Europe · 8 Days · 49 Moments · May 2017

Christine's Journi nach Ireland


15 May 2017

Heute besuchten wir noch das Papstkreuz/Papstbesuch 1979 im Phönixpark, der größten Parkanlage in einer Hauptstadt weltweit/800ha, doppelt so groß wie der Centralpark (für Theresa). Jetzt sind wir gleich in Vöcklabruck.

14 May 2017

Dann fuhren wir weiter zum Titanic-Center, wo daran erinnert wird, dass hier die Titanic gebaut wurde. Schließlich fuhren wir in die Innenstadt und machten in einem riesigen Einkaufszentrum Mittagspause. Auf dem Rückweg Rundfahrt 2. Teil und 3 Stunden Heimfahrt. Rest mündlich.
Im Garten des Schlosses muss der Legende nach immer eine Katze anwesend sein, damit das Castle sicher ist. Daher sind gleich neun versteckt, ein paar hab ich fotografiert.
Heute ging es nach Belfast: 3 Stunden hin, Stadtrundfahrt 1. Teil da gibts doch tatsächlich noch eine Mauer zwischen Katholiken und Protestanten, wenn man auch durchkann. Wir machten Halt beim Belfast Castle, von wo man Aussicht auf den Hafen und die Stadt hat.

13 May 2017

Bevor wir die Heimfahrt in das am Stadtrand gelegene Hotel antraten, genehmigten wir uns im Jugendstil-Lokal Café en Seine einen Irish Coffee
Toni blieb in der anschließenden Freizeit im Pubbezirk, ich machte mich auf zum berühmtesten Buch der Welt im Trinity-College auf: The Book of Kells aus dem 8. Jh., eine reich verzierte lat. Abschrift der vier Evangelien. Fotografieren war nicht erlaubt. Dann gingen wir noch durch den Long Room der Bibliothek mit 200000 antiken Büchern und sahen auch das Original der Harfe, die auf der Rückseite der irischen Münzen abgebildet ist.
Schließlich gingen wir noch zu Fuß durch die Stadt und lernten den berühmten Temple-Bar-Bezirk kennen: ein Lokal nach dem anderen und Mordswirbel!
Heute erkundeten wir Dublin, eine quirlige Stadt mit viel Verkehr und vielen Baustellen. Zunächst machten wir eine Stadtrundfahrt.
Und speziell für Toni fotografiert:
Molly Malone besuchten wir auch, deren Schicksal Gegenstand der inoffiziellen Hymne Irlands ist
Der Whiskydestillerie konnten wir nicht entkommen, sodass wir noch vor dem Mittagessen Teeling Whisky verkosten mussten (nach vorangehender Einführung in das Thema) Man sieht auch, was man aus Weinfässern, in denen Whisky gelagert wurde, machen kann (für Martin+Kathi)
Zuerst zu den berühmten Haustüren
Dann besuchten wir Oscar Wilde und Geburtshaus von außen
sowie die St. Patrick's Cathedral von innen.

12 May 2017

Jetzt sitzen wir bereits in Dublin und hoffen, dass es morgen nicht zu viel regnet
Heute waren wir zuerst in Adare bei Stroh gedeckten Häusern, anschließend machten wir in Limerick Station zum Mittagessen und Besichtigen der Kathedrale m. Leider lässt sich das Handy nicht mehr aufladen und daher geht grad nichts. Werde von Tonis Handy aus versuchen.
Hier noch ein paar Fotos vom Rock of Cashel
Die Saint Mary's Cathedral besitzt u. a. ein schönes Chorgestühl aus schwarzer Eiche und ein romanisches Westportal. Nach dem Lunch mit Chowder/Fischsuppe bzw. Fish & Chips führen wir weiter zum Rock of Cashel, ehemalige Kathedrale, Bischofssitz etc. mit restaurierter romanischer Kapelle. Da es da leider regnete, haben wir nur mir den Handys fotografiert, und bei beiden wurde der Akku leer.

11 May 2017

Berichtigungen: Darstellung des letzten...Oghamstein
Den Tag beendeten wir am kilometerlangen Sandstrand von Inn's Beach
Und dann besichtigten wir noch die Kilmalkedar Church, bzw. die Reste dieses romanischen Kirchleins mit Sonnenuhr, die keine ist (Keltische Darstelling des letzte Lebenstages Jesu, also Ölberggeschichte, und ein Ofhamstein. Wir sind auch durch das Ostfenster geklettert, denn da kommt man in den Himmel.
Blick auf vorgelagerte Inseln wie Blasket Island und auf die Gegend, in der der neue Starwars-Film gedreht wurde.
Von Dingle Town aus umrundeten wir die Inselspitze im Uhrzeigersinn, traumhafte Strände, Buchten, schroffe Felsen und wunderbare Landschaftsbilder begeisterten uns wirklich.Zahllose Fuchsienhecken, die erst im Aufblühen sind, prägen die Bilder.
Mittagspause machten wir in Dingle Town bei Fish bzw. Calamares and Chips und großer Hitze.
Anschließend besuchten wir in Annascaul das Memorial von Tom Crean, einem Antarktisforscher (u.a. mit Scott unterwegs), der in seinem Geburtsort ein Gasthaus gründete.
Thursday, May 11th, 2017 Heute stand der Fakultativausflug auf die Halbinsel Dingle auf dem Programm. Erster Fotostopp bei schönem Wetter auf die typisch irische Landschaft in der Gegend um Camp

10 May 2017

...und Muckross House und Park mit u. a. blühenden Rhododendronbäumen, Azaleen usw. War ein krönender Abschluss.
Der Killarney Nationalpark mit Ladies View
Den nächsten Stopp machten wir in Sneem, hübsche Häuschen und Gegend. Alle wollen was vom Tourismus haben.
Mittagspause war vor traumhafter Kulisse mit Blick auf Scariff Island. Dort sahen wir auch die Riesenrhabarberpflanze, die nichts mit Rhabarber zu tun hat.
Weiter ging es nach Waterville, wo schon Charlie Chaplin urlaubte - er war mit einer Irländerin verheiratet, der Tochter von Eugene O'Neill.
Weiter ging es nach Waterville, wo schon Charlie Chaplin urlaubte - er war mit einer Irländerin verheiratet, der Tochter von Eugene O'Neill.
Dann reisten wir weiter zu einer Hirtenhundevorführung. Die müssen auf Kommando die Schafe zusammen, auseinander, hinunter, hinauf etc. treiben. Wir erfuhren einiges über die verschiedensten Schafarten: das Irische Schaf für die Pulloverwolle, das Jakobsschaf mit vier Hörnern usw. Die Hunde sind Boarder Collies.
Heute stand der Ring of Kerry auf dem Programm. Es begann mit Dem angeblich besten Irish coffee.

9 May 2017

Zuhause angekommen, holten wir uns vor dem Dinner die Getränke, die kriegt man nämlich nicht bei Tisch!
Dann ging es an den Strand von Lahinch, wo wir Mittagspause machten. Atlantik 16 Grad.
Jetzt kommen Toni-Fotos inkl. Harfenspielerin an den Cliffs
Anschließend fuhren wir zuerst über Land und dann die Atlantikküste entlang zu den Cliffs of Moher, tolle über 200m steil ins Meer abfallende Felsen.
Tuesday, May 9th, 2017 Heute starteten wir am Morgen von Tralee und fuhren mit dem Bus nach Tarbert, von dort ging es mit der Fähre über den Shannon nach Killimet

8 May 2017

Danach nur ein kleiner Rundgang für den ersten Eindruck von Tralee. In die Pubs schmeißen wir uns erst morgen.
Das Abendessen in Tralee/The Ashe Hotel schon um 19h Ortszeit, also bei euch 20h haben wir grad noch erwischt. Dabei mussten wir gleich Guinness bzw, Smithwick verkosten.
Dann saßen wir endlich im Flugzeug, da war es schon nach 16h.
Leider sitzen wir in Hösching fest, die Maschine wird erst für 15:30 erwartet