North America, Europe · 24 Days · 32 Moments · July 2018

Braunis go America


27 July 2018

Ein traumhafter, unvergesslicher Urlaub ist zu Ende. We are back!

25 July 2018

Nach dem gestrigen, sonnigen Tag in NY, war heute ein regnerischer Tag angesagt. Vormittags erkundeten wir Uptown mit Central Park, Columbus Circle und diverse Museen. Am Abend ging es noch nach Brooklyn.

24 July 2018

New York City bei Nacht: Korea BBQ, Shopping, Time Square
New York City One World Observatory
New York City Downtown
New York City Staten Island Liberty Statue

21 July 2018

20 July 2018

Freitag sind wir in Idaho Falls angekommen und von unseren amerikanischen Freunden sehr herzlich aufgenommen worden. Gleich ging es Richtung Yellowstone Nationalpark wo wir zu den Mesa Falls wanderten und am Abend im Playmill Theatre eine Disney Musical Aufführung sahen. Nach einer Nacht in der Cabin ging es Samstag Früh in den YNP wo wir einen wundervollen Tag verbrachten. Wir sahen jede Menge Tiere u.a. Grizzly Bären, Buffalos, Elche und viele mehr. Dazu beeindruckende Landschaften mit Geysiren, Wasserfällen und Felsschluchten. . . . On friday we arrived in Idaho Falls and were warmly received by our American friends. Right away we made our way up to Yellowstone National Park where we were able to see Mesa Falls. In the evening we went to see a play at the Playmill Theatre. After a night at the Cabin near Yellowstone we went to the Park where we were able to see many animals e.g bears, buffalos, mooses and also impressive sceneries like Geyser, waterfalls and cliffs.

19 July 2018

Salt Lake City, Utah
Weiter gehts in den mittleren Westen der USA nach Salt Lake City in Utah. Heute besuchten wir den Antelope Island State Park direkt am Salzsee. Ein beeindruckendes Naturschauspiel. Bisons haben wir auch gesehen. . . . Today we were in Salt Lake City, Utah. We went to Antelope Island State Park directly located at the Salt Lake - which is a beautiful park. We also got to see many bison there.

17 July 2018

Heute haben wir zu Fuß noch weiter die Stadt erkundet. Nach einem Frühstück in einer Donut-Bäckerei sind wir nochmals zum Pier, haben Alcatraz besucht, weiter zu Chinatown, Financial District und Union Square. . . . Today we explored more of the city San Francisco. After breakfast in a Donut Shop we made our way back down to the Piers from where on we visited Alcatraz, Chinatown, the Financial District and Union Square.
Am zweiten Tag in San Francisco haben wir Alcatraz besucht. Sehr beeindruckend aber gleichzeitig auch beklemmend. Ein absolutes Muss in SF. . . . On our second day in San Francisco we visited Alcratraz. It was very interesting but at the same time also very thought-provoking. A absolute must in San Francisco.

16 July 2018

Erster Tag in San Francisco. Da wir vor 5 Jahren bereits hier waren, haben wir heute einmal die äußeren Stadtteile besichtigt: Golden Gate Park, Sea Cliff, Golden Gate Bridge natürlich und Presidio. Dabei haben wir einen Special Place entdeckt, die Lucas Filmstudios. Yoda, Darth Vader und Co lassen grüßen. Danach ging es zum Walt Disney Family Museum, Lombard Street und Pier 39. Das Schoko- und Eisparadies Ghirardelli durfte auch nicht fehlen. . . . Today was the first day in San Francisco. As we were already in San Francisco once 5 years ago we just visited some sight on the outer part of the city: Golden Gate Park, Sea Cliff, Golden Gate Bridge and of course the Presidio. We even found a hidden gem - the Lucas Filmstudios. There it was possible to pose for fotos with Yoda, Darth Vader and Co. After that we made our way to the Walt Disney Family Museum, Lombard Street and Pier 39. Of course we also had to make a stop at the chocolate paradise Ghirardelli.

14 July 2018

Nach der Regenwalddusche am Vormittag haben wir Pearl Harbor besucht. Sehr beeindruckend. Danach sind wir auf den Hausberg, oder besser Hausvulkan, den Diamond Head. Die Belohnung war ein atemberaubender Ausblick auf Honolulu. Nach einer Stärkung durfte natürlich die Kamehameha-Statue und das Rathaus nicht fehlen. Hawaii-5O lässt grüßen. . . . After a surprising shower in the rainforest we went to see Pearl Habor which was really impressive. After that we made our way up Diamond Head, the volcano of Oahu which had an amazing view. Last but not least after getting a little something to eat we visited the statue of King Kamehameha. Greetings from Hawaii-Five-O.
Deswegen heißt es „Regenwald“. Nass bis auf die Socken. That‘s why you call it „Rainforest“.

13 July 2018

Zweiter Tag auf der Insel Kauia mit einem Relaxing-Day. Unweit von der Anlegestelle gab es einen schönen Strand wo auch die berühmten Foodtrucks nicht fehlen durften. Nach einem kleinen Shaved-Ice 😊, ging es dann auch schon weiter. Der Kapitän fuhr noch die „Na Pali Coast“ an, einer der - von National Geographic gewählten - 50 schönsten Plätze der Erde. . . . Today was the second day on the island of Kauai which we enjoyed by just relaxing on the beach nearby the port. Of course as at every beach in Hawaii there were many of the famous food trucks. After a little stop to get a „small“ shaved ice we made our way back to the ship. Last but not least the captain of the ship decided to go the long way round and visit the Na Pali Coast - one of the 50 most beautiful places in the world, according to National Geographic.

12 July 2018

Erster von zwei Tagen auf der Insel Kauia. Und auch diese ist wieder ganz anders. Zuerst sind wir zum Waimea Canyon, der auch Grand Canyon des Pazifiks genannt wird. Danach zum Salzwassergeysir Spouting Horn. Nach einer Strandpause in Poipu haben wir uns auf den Weg zu zwei Wasserfällen gemacht: den Opaekaa Fall und den Wailua Falls. . . . Today was the first of two days on the island of Kauai and just like every day on this cruise this one was an adventure too. Our first stop was the Waimea Canyon - also called the Grand Canyon of the Pacific Ocean. After that we made our way to the geysir Spouting Horn. Last but not least after a little break on the beach we went to see two waterfalls: Opaekaa Falls and Wailua Falls.

11 July 2018

Heute waren wir den zweiten Tag auf Big Island, auf der Westseite in Kona. Im Gegensatz zum gestrigen Teil in Hilo, wo es viel Regenwald und Wasserfälle gibt, ist es hier trockener und es gibt viele Strände. Zuerst fuhren wir aber zur Greenwell Kaffeeplantage, wo der Kona Coffee hergestellt wird. Danach ging es zu mehreren einsamen Traumstränden, die an wunderschöne Lavafelder grenzen. Meistens sind diese in Hotelanlagen und Beachclubs eingebettet, aber trotzdem oft frei zugänglich. PS: tut mir echt leid, dass wir so viele Strandfotos posten, aber so sieht es hier nun einmal aus 😎😊 . . . Today was our second day on Big Island - this time on the western side, in Kona. In contrary to Hilo which is full of rain forests and waterfalls, Kona is more dry and has many beautiful beaches. Our first stop was the Greenwell Coffee Farm. Afterwards we made our way down to a few of the beautiful beaches. Sorry for posting so many pics of beaches but thats just how it looks here.

10 July 2018

Der Kapitän hat einen extra Umweg in die Nähe des Vulkans gemacht. Am ersten Foto sieht man rechts schön den Beginn des Lava-Flows. Am zweiten Foto den Eintritt ins Meer. Sieht live in natura natürlich viel gewaltiger aus und war ein spektakuläres Erlebnis. . . . The captain of the ship decided to go the long way round so we would be able to see the volcano. On the first picture you can see the flow of the lava - on the second one how it flows into the ocean. Of couse in person it is more of a unique and spectacular experience.
Heute sind wir am ersten Ziel auf Big Island, Hilo, angekommen. Mit dem Auto ging es zuerst zur Macadamia-Nuss-Farm. Dann über Coconut Island zum ersten Wasserfall, den Rainbow Falls. Anschließend in den Akaka State Park, wo der Wasserfall länger fällt als bei den Niagarafällen. Leider können wir den Kilauea Vulkan nicht besichtigen, da dieser ja bekannterweise ausgebrochen und sehr aktiv ist. . . . Today arrived on Big Island in the city Hilo. Our first stop was the Macadamia-Nut farm. After we made another stop at Coconut Island we made our way to the first waterfall - Rainbow Falls. Last but not least we visited the Akaka State Park which has waterfalls even longer than the Niagara Falls. Sadly we weren‘t able to visit the Kilauea volcano as it is very active - as you might know.

9 July 2018

Den zweiten Tag auf Maui sind wir auf die Westseite der Insel gefahren. Zuerst zum Nakalele Blowhole. Das ist ein natürlicher Geysir, wo das Meerwasser im Sekundentakt über 30 Meter in die Höhe „explodiert“. Am Rückweg haben wir das Meer an einem der wunderschönen Strände auf dieser Seite der Insel genossen. Nach einem Zwischenstopp in Laihana, wo auch die hawaiianische Spezialität Shaved-Ice nicht fehlen durfte, sind wir noch ins Iao Valley gefahren, welches mit steilen Hängen umrahmt ist. Heute gehts mit dem Schiff weiter nach Hilo auf Big Island. . . . During our second day in Maui we made our way to the west side of the island - first stop was the Nakalele Blowhole. This blowhole is a naturally ocurring geysir exploding 30m into the air every few seconds. On our way back we enjoyed one of the beautiful beaches of the island. After a quick stop in Lahaina and enjoying the speciality Shaved Ice, we made our way to Iao Valley which is framed by very steep cliffs.
Lunch

8 July 2018

Heute Sonntag waren wir den ersten von zwei Tagen auf der Insel Maui. Es ging zuerst in den Süden zu wunderschönen Stränden und Orten wie Bigbeach in Makena nach Wailea und Kihei. Nach einer Stärkung mit einer hawaiianischen Spezialität, dem Poke, ging es gegen Osten auf den Krater Haleakala. Wir wollten eigentlich den Sunset erleben, allerdings hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Auf 3055m Höhe kann das schon mal passieren. . . . Today, Sunday was the first of two days on the island of Maui. Our first destinations were the beautiful beaches in the South like Makena, Wailea and Kihei. After a great meal of the Hawaiian speciality Poke we made our way up to Haleakala. We planned on watching the sunset but at a height of 3055m the weather isn't really steady and all we saw was fog.

7 July 2018

Los gehts mit der Kreuzfahrt auf der Pride of America. Wir werden die Inseln Maui, Big Island (mit Kona und Hilo) sowie Kauia besuchen, überwiegend auch mit Overnight, was uns viel Zeit für Besichtigungen gibt. Wie der Name schon sagt ist das Schiff sehr amerikanisch, was man auch überall am Interieur bemerkt.

6 July 2018

Was war das heute für ein Traumtag. In der Früh haben wir uns einen Mietwagen geschnappt und sind um die Insel gefahren. Begonnen haben wir an der Hanauma Bay, einem wassergefüllten Krater. Gleich daneben befindet sich ein Naturschauspiel, eine Höhlenfontaine. Der erste Strand war der Sandybeach, wo heute meterhohe Wellen das Baden unmöglich machten. Den ersten Beach-Stopp legten wir am Kailua Beach ein. Ein traumhafter, kilometerlanger Sandstrand. Einfach herrlich. Weiter ging es zum Byodo-in-Tempel und anschließend zum Kualoa Regional Park, wo viele Szenen zum Film Jurassic Park gedreht wurden. Vorbei am Wameia Beach haben wir noch die größte Ananas Plantage, die Dole Plantation, besucht. Zum Abschluss gab es noch fantastisches Ananaseis. Die Insel bietet so viel: Strände, Regenwald, Naturschauspiele … ein Traum. Schön, dass wir nächsten Samstag noch einen Tag hier verbringen können. Morgen gehts einmal auf das Kreuzfahrtschiff „Pride of America“. Aloah!
Frühstück am Strand 😊

5 July 2018

Erster Eindruck … 😄 Fantastisch. Nach guten 5:30h Flug von L.A. sind wir in Honolulu auf Oahu angekommen. Nach dem Checkin im Hotel sind wir gleich zum Waikiki Strand und haben das warme Meer genossen. Morgen gehts mit dem Auto um die Insel

4 July 2018

Amerikanisches Essen am Unabhängigkeitstag
Viele bekannte Kinofilme werden hier präsentiert und die Rides sind fantastisch. Auch gibt es drei interessante Shows. Das letzte Bild stammt von der Waterworld-Show, wo wir waschelnass geworden sind 😄
Was für ein Erlebnis. Wir waren zum ersten Mal in einem amerikanischen Vergnügungspark und waren hellauf begeistert. Wir haben ALLE Attraktionen gemacht. Alles so professionell aufgebaut.

3 July 2018

Mit so einem Board-Service verging die Zeit wie im „Flug“. Nach gut 12 Stunden sind wir relativ flott durch die Emigration gekommen. Die Fahrt zum Hotel war allerdings mühsam. Nicht verwunderlich bei 7-spurigen Autobahnen (in jede Richtung) und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 15 kmh. Jetzt haben wir uns noch ein paar Stunden am Pool munter gehalten um in einen Rhythmus zu kommen. Morgen gehts in die Universal Studios in Hollywood.