Austria, Germany · 9 Days · 94 Moments · September 2017

Achims und Dagmars Lechweg


18 September 2017

Einen herzlichen Dank an alle, die uns unterwegs nett begrüßt haben, an alle die uns freundlich begegnet sind. Einen Dank für all die guten Tips und die leckeren Mahlzeiten. Einen ganz großen Dank an unsere treuesten Begleiter...
Nach 125,8 km endet eine wunderbare Reise, durchaus mit Anstrengungen jedoch mit vielen tollen Entdeckungen, großartige, bleibende Eindrücke und Erfahrungen. Es gab stille Momente und anregende Gespräche. Es war ungewohnt so zu reisen doch es war immer unsagbar schön mit eigener Kraft durch und mit der erhabenen, grandiosen Natur zu wandern. Kurzum: Es war ein großes Erlebnis!

17 September 2017

beeindruckt.
Überglücklich, stolz und...
Und das haben wir schon mal gesehen.
noch ein paar hundert Meter... und dann...endgültig geschafft!!!
doch dann einen letzten Blick hinüber nach Österreich...
Der Weg hält jedoch noch einige Überraschungen für uns bereit...
Noch einmal müssen wir hoch hinaus.
Bevor es zu den letzten paar Kilometer geht, erst einmal a bayrische Brotzeit!
Zwischenziel: WOW
Wir sind wieder auf heimatlichem Boden 🇩🇪
Tschüs Pension Leuptecht, auf nach Füssen unsere achte und letzte Etappe...
Nach unserem Frühstück geht es weiter.

16 September 2017

Heute unsere "Schonetappe"...gute Nacht und bis morgen.
Nun erst einmal Abendbrot.
Nach einem vorzüglichen Mittagessen und einen entspannenden Thermenbesuch noch Eindrücke von unserem kleinen Abendspaziergang.
Was macht man hier aus unserem kleinen, wilden Lech?
Tschüs Gasthof Kreuz...auf zur siebten Etappe.
Guten Morgen 🌞 Frühstück war super nun warten wir noch kurz und hoffen, dass es etwas aufhört mit dem Regen ☔️ und dann geht es weiter.

15 September 2017

Puuh...
und das war hier. Wir hatten vielleicht einen Hunger. Es war super lecker 😋!!!
bis zum Ende der bisher längsten Etappe (20 km 😤). Gleich erst einmal heiß duschen, einreiben und dann Abendessen...
Weiter geht's...
Mittagspause!
Unser Weg zur...
Begleitet wurden wir auch.
Tschüs Elmerhof. Auf zur sechsten Etappe.

14 September 2017

Nicht vergessen werden darf: Unsere Tagesleistung!!! Gute Nacht und bis morgen 🌙
nun dies...
Angekommen!!! Mal wieder eine heiße Dusche, viel Franzbrandwein, ein grandioses Abendessen...
Kurz vor unserem heutigen Tagesziel: Elmen
und einen kleinen Imbiss bevor es zur letzten Etappe von heute losgeht.
Eine "kleine" Erfrischung
dann haben wir eine Abkürzung genommen und siehe da, deshalb sollten wir da nicht lang gehen 🐂
Eindrücke vom Weg...
Auf zur fünften Etappe. Tschüss Grüner Baum 🌲
Auch Achim lebt gesund!!!
Guten Morgen 🌞

13 September 2017

Wie immer...und dann gute Nacht, bis morgen 💤💤💤
Essen war sehr lecker 😋 und das Tagesziel geschafft!!!
Nach der Sauna und einer heißen Dusche erst einmal Abendessen.
Geschafft. Wanderhotel grüner Baum.
weiter geht's...Ziel: Bach
und die andere Seite...
Hängebrücke in Holzgau...
Der Aufstieg zur Hängebrücke. Es geht sehr steil bergauf, Achim trägt meinen Rucksack 😤
Zwischenziel: Holzgau
Lech, Lech, Lech...
Tschüs Hotel Moosbrugger. Auf zur vierten Etappe...
Guten Morgen, es geht wieder los.

12 September 2017

Ach so...fast vergessen: Unsere Tagesleistung!!!
Bis morgen und gute Nacht 🌙💤😴
Nach einer heißen Dusche und mal wieder viel Franzbrandwein zum Einreiben nun unser Abendbrot, inkl. einer gewaltigen Kulisse von unserem Balkon.
Das haben wir uns nun verdient 😋
Angekommen in Steeg.
Geschafft!!!
und weiter geht's.
eine kleine Pause
Eindrücke vom Lechweg,
Tschüs Gehrnerhof. Auf zur dritten Etappe...
Guten Morgen 😃

11 September 2017

und nun ist Schluss...bis morgen.
Unsere Tagesleistung
Der Abschluss: Schmalzmousse mit Quittengelee
Vierter Gang: Bio-Rindfleisch mit Steinpilzen und Pfifferlingen, alles begleitet von selbstgebackenem Bio-Walnussbrot, aromatisiertem Zirbenwasser und einem Rosé vom Zweigelt
Dritter Gang: Zucchinisuppe mit Schnittlauchblüten
Zweiter Gang: Salat mit Balsamico und hausgemachtem Bio-Kürbiskernöl
Erster Gang: Kalbsfleischsalat
Der Lechweg: An unserem Fenster vorbei! Hier geht es morgen weiter aber gleich erst einmal: Abendessen!
Trotz ganzer Etappe (also Achim!) machen wir einen kleinen Nachmittagsspaziergang.
...Blick von unserem Balkon.
Unser Balkon,
Wir sind am Ende der 2. Etappe angekommen (ich auch, ha ha...).
mein Bein schmerzt und Achim geht alleine . Ich warte auf den Wanderbus und fahre zwei Haltestellen mit dem Bus. Wir treffen uns in Warth am Dorfplatz.
Tschüs Lech, auf zur nächsten Etappe...
Tschüs Försterhaus,
Guten Morgen, erst mal Frühstück.

10 September 2017

Unsere Tagesleistung, wow 😳, wir sind stolz auf uns ....morgen geht's weiter... bis morgen.
Abendessen und dann ist Feierabend.
So..., nach ein paar Bahnen im Pool, einer heißen Dusche und viel Franzbrandwein (zum Einreiben) sind wir wieder fit. Nun geht's zum Abendprogramm.
weiter geht's!
"Mittagspause" nach 12,2 km...
und weiter....
Der Weg...
Wir fangen an!
Blick von der Frühstücksterrasse. Das ist der Lechweg und das Ende unserer heutigen Strecke.
Guten Morgen, nach unserem Frühstück geht es gleich los mit unserer ersten Etappe. Das Wetter sieht allerdings nicht so einladend aus. Mal schauen...

9 September 2017

20:15: Wir hatten noch "Reste" vom Frühstück, welche wir zu einem Abendessen verarbeitet haben.
Heute morgen um 09:33 Uhr ging es per Zug ab Basel SBB los. Über Zürich und St. Anton erreichten wir pünktlich unseren Bus nach Lech am Arlberg. Nach einen kurzen Dorf-Spaziergang aßen wir köstlich in Hagen's Dorfmetzgerei. In unserer Pension zum Försterhaus konnten wir uns im Pool erfrischen um uns dann in freudiger Erwartung auf morgen in einem gemütlichen, rustikalem Zimmer für unsere erste Etappe morgen (14km) zu erholen.