Germany, United Kingdom · 3 Days · 18 Moments · June 2017

A Weekend Trip to London


2 July 2017

Alles ist schon wieder vorbei und ich bin doch nur durch diese Stadt gerauscht 😭😱 ich will noch mehr und komme sicher noch ein paar Mal wieder schließlich will ich alles alles sehen 😍 zum Abschied am Flughafen noch einen Salat und natürlich als Andenken noch ein Buch 😁👌🏼🙆🏼

1 July 2017

This is my favorit pic.
Omg omg omg!!!!! Schnappatmung 😍😍 ist das toll hier. Unglaublich. Harry Potter Studio Tour mit allem Schnickschnack und ganz viel zum Gucken und Staunen und selbst Erleben einfach wuuuuuuundervoll 😍😍😍
❤️
Natürlich darf der Buckingham Palast nicht fehlen. Es ist gerade Wachwechsel und alles ist voller Menschen 😱 ich wollte doch einen Guard reizen aber so wird das nichts. Aber Wachwechsel ist auch was besonderes 😁
Natürlich muss DAS WAHRZEICHEN Londons auch besichtigt werden 😅😁
Old but beautiful.
Das London Eye darf natürlich auf der Reise auch nicht fehlen und als gängiger Hotspot muss man das als Tourist mal gesehen haben
On the road. Auf dem Weg zum Big Ben kommt man an den unterschiedlichsten Sachen vorbei, die einen einladen, stehen zu bleiben und zu gucken. Oder die einfach schreien: "Fotografier mich!" Vormittags ist heute noch ein wenig Sightseeing angesagt, nachmittags geht es dann zur Harry Potter Studio Tour. Ich kann es kaum erwarten 😁

30 June 2017

Was gab es heute so zu essen? Kurz nach der Ankunft schlug dann doch der Hunger zu (nachdem ich wegen der Flugangst nichts essen konnte 😅). Deshalb gab es bei PRET A MANGER (gibt es dort überall an fast jeder Ecke) ein warmes Toast mit Ham and Cheese. Njam njam. Zwischendurch eine widerlich süße Limonade um den Kreislauf in Gang zu bringen und zum Abschluss landestypische Fish and Chips in einem Pub 😍
Das President London Hotel liegt am Russell Square total zentral. 35 Minuten zu Fuß zum Big Ben und ansonsten ist alles andere super gut mit der Underground zu erreichen. Die Zimmer sind modern und sauber, die Decken nicht zu dünn und nicht zu dick, mir die "Aussicht" auf den Hinterhof..naja 😅. Aber ich bin ja nur zum schlafen hier. Noch was positives? : sehr nettes Personal, gratis Shampoo und Waschzeug. Was ist nicht so gut: Achtung beim Frühstück. Inklusive Frühstück heißt inklusive kontinentales Frühstück. Fürs englische sind pro Tag 5 £ extra zu berappen. Es fällt schwer nein zu sagen da man beim Einlass genau daran vorbei kommt. Kontinental heißt in dem Hotel übrigens: nur Cornflakes, Toast, Marmelade und Butter 🙄
Oh mein Gott, oh mein Gott! Wie kann man sich nur über einen fiktiven Ort für einen fiktiven Charakter freuen? 😅 aber hier ist es nun: das Zuhause von Sherlock Holmes und Doktor Watson 😍 Wegen meiner Begleitung blieb leider keine Zeit, in das Museum zu gehen, was ich unbedingt nachholen will, aber in den Shop ging es trotzdem und ich hätte einfach alles aufkaufen können 😅. Elementar.
The Building Worker Statue in Tower Hill. Ein Wahrzeichen für all die Arbeiter, die ihr Leben beim Errichten der Bauwerke verloren. Inklusive Tauben. Die gibt es dort - wie auch in Berlin - einfach überall.
Isn't that beautiful? #queenswalk
Das Wichtigste ist geschafft: der Flug. In London ist es jetzt halb zehn nachdem wir das Hotel gefunden haben und alles soweit verpackt haben, dass es zum ersten Sightseeing gehen kann: auf auf Richtung London- und Towerbridge. Was für ein herrliches Wetter, besser hätte es kaum sein können: nicht zu warm und nicht zu kalt. Perfekt 👌🏼
Ich bin so aufgeregt. Das erste Mal London. Eine Stadt, in die ich schon seit ich denken kann einmal reisen wollte. Der Ort der Kriminalgeschichten von Sherlock Holmes und Harry Potter und die Stadt mit dem geschichtsträchtigen viktorianischem Zeitalter. Natürlich regnet es in Berlin beim Start und das nicht zu knapp. Man sieht es an der Wolkendecke. Aber verkehrte Welt, denn hatten wir in Deutschland noch britisches Wetter, war bei der Ankunft in Heathrow eitel Sonnenschein.