Germany · 1 Days · 4 Moments · October 2017

Rangiswanger Horn - Ofterschwanger Horn


31 October 2017

Der Weg vom Rangiswanger zum Ofterschwanger Horn (1406 m) stellte sich aufgrund der Jahreszeit als sehr glatt (gefrorene Wege), matschig und rutschig dar. Nach mehrmaligen Beinahestürzen in den Matsch gelangten wir auf einen Waldpfad um das Sigiswanger Horn (1527 m) herum. Leider war dieser Weg sehr überfüllt, da viele „Wanderer“ die Möglichkeit in Anspruch nahmen mit dem Auto das Ofterschwanger Horn fast bis komplett nach oben zu erklimmen. Somit war das Gipfelkreuz am diesem ebenfalls gut besucht, wodurch wir uns die 10 min Aufstieg sparten. Der Abstieg verlief am Ofterschwanger Horn dann zunächst über die Skipiste bis man in einen schmalen Waldweg einbog, welcher dann über Serpentinen hinunter zur Teerstrasse führte. Von hier aus ging es, wie schon am Vormittag gelaufen, über den Tobelweg zurück zum Parkplatz in der Gunzesrieder Säge. Nach insgesamt 6 Stunden haben wir diese Route aufgrund des Abwechslungsreichtums zu unserer Favoritentour erkoren!
Der Ausblick vom Rangiswanger Horn ins Gunzesrieder Tal sowie den Grünten und Umgebung sind den Aufstieg wert. Oben angekommen gab es erstmals eine leckere und verdiente Brotzeit!
Durch einen guten Orientierungssinn auf den richtigen Weg gekommen, ging es auf dem Hörnerpanoramaweg weiter Richtung Gipfel. Es ist eine sehr abwechslungsreiche Route über Almwiesen, entlang kleiner Bäche sowie Tannenwäldchen, wobei man sich ins Zwergenland versetzt fühlte. Das letzte Stück zum Gipfel verläuft über einen Grat nach oben.
Vor uns liegen 682 hm. Der Startpunkt liegt am Parkplatz Gunzesrieder Säge (988 m) und unser Ziel ist das Rangiswanger Horn mit 1616 m. Über den Tobelweg führte die Route erstmals an einem Gebirgsbach mit schönen Wasserfällen und kleinen Hainen entlang. Auf einem kleinen Pfad über Holz- und Stahlbrücken gelangten wir zunächst auf eine Teerstrasse, leider ohne ausreichende Beschilderung, so dass wir zunächst auf gut Glück eine Richtung wählten.