Europe, Africa · 26 Days · 57 Moments · January 2017

Ghana Angel Soccer Academy //Prampram//Accra


28 January 2017

Gelandet - willkommen zurück in good old Germany :-) Ankommen, essen, duschen, Kinder versorgen, schlafen :-) Aber später gibt's noch mehr zu erzählen
Noch ein Geschenk und ein Wunsch der in Erfüllung geht. Ich sitze am Fenster bei diesem Nachtflug und darf aus dem Fenster sehen: Sterne, soweit ich schauen kann. Bis zum Horizont! Ein unvergesslich schöner Anblick. Wie groß doch alles ist und wie klein manchmal der Alltag erscheint. Das Leben ist Grenzenlos. Die einzigen Grenzen entstehen im Kopf.
Abflug jetzt! Deutschland ich komme :-) Mehr gibt's dann aus Brüssel von den wundervollen und herzergreifenden Ereignissen von diesem tollen Tag und herzlichen Abend! Ich liebe diese Academy! Sie ist es wert dass sie alle Hilfe bekommt die wir mobilisieren können!
Ein letztes Mal schließt sich der Kreis. Ein Gebet, gewidmet für mich und meine Reise die vor mir liegt. Alle stehen geschlossen im Kreis. Wie ein Team, die Arme umeinander. Ich verspüre einen Wunsch in mir und gehe ihm nach. ich knie mich nieder und lege eine Hand auf den Boden. Er ist warm, er gibt uns Halt, auf diesem Boden ist dieses Haus errichtet. Ich senke den Kopf und empfange dieses segenvolle Gebet und schicke es wieder mit einer Lichtsäule die innerhalb von Kreis entsteht in den Himmel. ... Der Kreis löst sich auf. Einige Kinder kommen noch mal persönlich auf mich zu zur Verabschiedung. Die Umarmungen Erinnern mich an die Art und die Liebe wie mein verstorbener Vater "Willy" mich umarmt hat. Und heute stehe ich dort, und bin der Vater den einige von den Jungs vielleicht nie hatten und gebe Ihnen weiter was mich mein Vater gelernt hat. Eine richtig schöne kräftige "Davidsche" Umarmung. Diese Academy hat ihren Namen gefunden: Ghana ANGEL Soccer Academy.
... Mein Herzenswunsch war: Bitte liebes Universum, schenk mir die Kraft, den Mut und das Selbstvertrauen mein Leben von nun an Lebenswert und Sinnvoll zu gestalten und hilf mir, wenigstens einmal einen jungen Menschen so zu berühren und zu ermutigen, wie ich es damals erfahren habe. Schenk meinem Leben Sinn. Gib mir Kraft, Liebe zu empfinden und weiterzugeben. Hilf mir meine Herzenswünsche zu erkenne und sie wahr zu machen. Seitdem ist das alles und noch viel mehr in meinem Leben bewusster entstanden. Wir alle sind Teil davon. Und wenn wir uns von Herzen öffnen und voller Vertrauen dem Leben hingeben, werden wir das auch bewusst wahrnehmen und wir erkennen die Welt als das Wunder dass es war, das es ist und das es immer sein wird. Danke dass ihr mich auf dieser Reise begleitet habt.
... Meine Wunscherfüllung: Ich rede mit einem der Kinder das so berührt ist und weint... Und ich ermutige ihn darin in sein Herz reinzufühlen, es mit seinen Händen zu berühren und ich ermutige ihn immer an sich selbst zu glauben und seinem Herzen zu vertrauen. Dieses unbeschreibliche Gefühl, wenn wir berührt sind, wenn wir ergriffen sind, wenn wir uns mit einem Urwissen verbinden und fühlen, dass dieser Moment uns mit uns selbst und allem was uns umgibt verbindet. Das besondere daran: Als ich in dem Alter der Jungs war, machte ich auf einer Klassenfahrt die Bekanntschaft mit einem Mann, der mich zu Herzen berührte. Als ich den Hoffmann Prozess gemacht habe, kam ich zu einem entscheidenden Moment, an dem ich einen Herzenswunsch ausgesendet habe: ...
... Nun bin ich dran... Ich übernehme das Wort. Berührt von Herzen lade ich die Worte die mir als Geschenk in den Mund gelegt werden mit all der Liebe auf die ich für diese Kinder, dieses Projekt und diesen Ort empfinde. Ich sage Danke, Danke für alles das, was mit die Kinder gezeigt haben, Danke für alle die kleinen und großen Wunder die es möglich gemacht haben hier zu sein. Zum Schluss habe ich eine Bitte: Ob ich als Dankeschön auch ein Lied für die Gruppe singen darf... Ich singe, ich bitte das Leben um Segen und Unterstützung für diese Kinder und dieses Projekt... ... und dann, schenkt mir das Leben noch eine Wunscherfüllung...
... Meine Hände Strecke ich in den Nachthimmel. Orion scheint hell und strahlend über uns. Ich summe die Wörter mit, fremd und doch so bekannt. Ein natürlicher Rhythmus, so einfach wie das Atmen selbst, die Energie fließt in der Gruppe, jemand wirft etwas ein, jemand anderes geht drauf ein, jemand wird lauter, jemand anderes leiser. Ich liebe es dabei zu sein, den Kindern zuzuschauen, die Trainer lachen und tanzen zu sehen. Kinder erwachsen aus ihrem Inneren und Erwachsene werden wieder zu Kindern. Das Lied neigt sich dem Ende... ... Stille ...
Danke Danke Danke. Ich bin dankbar für diese Reise. Ich bin dankbar dass ich aufwachen und einem neuen Tag erleben darf. Ich habe heute schon mehrmals geweint, Mein Herz ist einfach so froh und glücklich. Es ist ein besonderer Ort hier. Hier gehen Wünsche in Erfüllung. Manche Kinder weinen darüber dass ich gehe. Ich schenke ihnen meine Davidsche Umarmung und lasse sie meine Dankbarkeit und Freude wissen. "God bless you" sagen manche. Wir stehen im Kreis. Zeit auf Wiedersehen zu sagen. Doch bevor es so weit ist, lädt Maik die Kinder ein noch zum Abschied ein Lied für mich zu singen. Mein Handy liegt schon im Gepäck, keine Aufnahme möglich um euch daran teilhaben zu lassen, ich sauge das Erlebnis auf. Die Kinder lachen beim Singen, sie machen Spaß dabei, sie albern, sie klatschen, sie bewegen sich im Rhythmus der Gruppe. Es ist ansteckend. Meine Hände klatschen mit im liebevollen Takt der Laute und Zungenschnaltzer die das Lied begleiten. ...
Bevor die Kinder final einziehen wird das Haus nochmal verschönert und Maik und Jan sind sehr liebevoll dabei die Bilder aufzuhängen! Ich liebe diese Liebe zum Detail :-)
Das hat gut getan. Sonnengruß auf der Sonnenterrasse. Mit einem guten Gefühl in den Tag starten. Die Gedanken ziehen lassen und mich mit meinem inneren Wesen verbinden. Im Einklang sein. Mit mir, mit dem Moment. Dieses Gefühl begleitet mich diese gesamte Reise. Alles fließt magisch zueinander. Die Köchin des Hauses Doreen kam, als ich schon mitten dabei war Spiegelei und Bratkartoffeln zu machen. Ich habe ihr auch etwas zum kosten gegeben :-) Ebenso habe ich ihr Parfüm für sie mitgebracht und geschenkt. Zusammen mit dem hausgemachten Tee aus der Ukraine, von Hier-Jetzt-Fotografie. Danke dass Maik so ein wundervolles Tischgebet gesprochen hat. Sehr berührend und wieder mal absolut passend für diesen Moment. Guten Appetit!
Heute ist es soweit. Die Sonne scheint, das letzte mal aufwachen in Ghana Pram Pram für diese Reise. Aufregend. Wie wird der Abschied heute Abend? Was esse ich gleich zum Frühstück? Erstmal chanten und Yoga auf der improvisierten matte :-)
Habe ich euch schon unser schönes Bad gezeigt?

26 January 2017

Die Sterne stehen günstig für das Projekt. Heute ist das letzte mal für diese Reiße, dass ich hier in Ghana im neuen Haus ins Bett gehen werde. Mein Herz lacht und meine Augen leuchten bei den Gedanken und Erinnerungen an die letzten Stunden und Tage die vergangen sind. Ein magischer Ort wo so vieles schönes zusammen kommt. Mit Leichtigkeit. Mit Freude. Mit Liebe. Gegenseitiger Respekt und Hilfe. Die Wahrheit als Grundlage jeder Kommunikation und Konfliktlösung. Maik erwähnte letzte Woche, es könne ein paar Tage dauern, bis die Seele vollständig von Europa hier her nach Afrika kommt. Bevor sie sich nun komplett auf den Weg macht, komme ich ihr morgen schon wieder entgegen. Bis dahin wünsche ich euch allen eine wunderschöne Zeit, von Herzen Gesundheit und das sich eure Herzenswünsche erfüllen mögen!
Ein weiterer Tag voller schöner Wunder neigt sich dem Ende. Das Team wächst jeden Tag. Heute hat Maik nach dem Training einen Kreis mit allen gebildet. Er hat die Kinder gebeten sich fest an den Händen zu halten und zurück zu gehen. Noch einen Schritt und noch einen Schritt. Do you see how big we grow? Do you feel how strong we are? Can you feel that we are one team, one Family? Ein großes starkes "YES!" Ertönt im Kreis Stille, spüren, annehmen, die Augen schließen, ankommen, aufsaugen. Die Zukunft gehört unseren Kindern. Sie lernen von uns. Sie schauen zu uns auf. Sie fragen uns um Rat und möchten von unseren Erfahrungen lernen! Worte sind mächtig. Nutzen wir sie weise und achten darauf welchen Samen wir für die Zukunft pflanzen. Gute Nacht. Oder wie die Afrikaner sagen: Nyame imma yen okyena In gods will we will see us tomorrow!
Die ersten Interviews mit den Kids! Das Training neigt sich dem Ende zu. Williams ist der geborene Showmaster. Mit seiner orangenen Trinkflasche als Mikrofon, stellt er seinen Teamkollegen galant und witzig die Fragen. Obwohl immer mehr begeisterte Zuschauer zu unserer Fragerunde kommen, nimmt Williams jede Aufregung aus der Situation und zaubert allen ein Lächeln auf die Lippen. Danke Jan für die tollen Making-Of Fotos!
Jan hat auch eben herausgefunden, Dass eines er Schulgebäude direkt am Sportplatz liegt. Das hier ist Wirklich ein anderer Ort. Als die Kinder aus der Schule kamen, scheinen sie wie Schlafwandler... ein müdes: "Good afternoon sir" Nach 30 Minuten Fußball strahlen die Augen wieder. Da ist Energie, Wille, Freude. Der Wandel ist bemerkenswert
Mit dem Taxi zum Trainingsplatz. Die Nachbarkinder kommen auch alle. Wenn die Mannschaft hier ist, schauen auch gerne die Nachbarn zu! Alle kleineren schnappen sich einen Ball. Fußball verbindet über jede Sprache hinaus.

25 January 2017

Jan beendet diesen wunderschönen, lustigen, sportlichen und liebevollen Tag wieder einmal mit seinen kunstvollen Zeichnungen! Jan hat tolle Visionen. Alles Liebe und eine herrliche gute Nacht mit einem gesunden Schlaf wünsche ich euch!
Die Schreiner machen eine ganz tolle Arbeit. Sehr liebevoll, mit dem Blick für das Detail. Manchmal singen sie bei der Arbeit, meistens haben sie ein Lächeln auf den Lippen. Die neuen Schränke sind fast alle fertig. Doreen, die neue Haushelferin und Köchin ist heute nochmal Vorräte einkaufen und hat uns einen super leckeren Fruchtsalat hinterlassen. Ihr Geschenk an uns heute Morgen war ein super leckeres Omlett. Alle packen an wo sie können. Jan sortiert weiterhin die Kisten der letzten Cargolieferung und sortiert die Trikots im Schrank ein. Es ist ein besonders schönes Gefühl, wenn so viele Menschen gemeinsam im Fluss schwingen und für eine Sache stehen. Als ob sich die Herzen miteinander verbinden und alle spüren, das was wir hier gemeinsam erschaffen, fühlt sich gut und richtig an. Die Zeit scheint voller Sinn zu sein.
Das Supporter Team und die Coaches haben heute in der prallen Mittagssonne die letzten 12 Kubikmeter Sand auf der Anlage verteilt! Dafür gibt's gleich eine Runde erfrischendes OceanSpring Water und eine Banane aus dem Kühlschrank.
Mein Arbeitsplatz für heute Das Wetter ist angenehm. 34 Grad - 40% Feuchtigkeit und leichter Wind

24 January 2017

Anekdote zum Einkauf Kennedy zu Mir: "Geh du schon mal einkaufen, ich gehe noch zur Bank und dann komme ich zu dir." Ich zu Kennedy: "Der Laden scheint mir sehr groß, bist du dir sicher dass du mich da drinnen findest?" Kennedy schaut mich von Kopf bis Fuß an, lacht und sagt: "Yes!"
Quer durch die Region Accra geht es heute nochmal darum, die Dinge die wir gestern nicht bekommen haben, heute wo anders zu finden. Zur Stärkung zwischendurch gab es Frühlingsrollen und eiskalten Yoghurt!
Yeah! Tolle Aktion. Los geht's in die Großstadt Accra. In der mall gibt's einen Apple Store! Jetzt gibt es wieder Strom für die neuen Fotos und das Video kommt!
Neue Mission für den Tag: Ein neues MacBook Ladegerät organisieren!
Die Sonne hat sich heute nicht blicken lassen. Dafür gibt es jetzt nach einer Runde Meditation und Yoga im Freien ein super leckeres Frühstück nach deutscher Art. Zum Glück waren wir gestern noch einkaufen: Kartoffeln, Eier und Tomaten. Noch Salz und Gewürze dazu... fertig. Und das Fazit von Kennedy dafür dass er das erste mal so etwas isst: "I like it very much!"
Guten Morgen Ghana! Es ist kurz vor 5 und ich bin inspiriert und mit Tränen in den Augen von einem Traum über Musik aufgewacht... Kamera aufgestellt und bereit um den Sonnenaufgang zu filmen.

23 January 2017

Hier gibt es Cindy Reiss und Tomatensoße Zu Hause in Deutschland würden dass meine Damen daheim bestimmt auch gerne essen :-)
Heute war ein langer Einkaufstag. Lange Liste, lange Fahrt. Zeit für Unterhaltungen, Austausch von Erfahrungen, gegenseitige Inspiration und Grundlagen wie "Willkommen, ja, nein..." zu lernen. Zusammen mit Kennedy haben wir heute mehr als die Hälfte der Liste geschafft und Morgen früh kommt der Rest. Grundlegende Sachen für das neue Haus: Wasser, Reiß, Kartoffeln, Obst, Saft, Salz, Zwiebeln, Eingangsteppiche, Handtuchhalter, Klobürsten,... es kam einiges zusammen. Spendengelder kommen wirklich direkt hier an. Und es wird weiterhin gerne angenommen. Glücklich und beseelt durch diesen Austauschreichen Tag esse ich noch eine frisch gepflückte Banane und gehe ins Bett :-)

22 January 2017

Was für ein wundervoller Tag! Glücklich und zufrieden geht das Supporter Team ins Bett. Die Kinder sind hoffentlich ebenso glücklich, beseelt und müde und ale finden einen erholsamen Schlaf. Gute Nacht und bis morgen.
Der Tag neigt sich dem Ende. Ein Gewitter zieht auf. Und zum ersten Mal seit langer Zeit regnet es mal wieder. Der Wind ist auffällig kalt im Vergleich zu den Stunden seitdem wir hier gelandet sind. Ich schätze die Temperatur ist in wenigen Minuten Ca um die Hälfte von 30 auf 15 Grad gefallen. Es Regnet, es Blitzt, es Donnert! Der Strom fällt aus. Sie sagen das sei normal für solche Verhältnisse. Die unaufhaltsamen bleiben draußen und Spielen, andere nehmen eine Dusche unter der Dachrinne und die die schon frieren gehen rein um sich drinnen mit den neu gespendeten Instrumenten wieder aufzuheizen. Was für eine geniale Einweihungsfeier! Selbst die Natur schenkt uns Ihren Segen, indem sie das Haus und alle ihre neuen Bewohner mit himmlischen Wasser segnet.
Wie erwartet sind die Jungs nicht zurück zu halten und sie organisieren sich in Teams und starten ihr erstes Turnier auf dem eigenen neuen Trainingsplatz. Das Highlight: Die Tore haben ein Netz! Wir können so viel erreichen. Selbst diese kleine Spende bewirkt schon so viel Unterschied. Bitte: Spendet, werdet Pate oder helft dieses Projekt bekannter zu machen oder über Eure Firma Hilfe zu organisieren!
Für 1-2 Kinder wird das heute die 1. Pizza in Ihrem Leben. Als der Junge von Herzen das Tischgebet gesprochen hat, kamen mir die Tränen. Ich bin sehr dankbar für dieses Geschenk das hier mit zu erleben.
Die Jungs sind angekommen! Was für eine Freude! Was für eine tolle Lebensenergie! Strahlende Augen und lächelnde Gesichter. Die Überraschung ist gelungen.
Heute wird ein besonderer Tag. Der Plan: Das neue Vereinsgebäude wird eingeweiht und eröffnet! Die Überraschung ist, dass nach fast einem Jahr Bauzeit die Kinder nichts davon wissen und es eine rießen Überraschung wird. Das Supporter Team kümmert sich im anderen Haus in das Essen und kündigt an dass die Jungs sich für einen Spaziergang anziehen sollen und der andere Teil ist noch bei den letzten Vorbereitungen im neuen Haus.

21 January 2017

Die Trainer hier sind toll! Sie sind für die Jungs immer ansprechbar und helfen sich gegenseitig und den Jungs wo sie können. Cobi ist eher vom Jahrgang Jeboa und Okotscha. Kennedy ist der Manager und Leiter der Schule und Maurice ist die gute Seele vom Team.
Toller erster Tag in Ghana. Super leckere Früchte, scharfes Essen mit Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in einer tomatigen Soße mit Reiß und Yam.
Als Helfer für einen Verein der sich dem Fußball widmet sind wir heute am perfekte. Ort: Es ist African Cup und Ghana spielt gegen Mali! Party überall und wer es schafft sitzt vor dem Fernseher, andere sitzen vor dem Radio. Wie arm das Land auch zu sein scheint, Wir Menschen lieben es uns zu verbinden und gemeinsam für eine Sache einzustehen. Auch die Kinder der Academy sitzen beim Nachbarn vor dem einzigen Fernseher in der Nachbarschaft!
Die Kinder sind super drauf wenn sie einen Ball an den Füßen haben. Wahnsinn wie sie auf einem Sandboden die Bälle annehmen und die Schusstechnik ist auch sehr präzise... wer will schon daneben schießen und um die Mauer laufen müssen um den Ball zu holen?!
Heute gab es ein internes Fußballtennis Turnier. Das geplante Fußball Turnier wurde abgesagt, weil der Platz kurzfristig durch jemand anderes belegt war und kein Platz mehr zum Spielen war. Die trainer stellten ein eigenes Team und Jan und Ich wurden herzlichst aufgenommen. Überragende Technik der Kinder und viele schöne und Witzige Momente. Und wenn sie sich freuen,... dann geht die Party und das Tanzen los!

20 January 2017

Ein sehr schöner Flug mit Jan! Er ist 6 Monate volunteer in der Academy. Sein Flug startete in Zürich. Telefoniert haben wir schon vorher und und auch mit dem Flug abgesprochen. Die Plätze haben wir auch nebeneinander gebucht :-) Moderne Technik! Ich liebe es! Jetzt haben wir uns das erste mal getroffen, in einem Flugzeug!

20 January 2017

Im Landeanflug. Wie Eddy the eagle. Das Leben leben. Das unmögliche wagen. Das unvorstellbare erträumen. Alles ist möglich. Neben mir sitzt Jan. Eine tolle Seele. Er wird als Freiwillgenhelfer für 6 Monate vor Ort sein. Ein bemerkenswerter Einsatz! Zu wagen was wir uns noch nicht gewagt haben. Wege zu gehen die wir noch nicht gegangen sind. Afrika von oben. Eine bleibende Erinnerung. Beim fliegen wird mir immer wieder bewusst wie groß und weit alles ist. Dennoch meistern wir die Distanz. Jeder von uns gibt sein Bestes. Die Natur scheint chaotisch und dennoch wiederholen sich überall ähnliche Muster. Die Wellen im Sand gleichen den Wellen des Meeres und diese den Wellen der Wolken. Berge, Felsen und Flussläufe erscheinen wie die kleinen feinen Adern eines Satten Blattes eines Baumes. Die einzigen geraden Linien, scheinen die von Menschen gemachten.
Ankunft in Brüssel... Hier ist es sehr frostig. Der Sonnenaufgang ist wunderschön und auf dem Hinflug habe ich neben einer sehr netten Dame von GIZ gesessen. Letzter Satz von ihr bevor ich den Frost draußen entdeckte: "ich hoffe sie haben Sommersachen dabei, es ist gerade sehr heiß mit bis zu 35 grad vor Ort."
Guten Morgen Der Bus streikt... Schon 20 Minuten an diesem schöne klaren und kalten Morgen gewartet. Und jetzt? Selbst mit dem Auto fahren? Doch dank der netten Thailänderin und ihrem Rettermann René, sind wir alle pünktlich angekommen... Privatfahrt zum Terminal! Danke für solche hilfsbereiten und lieben Menschen. Und bevor es losgeht noch zum Zoll: Der Zoll Beamte Florian hat in Rekordgeschwindigkeit meine Ausrüstung gelistet :-) Alles läuft! Neues dann aus Brüssel

19 January 2017

Der Countdown läuft. Gepäck ist eingecheckt. Equipment ist bereit. Unterlagen sind ausgefüllt. Transport ist organisiert. Spendengeschenke in letzter Minute sind auch noch dabei! Danke für all die lieben spontanen Spenden! Ghana ich komme :-)

18 January 2017

Vorübergehender Spendenlink!!! Imagefilm für mehr Spenden! https://www.leetchi.com/c/soziales-von-ghana-angel-soccer-academy Für den offizielle Link benötigen wir noch ein neues Dokument für 2017 vom Finanzamt. Wir hoffen dass es die nächsten Tage kommt :-) https://www.betterplace.org/de/organisations/15358-ghana-angel-soccer-academy-e-v
Am Freitag 20.01.17 ist es soweit. Abflug in Frankfurt. In Brüssel treffe ich mich mit Jan und wir werden von dort aus gemeinsam weiterfliegen nach Accra!
Ein Film mit Einblick in die Gelände der Academy und in das Leben der Jungs vor Ort. Bewegend, menschlich, authenthisch. Ziel des Filmes ist es noch mehr Spender und Spenden zu mobilisieren um das Projekt langfristig zu finanzieren und zu unterstützen.
Heute und morgen nochmal der letzte Einkauf... Reiseapotheke auffrischen... Vielleicht auch neue Sachspenden die ich mitnehmen soll...? Ich rufe mal besser die Fluggesellschaft an und bitte Sie mögliches Übergepäck für den Guten Zweck auf Ihre Kosten zu transportieren :-)

17 January 2017

VISUM IST ANGEKOMMEN. Es kann losgehen

16 January 2017

Danke an wundervolle, hilfsbereite Menschen und Freunde, die eine ganze Kiste Schuhe für die Kinder organisiert haben als Spende!

9 January 2017

Visum Antrag per Eilverfahren angefragt :-)
Das Ticket ist gekauft! Die Vorfreude ist groß!

7 January 2017

Die Impfung gilt als Pflicht für die Einreise, Zeit den Impfpass zu erneuern... Der alte Impfpass hat noch eine 4-stellige Postleitzahl :-)

3 January 2017

Scheinbar habe ich genau die richtige Karte gezogen für dieses Abenteuer :-)
Um was es geht: Liebe Freunde, Familie und Bekannte, herzlich willkommen bei dieser Spendensammelaktion! Es geht um einen Imagefilm für den gemeinnützigen Verein, der es sich zur Aufgabe macht, ghanaische Kinder von der Straße zu holen, Ihre fußballerischen Talente zu fördern und Ihnen eine Schulbildung, Unterkunft, Verpflegung und Kleidung zur Verfügung zu stellen. Das alles geschieht mit einem Maximum an Spaß! Eure Spende hilft den Kindern in Ghana eine bessere Perspektive zu bieten! Dieser Spendenaufruf von mir dient zur direkten Umsetzung eines Imagefilms! Mit nur einem Klick könnt Ihr Euch beteiligen. Gebt soviel Ihr möchtet. // Alle Bezahlungen sind sicher // mit SofortÜberweisung, VISA, Mastercard, Giropay oder ELV Ausgestattet mit Kameras, Stativ, Slider und Steadycam soll dem Betrachter ein Bild davon gegeben werden, was die Spende bewirkt. Die Schüler kommen im Interview zu Wort und erzählen wie sich durch die Hilfe der Academy Ihr Leben ändert.