen citrusbäume. Von Silves aus sind wir nochmal nach Lagos gefahren.Dort waren wir Schonmal Anfang der Woche aber da wir dort noch nicht alles gesehen hatten sind wir nochmal dort hin gefahren um den Rest zu sehen und das war auch gut so weil Lagos echt eine sehr schöne Stadt ist.Bevor wir nach Lagos gefahren sind haben wir noch einen stop an der Ponte da piade gemacht ein wunderschöner Aussichtspunkt.Hier hatte man einen herrlichen Blick über die felsige Küste Portugals.

23 October 2016

23.10.2016 Heute haben wir einen Ausflug nach ohlios und Tavira gemacht.Zwei sehr schöne alte Städte.In Tavira gab es sogar noch ein altes Castello von dem man eine sehr schöne Aussicht auf Tavira hatte.Danach sind wir weiter zur Grenze nach Spanien gefahren.Gerne wären wir über die Grenze nach Spanien gefahren. Von hier aus ist es nämlich nicht mehr weit nach el Puerto de Santa Maria wo ich gearbeitet habe.aber da man nicht so einfach mit dem Mietwagen in ein anderes Land fahren kann wegen der Versicherung haben wir es gelassen und sind wieder zurück nach albufeira gefahren.

22 October 2016

22.10.2016 Heute sind wir nach faro gefahren die Hauptstadt der algarve.Eine sehr schöne alte Stadt. Sehenswert war hier die Kirche mit den totenkopf. Ein kompletter Raum war hier aus totenköpfen verkleidet. Das war ganz schön gruselig.Da gegen Mittag die Sonne rauskam entschieden wir uns an den Strand von faro zu fahren. Da wir in unserer Villa einen Kamin haben und es abends schon etwas kühl war kauften wir in einem portugiesischen Baumarkt Feuerholz um abends den Kamin anzuschmeißen.So ein Kamin ist wirklich was gemütliches

21 October 2016

21.10.2016 Heute haben wir unseren ersten Ausflug gemacht und zwar ans Ende von Europa (sagres) den äußersten Zipfel Europas.Dort am cap Saio Vicente haben wir auch die berühmte letzte Bratwurst vor Amerika gegessen.Zwei deutsche Auswanderer haben hier am Ende von Europa eine Bratwurstbude aufgemacht. Von d cap hat man eine herrliche Aussicht über die felsige Steinküste.Von hier aus kann man auch den Surfern beim Surfen zu schauen wie sie über die meterhohen Wellen 🌊 reiten. Nachdem wir uns das bekannte cap saio Vicente angeschaut haben sind wir nach Lagos gefahren um uns die Stadt anzuschauen.

20 October 2016

20.10.2016 Am ersten Tag haben wir es ruhig angehen lassen und die Sonne genossen und einen kleinen Spaziergang am Strand. Die Strände in Portugal sind sehr schön und sehen ganz anders aus als z.b. In Spanien.die Strände hier sind kilometerlang mit roten Felsen im Hintergrund.In albufeira ist auch einer der schönsten Strände der algarve die praia de falesia.Hier sind wir am Nachmittag auch hingefahren.Jannick hat sich sehr gefreut als er endlich im Sand spielen konnte und das Meer fand er sehr faszinierend am liebsten wäre er dort reingegangen aber es war leider doch ein bisschen zu kalt.

19 October 2016

Mittwoch 19.10.2016 Früh am morgen um 05:00 Uhr (eigentlich gar nicht unsere Zeit aber für Urlaub nehmen wir so einiges in Kauf) ging es mit Germanwings auf nach faro.Nach einen angenehmen drei Stunden Flug ging es mit dem Mietwagen nach albufeira (gale) in unserer ferienhaus.Das Ferienhaus war richtig schön wir hatten einen herrlichen Blick aufs Meer einen Kamin im Haus einen Grill auf einer riesigen Terrasse einfach ein Traum. Nachdem wir uns kurz hingelegt hatten sind wir nach albufeira und haben eine Kleinigkeit gegessen.Danach haben wir eingekauft und sind wieder zurück in unsere Villa gefahren und haben uns eingerichtet. Wenn man in Portugal einkauft besonders Fleisch sollte man sehr viel Zeit einplanen denn man muss an der fleischtheke eine Nummer ziehen und warten bis man aufgerufen wird und das kann einige Minuten dauern besser gesagt in der Zwischenzeit kann man seinen Einkauf erledigen😀typisch südländer